Zurück zur Taverne

Interview: Jens Baumeister und Timo Grubing

Interview: Jens Baumeister und Timo Grubing

Beitragvon Garz » 1. Dezember 2022, 10:53

Hallo liebe Andori,

ich hoffe euch geht es gut. Erst kürzlich hatte ich zwei ganz besondere Gäste hier in der Taverne von Andor. Jens Baumeister und Timo Grubing! :D Die Macher der Andor Graphic Novel "Varkurs Erwachen". Tja, da konnte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, sie ein bisschen über ihr Werk zu befragen. Am Schluss konnte ich sogar noch einen anderen wichtigen Charakter der Andor Welt für ein Sequel ins Spiel bringen ... :mrgreen:

Viel Spaß beim Lesen!

Andor_BildTimo+Jens.jpg


Garz: Lieber Jens, lieber Timo, toll, dass ihr da seid. Was möchtet ihr trinken?
Jens: Ich wäre ja mal neugierig auf die Wirkung des Tranks der Hexe, aber ich hab nicht viel Gutes über seinen Geschmack gehört. Insofern bleibe ich zur Sicherheit lieber beim Wasser.
Timo: Danke für die Einladung. Gemütliche Taverne. Dann probiere ich doch mal einen Becher von eurem besten frischgezapften Pils, um die Zunge zu lockern!

G: Prost! Ich freue mich riesig, dass ihr hier vorbeigekommen seid. Mögt ihr unseren Tavernen-Gästen kurz etwas über euch und eure Arbeit erzählen? Was macht ihr sonst so, wenn ihr nicht gerade eine grandiose Graphic Novel über einen gewissen Dunklen Magier entwickelt?
J: Ideen für andere grandiose Graphic Novels entwickeln? ;) Nein, im Ernst: Ich bin gelernter Drehbuchautor, schreibe aber seit knapp 10 Jahren vorwiegend Kinder- und Jugendbücher. Bei Kosmos gibt es von mir die Andor Junior-Reihe (derzeit zwei Bände, der dritte kommt im nächsten Jahr), außerdem bisher vier EXIT-Bücher und eine EXIT-Graphic Novel mit Zeichnungen von Hanna Wenzel. (Da kommt im nächsten Frühjahr auch eine zweite.)
T: Ich hab Design studiert und arbeite seit knapp 10 Jahren vor allem im Kinder- und Jugendbuchbereich, gestalte und illustriere dabei Buchcover. Ausreißer in den eher düsteren Comicbereich hab ich vor 4 Jahren mit meinem ersten, selbst geschrieben Langcomic „Don't Touch It!“ unternommen. Ansonsten gestalte ich hin und wieder auch Gesellschaftsspiele, was ja dann irgendwie den Bogen zur Andor-Graphic Novel schlägt.

G: Cool! Da kann man schon von Traum-Jobs sprechen, oder? Was mich ganz besonders interessiert, lieber Timo, wie lange dauert es so eine Comic-Seite zu zeichnen?
T: Ja, ich spreche definitiv von Traumjob, weil es einfach nichts besseres gibt, als sein Hobby und seine Leidenschaft zum Beruf zu machen (deswegen nenn ich das „Illustrieren“ auch nicht Beruf, sondern eher „Hobby mit nettem finanziellen Nebeneffekt“ oder so :D).
Und puh! Genaue Stunden zu nennen find ich immer schwierig, da ich nie die Zeit stoppe. Und jede Doppelseite ist auch was die Details und Action und Planung anbelangt sehr unterschiedlich. Zuerst zeichne ich das ganze Comic ja als Storyboard, danach geht es an einen detaillierten Entwurf, der dann getuscht und am Ende digital mit Graustufen überzogen wird. Also sehr viele Einzelschritte, die das finale Ganze ergeben. Deswegen meine Antwort: 6 Stunden und 24 Minuten.


G: Und wie kam es dazu, lieber Jens, dass Du Dir ausgerechnet den finstersten Typen Andors als Hauptfigur Deiner Geschichte ausgesucht hast?
J: Das ergab sich in Absprache mit der Redaktion im Verlag. Als klar war, dass wir eine Graphic Novel zu Andor machen wollten, habe ich gemeinsam mit der zuständigen Redakteurin verschiedene Möglichkeiten in Betracht gezogen, aber schnell gemerkt, dass wir alle die Frage spannend fanden, wie und warum Varkur zu dem wurde, der er ist. Da gibt es zwar in den bestehenden Andor-Medien schon einige Informationen, aber es war noch Platz für mehr. Und es reizte mich, die Geschichte zu großen Teilen aus seiner Perspektive zu erzählen. Die wenigsten Schurken starten ja mit dem Vorsatz, etwas Böses zu tun. Es ist ein langer Weg vom unschuldigen Kind zum finsteren Magier. Mich interessierte, ab wann und wie Varkur für sich selbst an den Punkt kam, an dem er die Skrupel verlor, Böses zu tun.

