Zurück zur Taverne

Regelfragen zu Andor III

Regelfragen zu Andor III

Beitragvon danielwbn » 4. Januar 2019, 10:04

wir haben über Weihnachten angefangen den dritten Teil der Legenden von Andor zu spielen. Dabei sind leider einige Fragen aufgekommen, die wir nicht mithilfe der Anleitung und der Legendenkarten beantworten konnten. Könnt ihr uns weiterhelfen?

    1. Das Sternkraut aus einem Nebelplättchen, kann man es liegen lassen, sodass es weiter wächst bei Sonnenaufgang?
    2. Kann sich der/die MagierIn auch teleportieren, wenn sie von einem Skelett oder Höhlenwicht festgehalten wird? Falls ja, was passiert mit dem Höhlenwicht? Bleibt er in der Höhle? Wird er ausgetauscht?
    3. Falls es bei Sonnenaufgang mehr freie Höhlenfelder gibt, als Höhlenplättchen, in welcher Reihenfolge werden die Höhenfelder aufgefrischt, bzw. welche Höhlenfelder bleiben leer?
    4. Wie Frage 3 nur entsprechend für Sternkraut.
    5. Wenn Ereigniskarten wie z.B. #222 besagen, eine Kreatur bewegt sich entlang der Pfeile oder Richtung Lager/Trosswagen, ignoriert diese Kreatur Edelsteine auf angrenzenden Feldern?
    6. Zu Legende 14: Was passiert, wenn ein Held auf der Brücke steht, ein anderer sie aber abreißt?
    7. Wenn bei Ereigniskarte #238 alle Spieler entlang der Pfeile versetzt werden sollen, bleiben sie einfach stehen, wenn sie sich auf der Zwergenstraße befinden?

Danke schon mal für eure Antworten!!
Vielleicht könntet ihr auch noch dazuschreiben, ob wir nur zu blöd waren die Regeln richtig zu interpretieren, oder ob diese Fragen wirklich offen geblieben sind in der gedruckten Anleitung.

LG, Daniel
danielwbn
 
Beiträge: 1
Registriert: 4. Januar 2019, 09:22

Re: Regelfragen zu Andor III

Beitragvon Tapta » 4. Januar 2019, 10:14

Hallo Daniel,
ich werde versuchen deine Fragen zu beantworten:

danielwbn hat geschrieben:1. Das Sternkraut aus einem Nebelplättchen, kann man es liegen lassen, sodass es weiter wächst bei Sonnenaufgang?

Ja, das ist möglich und sehr Sinnig :-)

danielwbn hat geschrieben:2. Kann sich der/die MagierIn auch teleportieren, wenn sie von einem Skelett oder Höhlenwicht festgehalten wird? Falls ja, was passiert mit dem Höhlenwicht? Bleibt er in der Höhle? Wird er ausgetauscht?

Es ist möglich. Der Höhlenwicht bleibt einfach liegen, da er nicht besiegt wurde.

danielwbn hat geschrieben:3. Falls es bei Sonnenaufgang mehr freie Höhlenfelder gibt, als Höhlenplättchen, in welcher Reihenfolge werden die Höhenfelder aufgefrischt, bzw. welche Höhlenfelder bleiben leer?

Es wird mit der Höhle auf der kleinsten Feldzahl begonnen.

danielwbn hat geschrieben:4. Wie Frage 3 nur entsprechend für Sternkraut.

Auch dort beginnt man mit dem Sternkraut auf der kleinsten Feldzahl beginnen.

danielwbn hat geschrieben:5. Wenn Ereigniskarten wie z.B. #222 besagen, eine Kreatur bewegt sich entlang der Pfeile oder Richtung Lager/Trosswagen, ignoriert diese Kreatur Edelsteine auf angrenzenden Feldern?

In dem Fall wird das Feld mit dem Edelstein als angrenzend betrachtet und die Kreatur auf das Feld mit dem ES bewegt.

danielwbn hat geschrieben:6. Zu Legende 14: Was passiert, wenn ein Held auf der Brücke steht, ein anderer sie aber abreißt?

