Zurück zur Taverne

Frage zu Legenden 3 & 5

Frage zu Legenden 3 & 5

Beitragvon Canrest1848 » 17. August 2019, 08:51

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe mehrere Fragen zu den beiden Legenden (s. o.).

Bei L3 sind ja mehrere Karten "Dunkle Magie" und bei L5 mehrere Karten "Handelszwerg Garz", bzw. "Der Drachenkampf".
Wenn wir denn mal so weit kommen, werden die vorgenannten Karten dann gemischt und zufällig eine Karte, für die weitere (zufällige) Handlung dann gezogen?

Gruß
Carsten
Canrest1848
 
Beiträge: 9
Registriert: 17. August 2019, 08:38

Re: Frage zu Legenden 3 & 5

Beitragvon Phoenixpower » 17. August 2019, 09:32

Hallo Carsten

ja, da werden bei A die doppelten Karten zurück in die Schachtel gelegt. Du benötigst dann nur eine dieser Karten.

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 2885
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: Frage zu Legenden 3 & 5

Beitragvon Canrest1848 » 17. August 2019, 10:03

Super, danke!
Canrest1848
 
Beiträge: 9
Registriert: 17. August 2019, 08:38

Re: Frage zu Legenden 3 & 5

Beitragvon Kar éVarin » 17. August 2019, 11:27

Hallo Carsten,

Solche Fragen werden eigentlich immer geklärt, wenn Du so weit bist.
Beim Drachenkampf zB verhält es sich ein klein wenig anders ;)

Viele Grüße
Boggart
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 2345
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Frage zu Legenden 3 & 5

Beitragvon Canrest1848 » 18. August 2019, 05:11

Ok, Dann warte ich mal ab.
;)
Canrest1848
 
Beiträge: 9
Registriert: 17. August 2019, 08:38

Re: Frage zu Legenden 3 & 5

Beitragvon Phoenixpower » 19. August 2019, 05:57

Stimmt, den Drachenkampf habe ich vergessen...
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 2885
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: Frage zu Legenden 3 & 5

Beitragvon Brandohn » 7. Oktober 2019, 19:47

Folgende Frage zu Legende 3:
Wir haben die 3. Legende nun 4x gemacht und es ist einfach nur hart. Die Legende startet mit einem Troll südlich der Burg, und bisher haben wir bei 3 Versuchen 3-4 Trolle fast schon ganz zu Anfang gehabt oder spätestens bei C oder D.
Wir spielten Chada und Orfen (aus der Bonusbox), ebenfalls ein Mal mit Thorn und Orfen.

1. Ist die überhaupt mit 2 Spielern machbar?

2. Gibt es irgendwelche Tipps, die trotz des Randomcharakters der Nebelplättchen, Kreaturenkarten (sowohl die 5, die sofort aktiviert werden und weitere 5 auf der Legendenleiste + wann der Prinz erscheint), die von Nutzen sein könnten?

Ich hole mir mit Orfen bisher immer als erstes das Fernrohr für 2 Gold, damit man nicht blind in die Nebelplättchen läuft und noch zusätzliche (negative) Ereigniskarten auslöst oder Gors erscheinen lässt. Chada holte sich direkt alle Bauern, sodass wir dann einen Schildpool von 7 haben.

Es laufen aber sowas von schnell die Kreaturen durch. Dazu auch noch die Schicksalskarten, die einem teilweise das ganze noch mehr erschweren. Wir verwenden ja schon die grüne Karte, was unsere Ressourcen angeht, aber alter Schwede, was ist die Legende hart. Erscheinen am Anfang schon gleich 3 Trolle, dann können wir die Schilde der Burg schon gleich dafür reservieren, das heisst, wir schauen direkt welche Gegner unbedingt plattgemacht werden müssen, damit wir wegen denen nicht überrannt werden.
Dann aber kommt es doch vor, dass sich welche überspringen und dann ist auf einmal nur noch ein Schild frei.

Ein Wardak, wenns gut läuft dann auch noch ein zweiter, machen sich dann auch noch auf den Weg. Wir sind zwar einmal dazu gekommen, richtig zu säubern, aber dann konnte man sich aussehen wie wir verlieren: den letzten Gor killen, um das Schicksal umzudrehen, den Magier freizuschalten und auf N zu landen, oder den Wardak aufs letzte Schild lassen. Kurz gesagt, es war echt zum kotzen... :evil:
Brandohn
 
Beiträge: 3
Registriert: 17. Dezember 2018, 16:16

Re: Frage zu Legenden 3 & 5

Beitragvon Kar éVarin » 8. Oktober 2019, 06:42

Hallo Brandohn!

1. Ja, geht bestimmt, auch ohne grüne Karten.

2. Da muss ich jetzt schon etwas mehr überlegen, da ich ja nicht weiß, wo genau euer Problem liegt. Vielleicht hattet ihr auch wirklich nur Pech.
Ein allgemeiner Tipp wäre, die Schicksale mit den Bauern draußen zu lassen, aber das ist ja nicht euer Problem.

