Zurück zur Taverne

Solo-Legende "Vorbote des Feuers" zu einfach?

Solo-Legende "Vorbote des Feuers" zu einfach?

Beitragvon Doll » 22. Mai 2020, 12:21

Hallo liebe Mit-Andori,

hier möchte ich euch einmal fragen wie es euch denn mit der Solo-Legende für Orfen/Marfa "Der Vorbote des Feuers" erging, weil ich diese Legende beim ersten Versuch geschafft habe und der Erzähler gerade mal F auf der Legendenleiste erreicht hatte. Meint ihr ich habe da einen Fehler gemacht? Wie fandet ihr den Schwierigkeitsgrad der Legende?

Danke für eure Meinung :D
Doll
 
Beiträge: 56
Registriert: 4. Mai 2020, 15:19

Re: Solo-Legende "Vorbote des Feuers" zu einfach?

Beitragvon Lost In The Echo » 22. Mai 2020, 16:37

Hallo Doll,

Ich persönlich habe die Legende tatsächlich erst auf den zweiten Anlauf geschafft. Das lag bei mir aber daran, dass ich einfach dummerweise die Fluggors nicht miteingerechnet hatte :roll: :oops: (war schon spät).
Zum Schwierigkeitsgrad: ich finde der Schwierigkeitsgrad hängt recht stark von der Anfangsposition und Ausrüstung von Orfen ab. Wenn zudem noch Heilkräuter günstig liegen, ist es durchaus möglich die Legende so schnell zu bewältigen.
Ob du einen Fehler gemacht hast, kann ich per "Fern-Diagnose" nicht beurteilen - wie gesagt, möglich ist ein Gewinnnen auf F sicherlich. Wenn du dich an die Legendenkarten gehalten hast, stimmt alles.
Wenn es dir zu einfach war, probier doch einfach noch eine andere Variante aus :)
LG Echo
Lost In The Echo
 
Beiträge: 226
Registriert: 12. März 2020, 23:02
Wohnort: Zwischen Hier und Jetzt

Re: Solo-Legende "Vorbote des Feuers" zu einfach?

Beitragvon Doll » 22. Mai 2020, 22:28

Dankeschön! Mach ich noch :D
Doll
 
Beiträge: 56
Registriert: 4. Mai 2020, 15:19

Re: Solo-Legende "Vorbote des Feuers" zu einfach?

Beitragvon Lost In The Echo » 23. Mai 2020, 17:23

Gerne :D Kannst ja berichten, wie es dir dann ergangen ist :P
Lost In The Echo
 
Beiträge: 226
Registriert: 12. März 2020, 23:02
Wohnort: Zwischen Hier und Jetzt

Re: Solo-Legende "Vorbote des Feuers" zu einfach?

Beitragvon Doll » 24. Mai 2020, 14:14

Schon wieder bei Buchstabe F gewonnen :lol:

Diesmal konnte ich sogar alle Bauernhöfe warnen (beim ersten Versuch waren es nur 4). :shock:
Doll
 
Beiträge: 56
Registriert: 4. Mai 2020, 15:19

Re: Solo-Legende "Vorbote des Feuers" zu einfach?

Beitragvon Doll » 24. Mai 2020, 16:14

Beim dritten Versuch auch wieder bei F gewonnen. Helfen Prinz Thorald und Melkart überhaupt gegen den Schwarzen Herold?

Wenn nicht, dann habe ich Versuch 2 und 3 eigentlich verloren :?
Doll
 
Beiträge: 56
Registriert: 4. Mai 2020, 15:19

Re: Solo-Legende "Vorbote des Feuers" zu einfach?

Beitragvon Galaphil » 24. Mai 2020, 20:17

Hallo Doll

Ich hab mir jetzt die Legende durchgelesen, gespielt hab ich sie einmal vor langer Zeit.

Zu deiner Frage: Was man gerne vergisst, dass bei F, G und I je eine kleine Karte Der schwarze Herold ins Spiel kommt. Und danach wechselt der Schwarze Herold seinen Standort, man muss ihm also erst hinterherlaufen.

Thorald und Melkart helfen laut den Pergamentanweisungen nur gegen Kreaturen. Ein Endgegner zählt nicht als Kreatur. Also: Nein.

Lieben Gruß, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 1996
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Solo-Legende "Vorbote des Feuers" zu einfach?

Beitragvon Doll » 25. Mai 2020, 17:46

Galaphil hat geschrieben:Hallo Doll

Ich hab mir jetzt die Legende durchgelesen, gespielt hab ich sie einmal vor langer Zeit.

Zu deiner Frage: Was man gerne vergisst, dass bei F, G und I je eine kleine Karte Der schwarze Herold ins Spiel kommt. Und danach wechselt der Schwarze Herold seinen Standort, man muss ihm also erst hinterherlaufen.

Thorald und Melkart helfen laut den Pergamentanweisungen nur gegen Kreaturen. Ein Endgegner zählt nicht als Kreatur. Also: Nein.

Lieben Gruß, Galaphil


Ja gut hab mich schon gewundert :?

Aber ich hab den Herold immer plattgemacht wenn die erste Karte auf F vorgelesen wurde. Bin dann schnell zu ihm hin und mit einem Trank der Hexe lief es meistens eigentlich ganz gut.

Wenn der Prinz nur gegen Kreaturen hilft dann nützt er in Legende 5 ja auch nichts gegen den Drachen. Das würde ja dann auch für die Schildzwerge gelten oder nicht? :cry:
Doll
 
Beiträge: 56
Registriert: 4. Mai 2020, 15:19

Re: Solo-Legende "Vorbote des Feuers" zu einfach?

Beitragvon Doll » 25. Mai 2020, 17:47

Galaphil hat geschrieben:Hallo Doll

Ich hab mir jetzt die Legende durchgelesen, gespielt hab ich sie einmal vor langer Zeit.

Zu deiner Frage: Was man gerne vergisst, dass bei F, G und I je eine kleine Karte Der schwarze Herold ins Spiel kommt. Und danach wechselt der Schwarze Herold seinen Standort, man muss ihm also erst hinterherlaufen.

Thorald und Melkart helfen laut den Pergamentanweisungen nur gegen Kreaturen. Ein Endgegner zählt nicht als Kreatur. Also: Nein.

Lieben Gruß, Galaphil


Ja gut hab mich schon gewundert :?

Aber ich hab den Herold immer plattgemacht wenn die erste Karte auf F vorgelesen wurde. Bin dann schnell zu ihm hin und mit einem Trank der Hexe lief es meistens eigentlich ganz gut.

Wenn der Prinz nur gegen Kreaturen hilft dann nützt er in Legende 5 ja auch nichts gegen den Drachen. Das würde ja dann auch für die Schildzwerge gelten oder nicht? :cry:
Doll
 
Beiträge: 56
Registriert: 4. Mai 2020, 15:19

Re: Solo-Legende "Vorbote des Feuers" zu einfach?

Beitragvon Lost In The Echo » 25. Mai 2020, 18:49

Doll hat geschrieben:Wenn der Prinz nur gegen Kreaturen hilft dann nützt er in Legende 5 ja auch nichts gegen den Drachen. Das würde ja dann auch für die Schildzwerge gelten oder nicht?
Da liegst du richtig. Wenn es nirgendwo anders steht, zählen sowohl Prinz, als auch Schildzwerge nicht gegen Endgegner :cry: .
Lost In The Echo
 
Beiträge: 226
Registriert: 12. März 2020, 23:02
Wohnort: Zwischen Hier und Jetzt

Nächste