Zurück zur Taverne

Langzeitmotivation

Langzeitmotivation

Beitragvon kronoslum » 13. Mai 2018, 20:37

Wollte mal fragen was für euch die Langzeitmotivation an Andor ausmacht. Spielt ihr abgeschlossene Legenden erneut? Variiert ihr dann mit anderem Helden? Meine Sorge ist, dass diese unheimlich geniale Spiel nach der letzten Legende von Teil 3 einfach zu Ende ist.
kronoslum
 
Beiträge: 7
Registriert: 25. März 2018, 19:09

Re: Langzeitmotivation

Beitragvon Xancis » 13. Mai 2018, 21:43

Hallo kronoslum,

Ich denke das ist bei jedem etwas anders. Viele hier spielen u.a. die Legenden immer wieder. Man kann die Helden variieren. Hat man z.b. eine Legende einmal gewonnen kennt man deren Ablauf. Spielt man diese dann mit Fan Helden oder vor allem den neuen oder Dunkeln Helden wird die Legende automatisch schwerer. Man kann auch noch mini erweiterungen dazu nehmen, die das Spiel erschweren.

Wir spielen Legenden quasi gar nicht doppelt. Wir spielen jedes mal eine andere Fan legende. Wir haben so jetzt schon über 50 Legenden gespielt also weit über 50 eher 100 Stunden+ in das Spiel investiert. Der größte Nachteil ist dabei, dass man rel. Viel basteln muss. Es gibt jedoch viele Legenden in Duplex, die sind schnell geschnitten. Die faltlegenden empfehle ich mit kleberollern zu kleben, das geht schneller, effizienter und sauberer als mit klebstiften oder flüssig Kleber. Einziger Nachteil, sie sind recht teuer. Langzeitmotivation gibt es so oder so, schon alleine durch die 6 spielpläne. Nur leider ist es aktuell etwas ruhig geworden. Man muss sich jedoch auch erstmal durch all die Legenden kämpfen.
Xancis
 
Beiträge: 244
Registriert: 12. Juli 2015, 15:10

Re: Langzeitmotivation

Beitragvon Boggart » 14. Mai 2018, 08:55

Dazu kommt, dass es viele sehr variable Legenden gibt. So hat Legende 3 vier verschiedene Endgegner und der Sternenschild liefert, wenn ichs richtig im Kopf habe, 3x fünf und 1x vier verschiedene Karten zur Auswahl, und dazu noch die sech Bedrohungen (+ die neuen Fan-Bedrohungen). Nach nur einmal spielen den Sternenschild zu kennen ist mMn etwas hoch gegriffen ;)
Benutzeravatar
Boggart
 
Beiträge: 123
Registriert: 5. September 2017, 05:59

Re: Langzeitmotivation

Beitragvon Horus68 » 14. Mai 2018, 09:22

Also ich habe die "regulären" Legenden bisher alle (bis auf die aus Teil 3, da bin ich noch nicht soweit) mehrfach gespielt. Da ich hier jedes mal eine andere Spielegruppe hatte, bot sich dies an.
Sternenschild habe ich schon 10 mal gespielt und dabei noch lange nicht alle Konstelationen gahabt (noch nicht mal alle Bedrohungen da ich auch hier nach wie vor auf den "Zufall" setzte)
Dazu kommen die vieeeeelllleeen gespielten und noch merh ungspeileten Fanlegenden, die div. offiziellen und Fanererweiterungen und natürlich die ganzen Helden (auch hier div. Fanhelden)
Also so schnell wird Andor mir nicht langweilig und der Karton ist immer griffbereit. Klat spielt man auch mal was anderses. Aber es ist mir immer ein Fest nach Andor/ Hadria oder ins Land der Krahder zurück zu kehren.
Und im Oktober kommen ja dann endlich die "verlorenen Legenden"
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1061
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Langzeitmotivation

Beitragvon Mjölnir » 14. Mai 2018, 20:11

Hallo Horus,

ich hoffe doch mal, dass die Legenden im Oktober nur "verschollen" waren und nicht "verloren". ;)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3123
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Langzeitmotivation

Beitragvon Horus68 » 15. Mai 2018, 11:57

:lol: Ja stimmt die sind ja nur verschollen, nicht verloren.
Aber immerhin wieder entdeckt/ gefunden ;)
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1061
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Langzeitmotivation

