Zurück zur Taverne

Spiel-und Verständnisfragen

Spiel-und Verständnisfragen

Beitragvon Exkalipoor » 23. Oktober 2014, 02:41

Hallo alle zusammen.

Ich bin neu in Andor und nach einigen Tagen und Legenden voller Spielspaß haben sich einige Spiel-und Verständnisfragen ergeben, deren Beantwortung ich der Anleitung nicht entnehmen konnte, sei es aus eigener Verfehlung oder fehlender Konkretheit in der Anleitung.


Ist das Aufsammeln und Absetzen der Bauern eine Aktion, nach welcher der nächste Spieler dran ist? Wenn man z.B. auf das Feld mit einen Bauern geht und wartet, sich im nächsten Zug dann entscheidet, den Bauern mitzunehmen, kann man dann mit den Bauern gleich weiterziehen oder muss man durch das Aufsammeln des Bauerns erstmal den Zug beenden? Und wenn man auf die Burg geht und den Bauern absetzt, ist der Zug dann beendet oder kann man weiterlaufen?

Kann der Bogenschütze/Held mit Bogen auch dann einen benachbarten Gegner angreifen, wenn er einen Bauern trägt?

Sind die Gegenstände Bogen, Helm und Fernrohr unbegrenzt nutzbar oder verschwinden sie nach einen Gebrauch?

Auf der Checkliste steht, dass man seine Helden immer bei 7 Willenspunkten und 1 Stärkepunkte starten lässt. Wenn bei den spezifischen Legenden zu Beginn angewiesen wird, die Punkte zu erhöhen, z.B. Legende 2: "Jeder Held startet mit 2 Stärkepunkten", geht man dann vom Nullwert aus oder vom Wert in der Checkliste (1)? Startet man in den Beispiel also mit 2 oder 3 Stärkepunkten?

Können Helden beim gemeinsamen Kämpfen zwischen den Kampfrunden aussetzen und später wieder einsteigen? Wenn z.B. Zwerg und Zauberer kämpfen, nach einer Kampfrunde der Zwerg aussetzt und der Zauberer den Gegner in einer weiteren Runde erneut nicht besiegt, kann in der dritten Runde dann erneut der Zwerg mitkämpfen? (Es wird natürlich davon ausgegangen, dass keiner in den zwei ersten Kämpfen "KO geht", also 0 Willenspunkte erreicht.)

Was passiert mit Kreaturenkarten, wenn die Anweisungen nicht befolgt werden können? Damit sind die Karten gemeint, wo bestimmte Gegner bewegt werden. Was, wenn es keine dieser Gegner gibt? Ist die Karte dann ausgespielt oder wird eine andere als Ersatz genutzt?


Das schwirrt im Moment in meinen Kopf, evtl. ergeben sich in den nächsten Spielrunden noch weitere Fragen. Ich wäre über eine Beantwortung der Fragen erfreut.
Exkalipoor
 
Beiträge: 30
Registriert: 23. Oktober 2014, 01:26
Wohnort: Niedersachsen

Re: Spiel-und Verständnisfragen

Beitragvon Horus68 » 23. Oktober 2014, 04:01

Zu 1 Bauern kännen im vorbeigehen mitgenommen (an die Hand genommen) werden, also kannst du Bauer einsammeln und weiterlaufen bis deine Stunden verbraucht sind.
Der Bogenschütze kann auch MIT Bauer vom Nachbarfeld aus angreifen. Er kann nur mit dem Bauer nicht auf ein Feld mit Kreatur.
Helm, Bogen un Fernrohr kannst du immer benutzen, sie nutzen sich nicht ab. Du kannst sie auch eingach liegen lassen damit ein anderer Held sie einsammelt und weiterbenutzt
Wenn da steht ein Held startet mit X Stärkepunkte (in deinem Beispiel2) kommt der Stätkeanzeiger auch auf X(2) nur wenn da steht ein Held/die Gruppe erhält zusätzlich SP, wird der Stein entsprechend verschoben.
Ich hoffe ich konnte helfen und hab nichts vergesen, muss los sonst verpass ich den Bus
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Spiel-und Verständnisfragen

Beitragvon fussssohle » 23. Oktober 2014, 05:18

Davon, dass der Helden einfach "pausieren" können während des Gemeinsamen kampfes habe ich noch nie gehört, doch ich bezweiffel, dass das möglich ist (aber man kann aussteigen).
Sollte auf einer Kreaturenkarte stehen, bewege alle Skrale und es keine Skrale gibt, würde ich sagen hat man ziemlich Glück gehabt. :)

