Zurück zur Taverne

Projekt: Das Lied des Königs

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Troll » 27. Juni 2019, 13:13

EDIT für neue Tester:
Boggart hat geschrieben:Hier das Grundgerüst für die Legende: Legendenkarten
Hier die Endgegner: Endgegner
Hier das Heldenspezifische: Heldenkarten
Hilfreich könnte noch diese Karte sein: Bewegungen
Das ist auch die in "Legendenkarten" verlinkte Karte.

Damit ist die Legende spielbar! Allerdings sind wir noch lange nicht fertig. Auch wenn ich hoffe, dass alles klar ist, könnte es sein, dass sich manche Sachen widersprechen oder unklar sind. Fragen hierzu werden wir, soweit wir uns selbst darüber schon einig sind, gerne beantworten, im Gegenzug dazu hätten wir aber auch einen Testbericht und Meinungen! ;)



Hallo zusammen! Ganz schönes Gedränge hier! ;)

@Katze: Ja, Micha anschreiben erst zum Schluss. Und auf die provisorische Brücke bin ich schon gespannt! :)


@Boggart: Sonst fallen mir gerade nicht viele Bilder zum Turm ein. Vielleicht einfach die Landkarte? Der Turm ist auch auf der Rückseite, falls das besser ist.

Den Sand der Temm (AG) könnte ich mir gut für Forn vorstellen, wenn man den in ausreichender Qualität bekommt. Ansonsten scanne ich mal die drei erwähnten Edelsteine ein und lasse dich ein wenig basteln.


@Alle: Testspiel abgeschlossen. Gegen beide Feuergeister gewonnen, allerdings war meiner erwartungsgemäß deutlich schwerer. Aber der Reihe nach.

Ich habe diesmal keinen ausführlichen Testbericht, aber ein paar Dinge sind mir aufgefallen (und teilweise beim letzten Testlesen durch die Finger gerutscht).
Den gelben Kasten habe ich mit Legende 1 und 2 verglichen, in der Annahme, dass es immer identisch ist. Wenn es offizielle Legenden mit deiner Schreibweise gibt, will ich nichts gesagt haben. Allerdings sollten die Endgegnerkarten auch in den Dativ, also "diverseN Endgegnerkarten (immerhin schreibst du auch "den Heldenkarten").
Auf A1 sollte das "Heldenspezifisch" bei den Ereigniskarten noch klein, ist in meinen Augen ein adjektiv.
Auf A2 müssen die Endgegnerkarten nicht mehr in zufälliger Reihenfolge bereitgelegt werden, da wir sie wohl erwürfeln. (Wie es auch auf I steht)
Und auf A4 steht, dass die Hauptaufgabe entsprechend gekennzeichnet wird, was bisher glaube ich höchstens dadurch geschieht, dass eine Bedingung genannt wird, bei der der Held im Verlauf seiner Aufgabe ausscheidet. Also entweder den Satz mit dem Kennzeichnen streichen oder auf den entsprechenden Heldenkarten anstatt "Aufgabe:" einfach "Hauptaufgabe:" schreiben.

Was geschieht, wenn der Erzähler F erreicht und die Hexe auf der Burg steht. Nach momentaner Regelung wäre sie, da sie kein Held ist, verloren und könnte damit nicht mehr nach Feld 17 gebracht werden. Wäre in meinem Testspiel tatsächlich fast geschehen, wenn ich sie nicht in weiser Voraussicht dann doch noch hätte stehen lassen.

Auf L steht momentan, "für jedes Feld, DASS die Schildzwerge passieren" ...

Auf N (Verloren-Seite) würde ich mich auf "Endgegner nicht besiegt" beschränken, der Trollfürst etwa darf sein Ziel erreichen und die Helden haben trotzdem noch eine Chance.

