Zurück zur Taverne

Legende 1 - Wir sind zu doof??

Legende 1 - Wir sind zu doof??

Beitragvon Charmin » 27. April 2014, 16:31

Hallo, wir haben uns auch das Spiel gekauft und es verspricht wirklich spannend zu werden. Allerdingskommen wir, und jetzt bitte nicht lachen, nicht über das Einführunsspiel hinaus!
Wir haben es vier Mal probiert und sind jeweils kläglich gescheitert. Klar, beim ersten Mal haben wir zu schnell zuviele Gegner umgehauen, und dadurch ist ja der Erzähler zu schnell vorgerückt. Bei den andren Durchgängen hatten wir jedoch ein weiteres Problem: Schon die kleinen Gegner rückten zu schnell vor (immerhin überspringt ein Gor ja das nächste Feld, wenn auf diesem schon ein anderer Gor steht).
Jeder Held brauchte ( OK, nicht viel Würfelglück) ungefähr vier Kampfrunden = vier Stunden für einen Kampf und schnell war der Tag für die Gruppe rum und der Erzähler und die Gors rückten schon wieder vor (durch den Erzähler kamen dann ja noch mehr Gors, die innerhalb von zwei Tagen in der Burg waren). Bei zwei Spielern kann man sich ja nur einen Gegner in der Burg erlauben, und der zweite folgt durch das Überspringen sofort nach und die Sache ist gelaufen.

WAS MACHEN WIR FALSCH?

Ich danke schon mal jetzt für die Tipps und wenig Gelächter. :oops:
Charmin
 
Beiträge: 2
Registriert: 27. April 2014, 16:15
Wohnort: Bielefeld

Re: Legende 1 - Wir sind zu doof??

Beitragvon Mjölnir » 27. April 2014, 16:38

Hallo Charmin,

erstens lacht mal hier keiner, und zweitens seid Ihr nicht die einzigen, die an L1 scheitern. Geteiltes Leid also... ;)
Bei 2 Spielern können 3 Kreaturen in die Burg. Also spielt Ihr entweder zu viert oder habt noch 2 goldene Schilde frei.
Am Anfang solltet Ihr gemeinsam gegen die Gors kämpfen; dann besiegt Ihr mit je 1 Stunde den Gor zusammen und jedem bleiben noch 6 Stunden. Beachtet die Ketten, die sich bilden, da die Kreaturen am Morgen in einer bestimmten Reihenfolge bewegt werden (siehe Symbole Sonnenaufgang-Feld). Da hilft es, wenn man 1 Kreatur mitten aus der Reihe nimmt, um einen ganzen Tag zu gewinnen.
Nutzt die Sonderfähigkeiten der Helden; der Zwerg bekommt recht schnell und billig viele Stärkepunkte; der Bogenschütze spart sich Zeit durch weniger Schritte bei einem angrenzenden Kampf; der Krieger kann mehr Überstunden machen, da er immer 5 Willenspunkte am Brunnen erhält, und der Zauberer würfelt im schlimmsten Fall eine 4 im Kampf, wenn er den Würfel dreht.
Teilt die Aufgaben untereinander auf; 1 Held ist Läufer und Sammler, 1-2 sind Kämpfer.

Ich hoffe, so hilft Euch das schon weiter. Nicht aufgeben! ;)

LG, Mjölnir :)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3284
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Legende 1 - Wir sind zu doof??

Beitragvon Charmin » 27. April 2014, 16:45

Vielen, vielen Dank für die schnelle Antwort.
Jau, wir werden das mal mit dieser Aufteilung versuchen, und ja: wir spielen zu viert.
Wir geben alles, und aufgeben kommt uns nicht in den Sinn!!! Dazu macht es ohnehin zuviel Spaß. Ein wirklich schönes Spiel!!

LG Charmin
Charmin
 
Beiträge: 2
Registriert: 27. April 2014, 16:15
Wohnort: Bielefeld

Re: Legende 1 - Wir sind zu doof??

Beitragvon Horus68 » 27. April 2014, 17:01

Bei unserem ersten Versuch mit Legende 1hatte ich kurz vor Schluss das Gefühl, Mist wir ham was falsch gemacht. Wur schaffen das nicht mehr, uns geht die Zeit aus.
Aber dann kahm die erleuchtung. Überstunden! Klar die kosten 2WP pro Stunde aber wozu brauch ich WP wenn ich damit das Ziel erreiche und die Legende gewinnen ist!
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Legende 1 - Wir sind zu doof??

Beitragvon Mjölnir » 27. April 2014, 17:05

Noch ein kleiner Nachtrag...
Achtet darauf, welche Kreatur es wert ist, angegriffen zu werden. Da der Erzähler jedes Mal gerückt wird und auch bei jedem Sonnenaufgang bewegt wird, bleiben einige Kreaturen weit genug weg von der Burg, und dann ist es nicht mehr nötig, sie anzugreifen. Je weiter weg die Kreaturen sind, umso uninteressanter werden sie.
Weiterer Tipp für L1: Man muss nicht zwingend alle Brückenwege frei räumen, um zu Feld 57 zu gelangen; an der Quelle des Flusses (Felder 63 und 64) kann man ebenfalls entlang laufen. :D

LG, Mjölnir :)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3284
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Legende 1 - Wir sind zu doof??