Schönen Tag noch,
fussssohle.
fussssohle
 
Beiträge: 523
Registriert: 28. Mai 2014, 12:30
Wohnort: reisend

Re: Spiel-und Verständnisfragen

Beitragvon Kohlhof » 23. Oktober 2014, 05:32

Ein Held oder mehrere Helden können sich nach einer Kampfrunde
entscheiden aus dem laufenden Kampf auszusteigen (dann können
sie nicht mehr in den aktuellen Kampf eingreifen, sparen aber Stunden).
Das kann auch der Held sein, der eingeladen hatte.

Man kann im Kampf nicht pausieren und später weitermachen. Entweder der Held ist dabei oder nicht.

So wie fussssohle es geschrieben hat stimmts mit den Kreaturenplättchen, wenn keine entsprechenden Kreaturen da sind, dann hast du Glück gehabt und kannst das Plättchen einfach weglegen.
Kohlhof
 
Beiträge: 87
Registriert: 16. Januar 2014, 16:31

Re: Spiel-und Verständnisfragen

Beitragvon Exkalipoor » 23. Oktober 2014, 05:45

Vielen Dank. Ich fasse für mich zusammen:


Wenn ich einen Bauern, der auf denselben Feld wie meine Figur ist, einsammle, ist mein Zug noch nicht vorbei und ich muss erst eine Aktion durchführen, um ihn zu beenden. Wenn ich einen Bauern auf der Burg absetze, kann ich den Zug fortführen (also weiterlaufen).

Es zählt also der Grundwert, der auf der Check-Liste festgehalten ist und dieser wird ignoriert, wenn bei der jeweiligen Legende etwas anderes vermerkt ist. In dem Beispiel wird in der Legende nichts von den Willenspunkten erwähnt, sie sind also auf 7 (da auf der Checkliste vorgegeben), während die Stärkepunkte auf 2 sind (der vorgegebene Wert von 1 bei der Checkliste ist in diesen Falle irrelevant geworden).


Andernfalls bitte ich um Korrektur. Zusätzlich sind mir noch zwei weitere Fragen eingefallen:


Fängt bei allen Kampfrunden beim gemeinsamen Kämpfen der Initiator des Kampfes an? Und wenn er stirbt, dann setzt der linke Spieler (und wenn der nicht mitkämpft, der nächste Spieler linksherum) mit den anderen die weiteren Kampfrunden fort?

Kann man mehrere Heilkräuter auch gleichzeitig nutzen? Also z.B. seinen Kampfwert nach seinen Würfeln auf 7, 8 oder 11 erhöhen oder 7,8 oder 11 Schritte kostenlos gehen oder 7,8 oder 11 Willenspunkte erhalten?
Exkalipoor
 
Beiträge: 30
Registriert: 23. Oktober 2014, 01:26
Wohnort: Niedersachsen

Re: Spiel-und Verständnisfragen

Beitragvon Tassilo » 23. Oktober 2014, 06:22

Exkalipoor hat geschrieben:Fängt bei allen Kampfrunden beim gemeinsamen Kämpfen der Initiator des Kampfes an? Und wenn er stirbt, dann setzt der linke Spieler (und wenn der nicht mitkämpft, der nächste Spieler linksherum) mit den anderen die weiteren Kampfrunden fort?

Kann man mehrere Heilkräuter auch gleichzeitig nutzen? Also z.B. seinen Kampfwert nach seinen Würfeln auf 7, 8 oder 11 erhöhen oder 7,8 oder 11 Schritte kostenlos gehen oder 7,8 oder 11 Willenspunkte erhalten?


Richtig.