Dann ein etwas schwerwiegenderes Problem: Auf H erscheinen Kreaturen so, dass beide Brunnen bedroht werden, was auch so beabsichtigt war. Allerdings erscheint in jedem Fall eine Kreatur so, dass einer der beiden Brunnen in einem Tag und der andere in zwei Tagen erreicht wird, auch das so geplant. Problem: Im Solospiel muss Bragor auf 17 stehen, wenn der Erzähler I erreicht, kann also am Tag H höchstens Kreaturen besiegen, die benachbart zu Feld 17 sind. Das bedeutet, dass ein Brunnen de facto auf jeden Fall verloren ist. Wenn er schon vorher drei Brunnen verloren hat und dann die falsche Zahl würfelt, hat er also keine Chance mehr... Mir fallen gerade zwei Lösungen dafür ein.
Variante 1: Die Kreaturen von H erscheinen erst auf I, immerhin bringt inzwischen sowieso keiner unserer Endgegner mehr Kreaturen mit. (Außer die Kreaturengruppe, weil die selbst aus welchen besteht. :mrgreen: )
Variante 2: Wir modifizieren es so, dass die Kreaturen beide Brunnen erst in zwei Sonnenaufgängen erreichen. Dann würde ich sagen:
1-3: Gors auf 1, 2 und 50
4-6: Gor auf 1, Wardrak auf 49

Welche Variante ist besser?


Dann (endlich) zu den Feuergeistern.
Boggarts Feuergeist hat ziemlich reibungslos funktioniert, ich habe nur ein paar Sonderfallfragen:
Was passiert, wenn der Feuergeist auf ein Feld springt, auf dem sich
a) eine Kreatur befindet? (Ach so, und andersrum: Können Kreaturen den Feuergeist/Feuerplättchen durchqueren?)
b) ein Held befindet?
c) die Schildzwerge befinden?
d) der Brunnen (55) ist? Kommt der aus dem Spiel oder ist er nur nicht mehr erreichbar?

Ich ging (bei d) von letzterem aus und habe mich daher schon vor L auf den Feuergeist stürzen müssen. War auch kein wirkliches Problem, ich hatte 12 Sp und habe mir vorher noch die Runensteine geholt, er war trotz 22 Wp in 4 KR besiegt. Dennoch kann man ihn so lassen, denke ich, auch Fenn muss eine Chance haben und er kann immerhin auch nur im Fernkampf angegriffen werden. Interessant wäre jetzt noch ein Test mit mehr Helden.

Mein Feuergeist war ... intensiv. Ich kam mit 16 Wp und einer ungenutzten Flöte an, aber selbstverständlich wurden Wp und Zeit trotzdem knapp. (Die Flöte konnte in den nächsten Tagen den Verlust von drei Wp jeden Morgen auch nicht mehr ausgleichen.) Ich habe auf I das Feuerplättchen auf Feld 53 gelöscht, dann musste ich erst mal noch einen brunnenbedrohenden Gor ausschalten und bin dann noch bis Feld 52 gelaufen. Am nächsten Morgen (K) lagen schon 7 NP im WW. Ich habe erst schnell (na ja, für drei Stunden) das Feuer auf 50 gelöscht und bin dann dan 57 gegangen. Ich hatte noch 7 Wp und war auf Stunde 7, also habe ich einfach mal das Plättchen hier in meinen Überstunden weggemacht (und am nächsten Morgen (L) gleich zweimal einen Sp durch Wp-Verlust verloren. Erst Brunnen, dann Schildzwerge.)
Dann habe ich mich mit nur noch 6 Sp, aber einem noch unbenutzten TdH (und wieder einigen Wp durch Flöte und Brunnen) neben Feld 60 gestellt und drei KR gebraucht.
In KR 1 habe ich eine 5 verdoppelt, aber der Feuergeist hatte einen Sechserpasch. In KR 2 hatte ich nur eine vier und wollte nicht die zweite Hälfte meines TdH riskieren. In KR 3 dann wieder eine fünf, wieder verdoppelt, und diesmal kein nerviger Pasch.
Dass einmal KW übertreffen genügt, halte ich jedenfalls für sinnvoll, ebenso wie die Regelung, dass man für nicht gewonnen KR feste 2 Wp verliert. Aber das Sp abgeben für Feuer löschen könnte man bestimmt nochmal überdenken (vielleicht einfach fest einen Sp plus so viele Wp wie Spieler mitspielen?), und ich fürchte, dass der Feuergeist bei mehr Spielern auch deutlich zu stark wird. Aber müsste man (wie immer) testen.


Gruß, Troll
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 2108
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Mittlerweile im Rietland, wenn C***** nicht wäre.)

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Boggart » 30. Juni 2019, 15:08

Hallo zusammen!

