Zurück zur Taverne

Die Dunklen Helden -Spielbericht-

Re: Die Dunklen Helden -Spielbericht-

Beitragvon Koraph » 7. August 2017, 05:30

Hallo Tapta,

ich habe die DH auch im Norden getestet, wenn ich am Mittwoch aus dem Urlaub zurückkomme, werde ich sie hier auch beschreiben.

LG, Koraph
Benutzeravatar
Koraph
 
Beiträge: 297
Registriert: 5. Januar 2016, 16:38
Wohnort: Stunde 4 der Legendenleiste, falls Kirr mitspielt

Re: Die Dunklen Helden -Spielbericht-

Beitragvon Gwaihir » 7. August 2017, 06:27

Das klingt doch sehr gut, ich bin selber leider mangels Mitspielern noch nicht dazu gekommen mich näher mit den dunklen Helden zu befassen :(

Aber dass das im Norden so gut klappt find ich schonmal prima.
Und was Drukil und die Waldfelder im Norden angeht können wir uns ja hier im Forum vielleicht sogar auf eine gemeinsame "Musterlösung" einigen :)
Gwaihir
 
Beiträge: 137
Registriert: 10. November 2015, 14:40

Re: Die Dunklen Helden -Spielbericht-

Beitragvon Koraph » 7. August 2017, 07:12

Beim Testen in Stuttgart haben wir uns mit Micha auf den Wachsamen Wald sowie 114, 76 und 77 geeinigt
Benutzeravatar
Koraph
 
Beiträge: 297
Registriert: 5. Januar 2016, 16:38
Wohnort: Stunde 4 der Legendenleiste, falls Kirr mitspielt

Re: Die Dunklen Helden -Spielbericht-

Beitragvon Tapta » 7. August 2017, 07:38

Hallo Zusammen,

die Waldfelder 114, 76 und 77 gehörten also schon mal dazu. Das ist interessant zu wissen. Ich fand es etwas zu leicht wenn man 114 hinzu nimmt. Aber ich lasse mich da gerne umstimmen.

Vielleicht können wir ja hier im Forum eine inoffizielle Erweiterung für die Dunklen Helden im Norden veröffentlichen. Ich denke es wäre mit ein paar zusätzlichen Karten getan.

@Koraph: Bin gespannt was du von deinen Testspielen berichten wirst.

Liebe Grüße
Tapta
Benutzeravatar
Tapta
 
Beiträge: 815
Registriert: 13. April 2015, 12:08

Re: Die Dunklen Helden -Spielbericht-

Beitragvon Koraph » 7. August 2017, 09:56

Dannmach ich das doch jetzt:

Drukil: Wie gesagt zählen als Waldfelder der Wachsame Wald sowie 76, 77 und 114, ebenso der Eiswald in Hadria. Drukil kann ab 10 WP an Bord und dort die Ausbauten benutzen (wenn Leander trotz seiner Blindheit das Fernrohr benutzen kann... ;) :D ). Sinkt er unter 10 WP an Bord, ist die Legende verloren. Boote kann er auch nur ab 10 WP benutzen. Er kann als Bär keine Muscheln und kein Holz tragen.

Darh: Der Golem kommt wie bereits beschrieben bei besiegten Gors auf Land mit zwei weißen Würfeln ins Spiel, bei allen auf Land besiegten Meereskreaturen ebenfalls. Im Meer besiegte Kreaturen werden mit einem schwarzen Würfel ins Spiel gebracht, danach entlang der Linie auf das Feld mit der entsprechenden römischen Ziffer versetzt; der Golem kommt auf das entlang der Pfeile nächste Landfeld. Er kann das Schiff betreten und Boote (zählen als zwei Felder) benutzen. Für die Zauberer in L10 kann er nicht ins Spiel gebracht werden.

Forn: Auch wenn er auf dem Schiff ist, werden Kreaturen, die das Feld mit dem Schiff betreten, ein Feld weiterversetzt. Er kann seine SF nicht auf die Bewegung des Schiffs entlang der Pfeile nutzen, jedoch addiert er auch vom Schiff aus gleiche, nacheinander erzielte Werte (aber nur direkt nacheinander!)

Leander: keine Anpassung nötig, er kann die Ballista nur in Kombination mit dem Streifenmarder nutzen.

LG, Koraph
Benutzeravatar
Koraph
 
Beiträge: 297
Registriert: 5. Januar 2016, 16:38
Wohnort: Stunde 4 der Legendenleiste, falls Kirr mitspielt

Re: Die Dunklen Helden -Spielbericht-

Beitragvon Tapta » 7. August 2017, 10:27

Hallo Koraph,
sind das die Ideen aus Stuttgart oder hattest du sie dir jetzt nach dem Erscheinen selbst überlegt?