Fast korrekt. Um 3,4,7,8,11 erhöhen
Benutzeravatar
Tassilo
 
Beiträge: 841
Registriert: 20. März 2013, 17:18
Wohnort: Rhein-Main-Sprawl

Re: Spiel-und Verständnisfragen

Beitragvon Horus68 » 23. Oktober 2014, 06:37

OK was fehlt noch.
Wenn der Held stirbt der den Kampf ausgelöst hat. Nun zunächst streben Helden nicht außer du spielst eine Legende in der Mine, da kommen Helden deren WP auf 0 sinken tatsächlich aus dem Spiel un ddie anderen müssen alleine weiter machen. In allen anderen Legenden ist es in der regel so (außnahmen kann es auch hier geben) dass ein Held dessen WP auf 0 sinken, 1 Stärkepunkt abgibt und dadurch wieder 3 WP hat. Dies beantwortet jetzt aber NICHT die Frage was passiert wenn beim Kapmfauslösenden Helden die WP auf 0 sinken. Hatte ich noch nie, aber so spontan würde ich sagen, dann muss er den Kampf beenden und alle anderen Helden mit ihm. Der nächste Spieler ist dran, kann einen neuen Kampf auslösen (Kreatur hat wieder VOLLE WP)
Gerne lass ich mich da eines besseren belehren. (Mal eben schenll zu Mjölnir schielen :) )

die Heilkrautfrage wurde ja schon von Tassilo beantwortet. Ich hab das immer so gehandhabt dass man auch beide zusammen einsetzten kann (also im Kapmf z.B. eine 6 gewürfelt+TdH+4HK+3HK+SP sind mindestens 20 Kampfwert) oder mit dem 3er und 4er Heilkraut laufen sind 7 Schritte ohne Zeitverlust, meist benutze ich die HK aber im Kampf
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Spiel-und Verständnisfragen

Beitragvon Kohlhof » 23. Oktober 2014, 06:46

Sollte ein Held aus dem gemeinsamen Kampf ausscheiden, weil er
nicht mehr genug Willenspunkte oder Stunden auf der Tagesleiste
hat, dürfen die anderen beteiligten Helden weiterkämpfen. Ein Held,
der aus dem Kampf ausscheidet, weil er 0 Willenspunkte hat, verliert
1 Stärkepunkt und erhält 3 Willenspunkte. In den laufenden Kampf
kann er jedoch nicht erneut eingreifen.

Solange
noch ein Held weiterkämpft, geht der Kampf weiter. Die nächste
Kampfrunde beginnt von den beteiligten Helden der Spieler links
vom einladenden Helden.

Wenn der einladende Held ausscheidet (warum auch immer), können die anderen noch weiterkämpfen.

Zu den Bauern nochmal: Bauern können während der Aktion Laufen mitgenommen und stehengelassen werden.

Zu den Heilkräutern: In den Regeln steht nirgends, dass man sie nicht gleichzeitig nutzen dürfte.
Kohlhof
 
Beiträge: 87
Registriert: 16. Januar 2014, 16:31

Re: Spiel-und Verständnisfragen

Beitragvon Horus68 » 23. Oktober 2014, 07:21

Kohlhof hat geschrieben:
Sollte ein Held aus dem gemeinsamen Kampf ausscheiden, weil er
nicht mehr genug Willenspunkte oder Stunden auf der Tagesleiste
hat, dürfen die anderen beteiligten Helden weiterkämpfen. Ein Held,
der aus dem Kampf ausscheidet, weil er 0 Willenspunkte hat, verliert
1 Stärkepunkt und erhält 3 Willenspunkte. In den laufenden Kampf
kann er jedoch nicht erneut eingreifen.

Solange
noch ein Held weiterkämpft, geht der Kampf weiter. Die nächste
Kampfrunde beginnt von den beteiligten Helden der Spieler links
vom einladenden Helden.

Wenn der einladende Held ausscheidet (warum auch immer), können die anderen noch weiterkämpfen.
.


Hey Danke Kohlhof, jetzt wo ich es lese erinnere ich mich auch das schonmal gelesen zu haben (Regelbuch?) da ich aber noch nie in diese Situation gekommen bisn, hatte ich dies völlig ausgeblendet.
Bleibt nur noch eines zu sagen (hätt ich fast vergessen)
WILLKOMMEN In Andor und im Forum Exkalipor.
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Spiel-und Verständnisfragen

Beitragvon Kohlhof » 23. Oktober 2014, 07:43

Habe inzwischen die Anleitungen und Begleithefte als PDF auf dem Rechner, da man doch immer wieder etwas nachschlagen muss. Vor allem wenn im Forum Fragen auftauchen, zu denen man die Antwort zwar weiß, aber trotzdem nichts falschen sagen möchte. Oder auch, wenn man die Antwort nicht weiß.
Kohlhof
 
Beiträge: 87
Registriert: 16. Januar 2014, 16:31

Nächste