Ihr schafft euch schon mal viel Platz für die Trolle, das ist gut.
Aber: Wenn es Kreaturenketten gibt, müsst ihr diese auflösen! Damit laufen die Kreaturen deutlich langsamer.
Und dann lasst ihr wahrscheinlich zu viele kleine Kreaturen in die Burg. 3 Trolle und 2 Wardraks sind immer noch 2 freie Schilde... Und irgendwann kann man auch zu zweit einen Troll oder Wardrak besiegen!
Dann würde ich euch vorschlagen, nur einen Helden stärker zu machen, das kann für einen der Endgegner entscheidend sein. Außerdem kann dieser Held dann bequem Skrale allein platt machen, was Zeit spart. Orfen kann mit vielen SP auf einem höheren Feld allein auch gegen Trolle kämpfen, trotzdem würde ich eher Chada stärken, die spart als Fernkämpferin zusätzlich Zeit.
Wie gesagt, es ist zu schaffen, vorausgesetzt, ihr macht keine grundsätzlichen Fehler!
Und helft euch gegenseitig bei den Schicksalen, soweit möglich!

Viele Grüße und viel Erfolg
Boggart
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 2345
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Frage zu Legenden 3 & 5

Beitragvon Galaphil » 8. Oktober 2019, 08:05

Hallo, ja L3 ist sicher eine Legende, die recht schnell verloren gehen kann und manchmal auch ohne eigenes Verschulden.

Zu zweit kann man eigentlich viele Kreaturen in die Burg lassen, was schon mal hilft. Wenn man es sich etwas leichter machen will, kann man die KP am Anfang raussuchen, die Trolle oder Wardraks ins Spiel bringen und erst für die letzten 10 Plättchen wieder reinmischen.
Genauso würde ich die Bauernhochzeit bei den Schicksalen rausnehmen.

Zum Spiel: ein Fernrohr ist geschickt, da es nichts dümmeres gibt als ein Gor im Nebel neben der Burg. Außerdem lässt sich dann die Hexe schneller finden (und damit die Runensteine).

Noch ein Tipp: in L3 ist es ratsam, die Schicksale ganz schnell zu erfüllen. Je länger man sich damit Zeit lässt, umso schwieriger wird es. Da lieber mal ein oder zwei Kreaturen in die Burg laufen lassen, aber dafür alle Schicksale erfüllt und den Endgegner kennen (je nachdem, welchen Endgegner man hat desto anders wird man spielen).

Für euren besonderen Fall würde ich Orfen einen Bogen spendieren, damit er von der Taverne aus kämpfen kann. Da liegt dann sogar ein Troll im Bereich des Schaffbaren (Chada+Orfen+Trank der Hexe +Runensteine+Bogen von der Taverne aus rockt schon ziemlich mächtig).

Lieben Gruß Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 6879
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Frage zu Legenden 3 & 5

Beitragvon Galaphil » 8. Oktober 2019, 08:34

Ich mach noch ein Beispiel zur Verdeutlichung: am Anfang denkt man ja meistens, man räumt die Kreaturen vor der Burg weg, um Gold zu bekommen und um sich Zeit zu verschaffen.
ABER: durch die Kreaturenplättchen kann es vorkommen, dass man eine Kreatur besiegt und drei oder vier Kreaturen nachkommen! Dadurch hat man am Ende mehr Kreaturen vor der Burg als vorher!

Zweitens: kämpfen kostet Zeit: bekämpft man zwei Kreaturen, ist der Tag schon ziemlich am Ende. Und nicht nur, dass dann vielleicht Ketten gebildet wurden, man kann dann einerseits nicht mehr reagieren, weil man schlicht und einfach keine Zeit mehr hat, man kann auch nicht zum Händler einkaufen und man kann nichts für sein Schicksal tun. Dafür laufen die Kreaturen und kommen der Burg noch näher - und am nächsten Tag muss man dann Kreaturen bekämpfen und hängt in einem Teufelskreis drin.

Und ganz allgemein als Tipp: keine Kreaturenplättchen aufdecken am Ende des Tages! Am Besten nur durch Erzählerbewegungen beim Sonnenaufgang KP an der Buchstabenleiste auslösen, dann hat man maximal Zeit zum Reagieren.

Zusammenfassend: kümmert euch die ersten zwei Tage um die Hexe, die Runensteine und die Schicksale. Dadurch sind einerseits weniger Kreaturen am Spielplan und zweitens habt ihr eure Zusatzaufgaben alle schon erfüllt. Mit 7 Schilden in der Burg könnt ihr da die ersten Kreaturen ruhig ignorieren.

Lieben Gruß Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 6879
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Nächste