Zurück zur Taverne

Eskorte des Königs

Eskorte des Königs

Beitragvon blackb » 21. Februar 2014, 16:03

Hallo,

ich wollte mal nach eurer Meinung und Erfahrung zur Bonuslegende "Die Eskorte des Königs" fragen. Wie findet ihr die Legende bezüglich Schwierigkeitsgrad, Design, etc.?

Also ich habe die Legende gerade zum zweiten Mal gespielt und bin etwas ernüchtert. Einerseits passt sie von der Story her gut rein und ich finde diese auch super (auch wenn ich den König nicht verstehe so plötzlich und allein auszuziehen...).
Wie dem auch sei, was mich mehr stört, ist das Design der Legende (nicht auf die Grafik bezogen). Erstens fehlte mir ein schöner Endkampf für den man sich im Laufe des Spiels ausrüstet (das hat mich beim ersten spielen jedenfalls auf dem falschen Fuß erwischt). Aber das ist wenn ich ein bisschen darüber nachdenke doch OK, denn es bringt ja Abwechslung zu den ganzen Endgegner-Legenden.

Mein Kritikpunkt ist eher, dass ich finde das die Legende nicht gut gebalanced ist. Sie ist recht schwer. Das Problem ist dabei die Flut an Monstern. Dazu kann es durch die Kreaturenplättchen häufig zu unerwarteten Schwierigkeiten kommen, die das Spiel komplett wenden oder kaum noch schaffbar machen. Also sie ist mir zu zufällig und deswegen meine ich sie ist nicht wirklich gut getestet/designt worden. Habt ihr da auch in diese Richtung Erfahrungen gemacht?

Als Beispiel mein Spiel gerade (mit Zwerg und Krieger). Ich habe es gerade so auf dem Buchstaben H geschafft zu gewinnen. Allerdings wären am nächsten Tag gleich 4 Kreaturen in die Burg maschiert (und das wo schon 4 die Burg erreicht hatten). Es waren außer drei Gors und einem Skral glaube ich alle Kreaturen im Spiel gewesen (und ich habe keine Gors im Nebel aktiviert und einigermaßen "gute" Plättchen gezogen). Am letzten Tag ging es nur darum irgendwie einen Weg an allen Monstern vorbei zur Burg zu finden. Und natürlich kam durch das Kreaturenplättchen auf H der Troll der Legendenkarte genau auf das Feld vor der Steinbrücke...

Liege ich mit meiner Einschätzung völlig daneben? Habt ihr Tips für die Legende? Was meint ihr dazu?

Ich denke mit mehr Gift/weniger Kreaturenplättchen stattdessen gezielt Monster die den Weg blockieren anstatt so vielen Zufallselementenn wäre die Legende besser.
blackb
 
Beiträge: 22
Registriert: 13. Dezember 2013, 13:29

Re: Eskorte des Königs

Beitragvon NightyNico » 21. Februar 2014, 20:40

Hey blackb,
Ich habe die Bonus-Legende zwar noch nicht gespielt, aber nach dem was du erzählst, klingt das für mich nach einer perfekt balancierten Legende..
Wie schon einige andere hier geäußert haben, macht den Reiz von Andor und anderen Koop-Spielen aus, dass die legenden nicht immer geschafft werden. Wer jede sofort und problemlos erfüllt, ist schnell gelangweilt. Insofern finde ich es optimal wenn man die Legende gerade so in der letzten Stunde zu Ende bringt...

Viele Grüße
Nico
NightyNico
 
Beiträge: 93
Registriert: 7. Januar 2014, 14:29
Wohnort: Leipzig

Re: Eskorte des Königs

Beitragvon Bozz » 22. Februar 2014, 10:31

Ich hab die gleichen Erfahrungen wie du gesammelt. Hab Sie 2 mal gespielt und war beide Male bei Buchstabe H (oder so) fertig. Wie bei dir, wäre am nächsten Tag die Burg gestürmt worden. Ingesamt finde ich ist es die "schlechteste" offizielle Legende.
Ich find die Story und Idee zwar gut, aber Sie ist mir irgendwie zu kurz.
Bozz
 
Beiträge: 17
Registriert: 9. Januar 2014, 15:27
Wohnort: Duisburg NRW

Re: Eskorte des Königs

Beitragvon Leuler » 22. Februar 2014, 12:09

Also ich habe diese Legende bisher einmal gespielt und fand sie echt gut. Mal was anderes als die Sache mit dem Endgegner. Man musste hier halt die Richtigen Moster aus dem Weg räumen, damit man zur Burg kam.