G: Ich bin begeistert. Für alle, die die Graphic Novel noch nicht gelesen haben sei erwähnt, dass sie sich wirklich perfekt in die bisherige Geschichte einfügt. Und das meine ich nicht nur bezogen auf die Story, sondern auch die Illustrationen. Wer sich z.B. den Baum der Lieder näher anschaut erkennt die Löschfässer aus "Das Lied des Königs". Und sogar die drei Mächte des Meeres tauchen in der Geschichte auf. Wie habt ihr das alles so gut hinbekommen?
J: Erst einmal intensive Recherche, sowohl in den Texten der Bücher und Spiele als auch hier im Wiki. Letzteres ist wirklich eine unschätzbare Hilfe gewesen – besonders wenn es um Dinge wie etwa die Anzahl der Finger eines Skrals ging. (Timo wird sich leidend daran erinnern… :lol: ) Daneben konnten wir aber auch direktes Wissen aus der Fan-Gemeinde anzapfen. Zum Beispiel haben wir uns direkten Rat geholt, um keine Fehler mit dem Alter der Figuren oder dem Bauzustand der Rietburg zu machen. Und es hat sich, glaube ich, gelohnt. Inzwischen wurden schon einige unserer so eingebauten Details hier im Forum entdeckt.
Der Auftritt der Mächte des Meeres ist übrigens ursprünglich dem Zufall geschuldet. Ich suchte nach einer dramatischen Szene, die sich auf dem hadrischen Meer abspielen konnte, um dann zur „Titel-Einblendung“ überzuleiten. Wegen der Vergangenheit von Varkurs Familie boten sich die Mächte des Meeres da schnell an. Und als ich ein bisschen überlegte, wie sie wohl auf einen bewusstlosen Varkur in einem kleinen Boot reagieren würden, und wie sie darüber sprechen würden, ergab sich daraus fast von selbst die Eröffnungssequenz. Immer noch eine meiner zwei Lieblingsszenen aus dem Buch. Die andere ist die nächtliche Begegnung an der Taubrücke.

T: Ich muss gestehen, dass ich vom Verlag angefragt wurde, ob ich Bock auf eine Andor-Graphic Novel hätte. Leider bin ich kein Gesellschaftsspieler (Asche auf mein Haupt ... ich hoffe, ich werde nicht direkt aus der Taverne geschmissen ... Der Türsteher-Skral guckt schon so komisch :? ), aber das Universum, die Charaktere und Monster haben mich direkt getriggert, mich im Fantasy-Comic-Bereich zu versuchen! Ich hab mich dann natürlich auch sehr in die Welt reingelesen, war aber sehr auf Jens‘ Fachwissen angewiesen, der mir da sehr zu Seite stand. Und mich auch hin und wieder auf die Anzahl der Finger eines dahergelaufenen Skrals hingewiesen hat! Danke dafür! Solche Details sind für ein stimmiges Univers ja mehr als wichtig! Genauso wie die besagten Fässer am Baum! Die Liebe für die Details ging am Ende so weit, dass ich in letzten Korrekturschleifen die genaue Position des Sonnenaufgangs noch leicht verändert hab, um die genaue Laufrichtung korrekt den Himmelsrichtungen anzupassen. Wenn schon, denn schon :)

G: Irre! Ich danke euch sehr für die Einblicke in euer Schaffen! Und das tun sicher auch die vielen lieben Andori, die hier zuhören. Apropos Andori: Auf der SPIEL' 22 in Essen wurde die Graphic Novel erstmals veröffentlicht! Bei eurer Autogrammstunde konntet ihr sicher viele Andori kennenlernen. Wie war das für euch?
J: Wunderbar! Das war das erste Mal, dass ich direkten Kontakt zu Andor-Fans hatte, und alle waren wirklich super nett. Besonders schön fand ich die Mitbring-Aktion, die hier im Forum organisiert worden war, und wir haben uns auch wirklich Mühe gegeben, dass alle Interessierten ein signiertes Bonus-Comic bekommen haben. Und ich hoffe sehr, dass sich die Gelegenheit dazu bald mal wieder ergibt – es hat echt Spaß gemacht!
T: Ging mir genauso! Auch als Noob kann ich sagen, dass es eine wirklich super nette Community ist! Und an sich ist es ja immer nett, wenn man mal weg kommt vom Zeichentisch und die Leute treffen darf, die Interesse an unserem Geschreibe und Gemale haben! Danke dafür!