Beitragvon Tris » 27. April 2014, 17:33

Hi Charmin,

Du hast es geschafft das ich mich hier nun auch mal nicht nur als stiller Leser betätige sondern angemeldet habe ;)

Ich musste bei Deinem Artikel schmunzeln - weil wir genau gestern Abend genau die gleiche Herausforderung hatten. Wir sind alle seit über 2 Jahrzehnten in Fantasy-Spielen aktiv und denke recht erfahren. Also zu viert gestern losgespielt - und an Legende 1 gescheitert. Mit Abstand!

Wir haben dann einige Dinge signifikant umgestellt:
  • Zusammen kämpfen! Damit ist der Gegner i.d.R. in einer Kampfrunde erledigt = nur 1 Stunde vergangen
  • Der Bogenschütze kann hervorragend mehrere Kämpfe unterstützen ohne sich bewegen zu müssen wenn er gut platziert steht
  • Am Anfang ruhig mal Nebelplättchen aufdecken
  • Genau ausrechnen welche Gegner erledigt werden müssen
  • Überstunden machen

Wir haben es dann GANZ genau geschafft. Mit der letzten möglichen Überstunde hat sich unser Krieger mit dem Pergament auf das Baumfeld gestellt.

Am Ende waren wir begeistert, dass bereits Legende 1 doch einiges an Taktik abverlangt und sich nicht "mal eben so runter spielt". Klasse ! Euch viel Spaß im nächsten Versuch.
Tris
 
Beiträge: 1
Registriert: 27. April 2014, 17:24

Re: Legende 1 - Wir sind zu doof??

Beitragvon NightyNico » 27. April 2014, 18:21

Hey Charmin, du hast ja schon viele Antworten bekommen, aber bei einer Aussage von dir bin ich stutzig geworden:
Charmin hat geschrieben:Schon die kleinen Gegner rückten zu schnell vor (immerhin überspringt ein Gor ja das nächste Feld, wenn auf diesem schon ein anderer Gor steht).

Ich bin mir nicht sicher, wie du das meinst - um da sicher zu gehen, noch einmal drei Beispiele für Kreaturenketten:

a) Gors auf 13, 16, 38:
Die Gors bewegen sich nacheinander, überspringen einander NICHT und stehen nach Tagesanbruch auf 6, 13, 16

b) Gors auf 16, 32, 38:
Da zwei Gors auf Feld 16 ziehen wollen, überspringt einer die Kette, nach Tagesanbruch stehen die Kreaturen auf 6, 13 und 16

c) Gors auf 38, 39 und ein Skral auf 16.
Zunächst bewegen sich die Gors, einer springt. Dann der Skral, springt ebenfalls. Die Kreaturen stehen danach auf den Feldern 6 (S), 13 und 38


Je nachdem, ob du Fall a) oder b) beschrieben hast, könnte das euer Spiel übermäßig erschwert haben..

Falls ihr auch mit den hier gegebenen Tipps nicht weiterkommt, schreibt doch einfach mal, welche Helden ihr nutzt und welche Taktik ihr bisher versuch hatb..
Viel Erfolg, beste Grüße
Nico
NightyNico
 
Beiträge: 93
Registriert: 7. Januar 2014, 14:29
Wohnort: Leipzig

Re: Legende 1 - Wir sind zu doof??

Beitragvon elanor » 28. April 2014, 11:32

Hallo Charmin!

Erstmal Willkommen und auch wir sind an Legende 1 gescheitert, also ihr seid nicht allein!! ;)

Ganz wichtiger Tipp: Die Kreaturen bei Tagesbeginn wirklich Feldzahl abhängig bewegen, beim kleinsten Feld beginnen und schön nach der Reihe, am besten übernimmt das nur ein Mitspieler... bei uns war das doch desöfteren ein Kuddelmuddel, wenn zwei Leute gleichzeitig hingreifen.... ansonsten hab ich jetzt auch keinen besonderen Rat, aber ich wünsche Euch viel Vergnügen und Erfolg beim nächsten Versuch :) !

LG
elanor
 
Beiträge: 41
Registriert: 21. Januar 2014, 10:13
Wohnort:

Re: Legende 1 - Wir sind zu doof??

Beitragvon MarkusW » 28. April 2014, 13:20

Hallo Charmin,

habs ja hier schon mal irgendwo gepostet, poste es aber gerne noch mal. :)

Habe Legende 1 insgesamt 4 mal gespielt, bis ich es endlich über die Hängebrücke geschafft habe. (bin fast verzweifelt) :oops:
Erst in Legende 2 hab ich dann geschnallt, dass ich ja außen um den Fluss rum laufen kann. :lol:

Es gibt da den einen Moment, wo der Weg zur Mine Feld 71 frei ist, da muss der Held (am besten der Bogenschütze) mit dem Pergament hin und den nächsten Tag abwarten.
Dann mit dem Bogenschützen und den anderen Helden den Skral, der dann auf dem Feld vor der Mine ist bekämpfen. Da ja dann der Weg frei ist kann man rechts aussen rumlaufen zum Feld 57.

lg markusw 8-)
Benutzeravatar
MarkusW
 
Beiträge: 1755
Registriert: 21. Oktober 2013, 08:38
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Legende 1 - Wir sind zu doof??

Beitragvon Aeconyctus » 1. Mai 2014, 18:05

Wenn man ohne den Bogenschützen Spielt, ist es auch eine Möglichkeit, das Pergament in der Mine abzulegen, den Skral niederzustrecken und dann das Pergament abzuholen.
Aeconyctus
 
Beiträge: 3
Registriert: 1. Mai 2014, 18:00

Nächste