Gespielt haben wir mit 3 oder 4 Leuten (weiß ich nicht mehr, aber meistens spiele ich mit 4) und bei uns war es auch eher das MOnster-Problem, als ein Zeit-Problem. Ich glaube kaum, dass man diese Legende verliert, weil der Erzähler auf Feld N steht. Aber das ist ja auch ok ;-)
Und die Kreaturenplättchen finde ich hier eher gut, weil du so nie weißt, was dich erwartet, selbst wenn du die Legende schon kennst.
Leuler
 
Beiträge: 140
Registriert: 3. November 2013, 10:26

Re: Eskorte des Königs

Beitragvon Mjölnir » 22. Februar 2014, 12:10

Hallo zusammen,

mir gefällt Die Eskorte des Königs fast sogar etwas besser als Die Befreiung der Mine. Ich finde, die Bonus-Legende ist sehr gut ausbalanciert. Wir haben - soweit ich mich erinnern kann - in etwa einem halben Dutzend Spielen noch nie verloren, haben aber jedes Mal sehr lange überlegen, diskutieren und taktieren müssen. Einmal mussten wir den König am Ende in einem Staffellauf in die Burg bringen, da keiner mehr genügend WP hatte, um sonderlich weit zu gehen. Da haben wir ewig darüber nachgedacht, wer wann auf welches Feld geht und den König übernimmt. Das ist ein riesen Spaß gewesen.
Also ich mag die Legende sehr, und ich empfinde L3 als deutlich unberechenbarer. Dass es hier keinen Endgegner gibt, gefällt mir ebenfalls sehr gut, da es Abwechslung ins Spiel bringt.
Die Legende reiht sich m.E. sowohl inhaltlich als auch qualitativ ohne Abstriche ins Gesamtkunstwerk Andor ein.

Mjölnir :)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3270
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Eskorte des Königs

Beitragvon Lucy-von-Andor » 22. Februar 2014, 15:18

Wir haben grad eben die Eskorte erfolgreich beendet - Legendenleiste auf K - also von daher gesehen recht problemlos.
Trotzdem wars auf den allerletzten Drücker, die Kreaturen standen bereits in Schlange vor der Burg und wir hätten uns keine Nacht mehr leisten können. Und wie bei Mjölnirs Schilderung war es bei uns vor Beginn des entscheidenden Tages ne lange Diskussion und dann ein mit viel Kaffee gedopter Staffellauf ;)

Wir finden diese Bonuslegende auf jeden Fall sehr reizvoll, und hoffen fürs nächste Mal auf etwas bessere Kreaturenplättchen.
Lucy-von-Andor
 
Beiträge: 217
Registriert: 22. Dezember 2013, 08:12

Re: Eskorte des Königs

Beitragvon MarkusW » 24. März 2014, 21:15

Hallo zusammen,

habe heute die Legende mit Zwerg und Zauberer gespielt und fand sie recht leicht.
Ich musste natürlich genau überlegen, wann ich wohin gehe und welche Kreaturen ich wann erledige und ob ich dafür den Erzähler gehen lasse oder nicht... Ich musste sogar mein Fernrohr ablegen um das Gift aufzunehmen und damit zwei unpassende Gors wegzuräumen. Und den König konnte ich auch nur im Staffellauf in die Burg bringen,
da nicht mehr genügend Willenspunkte übrig waren. Auch ist es schön, von den Kreaturenplättchen überrascht zu werden. Allerdings kenne ich die sehr gut und weiß, auf welchen Plätzen ich Bauern lassen kann und wo nicht.
Ich habe diese Legende auf I gelöst und finde, das sie sehr gut zwischen L3 und L4 passt, auch von der Schwierigkeit her ist es akzeptabel, wenn auch eher leicht.

