Zurück zur Taverne

C & T: Bewegung eines Helden

Re: C & T: Bewegung eines Helden

Beitragvon Gerhard » 25. Oktober 2015, 12:50

Danke auch Zea für die ausführlich Antwort.
Nach dem Erfolg des zweiten Abenteuers noch eine Frage:
auf den Fluchkarten steht -1 Nebelkarte, auf den Symbolen oft 1 Nebelkarte (also ohne Minus) es bedeutet aber immer (mit und ohne Minus) dass ich eine Nebelkarte aufnehme und hinter eine meiner Kartenreihe lege oder? Nur wenn Plus dabeisteht kommt eine Nebelkarte auf den Stapel. Warum gibt es die Unterscheidung mit Minus und diese ohne Minus? (wir dachten uns zuerst nämlich, dass das Minus bedeutet, dass eine Nebelkarte vom Stapel aus dem Spiel entfernt wird...)

lg
Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 67
Registriert: 9. Juni 2014, 12:13

Re: C & T: Bewegung eines Helden

Beitragvon Mjölnir » 25. Oktober 2015, 13:24

Hallo Gerhard,

Du hast Recht; mit oder ohne Minus - es hat dieselbe Bedeutung. Da ist in der endgültigen Produktion bedauerlicherweise ein Fehler unterlaufen. :)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3284
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: C & T: Bewegung eines Helden

Beitragvon Galaphil » 25. Oktober 2015, 17:38

Zur Bewegung habe ich auch noch ein paar Fragen:

1; wenn ich auf ein Feld ziehe, auf dem das Symbol Stärke 4 abgebildet ist, darf ich dann mit dem Sturmschild oder einem Wasserschlauch die Bewegung ausführen? Das ist gerade dann interessant, wenn man 2 Fluchbilder auf dem Weg mit dem Sturmschild überspringen will, kann aber auch mit dem Wasserschlauch interessant sein.
Analog die Frage, ob ich so ein Feld mit Hilfe des Freundes Merrik betreten darf.

2; Kann Thorn die Pfeile auf der Startetappe von 'Die Mauerberge' aufnehmen und einsetzen? Weder der Kartentext noch die Spielanleitung S.10 widersprechen dem, letztere spricht eindeutig von 'ein Held' und nicht - 'Chada'.
Und dazu passend: kann Chada Thorn Pfeile oder Mhares Amulett übergeben, wenn sie mit Thorn auf einem Feld steht (s. Anleitung S. 8, links unten) und dieser kann sie normal einsetzen, wenn sie bei ihm nach vorne gekommen sind? Dasselbe gilt natürlich auch für Thorn, der Chada so Orweyns Hammer oder Trinkschläuche zukommen lassen kann.

3; wenn ein Held Pfeile oder das Stundenglas auf einem Feld bekommt, der Weg dorthin aber durch eine Nebelkarte (oder eine Nebelkarte durch die Bewegung an sich aufgenommen werden muss) belegt ist, ist die Reihenfolge dann: Heldenkarte-Nebelkarte-Ausrüstung oder Nebelkarte-Heldenkarte-Ausrüstung oder ganz anders?

Zu den Texten auf den Karten:
1; Darf ein Held mit seiner Heldenkarte UND dem vorne liegendem Unbekannten Krieger oder Pfeilen oder Orweyns Hammer zusammen gemeinsam kämpfen?
Geht das gar nicht, nur bei unterschiedlichen Helden oder auch bei einem Held (zB Chada und Pfeile, aber auch Chada+Pfeile+Thorn+Unbekannter Krieger+Orweyns Hammer als Extrembeispiel?)

2; Ean Quella: wenn Thorn und Chada auf benachbarten Feldern stehen, kann ich sowohl bei Chada als auch bei Thorn eine Karte nach hinten legen oder nur 2 Karten bei Thorn oder 2 Karten bei Chada, wenn ich Ean Quella nutze?

3; bei Roa, kann ich mir die 2 Ausrüstungskarten aussuchen oder werden die zufällig aus allen Karten gezogen? Roa kommt danach NICHT aus dem Spiel, sondern wird wieder nach hinten gelegt, korrekt?

Lieben Gruß Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 3840
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: C & T: Bewegung eines Helden

Beitragvon pewpew » 25. Oktober 2015, 17:57

Ich habe auch noch Frage:
Wenn der Fluch auf dem Feld mit +2 stehen, muss der Held für jedes Feld 2 Schritte addieren oder für jeden "1"Schritt 2 dazu addieren?