Ist nicht möglich!
Michael Menzel hat geschrieben:Hallo Troll,

ich muss gestehen, das kam mir nie in den Sinn :D
Ich würde das vom Thema her lösen und sagen, dass das nicht geht. Andernfalls würde hier eine Stunde geschenkt werden, denn der Held wird dann ja bewegt.

Viele Grüße
und weiterhin viel Spaß im Grauem Gebirge
Micha



danielwbn hat geschrieben:7. Wenn bei Ereigniskarte #238 alle Spieler entlang der Pfeile versetzt werden sollen, bleiben sie einfach stehen, wenn sie sich auf der Zwergenstraße befinden?

Richtig!

So ich hoffe ich konnte helfen.

Liebe Grüße
Tapta :-)
Benutzeravatar
Tapta
 
Beiträge: 764
Registriert: 13. April 2015, 12:08

Re: Regelfragen zu Andor III

Beitragvon Galaphil » 4. Januar 2019, 10:25

Hallo

Dann versuche ich mal, die offenen Punkte zu beantworten.

#2: Taptas Vermutung ist korrekt. Laut Begleitheft bleiben Skelette und Höhlenwichte alleine zurück. Der Teleportzauber kann auch eine zweite Person aus der Umklammerung mitnehmen.

#5: die Kreatur unterscheidet nicht, warum sie bewegt wird, ob durch das Sonnenaufgangsfeld oder durch ein Ereignis.

#6: dazu gab es schon eine Frage und sie wurde sinngemäß so beantwortet, dass Kreaturen dann immer ins Lager versetzt werden. Analog dazu könnte man es auch mit Spielfiguren machen. Offiziell geregelt ist es aber nicht, man kann sich auch auf eine andere Lösung einigen.

Lieben Gruß Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 555
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Regelfragen zu Andor III

Beitragvon Tapta » 4. Januar 2019, 10:27

Hallo Galaphil,

habe gerade das Zitat von Micha gefunden. Es ist nicht möglich!

Liebe Grüße
Tapta :-)
Benutzeravatar
Tapta
 
Beiträge: 764
Registriert: 13. April 2015, 12:08

Re: Regelfragen zu Andor III

Beitragvon Bennie » 4. Januar 2019, 15:38

danielwbn hat geschrieben:Vielleicht könntet ihr auch noch dazuschreiben, ob wir nur zu blöd waren die Regeln richtig zu interpretieren, oder ob diese Fragen wirklich offen geblieben sind in der gedruckten Anleitung.
LG, Daniel

Gerne ;)

1. offen
Bisher hat der Held Einzel- und Sammelgegenstände wie den TS oder das Gold direkt auf die Heldentafel bekommen, diese mussten nicht erst auf das Feld gelegt und eingesammelt werden. Auch auf dem großen blauen Lernplättchen steht bspw. Du erhältst 1 x Apfelnüsse.
Dass der Held das Sternkraut nicht sofort erhält, sondern es auf dem Feld wächst, ist eine MM-Antwort aus dem Forum.

2. zu blöd
Begleitheft S. 3, unten links
Portalzauber: Der Zauberer kann sich von einem beliebigen Feld auf
das Feld mit dem Lager, bzw. dem Trosswagen teleportieren. Dabei
kann er 1 anderen Helden mitnehmen. Der Held muss dafür auf
seinem Feld stehen und darf seinen Tag noch nicht beendet haben.
Das geht auch, sollte er von einem Höhlenwicht, Skelett oder Krahder
festgehalten werden.

und S. 6 unter "Die Höhlenwichte", vorletzter Satz:
Das besiegte Höhlenwichtplättchen kommt aus dem Spiel

-> Ergo: Das nicht besiegte Höhlenwichtplättchen kommt nicht aus dem Spiel.

