Zurück zur Taverne

Neue Fertigkeit: Kheela

Neue Fertigkeit: Kheela

Beitragvon Tarkan der Waldfaun » 21. September 2014, 09:43

Hallo Andori,
ich weiß zwar nicht so genau, was ihr dazu meint, aber ich finde, das die Hüterin der Flußlande ein wenig zu schwach ist...
Wenn wir spielen, bewegt sie zwar meistens den Wassergeist, aber eher zu gunsten anderer Helden und ist mit ihrem einen Würfel oftmals nicht einmal Gors gewachsen.
Daher hier die Idee:

Wenn Kheela mit ihrem Wassergeist auf einem Feld steht, darf sie den Würfel des Wassergeists zusätzlich zu ihrem eigenen werfen

ob diese Fähigket schon von Anfang an da sein sollte, oder ob man sie erst kaufen muss, das müsste man noch diskutieren. Außerdem habe ich die Fähigkeit noch nicht getestet :oops: . Auch das steht noch an.

Soweit meine Idee. Fragen und Anregungen: nur her damit.
Gruß Tarkan

PS: Wenn ich hier von Kheela spreche ist natürlich immer auch Kheelan gemeint.
Benutzeravatar
Tarkan der Waldfaun
 
Beiträge: 969
Registriert: 15. Februar 2014, 18:17
Wohnort: Auf einer Fahrt ohne Wiederkehr

Re: Neue Fertigkeit: Kheela

Beitragvon Hadria » 21. September 2014, 10:46

Gute Idee

Allerdings ist Kheela nicht so schwach aber das ist Meinungssache

LG Hadria
Hadria
 
Beiträge: 84
Registriert: 24. August 2014, 16:11
Wohnort: In den undurchdringlichen Weiten der namibischen Wüste

Re: Neue Fertigkeit: Kheela

Beitragvon Horus68 » 21. September 2014, 12:01

Muss man Testen, aber in den Spielen wo Kheela bisher bei mir dabei war konnte sie durchaus auch mal Punkten. Den Wassergeistwürfel mit TdH kombinieren hat schon was. OK, wenn Sie die Runensteine hat und der ander Held einen Helm bleibt der Wassergeist in einer zweier Runde dann ungenutzt, sollte aber noch ein dritter Held dabei sein, evtl Bogenschütze? Denn haut der Wassergeist schon was raus
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Neue Fertigkeit: Kheela

Beitragvon Eshwald » 21. September 2014, 12:24

Wir empfanden Kheela auch als etwas zu schwach im direkten Vergleich und spielen bei uns mit der Hausregel, dass Kheela einmal am Tag ( Hab ihr nen Plättchen gebastelt wie bei Fenn zum umdrehen) einen Gegnerischen Würfel im Kampf (nur wenn sie und der Wassergeißt im Kampf dabei sind quasi als Kombo Power) umdrehen darf. Vorstellbar als Defensiver Wasser Schutzzauber um im Notfall nen Gegner Pasch zu blocken. Nicht bei Schwarzen Würfeln und "Endgegnern" anwendbar. Das hat sie in unserer Gruppe attraktiver gemacht und durch den "cooldown" der Fähigkeit und den Zeitaufwand um beide zusammen zu bringen finden wir es auch nicht zu stark.

Ich find deine Idee aber auch prima! Muss ich mal testen

LG, Eshwald
Eshwald
 
Beiträge: 3
Registriert: 18. September 2014, 19:58

Re: Neue Fertigkeit: Kheela

Beitragvon Pauli » 21. September 2014, 13:36

Ich stimme dir vollkommen zu, wir finden den Helden auch etwas zu schwach und damit nicht Konkurrenzfähig. Die Sonderfähigkeit ist eine passende Ergänzung!
Benutzeravatar
Pauli
 