Beitragvon Mjölnir » 15. Mai 2018, 18:40

Wobei... Doro und ich hoffen, dass wir es nicht zu leicht gemacht haben, und dann käme doch wieder das Wort "verloren" vor... ;)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3123
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Langzeitmotivation

Beitragvon Kari » 19. Mai 2018, 11:05

Hallo kronoslum,
ich gehöre vermutlich eher zu denen, die Andor eher nur einmalig spielen... Ganz am Anfang, als Andor bei uns einzog, war ich drauf und dran, fast alles auszudrucken, was es an Fanlegenden, etc. gab. Da war ich so richtig im Andor - Fieber.
Allerdings war Andor bei uns der Beginn der Brettspielsammlung und somit haben wir ab der Reise in den Norden die Legenden alle nur einmal gespielt (außer, wir haben verloren). Ich kann mir aber gut vorstellen, die Legenden mit anderen Leuten nochmal in Angriff zu nehmen.
Wenn Erweiterungen erschienen, hole ich sie mir meistens dennoch, einfach um die Sammlung komplett zu haben :D , auch wenn Chada&Thorn inzwischen wieder ausgezogen sind :|
Kari
 
Beiträge: 13
Registriert: 11. Juni 2015, 16:14
Wohnort: Da, wo die Bahn schwebt

Re: Langzeitmotivation

Beitragvon Ingrimmsch » 21. Mai 2018, 22:40

Nun ja, Andor ist ja zum Glück nicht die "Exit"- Reihe, die man ja tatsächlich nur einmal spielen kann.

OK, man kann jede Legende nur einmal zum ersten Mal spielen, logisch. Danach sind einem die nicht variablen Teile der Story bekannt. Das kann aber auch positiv sein, wenn man sich auf gewisse Dinge einstellen kann, weil man sonst die Legende evtl. nicht schaffen würde.

Langzeitmotivation/Wiederspielwert ergibt sich bei Andor für uns aus mehreren Faktoren:

    Legende n (mit n > 1 :mrgreen: ) wird immer erst gespielt, wenn Legende n-1 zuvor gewonnen wurde.
    Mal andere Helden für eine bereits gespielte Legende nehmen
    Mal mit anderen Leuten Andor spielen
    Variable Anteile der einzelne Legenden (die Positionen von eingewürfelten Dingen wie Runensteinen oder Kreaturen können allein eine Legende killen oder zumindest haarig werden lassen, die man zuvor schon mal locker gewonnen hat)
    Selbst gesetzte Nebenziele. Ich z.B. habe Spaß daran, wann immer möglich, den einen oder anderen Wardrak zugunsten Andors zum Ableben zu überreden, auch wenn das zum Gewinnen der Legende nicht unbedingt erforderlich ist.

Meine Lieblings- und damit am häufigsten gespielten Legenden sind Sternenschild, Legende 10 (v.a. in der Weihnachtszeit) und Legende 2. Vor allem in dieser wollte ich schon immer mal einen Wardrak erwischen, weil die hier so verflixt schnell in der Burg sind.

Irgendwann hatte ich es tatsächlich geschafft, nicht ahnend, dass sich das noch steigern ließ: Meine letzte Legende 2 spielte ich mit allen 4 Dunklen Helden. Mit Hautwandler in Bärengestalt und Knochengolem auf dem Plan hatte ich plötzlich beide Wardraks direkt vor der Flinte. Wenn das mal nicht die perfekte Welle war ... :o

Ruckzuck hatte der erste Schwarzkittel eine Fahrkarte nach Feld 80 - und der Tag war noch nicht vorbei, hurra. Schnell mit allen das Feld gewechselt und der Zweite folgte dem Ersten in den Wardrakhimmel. Das sind dann schon mal andorische Festtage, auch wenn es ca. die zehnte Legende 2 für mich war.

Treppenwitz der ganzen Angelegenheit: Der erste Wardrak nahm den Knochenmann mit, so dass ich zu dessen Wiederbelebung den kaputten Wardrak wieder einwürfeln musste. Seitdem träume ich davon, Legende 2 mit DREI besiegten Wardraks zu beenden (was hier leider zeitlich - aber auch nur zeitlich - nicht drin war). :twisted:

Ich glaube, wenn mir das jemals gelingen sollte, höre ich auf mit Andor. Dann kann einfach nichts mehr kommen. :mrgreen:
Ingrimmsch
 
Beiträge: 22
Registriert: 26. August 2014, 11:46