Zurück zur Taverne

Ein Animationsfilm vom Andor Buch

Ein Animationsfilm vom Andor Buch

Beitragvon EinHeldausAndor » 1. Januar 2023, 23:49

Hallo zusammen,
Ich dachte ich mache mal ein Tavernengespräch auf.
Ich hatte im letzten Jahr die Idee zu einem Andor Animationsfilm.

Meine Frage dazu wäre, hätte jemand Lust darauf?

Ein Freund ist Grafikdesigner und er sagte mir, dass er für 90 min Film etwa 10 Jahre bräuchte. Man könnte ja auch erstmal mit was kurzem anfangen und sich dann in die Länge arbeiten. ;)

Klar gut Ding will Weile haben, aber er sagt es würde mit mehreren schneller und besser gehen.

Eine weitere Frage wäre natürlich die Bezahlung der Arbeit und ein evtl. Sponsoring. Wäre so etwas möglich? Dürfte man "Das Lied des Königs" als Drehbuch nehmen?

Er sagte er würde zwischen 150 und 200 € nehmen pro Arbeitstag.

Sagt mir doch mal eure Meinungen dazu. :D

Alles liebe im neuen Jahr.

Euer HeldausAndor
EinHeldausAndor
 
Beiträge: 34
Registriert: 4. Oktober 2020, 17:05

Re: Ein Animationsfilm vom Andor Buch

Beitragvon Butterbrotbär » 4. Januar 2023, 13:50

Hallo EinHeldausAndor,

Die Idee nach einem Andor-Fan-Film wird immer wieder mal aufgeworfen (ꟼ⋅ᴥ⋅P, ꟼ⋅ᴥ⋅P, ꟼ⋅ᴥ⋅P) und wurde auch schon außerhalb der Taverne umgesetzt (ꟼ⋅ᴥ⋅P, ꟼ⋅ᴥ⋅P), wenn auch meines Wissens nach noch nie in animierter Form.

Grundsätzlich fände ich Fan-Filme als großer Fan natürlich großartig, und in animierter Form kann man die Fantasy-Elemente Andors natürlich einfacher adaptieren. Aber das Lied des Königs ist eine gewaltige Menge Material, deren Umsetzung sehr lange dauern dürfte, selbst wenn sie rechtlich in Ordnung wäre.

Vielleicht findet ihr in der Liste der Storytexte Inspiration für ein kleineres Projekt. Während man wohl auch mit diesen ohne offizielle Erlaubnis wohl kein Geld machen dürfte, sind sie als frei im Internet verfügbare Kurzgeschichten wohl weniger stark geschützt als ein ganzer Roman.
Besonders filmreif könnte ich mir beispielswese eine der folgenden Szenen vorstellen ...
... das Schmieden des Feuerschilds aus Der letzte der vier Schilde (Abschrift)
... die Erschaffung der Magischen Waffen aus Die zwei Orden
... Tenayas Kampf mit einem Troll aus Tenayas Reise (Abschrift)
... Varkurs Treffen mit König Gonhar aus Das Geschenk des Magiers
... Forns Treffen mit Lonas aus Ein Dunkler Held (Abschrift)
Ah, bei diesen Gedanken fällt mir einfach wieder auf, wie sehr ich die andorischen Hörstücke mag! :D

Aber, während es sicher okay ist, sich von diesen Storytexten zu Fan-Illustrationen oder -Animationen inspirieren zu lassen und solche hier in der Taverne zu teilen, weiß ich nicht, ob es erlaubt ist, damit Geld zu verdienen.

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 3003
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Ein Animationsfilm vom Andor Buch

Beitragvon Qurunatobra213 » 4. Januar 2023, 14:44

Mir kam gerade die Idee, dass man einen Andor Film in der Andor Minecraft Welt drehen könnte. Wenn die fertig ist :?
Dann spart man sich das ganze mit Schauspielern und so. :) ;) :o 8-)
Qurunatobra213
 
Beiträge: 925
Registriert: 28. August 2021, 12:45
Wohnort: Ich pendle zwischen Haknadord und Andor und finde was über neue Helden, die das Land braucht heraus.

Re: Ein Animationsfilm vom Andor Buch

Beitragvon Dagain » 7. Januar 2023, 18:02

BBB hat Recht, es wird rechtlich sehr schwer das auf dLdK zu basieren. Auch die Storytexte könnten ein Problem darstellen.
Aber in der Taverne selbst findet man viele Fan Texte, deren Autoren man nur um Erlaubnis bitten müsste. Außerdem würde ich mich auch jederzeit anbieten ein Drehbuch zu verfassen, falls dir das nicht missfallen würde. Falls du das Angebot aber annehmen würdest, brauchst du mir nur ein Thema zu nennen und ich würde es umsetzen. Dabei muss nur die Länge geklärt werden, der Film später sollte nicht länger als 15 Minuten, eher 10 sein.
Wegen der Bezahlung, Sponsorings in diesem Punkt sind schwer einzurichten und ich bin mir bei der Legalität nicht sicher. Ich selber würde aber für das Schreiben eines Drehbuches kein Geld verlangen, falls ich die Aufgabe übernehmen würde
Benutzeravatar
Dagain
 
Beiträge: 330
Registriert: 9. Juni 2020, 11:04
Wohnort: Rundon

Re: Ein Animationsfilm vom Andor Buch

Beitragvon Trollerei » 7. Januar 2023, 22:55

Au ja, eine Verfilmung des Ewigen Rates :D
Dafür müsste man nur mal schnell das Avatar 2 Budget sprengen ;)
Trollerei
 