Beiträge: 218
Registriert: 11. August 2014, 15:50
Wohnort: Zamonien

Re: Neue Fertigkeit: Kheela

Beitragvon MarkusW » 21. September 2014, 13:57

ich verstehe die Meinungen anderer Spieler, aber die Fähigkeit Helden unterstützen zu können, auch wenn man auf der anderen Seite Andors ist, finde ich nicht gerade schwach. Kheela muss auch nicht mit ihren WP haushalten und kann häufiger ÜSt machen.
Sie ist auch nicht so gebunden, wie andere Helden (Bragor und Thorn an die Brunnen, Zwerg an die Mine...) und hat alle Ablagefelder zur Verfügung...
Ich bin nach wie vor ein Fan von Kheela. Aber das ist meine Meinung. :)
Benutzeravatar
MarkusW
 
Beiträge: 1755
Registriert: 21. Oktober 2013, 08:38
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Neue Fertigkeit: Kheela

Beitragvon doro » 21. September 2014, 14:18

Ich stimme Markus zu. Kheela empfinde ich auch nicht unbedingt als schwach. Sie ist diejenige, die Nebelplättchen aufdeckt und die Runensteine einsammelt. Kheela mit Runensteinen und den Wassergeist im Kampf zur Unterstützung anderer Helden, das hat schon ordentlich Power. Sind mindestens 10 Würfelpunkte. Die Kombination Kheela/Chada oder Kheela/Arbon nutzen wir öfter in unseren Partien.

Was mir nicht ganz so gut gefällt ist, wenn Kheela und Eara in einem Spiel zusammen sind. Dann agiert Kheela irgendwo still im Hintergrund, lässt "nur" ihren Wassergeist laufen und die Runensteine sammelt die Zauberin ein. Diese Kombination macht nicht so viel Spaß und deshalb ist meistens nur eine von beiden im Spiel.

LG Doro

PS: Obwohl ich hier nur die weibliche Heldenform angesprochen habe, meine ich natürlich auch immer das männliche Gegenstück. :D
doro
 
Beiträge: 633
Registriert: 5. April 2014, 14:58
Wohnort: vor der Insel Usedom, sonnenreichste Gegend Deutschlands

Re: Neue Fertigkeit: Kheela

Beitragvon Tost » 21. September 2014, 19:42

Ich finde auch nicht das Kheela schwach ist, z.B. beim Kampf um Cavern
sollte sie eigentlich zum Händler gehen, konnte sich aber am Anfang wegen
Überbeanspruchung des Wassergeistes gar nicht bewegen :roll: :roll:
Benutzeravatar
Tost
 
Beiträge: 1596
Registriert: 5. September 2014, 15:41
Wohnort: Im Schicksalsberg. Noch wärmer als ein Toaster :)

Re: Neue Fertigkeit: Kheela

Beitragvon Horus68 » 22. September 2014, 06:57

doro hat geschrieben:PS: Obwohl ich hier nur die weibliche Heldenform angesprochen habe, meine ich natürlich auch immer das männliche Gegenstück. :D


Währe mal Interesannt eure "Regelung" bezüglich der Helden/innen zu diskutieren. Ich neige ja dazu bei der Heldenauswahl steht die Version zu nehmen welche hier als "Hauptkarakter" genant wird. Also bei Bogenschütze nehm ich IMMER die weibliche Figur Chada, nie Pako, ebenso nehme ich Eara und Kheela. Bei den anderen Helden IMMER die mänliche. Dies bedeutet jedoch dass die weiblichen Helden in Andor eindeutig in der Unterzahl sind, bei der nächsten Erweiterung (also nach der reise in den Norden) wünsche ich mir mal wieder mehr Frauenpower.
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Neue Fertigkeit: Kheela

Beitragvon MarkusW » 22. September 2014, 07:29

Also wenn du schon so fragst, horus68, muss ich wohl mitteilen, dass ich bis auf Kheela immer den männlichen Part nehme.
Das könnte natürlich jetzt daran liegen, dass ich ein Mann bin. :roll:
Ich vermute, dass es bei Kheela deshalb anders ist, weil sie sich persönlich in der Taverne vorgestellt hat, und dieser Held für mich deshalb unweigerlich mit dem weiblichen Part besetzt ist. Da kann man mal sehen, welchen Einfluss die Medien haben. :lol:
Benutzeravatar
MarkusW
 
Beiträge: 1755
Registriert: 21. Oktober 2013, 08:38
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Nächste