Zurück zur Taverne

Tavernentratsch

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Moai » 1. Dezember 2019, 08:55

Moin zusammen

Ich wollte auch mal was zu Flügelschlag sagen: Bei uns gehört es auf jeden Fall zu unseren Lieblingsspielen (neben Andor 8-) ).
Zum einen weil es nicht allzu kompliziert ist und dennoch etwas "taktische Finesse" braucht. Manche Spiele erschlagen einen beim Ansehen schon mit den vielen Varianten und Möglichkeiten, die sie bieten. (Bei dieser Gelegenheit: kennt einer von euch "Teotihuacan"? Das wäre so ein Spiel: auf den ersten Blick wahnsinnig kompliziert und umfangreich, aber wenn man mal eingestiegen ist, wird es doch übersichtlicher). Flügelschlag ist da angenehmer.
Und mit der Europa-Erweiterung macht es zum anderen noch mehr Spass, weil jetzt auch Vögel ins Spiel kommen, die man schon einmal im Garten oder bei einem Waldspaziergang gesehen hat. (Bei uns im Garten hatten wir schon mind. 15 Vogelarten - unsere Vogelhäuschen sind sehr beliebt.)
Auch die neuen Fähigkeiten am Rundenende sind interessant. Damit kann es am Ende auch Sinn machen, in der letzten Runde nicht mehr "nur Eier zu sammeln", sondern vielleicht auch mal Nahrung zu sammeln.

Wünsche euch allen einen schönen 1.Advent.
LG Moai
Moai
 
Beiträge: 124
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Piepe78 » 1. Dezember 2019, 12:59

Schönen ersten Advent zusammen,

da wir gerade bei anderen Spielen sind:
Hat jemand von euch Erfahrungen mit "Die Tavernen im Tiefen Thal"?
Könnte mein Sohn, u.a. Andor- und Munchkinveteran, Probleme mit den Regeln bekommen oder hat es Chancen ein Spiel für die gesamte Familie zu werden?

Schönen Sonntag noch
Piepe78
Benutzeravatar
Piepe78
 
Beiträge: 42
Registriert: 8. März 2019, 20:47

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Galaphil » 1. Dezember 2019, 19:56

Hallo allerseits

Schön, dass sich hier ein kleines Gespräch entwickelt hat. :)

Gesundheitlich geht es uns, bzw der Tochter leider gar nicht wirklich gut, sie ist zwar nicht krank, aber die Nebenwirkungen ihrer allergischen Reaktion sind leider nicht angenehm, weder für sie noch für uns. Jedenfalls müssen wir morgen wieder zur Kinderärztin und für danach haben wir etliche Kontrolltermine deswegen, u.a. um herauszufinden, gegen was sie eigentlich so stark reagiert hat. :(

Zur Spielediskussion: 7 Wonders hatte ich einmal gespielt, in einer großen Runde (zu sechst), und es hat leider überhaupt nicht geklappt in meinen Augen. Es hat zu lange gedauert, außer denen, die es kannten, hatte niemand echt einen Plan und das Ergebnis war dementsprechend. Dazu hat es den ganzen Abend gedauert und - na ja, wenn man genug andere Spiele hat, die gut funktionieren und die man gerne hat, dann verzichtet man freiwillig auf einen zweiten Versuch.

#Troll: Wenn du TM magst, hast du auch schon Gaia-Projekt gespielt? Das ist ja TM für den Weltraum.

#Piepe: Nein, aber schau doch mal bei Hunter und Cron nach, die haben davon schon mal eine Rezension und ein Let's Play gedreht, wenn ich mich nicht irre.

#Moai: volle Zustimmung! Flügelschlag gehört auch zu den Spielen, die man nie wieder ohne Erweiterung spielt, wenn man einmal damit gespielt hat. So wie Ein Fest für Odin, das würde ich auch nie wieder ohne die Norweger-Erweiterung spielen wollen.

#Tavernengaukler: Das passt zwar nicht ganz hierher, aber ich will dir trotzdem antworten: Eine Zeitlang spielte ich gerne mit Fennah von den Neuen Helden. Allerdings geht Fennah in Hadria nur ganz schwer zu spielen und in Teil III eigentlich gar nicht.
Von den Grundhelden sind mir eigentlich alle lieb, als Reihenfolge würde ich in Teil I Eara/Chada/Kram/Thorn spielen, in Teil 2 Eara/Stinner/Chada/Thorn und in Teil 3: Kram/Eara/Thorn/Chada.

Dann haltet uns die Daumen, dass nächste Woche besser wird. Morgen bin ich mal mit der Kleinen zuhause, übermorgen ist die Schwiegermutter bei ihr, wegen Mittwoch frag ich vielleicht meine Mutter und Do/Fr wieder die Frau. Und vielleicht wird es ja auch besser und wir können sie auch wieder in den Kindergarten schicken. Das würde allen eigentlich gut tun. Drückt uns bitte mal ganz fest die Daumen!