Bei einigen Punkten finde ich deine Ideen sehr gut, bei anderen etwas schwierig.
zu Drukil: Ich würde ein betreten der Aldebaran generell untersagen. Die Nutzung der Boote würde ich so regeln, dass der Bär für 2 Std. durch das Meer schwimmt ohne die Boote zu nutzen. Dies wäre WP unabhänig und der Bär hat generell die Möglichkeit Waldfelder zu erreichen.

zu Darh: Die Idee mit dem sw Würfel finde ich sehr gut! Allerdings hätte ich, um es etwas einfacher zu gestalten, Meereskreaturen generell zurück aufs Wasser geschickt.

zu Forn: Das er auf dem Schiff auch zwei Würfel addieren darf, finde ich zu mächtig. Das würde bedeuten, dass er quasi auch mit einem Bogen seine zwei letzten Würfel addieren dürfte (wenn sie gleich sind). Daher würde ich ihm dies nicht erlauben. Beim Rest bin ich ganz bei Dir.

zu Leander: das er die Ballista nur in Kombi nutzen kann, ergiebt für mich irgendwie keinen Sinn. Vielleicht kannst du dies nochmal etwas näher erläutern. Warum soll er nicht die beiden obersten Würfel verwenden können?
Benutzeravatar
Tapta
 
Beiträge: 815
Registriert: 13. April 2015, 12:08

Re: Die Dunklen Helden -Spielbericht-

Beitragvon Koraph » 7. August 2017, 11:24

Abgesehen von Drukils Umgang mit den Ausbauten und Leander in Bezug auf die Ballista sind das die Regeln aus Stuttgart.
Zu Leander: Beim Magier ist die Regelung dieselbe, Leander kann daher mMn auch nur durch den zusätzlichen Würfel der Kreatur die Ballista (und Varatans Helm) nutzen.
Benutzeravatar
Koraph
 
Beiträge: 297
Registriert: 5. Januar 2016, 16:38
Wohnort: Stunde 4 der Legendenleiste, falls Kirr mitspielt

Re: Die Dunklen Helden -Spielbericht-

Beitragvon Tapta » 7. August 2017, 11:49

Der Zauberer hat aber Regulär nur einen Würfel. Leander würde ich daher eher in die Ecke "Bogenschütze" stecken. Dieser kann mit der Ballista auch seine zwei letzten Würfel (Wert beliebig) addieren. Daher hatte ich mich bei Leander dafür entschieden, dass er die beiden obersten Würfel addieren darf. Sonderfall: Er hat nur noch einen Würfel, dann geht das natürlich nicht.

Durch den Streifenmarder erhält er zwar einen zusätzlichen Würfel, kann diesen aber eigentlich erst würfeln wenn er alle Würfel verbraucht und daher erneut würfeln muss. Bis dahin einen Würfel aufzubewahren fand ich zu mächtig. Daher die Entscheidung, dass Leander mit dem Streifenmarder lediglich die Kreatur um einen Würfel erleichtert.

Zieht man hier wieder den Vergleich zum Zauberer, dann hat dieser zwei Würfel die er beide würfeln darf, wenn er den Streifenmarder einsetzt und davon dürfte er dann einen drehen. Also mit Streifenmarder könnte sogar der Zauberer einen Helm Sinnvoll tragen und einsetzten ;-)
Daher finde ich das der Vergleich zwischen Leander und Eara etwas hinkt.
Benutzeravatar
Tapta
 
Beiträge: 815
Registriert: 13. April 2015, 12:08

Re: Die Dunklen Helden -Spielbericht-

Beitragvon Gwaihir » 7. August 2017, 12:13

Also ich als außenstehender kann beide Auslegungen der dunklen Helden im Norden nachvollziehen. Welche davon jetzt die "sinnvollere" oder "bessere" ist wage ich aber nicht zu beurteilen.

Vielleicht könnte sich ja Meister Menzel mal hier äußern und sagen wie er das spielen würde?
Gwaihir
 
Beiträge: 137
Registriert: 10. November 2015, 14:40

Re: Die Dunklen Helden -Spielbericht-

Beitragvon Koraph » 7. August 2017, 12:38

Für eine gemeinsame Regelung in der Taverne finde ich Taptas Idee besser, da sie einfacher ist. Das auf Karten zu bringen wäre echt klasse (zusammen vielleicht noch mit Erwigniskarten für die Dunklen Helden in Teil I und III.
Benutzeravatar
Koraph
 
Beiträge: 297
Registriert: 5. Januar 2016, 16:38
Wohnort: Stunde 4 der Legendenleiste, falls Kirr mitspielt

VorherigeNächste

cron