Auf die gemachten Änderungsvorschläge werde ich mich bald stürzen, ich hoffe, ich komm auch wirklich bald dazu! Danke aber für alle Anmerkungen!
Für Forns Karte könnte man eventuell auch das Bild von Rekas Spielfigur verwenden, vielleicht da noch den Trank gegen einen Stoffbeutel tauschen. Mal gucken, was da noch geht.

Kurz zu den Testspielen:
H nach I sollte möglich sein, oder spricht da storytechnisch was dagegen?
Schön, dass beide Feuergeister funktionieren. Bleiben wir dabei, dass wir erstmal meinen ausarbeiten und Trolls für die Erweiterung verwenden? Ach, das wird nochmal ein Projekt, allerdings werde ich mich da nicht so viel wie in dieses hier einbringen können.

Viele Grüße
Boggart
Benutzeravatar
Boggart
 
Beiträge: 1127
Registriert: 5. September 2017, 05:59

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Boggart » 30. Juni 2019, 18:37

Hallo Wurzel!

Nach den "lese/lies"-Sachen brauchst du nicht mehr unbedingt gucken/erwähnen, die hab ich jetzt auf dem Schirm. Ich werde das in der Word-Datei auch nicht mehr ändern, aber beim Kartenerstellen denke ich dran!
Zu deiner zweiten Anmerkung:
Wurzel1 hat geschrieben:(Bei Orfen - die Bauern 2) was heißt: „Alle weiteren Bauern die noch gerettet werden können"

Bei mir steht noch "gerettet werden" und ich denke, das ist in dem Fall auch richtig so. Es geht schließlich nicht nur um die Bauern, die noch frei auf dem Spielplan rumlaufen, sondern um die, die tatsächlich noch zu einem Ziel gebracht, damit gerettet, werden.


Hallo Troll!

Ich hab den gelben Kasten abgeändert:
Diese Legende bestet aus 10 Karten:
A1, A2, A3, A4, D, F, H, I, L, N.
Zusätzlich werden diverse Helden- und Endgegnerkarten benötigt

Den Text zum Endgegnermaterial hab ich auch gekürzt:
- Die Endgegner und deren Material, das ihr auf den entsprechenden 1er-Karten findet

Das die Endgegnerkarten in zufälliger Reihenfolge sind, macht es für mich noch zufälliger, welcher schlussendlich kommt. Oder wollen wir doch Würfel auf die Vorderseiten machen, analog zum Sternenschild?

Bei den Helden heißt es jetzt auch "Hauptaufgabe".

Reka erleidet auf F ab jetzt das selbe Schicksal wie die Helden (wäre doch ziemlich hart). Oder wir vermischen ihr Nebelplättchen wieder mit den übrigen und lassen sie erneut suchen. Wird wohl eh äußerst selten vorkommen ;)

Auf I wird es jetzt etwas eng, da die Kreaturen noch kommen.


Zu meinem Feuergeist:
Felder mit einem Feuerplättchen können nicht mehr betreten werden und alle Gegenstände und Figuren auf diesen Feldern sind verloren.

Ich finde das ziemlich eindeutig: Kreaturen, Helden, Schildzwerge, Brunnen sind weg, zerstört, besiegt. Brunnen ist hart für Bragor, vielleicht zu hart, Schildzwerge macht es für Arbons Bewahrer riskanter, Helden kann man entsprechend planen. Einzig direkt noch auf I ist es gemein, da man da ja noch nichts davon weiß... Vielleicht muss man da nochmal dran.
Bei Kreaturen kann man aber durchaus nochmal diskutieren...

Sollte man meinen Feuergeist jetzt zB. durch Brut und Hella ersetzen, könnte man das ganze noch im Detail abändern. Vielleicht nehmen die auch einen ganz anderen Weg.
Gerne darf da auch jemand anderes weiterbasteln, ich hab genug mit den Karten zu tun ;)


Dein, Trolls Feuergeist klingt doch ganz gut, den würde ich auch lieber als Feuergeist behalten. Bei mehr als einem Helden ist das reine SP-Abgeben aber bestimmt zu stark.

So, das wars dann mal auf die Schnelle. Nächste Baustelle sind dann wieder die Karten.
Was haltet ihr eigentlich von meiner Bildidee mit Reka (siehe letzter Beitrag)?