Lieben Gruß, Galaphil

PS: Ach ja, der erste Advent ist leider schon vorbei, aber wir konnten gestern noch auf eine Weihnachtsmarkt gehen, da ist die Tochter Karussell gefahren und durfte eine große Waffel mit Schokosauce essen und einen Kinderpunsch trinken. Heute haben wir tatsächlich noch einen fertigen Adventkranz und einen Adventkalender für die Kleine fertiggebracht, allerdings mit Bienenwachskerzen statt Adventkerzen, zur Not müssen wir die halt nachbesorgen, wenn sie zu früh runterbrennen.
Und am Nachmittag waren wir noch im Zoo Schönbrunn und hatten Glück: Wir konnten die Pandas, die Koalas, die Nilpferde (alle beim Schlafen) sehen, sowie die Ratten, die Affen und die Kattas und die Kängurus, nur der Zugang zu den Fledermäusen war leider gesperrt und für die Elefanten sind wir zu spät dran gewesen. Aber es war ein schöner Ausflug und zum Abschluss waren wir noch im Lindshop und haben Heiße Schoki und Kaffee getrunken.
Galaphil
 
Beiträge: 809
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Troll » 1. Dezember 2019, 20:36

Daumen halten wird erledigt! (Wobei Trolle ja anscheinend nur drei Finger haben, da kann ich nicht dafür garantieren, dass ein Daumen dabei ist. :mrgreen: )

Einen ganzen Abend für 7 Wonders?! :shock: :o
Wow, was habt ihr falsch gemacht? Wenn alle das Spiel kennen, ist man in 30 bis 45 Minuten durch. Ich hätte nicht gedacht, dass es länger als 90 Minuten dauern kann, selbst mit Erstspielern und Erklärung.

Gaia-Projekt habe ich noch nicht gespielt. Aber bei TM und Weltraum musste ich erst mal an Terraforming Mars denken, das mir (in meiner einen Partie) gut gefallen hat. :lol:

@Piepe78: Ich habe die Tavernen ein oder zweimal gespielt, die Regeln sind nicht total simpel, aber auch nicht hochkomplex. (Ich bin allerdings Vielspieler.)
Einmal hat auch ein Junge von ca. 11 mitgespielt. Unter Aufsicht hat das auch funktioniert. Aber du kennst deinen Sohn am besten. Munchkin und Andor sind nicht so aussagekräftig, weil bei Munchkin die Regeln nicht schwer sind und es bei Andor letztendlich am wichtigsten ist, dass mindestens ein Mitspieler es verstanden hat. ;)

@Tavernengaukler: Die Grundhelden aus Teil I sind sehr ausgewogen, auch wenn Thorn - Eara natürlich eine schöne Kombination sind und Kram ausgerechnet in der Mine nicht empfehlenswert ist. Für Teil III würde ich die Reihenfolge von Galaphil unterschreiben, insbesondere Kram ist extrem mächtig. Die Neuen und Dunklen Helden blühen häufig erst bei vielen Spielern auf - außer Forn, mit dem man wirklich nichts falsch machen kann, und Arbon und Drukil, die ich für am schwächsten halte.
Jarid habe ich erst einmal ausprobiert, aber sie kam mir auch sehr stark vor. Orfen ist in Teil I nicht so gut wie die Grundhelden, aber in Teil II mit Bogen eine gute Wahl. Und Stinner in Teil II ist natürlich auch nicht schlecht.
Allerdings sind die stärksten Helden natürlich nicht notwendigerweise die, die am meisten Spaß machen. Neulich (ist das wirklich schon wieder ein halbes Jahr her?) habe ich z.B. mit zwei Freunden L17 versucht und extra Drukil statt Kram gewählt, um es noch ein bisschen schwerer zu haben. Wir haben verloren, aber es hat Spaß gemacht. :D

Gruß, Troll
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 1275
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Piepe78 » 1. Dezember 2019, 21:39

@ Galaphil:
Hoffentlich lüftet ihr bald das Geheimnis um den Auslöser der allergischen Reaktion damit deine Prinzessin (und ihr) ein entspanntes Weihnachtsfest habt.

Hunter und Cron sind bekannt, danke. Mich interessiert gerade die Meinung von euch, wegen der Vergleichsmöglichkeit Andor-Taverne.

@ Troll:
Er ist zwar erst neun, aber er ist der Mitspieler bei uns, der die Regeln am besten im Kopf hat. Strategisch denken geht recht gut bei ihm. Carcassonne, Siedler, Evolution... geht recht gut mit ihm.
Ein paar Schritte in die Zukunft denken klappt.

Dann lasse ich mich mal überraschen. Notfalls muss meine Frau bzw Freunde die Zeit überbrücken bis Sohnemann dabei ist.

Danke für eure Gedanken.