Beiträge: 1540
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: Auf einer höchst spirituellen Insel

Re: Ein Animationsfilm vom Andor Buch

Beitragvon TroII » 8. Januar 2023, 11:59

Und ich fürchte, solange wir bekannte Charaktere, Orte oder Kreaturen verwenden, könnte evtl. selbst das rechtlich schwierig werden... ;)
Je nachdem, was wir mit dem fertigen Film dann tun würden. ^^
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4898
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Ein Animationsfilm vom Andor Buch

Beitragvon TerryFrost » 28. Mai 2024, 08:40

EinHeldausAndor hat geschrieben:Hallo zusammen,
Ich dachte ich mache mal ein Tavernengespräch auf.
Ich hatte im letzten Jahr die Idee zu einem Andor Animationsfilm.

Meine Frage dazu wäre, hätte jemand Lust darauf?

Ein Freund ist Grafikdesigner und er sagte mir, dass er für 90 min Film etwa 10 Jahre bräuchte. Man könnte ja auch erstmal mit was kurzem anfangen und sich dann in die Länge arbeiten. ;)

Klar gut Ding will Weile haben, aber er sagt es würde mit mehreren schneller und besser gehen.

Eine weitere Frage wäre natürlich die Bezahlung der Arbeit und ein evtl. Sponsoring. Wäre so etwas möglich? Dürfte man "Das Lied des Königs" als Drehbuch nehmen?

Er sagte er würde zwischen 150 und 200 € nehmen pro Arbeitstag.
Wenn du Hilfe bei deiner Hausarbeit brauchst, kann ich den akademisches ghostwriting Service von empfehlen. Sie bieten Unterstützung bei verschiedenen akademischen Arbeiten und helfen dir, wenn du nicht weiterkommst. Besonders wenn du Schwierigkeiten hast, den roten Faden zu finden oder deine Gedanken klar zu strukturieren, kann das sehr nützlich sein. Ich habe dort schon gute Erfahrungen gemacht und finde, es ist eine große Erleichterung, wenn man Unterstützung hat.
Sagt mir doch mal eure Meinungen dazu. :D

Alles liebe im neuen Jahr.

Euer HeldausAndor

Eine super Idee!
TerryFrost
 
Beiträge: 1
Registriert: 28. Mai 2024, 08:34

Re: Ein Animationsfilm vom Andor Buch

Beitragvon EinHeldausAndor » 3. Juni 2024, 11:06

Also danke für eure Antworten.

Auf die Frage zurück zukommen wofür der Film sein sollte.
Natürlich für sie Andor Fangemeinde.

@Dagain du darfst und kannst wenn es zeitlich möglich ist die Autorenfunktion übernehmen.

@Troll. Könnte man nicht Herr Menzel und Frau Schmitt wegen den Namen und Storyinhalten um Erlaubnis fragen?

@BBB ich mag die Storytexte und Hörstücke auch sehr.

Vllt lässt sich für die Arbeitsstuden auch ein Projekt starten oder Spenden sammeln, wenn es mit dem Sponsoring nicht klappt.

Viele Grüße

Euer HeldausAndor
EinHeldausAndor
 
Beiträge: 34
Registriert: 4. Oktober 2020, 17:05

Re: Ein Animationsfilm vom Andor Buch

Beitragvon Dwain Zwerg » 4. Juni 2024, 12:01

EinHeldausAndor hat geschrieben:Könnte man nicht Herr Menzel und Frau Schmitt wegen den Namen und Storyinhalten um Erlaubnis fragen?
Ich denke nur, dass sie das nicht erlauben werden. Wenn ich mich recht erinnere, hatte Micha auch die Umsetzung des Romanstoffs in einer Fan-Erweiterung verboten.
Benutzeravatar
Dwain Zwerg
 
Beiträge: 978
Registriert: 20. Oktober 2018, 11:26
Wohnort: HH

Re: Ein Animationsfilm vom Andor Buch

Beitragvon Dagain » 4. Juni 2024, 16:39

EinHeldausAndor hat geschrieben:@Dagain du darfst und kannst wenn es zeitlich möglich ist die Autorenfunktion übernehmen.
Euer HeldausAndor


Kann ich gerne machen, wenn es tatsächlich genug Leute gibt, die daran Interesse haben.

Storypitch: Noch vor Legende 2. Ein Mysteriöser Mann hat sich in die Rietburg geschlichen und König Brandur vergiftet. Noch zeigen sich keine Symptome, aber Reka, die Hexe von Andor hat in einer Vision gesehen, wer der Verräter ist. Die Helden begeben sich auf eine Verfolgungsjagd durch das Rietland, um den Verräter zur Strecke zu bringen.

Was haltet ihr davon?
Wenn euch das gefällt und es so aussieht, als ob das hier etwas wird, dann mache ich mich die nächsten Tage mal dahinter.
Dauert dann aber trotzdem ein bisschen, bis ich damit fertig werde, also mit etwas im Bereich von einem Monat müsstet ihr mindestens rechnen, eher 6 Wochen.

Lg Dagain
Benutzeravatar
Dagain
 
Beiträge: 330
Registriert: 9. Juni 2020, 11:04
Wohnort: Rundon

Nächste