Z.B. Feld mit 2 Schritte, muss der Held mit 4 oder mit 6 Schritte bewegen?
pewpew
 
Beiträge: 17
Registriert: 18. Oktober 2015, 23:27

Re: C & T: Bewegung eines Helden

Beitragvon Galaphil » 25. Oktober 2015, 18:05

Hallo pewpew, laut Anleitung S.10 muss er pro Feld +1,2,3 Schritte aufwenden, nicht aber, wenn er seine Sonderfähigkeit, einen Trinkschlauch oder das Sturmschild verwendet.

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 3840
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: C & T: Bewegung eines Helden

Beitragvon Zeo » 25. Oktober 2015, 18:26

Hallo Galaphil,

ich versuche mal ein paar deiner Fragen zu beantworten.

1. S. 10 ,,Ein Held darf hier nur stehenbleiben, wenn er zu beginn seines Zuges einen Stärkwert von 4 oder mehr hat." Da ein Trinkschlauch oder das Schild keinen Stärkewert besitzt, würde ich sagen das man solche Felder nur durch die Aktivierung einer Heldenkarte betreten kann.

2. Pfeile aufnehmen kann er, aber benutzen nicht. Dazu gibt es schon einen Thread, schau mal hier: viewtopic.php?f=9&t=1979

3. Erst müssen die Wegsymbole abgehandelt werden, dann die Feldsymbole (S.12 Zusammenfassung)

Zu den Texten:
1. Nein darf er nicht, du darfst nur eine Reihe aktivieren, nicht zwei (S.6 ,,Er [der aktive Spieler] muss eine seiner 3 vorne liegenden Karten aktivieren").

2. Dort steht ,,Lege in 2 Reihen jeweils die vorderste Karte ans Ende ihrer Reihe - bei dir oder bei deinem Mitspieler...". Ich würde sagen, dass hier das oder prägnant ist und man sich daher für einen Charakter entscheiden muss und das nicht aufteilen kann.

3. Die darfst du aussuchen, das Wort beliebig gibt dir die Wahlmöglichkeit! Sonst müsste da zufällig stehen. Ja er wird wieder hinten dran gelegt.

Hoffe, ich konnte helfen,

LG Zeo
Benutzeravatar
Zeo
 
Beiträge: 16
Registriert: 20. Oktober 2015, 19:25

Re: C & T: Bewegung eines Helden

Beitragvon Mjölnir » 25. Oktober 2015, 18:31

Hallo Galaphil,

ich versuche mal zu antworten; Lücken dürfen durch Gerhard Hecht bzw. andere Tavernen-Gäste geschlossen werden. :)

Zu 1.: Meiner Meinung nach zählt hier das Zielfeld; d.h., Du darfst es nur betreten, wenn Du 4SP+ hast, wenn Du losgehst. Ob Du dabei für die Bewegung die Hilfe einer Karte beanspruchst, spielt keine Rolle. Merrik dürfte mMn für die Bewegung genutzt werden. Die 4SP+ musst Du selbst auf einer Heldenkarte haben.

Zu 2.: Es war doch an anderer Stelle bereits geklärt (korrigiert mich, wenn ich falsch liege), dass Pfeile nur von Chada verwendet werden dürfen?! Thorn darf sie also sammeln und tragen und an Chada weitergeben; selbst nutzen kann er sie nicht. --- Ist vielleicht ein bisschen das Fernrohr des 2er-Spiels ["Kann man mit dem Fernrohr über den Fluss sehen?"] - "Warum kann Thorn im Grundspiel einen Bogen kaufen und damit kämpfen, hier aber nicht?!" ;)
Gilt umgekehrt auch für Chada. Sie kann den Hammer tragen aber nicht nutzen.

Zu 3.: Nebelkarte - Heldenkarte - Ausrüstung --- Zuerst werden lt. Regel S.12 alle Dinge abgehandelt, die den Weg bzw. das Ziel betreffen. Danach legt man den Helden nach hinten und evtl. erhaltene Boni dahinter. Konsequent wäre dementsprechend o.g. Reihenfolge.

Kartentexte...
zu 1: Nein. Es gab bei uns auch darum lange Diskussionen, da mein Sohn meinte, auf der Messe wäre uns gesagt worden, man kann mit Chada in einer Reihe und Pfeilen in einer zweiten Reihe zusammen kämpfen. Es geht nicht klar aus den Regeln hervor, aber auf Seite 7 ganz oben unter "Gemeinsam kämpfen" heißt es: "...der dann ebenfalls eine seiner vorn liegenden Karten..." Es ist nirgends gesagt, dass es mehr als eine sein darf. Könnte etwas overpowert sein, wenn das erlaubt wäre...

zu 2: Das oder auf Ean Quellas Karte deutet darauf hin, dass es immer 2 Karten bei einem Helden betrifft. Würde ich so auslegen.

zu 3: Du darfst Dir die Karten aussuchen. Roa bleibt im Spiel und wird wieder ans Ende der Reihe gelegt.