G: Ja, das ist schon eine wirklich tolle Community. Und in dessen Namen sage ich euch ganz lieben Dank, dass ihr euch die Zeit für uns genommen habt, lieber Timo, lieber Jens. Alles Gute für euch! Ach übrigens, falls ihr über eine weitere Graphic Novel nachdenkt: Ich bin auch ein ziemlich bekannter Typ in Andor und ich habe auch eine tierisch dunkle Seite! Also wie wär's?
J: Äh, ich glaub, ich muss gerade mal ganz schnell los und noch was erledigen … :D
T: Also ich hab hier gerade n neues Bier stehen und zufällig 120 Blatt Papier dabei. Los geht’s! :P
Benutzeravatar
Garz
Site Admin
 
Beiträge: 145
Registriert: 7. November 2014, 13:05

Re: Interview: Jens Baumeister und Timo Grubing

Beitragvon Phönix » 1. Dezember 2022, 11:14

Tolles Interview, leider konnte ich mir noch nicht die Graphic Novel holen, aber sie steht auf meiner Wunschliste. :D Außerdem war das bestimmt eine sehr aufwendige Arbeit, wenn man bedenkt dass das erstellen von so einem Comic um die 49.152 min. dauert (hab mit dem Taschenrechner ausgerechnet :P ).

LG Phönix

PS: Interessant was für eine tierisch dunkle Seite unser Garz hat. :?
Benutzeravatar
Phönix
 
Beiträge: 191
Registriert: 15. Dezember 2021, 13:14
Wohnort: Auf der Insel Danwar

Re: Interview: Jens Baumeister und Timo Grubing

Beitragvon Butterbrotbär » 2. Dezember 2022, 08:24

Und wir legen gleich los mit einer Anspielung auf eine TdH-Bemerkung tief aus dem LdK, stark! :lol:

Danke fürs Interview! Immer spannend, mehr zu den Hintergründen zu erfahren.
> "Inzwischen wurden schon einige unserer so eingebauten Details hier im Forum entdeckt."
Ja, hier wurde schon so einiges diskutiert (viewtopic.php?p=98978#p98978, viewtopic.php?p=98658#p98658)
Wollt ihr uns noch etwas verraten, was wir bislang übersehen haben?

Die SPIEL-Aktion mit den signierten Bonus-Comics war einfach große Klasse. Nochmals danke dafür!

Es freut mich außerordentlich, wenn das Wiki helfen konnte. :P Ich muss demnächst endlich mal die Zeit zu finden, ein großes Update zu all den neuen Figuren und Infos aus der Novel umzusetzen. :oops: Wenn wir schon dabei sind: Michael Menzel gab uns freundlicherweise die Erlaubnis, seine Andor-Grafiken im Wiki zu nutzen. Ich vermute allerdings, dass sich diese Erlaubnis nicht auf Timos Illus aus der Graphic Novel erstreckt. Wenn wir Bilder aus der Novel im Wiki verwenden wollen, sollten wir da Timo anfragen, Jens oder sonst jemanden?

LG BBB

PS @Phönix: Vielleicht ist Garz ja ein Hautwandler ... mit einer Art andorischen Nifflers als Tiergestalt? ;)
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2570
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Interview: Jens Baumeister und Timo Grubing

Beitragvon Dwain Zwerg » 2. Dezember 2022, 19:00

[quote="Butterbrotbär"]@Phönix: Vielleicht ist Garz ja ein Hautwandler ... mit einer Art andorischen Nifflers als Tiergestalt? ;)[/quote]Es gäbe nichts, was cooler wäre :lol: Und würde auch zum Zwerg passen :D
Dwain Zwerg
 
Beiträge: 807
Registriert: 20. Oktober 2018, 11:26
Wohnort: HH

Re: Interview: Jens Baumeister und Timo Grubing

Beitragvon Jens Baumeister » 8. Dezember 2022, 11:16

Vorweg: Entweder ist BBCode hier im Forum neuerdings generell abgeschaltet oder ich finde die Einstellung nicht, wo ich ihn aktivieren könnte. Entschuldige also bitte das krumme Zitatformat.