Bis denn
Piepe78
Benutzeravatar
Piepe78
 
Beiträge: 42
Registriert: 8. März 2019, 20:47

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Moai » 2. Dezember 2019, 03:53

Moin Moin

7Wonders hatten wir vor ein paar Wochen mal zu 6 gespielt und wenn ich mich richtig erinnere auch gut 2 Stunden (oder ein bisschen mehr) dafür gebraucht. Das lag daran, dass zwei von uns - mich eingeschlossen - das Spiel nicht kannten und daher noch eine Erklärung brauchten.
Da die übrigen 4 im Spiel sehr bewandert waren, lief es bei mir alles andere als gut.
Das hat mir auch wieder den Nachteil bei eher komplexeren Spielen gezeigt: wenn du sie mit Spielern spielst, die sie schon gut kennen und wissen, worauf besonders zu achten ist, hast du oftmals schlechte Karten, es ebenfalls gut hinzukriegen.
Außer natürlich es sind kooperative Spiele wie Andor oder Robinson Crusoe. Oder vor kurzem "Spirit Island" (zu 4). Hat großen Spass gemacht, auch wenn wir verloren haben.
LG Moai
Moai
 
Beiträge: 124
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Butterbrotbär » 4. Dezember 2019, 00:18

Hallihallo allerseits,

@Galaphil: Wie lief’s dann mit dem Nikolo?
Und Gute Besserung!

@Troll: Spannend! In einer so grossen Gruppe habe ich noch fast nie gespielt. Besonders das Spiel mit den Aliens und Ägyptern scheint äusserst interessant – aufgrund deiner Beschreibung bin ich auf First Contact gestossen, welches genial klingt. :D

Von den (auch von anderen Tavernengästen) erwähnten Spielen habe ich noch praktisch keine (die klassischen Carcassonne und Catan seien ausgenommen) gespielt, aber immerhin Terraforming Mars kenne ich gut, und Spirit Island gefällt mir auch sehr.

Und um Galaphil zu zitieren: :P
Galaphil hat geschrieben: Möge die Schokolade mit euch sein.
Der Butterbrotbär
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 443
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Galaphil » 6. Dezember 2019, 20:24

Hallo wieder von mir *wink*

Der Reihe nach: Das Daumendrücken hat anscheinend doch ein bisschen geholfen, seit Dienstag ist die kleine Prinzessin wieder im Kindergarten und es hat super geklappt.
Am Donnerstag war sie auch mit mir am Abend im Kinderturnen und auch das hat sie gut überstanden, auch wenn sie heute ein paar Mal geklagt hat, dass ihr wieder die Knie wehtun.
Wir haben jetzt auch für nächste Woche einen Termin bei der Physiotherapeutin, übernächste Woche bei einer Fachärztin und zusätzlich bei der Kinderärztin für ein großes Blutbild - und im Allergiezentrum haben wir erst im Februar einen Termin bekommen. Tja, vor Weihnachten werden wir also nicht wissen, worauf sie so stark reagiert hat.

Der Nikolo kam heute nicht mal 5 Minuten, bevor ich gegangen bin, und er brachte eine Trinkflasche, eine Jausendose und eine Hörspiel-CD von Bayala, sowie ein Schokoabbild seiner selbst, die er alle aufs Nachtkastl neben das Bett gestellt hat. Und wie ich erfahren habe, war die kleine Prinzessin ausgesprochen glücklich und gut gelaunt heute morgen. :)

7 Wonders haben wir auch mit vier Neuspielern und zwei Profis gespielt, die dann ihr Spiel durchzogen, während es an uns vier anderen komplett vorbeilief, ähnlich wie bei Moai. Und es dauerte etwa 2 1/2 Stunden.

Am Montag Abend hab ich übrigens Flügelschlag das erste Mal zu viert gespielt, mit drei Neuspielern. Es hat allen sehr gut gefallen, und am Ende war es ganz, ganz knapp, wobei ich und einer der neuen Spieler über 90 Punkte hatten (also recht viel), die anderen beiden etwas abgeschlagen waren, aber trotzdem genug Punkte hatten, um nicht frustriert zu sein. Das ist wohl auch ein Vorteil, dass es auch bei weniger Punkten trotzdem gut gelaufen sein kann.

Und sonst war die Woche einfach so viel los, bis auf heute, dass ich echt froh bin, dass endlich wieder Wochenende ist.
Wenigstens war ganz viel Schokolade mit mir - und wir sind alle wieder gesund!

Liebe Grüße, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 809
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Piepe78 » 7. Dezember 2019, 02:34

Alle wieder gesund. Das hör ich gerne; ist es doch das wichtigste! Und da der Nikolo ja auch die richtigen Gaben hatte steht einem schönen Wochenende ja nichts mehr im Wege.
Genießt das Wochenende!

Grüße
Piepe78
Benutzeravatar
Piepe78
 
Beiträge: 42
Registriert: 8. März 2019, 20:47

Re: Tavernentratsch

Beitragvon Butterbrotbär » 8. Dezember 2019, 14:54

Das sind prima Neuigkeiten! :P

Der Nikolaus bringt selbst bei den Älteren noch Gaben – an unserer Uni wurden Schokolade und Mandarinen verteilt, und ein Dozent hielt seine Vorlesung durchgehend mit Nikolausmütze auf. :D

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 443
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

VorherigeNächste

cron