Herzliche Grüße
Boggart
Benutzeravatar
Boggart
 
Beiträge: 1127
Registriert: 5. September 2017, 05:59

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Boggart » 5. Juli 2019, 05:58

Hallo, ich mal wieder!!

Ich denk gerade über unsere noch fehlenden Bilder nach. Außer den schon erwähnten Bildern zu den Heldenaufgaben, benötigen wir noch welche für unsere Endgegner.
Den Greim, die Zeitschwestern und Burt und Hella (aka Feuergeist, Storyidee liefere ich bald) bekommen wir bei den Feinden recht gut. Für die zweite Zeitschwesternkarte bräuchte man noch was, vielleicht ein Hadrisches Stundenglas? Eventuell das aus dem Roman, oder habt ihr da ein anderes im Kopf? Oder eine ganz andere Idee?
Dann brauchen wir eine Kreaturengruppe. Ich hätte mal das und dies gefunden, mich überzeugt aber weder das eine, noch das andere. Vielleicht einfach ein Foto von einem Haufen Kreaturen machen?
Habt ihr ein Bild von einem Dunklen Herold parat? Troll, der wäre doch auch was für deine Story, wenn ich den Prolog noch richtig im Kopf habe ;) Oder kann jemand die Spielfigur aus der BonusBox einscannen?
Dann fehlt noch der Trollfürst. Hat da nicht sogar schon jemand hier im Thema einen gebastelt? Ich hab ihn auf die Schnelle nicht gefunden und bin mir auch nicht sicher, ob sich die Mühe überhaupt lohnt...
EDIT: Hab ihn gefunden! Auf Seite 18, von Luis!

So, mal gucken, was von euch kommt, und dann können wir vielleicht mal einen Bild-Bitte-Liste für Micha vorbereiten.

Viele Grüße
Boggart
Benutzeravatar
Boggart
 
Beiträge: 1127
Registriert: 5. September 2017, 05:59

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Troll » 5. Juli 2019, 12:36

Hallöchen!

Für die Zeitschwesternkarte wäre ein zerbrochenes Stundenglas optimal, aber ich fürchte, das gibt es nirgends. Also entweder bemüht irgendjemand seinen Bleistift oder seine GIMP-Skills, oder wir bleiben bei einem normalen Glas.
Neben dem Roman gibt es das Stundenglas noch ganz normal als Plättchen (bzw. in einer der Anleitungen), dann in C+T als Gegenstandskarte (sollte sich relativ einfach einscannen lassen), und in meine Sternenschildbedrohung (Zeitmagier) hat Micha damals noch ein Stundenglas hineingezeichnet, das ein wenig anders aussieht als die übrigen. Eines davon sollte gehen.

Bei der Kreaturengruppe könnte ich mir noch ein (entsprechend ausgeschnittenes) Artwork 23 oder eine eingescannte "Alarm!"-Karte aus L4 vorstellen. Bei Fotos wäre ich skeptisch, der Stil ist vermutlich doch ein sehr anderer...

Beim Schwarzen Herold gibt es meines Wissens nur die Figuren, entweder Bonusbox oder 5/6 Spieler. Oder theoretisch noch die "Der Schwarze Herold"-Karten in der Bonusbox, wo man eine Nah-Ansicht seines Gesichts hat, bzw. eher eines Teils seines ... Helms? Maske? Einigen wir uns auf Kopfbedeckung... :ugeek:
(In meiner Story habe ich bisher auf Bilder verzichtet. Aber die Idee ist gar nicht so schlecht...)

Ich fahre morgen in Urlaub, was einerseits bedeutet, dass ich nichts zun kann, wofür man einen Computer braucht (und dass ich vielleicht in der Zeit auch nicht vorbeischaue, Mails sollte ich aber kriegen können), aber dass ich andererseits mehr Zeit zum Testspielen habe. Also, welche Tests brauchen wir noch? Kheela-Solo und den neuen Endgegner mit mehr Spielern durchtesten? Und dann noch mal ein Test mit verschiedenen Helden, wie schwierig es wird, wenn erste Aufgaben misslingen? :?

Gruß, Troll
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 2108
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Mittlerweile im Rietland, wenn C***** nicht wäre.)

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Boggart » 5. Juli 2019, 13:55

Hallo Troll!