3. offen
Evtl. analog zum Sternkraut spielen. Denn dafür gibt es eine eindeutige Regelung:

4. zu blöd
Begleitheft S.6 unter "Apfelnüsse und Sternkraut"
[...]Wenn nicht genügend Sternkrautplättchen auf der
Ausrüstungstafel liegen, wird zuerst auf die Felder ein neues Plättchen
gelegt, die die kleinste Feldzahl haben.


5. Hm, der Wortlaut lautet tatsächlich "bei Sonnenaufgang"
Allerdings wurden Kreaturenbewegungen beim Sonnenaufgang und durch Ereigniskarten auch schon in Teil I gleichgesetzt. Und wieso sollte die goldgierige Kreatur sich beim Sonnenaufgang den ES schnappen, ihn bei einer anderen Bewegung aber ignorieren? Das passt nicht. Also: Bei der nächsten Kreaturenbewegung holt sie sich den ES.

6. offen
Dass die Brücke nicht abgerissen werden kann, wenn ein Held auf ihr steht, ist eine MM-Antwort aus dem Forum.
Ich selbst hätte es analog zum Kartentext gespielt. Da auf der Legendenkarte steht, dass Kreaturen und sogar der Urtroll in diesem Fall Feld 207 erreichen, hätte ich den Helden auch auf Feld 207 gestellt.
Und wie gemein: Den Kreaturen schenkt MM einen ganzen Tag. Den Helden gönnt er noch nicht einmal eine Stunde.

7. offen
Auf der anderen Karte, auf der die Helden verstellt werden (237) ist extra angegeben, dass sie evtl. stehenbleiben. Dieser Hinweis fehlt auf der Karte 238. Auch thematisch würde es Sinn machen, dass die Helden verstellt werden, denn es ist glatt und die Helden rutschen auf dem Eis aus/weiter (Gruß nach Hadria).
Dann gibt es noch Karte 222, auf der angegeben ist, dass ein Wargor entlang der Pfeile zu versetzen ist und sollte der Wargor sich bereits auf der Zwergenstraße befinden, den Pfeilen also nicht folgen kann, er in Richtung des Lagers bzw. Trosswagens zu verstellen ist. Auch die Helden könnte man entsprechend verstellen.
Wenn ich mir aber MMs Antwort zu deiner Frage 6 angucke, ist es wohl richtig, die Helden stehenzulassen, damit ihnen nicht doch noch eine Stunde geschenkt wird.

Gruß Bennie
Bennie
 
Beiträge: 223
Registriert: 21. September 2016, 08:53

Re: Regelfragen zu Andor III

Beitragvon Yondu » 11. Februar 2019, 15:00

Ich hake hier mal kurz ein. Der Thread hat mir schon sehr geholfen ;) Wir haben gestern gerade Legende 11 zum ersten Mal gespielt und ich frage mich:

1. Kommen Höhlenplättchen zurück in den Vorrat oder nach dem Auslösen aus dem Spiel?

und

2. Gibt es Szenarien in denen man aufgrund von Willenspunkteverlust (z.B. keine Apfelnüsse gefunden) auf Teilen des Spielfelds gefangen ist, weil man die Sprünge nicht mehr machen kann?

Grüße
Yondu
Yondu
 
Beiträge: 5
Registriert: 7. Februar 2019, 17:58

Re: Regelfragen zu Andor III

Beitragvon Troll » 11. Februar 2019, 15:11

1. Aus dem Spiel

2. Durchaus möglich. In den großen Spielfelddritteln gibt es zwar jeweils eine Quelle und notfalls kann man den Nebel nach Kreaturen durchsuchen und sie davon "überzeugen", einem ihre Wp anzutreten, aber u.U. reicht das alles bis zum Ende der Legende nicht mehr aus. Und wenn man die Türme besucht und dort Wp verliert (kann in L14 durchaus vorkommen), dann helfen höchstens noch Earas Heilzauber, Thorns Schimmel oder freundliche Ereigniskarten weiter. :)
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 1179
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: Im Rietland (Im Winter in einer gemütlichen Höhle im grauen Gebirge)