Befreiung der Mine fand ich etwas schwerer. Hatte aber auch ein bisschen Pech. Erst hatte ich zu Beginn das Kreaturenplättchen Skral auf Feld 32 und konnte diesen nicht mehr rechtzeitig erreichen und bekämpfen. Dann hatte Varkur im Kampf eine Doppel 12!!! und somit ein Punkt mehr als ich, da aber alle Helden exakt 14 WP hatten, konnte anschließend keiner der Helden mehr weiterkämpfen und WP am Brunnen auffüllen mit 3 Helden war nicht mehr rechtzeitig machbar. Im dritten Anlauf also dann endlich der verdiente Sieg.

lg markusw 8-)
Benutzeravatar
MarkusW
 
Beiträge: 1755
Registriert: 21. Oktober 2013, 08:38
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Eskorte des Königs

Beitragvon Rondra » 11. März 2018, 09:44

Hallo zusammen,

wir haben die Legende bisher 2mal gespielt. Einmal zu viert und einmal zu zweit und beide Male verloren.
Durch die vielen Kreaturenplättchen kommen so unglaublich viele Kreaturen auf den Plan bzw zur Burg, wir wussten nicht mehr, welche Kreatur wir nun zuerst platt machen sollen. Zumal ja für jede erledigte Kreatur dank der Plättchen wieder 3-4 neue dazukommen. Uff, da find ich etwas Zuviel.
Wir haben regelkonform gespielt, nur den Bruderschild verwendet.
Es gelang uns, den König zu finden und in die Mine zu bringen, aber auf "I" waren dann jeweils Kreaturen in der Burg.
Mir ist auch nicht klar, wie man diese Legende auf "H" oder "I" gewinnen kann, denn der König darf ja erst ab "H" wieder zurückgebracht werden???

Es gibt in unserem Spiel sicherlich noch jede Menge Optimierungsmöglichkeiten, aber "leicht" finde ich diese Legende wirklich nicht. Wir starten mal noch 1 oder 2 weitere Versuche, ggf. mit "optimierten" Legendenplättchen sowie Drachenlied. Mal sehen, ob es dann klappt. Denn die Story an sich finde ich prima!

Grüßle
Rondra

PS Noch ne Regelfrage: Kann man die Bauernplättchen hier auch im Vorbeigehen aufdecken? Oder muss man dann dort stehen bleiben um sie aufzudecken und so den König zu finden? (so haben wir es gespielt)
Benutzeravatar
Rondra
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Februar 2018, 06:43
Wohnort: Schorndorf b. Stuttgart

Re: Eskorte des Königs

Beitragvon Ragnar » 11. März 2018, 10:11

Hallo Rondra,

zu deiner Regelfrage:

In der Neuausgabe dieser Legende (erhältlich in der Bonus-Box) wurde der Text auf Karte A2 leicht abgewandelt in:

"Legt je eines der verdeckten Bauernplättchen auf die Felder 24, 28 und 34. Ein Held, der auf einem dieser Felder steht, kann das Plättchen aufdecken (mit dem Fernrohr auch.....)"

Diesen Text finde ich eindeutig.
Der Held muss auf dem Feld stehen, um das Bauernplättchen aufzudecken.

Also -> richtig gespielt ;)

VG Ragnar
Ragnar
 
Beiträge: 1112
Registriert: 14. Dezember 2014, 13:02

Re: Eskorte des Königs

Beitragvon Rondra » 11. März 2018, 10:26

Hi Ragnar,

danke für die schnelle Antwort!
Ja. Wo Du Recht hast, hast Du Recht.
War nur unsicher, weil die anderen hier die Legende als "leicht" beschrieben hatten....
Da dachte ich, dass die andern die Plättchen vielleicht "in einem Rutsch" kurz abgelaufen und aufgedeckt hätten...

Ich hattee diese Legende vor 4 Wochen als PDF runtergeladen.

Grüßle
Rondra
Benutzeravatar
Rondra
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Februar 2018, 06:43
Wohnort: Schorndorf b. Stuttgart

Nächste

cron