Artwork 23? Hast du zufällig einen Link davon? Auf der Hompage hab ichs grad nicht gefunden...
Die Heroldkarten haben was!

Dann hab ich wie gesagt meinen Feuergeist etwas umgewandelt und entsprechend angepasst:

    Triefend nass hob sich ein Koloss aus dem Wasser und näherte sich der Küste Andors. Solch ein Ween hatte man hier noch nie gesehen. Es hatte Ähnlichkeit mit einem Troll, doch war es plumper und grau wie ein Fels. „Frierst du, Burt?“, erklang plötzlich ein Stimmchen. Oben auf dem Rücken des grauen Wesens saß eine Frau, eingemummt in Decken und trocken bis zum Rocksaum. „Lass das nur meine Sorge sein, mein Lieber. Wir machen uns ein Feuerchen und dann wird dir wieder warm. Hier im Wald soll es einen Baum voller Pergamente geben, der brennt bestimmt herrlich!“ So stapfte der Koloss ans Ufer und in den Wald hinein, während seine Reiterin das wärmende Feuer vorbereitete.
    Stellt Burt und Hella an die Küste des hadrischen Meers vor Feld 49. Bei der nächsten Erzählerbewegung werden sie auf Feld 49 bewegt und ab da bei jeder Erzählerbewegung ein Feld entlang der neuen Bewegungen zum Baum der Lieder. Stülpt zur Erinnerung den Markierungsring über den Erzähler. Jedes Feld, dass sie betreten, wird mit einem Feuerplättchen markiert. Felder mit einem Feuerplättchen können nicht mehr betreten werden und alle Gegenstände und Figuren (inkl. Helden, Kreaturen und Brunnen) auf diesen Feldern sind verloren. Sollte ein Gegenstand oder ähnliches auf ein Feld mit Feuerplättchen eingewürfelt werden, wird erneut gewürfelt.

Sie starten jetzt im Meer vor Feld 49, damit ist auch das "zufällig jemanden platt machen" Vergangenheit.
Alles auch schon auf DrobBox geändert.

Ansonsten wünsch ich viel Spaß mit Kheela und verschiedenen Heldengruppen ;)

Genies den Urlaub! (und mach ein hübsches Trollbild ;) )
Boggart
Benutzeravatar
Boggart
 
Beiträge: 1127
Registriert: 5. September 2017, 05:59

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Boggart » 30. Juli 2019, 15:14

Hallo zusammen!

Nun sind auch endlich die Endgegnerkarten an sich fertig. Muss sie noch zu .png umwandeln und dann das entsprechende .pdf erstellen.
Anschließend würde ich dann nochmal Arbon überarbeiten und das Helden-.pdf neu machen, die anfallenden Änderungen zu den Endgegnern einarbeiten, alles zusammen packen und ... Achja, die Eingangsseiten kommen noch. Aber dann gehts zu Gilda.

Das Ende ist in Sicht 8-)

Viele Grüße
Boggart
Benutzeravatar
Boggart
 
Beiträge: 1127
Registriert: 5. September 2017, 05:59

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Schlafende Katze » 30. Juli 2019, 20:16

Hi Boggart,

Danke! Für die ganze Mühe und Arbeit die du dir mit der Gestaltung machst!

Grüßlis
Die Katze
Benutzeravatar
Schlafende Katze
 
Beiträge: 949
Registriert: 7. Februar 2016, 22:32
Wohnort: In einer gemütlichen Hütte am Ufer der Narne

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Boggart » 21. August 2019, 13:31

Hallo Troll!

Liest du dir nochmal alle Karten einzeln durch?
Ich warte noch auf ein OK von dir, oder hast du meinen Falken verpasst? Oder ich deinen?

Viele Grüße
Boggart
Benutzeravatar
Boggart
 
Beiträge: 1127
Registriert: 5. September 2017, 05:59

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Troll » 22. August 2019, 12:59

Ja, ich lese noch mal alles durch. Bis spätestens Dienstag bin ich fertig, versprochen! :D
Von eventuellen Rechtschreibfehlern abgesehen hast du mein OK jedenfalls schon. :P

Vielleicht noch mal die aktuellen Karte zeigen?
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 2108
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Mittlerweile im Rietland, wenn C***** nicht wäre.)

VorherigeNächste