[quote="Butterbrotbär"]
Wollt ihr uns noch etwas verraten, was wir bislang übersehen haben?
[/quote]

Zumindest im Text sind, wenn ich mich recht erinnere, keine weiteren Ostereier versteckt. Bei den Illustrationen weiß ich es tatsächlich selber nicht. :D

[quote]Wenn wir schon dabei sind: Michael Menzel gab uns freundlicherweise die Erlaubnis, seine Andor-Grafiken im Wiki zu nutzen. Ich vermute allerdings, dass sich diese Erlaubnis nicht auf Timos Illus aus der Graphic Novel erstreckt. Wenn wir Bilder aus der Novel im Wiki verwenden wollen, sollten wir da Timo anfragen, Jens oder sonst jemanden?[/quote]

Gute Frage! Mich jedenfalls nicht, und ich weiß auch selber nicht genau, wie das mit der Rechte-Situation funktioniert. ;) Ich leite das aber nochmal an Kosmos und Timo weiter – da hat hoffentlich irgendjemand mehr Überblick als ich.

Liebe Grüße

Jens
Jens Baumeister
 
Beiträge: 1
Registriert: 9. Oktober 2022, 15:35

Re: Interview: Jens Baumeister und Timo Grubing

Beitragvon Kar éVarin » 8. Dezember 2022, 17:26

Hallo Jens!

Jens Baumeister hat geschrieben:
> Vorweg: Entweder ist BBCode hier im Forum neuerdings generell abgeschaltet oder ich
> finde die Einstellung nicht, wo ich ihn aktivieren könnte. Entschuldige also bitte
> das krumme Zitatformat.

BBCode ist hier nur in bestimmten Foren aktiv, in den Tavernengesprächen, Spielvarianten und den Regelfragen. In allen anderen Unterforen kann man als einfacher Nutzer auch keine Themen erstellen. Dadurch werden die Fan-Legenden und -Helden sowie die Ankündigungen und das Bild der Woche sauber gehalten. Die Spamer sind hier ja schon schlimm genug...
Anleitung zum trtzdem halbwegs schön zitieren:
Auf "Antworten" klicken, unten zum entsprechenden Beitrag scrollen (es werden nur die letzten 10 angezeigt), den entsprechenden Abschnitt markieren und anschließend rechts oben in dem Beitrag auf das Zitier-Zeichen klicken. ;)

Jens Baumeister hat geschrieben:
> Gute Frage! Mich jedenfalls nicht, und ich weiß auch selber nicht genau, wie das
> mit der Rechte-Situation funktioniert. ;) Ich leite das aber nochmal an Kosmos und
> Timo weiter – da hat hoffentlich irgendjemand mehr Überblick als ich.

Das Weiterleiten ist doch schonmal super, vielen Dank dafür! Natürlich wird im Wiki dann nicht das gesamte Buch oder auch nur der Trailer zu finden sein, aber Bilder zu den jeweiligen Personen oder Orten wären schon hübsch, denke ich.

Herzliche Grüße
Kar
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 2113
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Interview: Jens Baumeister und Timo Grubing

Beitragvon Jens Baumeister » 15. Dezember 2022, 11:57

Moin!

Ich habe jetzt Antworten wegen der Bilder bekommen: Die Nutzung einzelner Bilder aus der Graphic Novel zur Illustration für Einträge im Wiki ist überhaupt kein Problem – wichtig wäre nur, dass bei jedem Bild Copyright-Vermerke für den Verlag und Timo Grubing angegeben sind.

Liebe Grüße

Jens
Jens Baumeister
 
Beiträge: 1
Registriert: 9. Oktober 2022, 15:35

Re: Interview: Jens Baumeister und Timo Grubing

Beitragvon Butterbrotbär » 15. Dezember 2022, 15:34

Wunderbar, vielen Dank fürs Nachfragen (und für die Erlaubnis)! :P

Sind Copyright-Angaben auf den einzelnen Dateiseiten wohl genug oder sollte zusätzlich bei jeder Verwendung in einem Artikel in der Bildunterschrift ein Copyright-Kürzel wie "© 2022, KOSMOS, Timo Grubing" angehängt werden?

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2570
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^