LG, Mjölnir :)

PS: Zeo hat mittlerweile auch geantwortet - so weit liegen wir mit unseren Meinungen nicht auseinander. ;)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3284
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: C & T: Bewegung eines Helden

Beitragvon Zeo » 25. Oktober 2015, 18:39

@ Mjölnir: Da haben wir ja ähnlich interpretiert, das beruhigt :D .
Benutzeravatar
Zeo
 
Beiträge: 16
Registriert: 20. Oktober 2015, 19:25

Re: C & T: Bewegung eines Helden

Beitragvon Galaphil » 25. Oktober 2015, 19:05

Hallo zeo

Danke für die Antworten.

#1: kann man so sehen, beeinträchtigt aberdie Sonderfähigkeit des Sturmschildes mMn ziemlich stark.

#2: Danke, habe ich in der Zwischenzeit auch gefunden.

#3: das beantwortet noch nicht ganz die Frage

Texte:
#1: ok, das ist klar, beim gemeinsam kämpfen könnte die eingeladene Chada zB aber auch mit dem Freund oder den Pfeilen, aber nicht mit beiden helfen.

2&3: tja...

Mjölnir hat auch geantwortet:
Hm, #1 ist aber jetzt das Gegenteil von dem, was zeo sagt.

#2: bemerkte ich erst später. Aber ziemlich doof, dass das nicht auf den Karten 5oder der Anleitung steht. Ohne Forum denke ich würde es wohl jeder anders rum spielen, also dass die Chars alle Gegenstand tauschen und verwenden können.

#3: spannend, ich habe das immer anders gespielt. Also wenn ich zB mit Chada rechts 5 Felder weit gehe und dabei über ein Feld ziehe, wo eine Nebelkarte genommen werden muss, und am Feld, auf dem ich stehen bleibe, eine weitere Karte genommen werden muss (Nebelkarte/Ausrüstung), dann gilt: zuerst lege ich eine Nebelkarte ans Ende der Reihe, weil ich mich 5 Felder weit bewege, dann eine weitere Nebelkarte, weil sie am Weg abgebildet ist, dann die Heldenkarte und dann die Nebelkarte/ Ausrüstung vom Zielfeld, wenn ich deiner Aufzählung folge. Im Text danach beschreibst du aber das Gegenteil, nämlich Nebelkarte (vom Gehen)-Nebelkarte (vom Weg)- Nebelkarte/Ausrüstung (vom Zielfeld)- und zum Schluss erst die Heldenkarte.
Was gilt jetzt?
Zusatzfrage: bei der Fluchkarte wird ja beschrieben, dass die Nebelkarte hinter die Fluchkarte ans Ende der Reihe gelegt wird, warum ist das dann bei der Heldenkarte nicht auch so?
Zusatz: Nein, Seite 8 links oben sagt, dass die Nebelkarte bei der Aktion Laufen hinter die Heldenkarte gelegt wird!
Bleibt also nur noch, ob Karten auf Wegen oder Feldern, auf denen man stehen bleibt, vor oder nach der Heldenkarte ans Ende der Reihe gelegt werden...

Zu den Texten: da scheint sich ja eine Meinung heraus zu bilden.

Lieben Gruß Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 3840
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: C & T: Bewegung eines Helden

Beitragvon Zeo » 25. Oktober 2015, 19:25

Hallo Galaphil,

1. Es beinträchtigt schon das Sturmschild, aber die Felder, die ein Stärkesymbol haben, sind in der Regel auch nicht so viele. Thematisch würde das auch Sinn machen, denn ich denke mir, dass diese Felder etwas mit körperlicher Kraft zu tun haben, wie soll das Schild oder ein Trinkschlauch dort helfen. (z.B. es wäre eine Felswand zu erklimmen o.ä.).

3. Heldenkarte-Nebelkarte-Ausrüstung (so haben wir das gespielt und geht mit den Regeln konform auf S. 12)

LG, Zeo
Benutzeravatar
Zeo
 
Beiträge: 16
Registriert: 20. Oktober 2015, 19:25

VorherigeNächste

cron