Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Das Volk der Bewahrer

Re: Fan-Legende: Das Volk der Bewahrer

Beitragvon Garulf » 15. Dezember 2021, 10:14

Schöne alte Legende, auch damals schon in Mjölnir Qualität!
Hab sie schon mehrfach gespielt, um nur einige der möglichen Karten ausprobiert zu haben.
Schön gestaltet, variabel, nicht zu schwer und auch nicht zu lange Spieldauer. Genau was für mich!

Als kleine Kritik möchte ich eine mögliche Kombination an Karten erwähnen die mir gleich mein zweites Spiel verdorben hat:
Auf einer Heilkrautkarte wird ein Gor mit Kraut auf der 12 eingesetzt und es gibt eine Zorn Karte die eine zweifache Bewegung der Krautträger verursacht. Dadurch hat man dann automatisch verloren ohne Einfluss darauf nehmen zu können.
Das müsste nicht sein - trotzdem super Legende. Einfach neue Karte ziehen, es sind ja genug da ;-)

Gruß
Garulf
Benutzeravatar
Garulf
 
Beiträge: 0
Registriert: 6. Oktober 2021, 12:20

Re: Fan-Legende: Das Volk der Bewahrer

Beitragvon Phönix » 17. Dezember 2021, 15:48

Hi Mjölnir,
es hat mir Spaß gemacht die Legende zu spielen, hab schon lange nicht mehr so eine gute Legende gesehen. :)

Als ich sah dass auch Varkur im Spiel sein wird, dachte ich mir: Oh nein, jetzt kommt Varkur. :shock: Es war eine Erleichterung als ich herausfand, dass ich nur denn Troll besiegen müsste. ;)

LG der Phönix
Benutzeravatar
Phönix
 
Beiträge: 995
Registriert: 15. Dezember 2021, 13:14
Wohnort: Auf Danwar im Takuri-Nest

Re: Fan-Legende: Das Volk der Bewahrer

Beitragvon JuLei » 27. Dezember 2023, 19:12

Hallo Mjölnir,

Es ist wirklich eine sehr schöne Legende für Einsteiger, da noch nicht so viele Elemente (Runensteine etc.) verwendet werden.

Habe die Legende 5 x hintereinander gespielt, damit ich alle Karten Varkus Zorn erleben konnte. Dabei habe ich entweder in 2er oder 3er Kombination gespielt. Mal nur mit den Grundspielhelden oder mal nur mit den Neuen Helden oder auch gemischt gespielt. Es hat alles bestens funktioniert. Bis auf Bragor, da kaum Brunnen genutzt werden können, konnten alle Helden ihre Sonderfähigkeiten bestens einbringen. Trotzdem konnte das Duo Bragor / Fenn den Troll zur Strecke bringen.

Mit 3 Helden ist die Legende sehr gut machbar. Mit 2 Helden muss man hintenraus etwas auf den Erzähler achten, da er sehr schnell auf N zu läuft.

Alle Kinderkrankheiten sind bereits erwähnt worden. Und ab und zu hat sich Varkur mit seinem Zorn selbst etwas geschadet....nicht passierbare Brücke an denen die Kreaturen hängen bleiben oder der Gor von Feld 81 rückt immer 2 Felder nach vorn...

Grüße JuLei
JuLei
 
Beiträge: 253
Registriert: 10. November 2023, 23:45

Re: Fan-Legende: Das Volk der Bewahrer

Beitragvon TroII » 21. Januar 2024, 00:37

Hallo Mjölnir,

nachdem wir mangels aktuell verfügbarer Erweiterungen gerade die alten Nur-Grundspiel-Fanlegenden spielen, durften sich Jarid und Trieest gestern auch an deinem Erstlingswerk versuchen.
Na ja, am ersten Tag wurde der Gor vor der Burg besiegt, und dann tunnelte sich Jarid nach 45, während Trieest zum Freien Markt eilte, einen Falken und ein Fernrohr kaufte und Letzteres zu Jarid sandte. Und am nächsten Morgen kamen dann dank C und Ereigniskarte insgesamt drei Brunnen aus dem Spiel und Jarid fragte sich schon, wozu hier eigentlich noch eine Wassermagierin gebraucht wurde... :lol:

Sie erkundete dann munter den Nebel, während Trieest die Burg freihielt. Währenddessen ärgerte sich Varkur immer wieder über unsere Erfolge beim Heilkrautsuchen, obwohl wir noch gar nichts von den Heilkräutern wussten. :lol:
Das änderte sich dann aber am späten Abend von E. Reka versteckte sich letztendlich auf Feld 8 und wurde entsprechend spät erst gefunden. Die HK erschienen auf 22, 31 und 37 und liefen direkt ein Feld weiter. Trieest hielt sich lieber möglichst von einem unbekannten Schrecken im Südlichen Wald fern (und vor allem wollten wir G und Varkurs Zorn lieber erst am nächsten Morgen auslösen und nicht am späten Abend) und positionierte sich auf Feld 3, während Jarid noch einen Helm besorgte (mangels Brunnen gab es zumindest kein Risiko, Gegenstände zurücklassen zu müssen) und sich auf 40 bereitstellte.
G bescherte uns einen Bauern auf Feld 28, den wir nach Kräften ignorierten (wobei ich ja vorschlug, ihn nach 57 mitzunehmen und dem Troll als Henkersmahlzeit vorzuwerfen, aber irgendwie hatte mein Mitspieler da etwas dagegen... :mrgreen: ) und dann besiegten wir innerhalb von 3 Stunden 3 Heilkrautgors. 8-)
Varkur konnte nur quasi tatenlos zusehen. Die Bogenbrücke fiel seinem Zorn zum Opfer, aber die kümmerte uns ebenso wenig wie der Bauer. ;)
Dann besiegten wir noch einen Skral zu Belohungszwecken und stellten und stellten uns am Abend von L dem Troll entgegen, der mit leerem Magen das Zeitliche segnen musste. :roll: Und noch bevor der Erzähler durch den Trollsieg auf M rutschte, waren die Heilkräuter an Ort und Stelle. :D

Insgesamt weniger "aufregend" als die anderen Legenden, die ich von dir kenne, wahrscheinlich auch etwas leichter, aber der Varkur in der Ferne war nett (öhhm, ich meine natürlich, soooo fies), sie spielte sich flüssig und es blieben keine Fragen offen.
Ich könnte mir bloß vorstellen, dass die Legende mit noch mehr Helden (die schneller den Nebel erkunden, die Gors stellen und vor allem noch deutlich leichter einen Troll besiegen können) endgültig zu leicht wird?
Aber ich habe es nicht probiert und vielleicht irre ich mich. :)

Gruß, TroII
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4904
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Fan-Legende: Das Volk der Bewahrer

Beitragvon rabbatum » 11. März 2024, 12:49

es freut mich, dass Euch meine Legende so gut gefallen hat, vor allem, weil es meine erste Fan-Legende war und ich mir beim Erstellen keine Gedanken darum gemacht habe, dass sie jemals anderen Spielern zur Verfügung stehen könnte.
rabbatum
 
Beiträge: 0
Registriert: 11. März 2024, 12:40

Vorherige