Zurück zur Taverne

Heldenidee 4: Juni, die Heilerin

Heldenidee 4: Juni, die Heilerin

Beitragvon Galaphil » 28. Juni 2019, 13:36

Da Butterbrotbär gerade mehrere Heldenideen vorstellt, will ich mich dem auch anschließen.
Als es die beiden Helden Naraven und Juna gab, half mir Mjölnir bei der Erstellung des Fanhelden Naraven - zur Fertigstellung von Juna kam ich damals nicht mehr und dann geriet das Projekt bei mir immer mehr in den Hintergrund. Jetzt, wo es wieder neue Helden/Ideen gibt, will ich es wieder von dort hervor holen. Wie bei allen Ideen sind Anregungenund Kritik hoch willkommen.

Juna, Heilerin aus dem Wachsamen Wald.
Juna spürte schon früh die besondere Kraft in sich, andere Wesen dank ihrer speziellen Fertigkeit heilen zu können. Ebenso wie sie Kraft aus der Natur, den Bäumen und Pflanzen im Wald schöpfen konnte.

Junas besondere Fähigkeit: Juna kann einmal am Tag einen anderen Helden heilen. Sie muss dazu auf seinem Feld stehen und es ist eine Aktion, die sie eine Stunde kostet. Dann kann sie ein oder zwei W6 WP von sich auf den anderen Helden transferieren (in der ersten und zweiten WP - Zeile 1w6, in der dritten 2w6).
Dabei darf sie selbst nicht mehr WP abgeben, als sie hat, sie muss immer mindestens 3 WP überbehalten.
Beendet Juna einen Zug auf einem Waldfeld, bekommt sie anschließend 1 WP zurück/dazu.
Beendet sie den Tag auf einem Waldfeld, bekommt sie 2 WP, im Wachsamen Wald sogar 3 WP.

Juna hat in der ersten und zweiten WP-Leiste nur einen Würfel, in der dritten zwei Würfel im Kampf zur Verfügung.

----------------------------------------------------------------------

Lieben Gruß, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 799
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Heldenidee 4: Juni, die Heilerin

Beitragvon Butterbrotbär » 29. Juni 2019, 10:57

Hallo Galaphil,

Du hast recht, Heldenideen passen wohl mehr unter die Spielvarianten als in die Tavernengespräche.

Versteh’ ich deine Heldin richtig?
Juna erhält jedes Mal 1 WP, wenn sie ihren Zug auf einem Waldfeld beendet, 2 WP, wenn sie ihren Tag auf einem Waldfeld ausserhalb des Wachsamen Waldes beendet, und 3 WP, wenn sie ihren Tag auf einem Waldfeld innerhalb des Wachsamen Waldes beendet.
Juna kann 1x pro Tag als Aktion für 1 Stunde auf der Tagesleiste 1 anderen Helden auf ihrem Feld wählen, alle ihr momentan zur Verfügung stehenden Heldenwürfel werfen und

muss dann genau so viele WP abgeben, ausser sie würde dadurch auf 3 oder weniger WP fallen
ODER
darf dann genau so viele WP abgeben, ausser sie würde dadurch auf 3 oder weniger WP fallen
ODER
darf dann bis zu so viele WP abgeben. Sie darf dadurch nicht auf 3 oder weniger WP fallen
:?:

Der andere Held erhält dann so viele WP, wie Juna abgegeben hat.


Dies fände ich eine noch ungewohnte, aber gute Idee. Die WP, die Juna im Wald erhält, sind genügend zahlreich, um langsam aber sicher einen Einfluss aufs Spielgeschehen zu haben (im besten Fall schafft sie 10 WP/Tag ohne Überstunden, das ist nicht übel :D ), aber auch zahlenmässig klein genug, sodass Juna nicht Hals über Kopf alles stehen und liegen lässt, nur um in den nächsten Wald zu kommen. Zudem sind sie eine rasche Kompensation für die WP, die Juna beim Heilen anderer Helden verliert. Und da sie nicht die besten Würfelanzahlen hat, können andere Helden mit ihren WP erheblich mehr anfangen als sie selbst, sodass sie auch wirklich motiviert ist, andere Helden zu heilen.

Ich sehe zwei Komponenten zur effizienten Nutzung ihrer SF:
1. Juna sollte viel Zeit im Wald verbringen, besonders, wenn sie nicht viele WP besitzt. Deswegen kann sie wohl vor allem im Grundspiel glänzen, wo es ganze Waldabschnitte gibt und oft Aufgaben, die man darin zu erfüllen hat. Im Norden oder in der Mine könnte man vielleicht noch andere Felder deklarieren, auf denen Juna WP erhält. Andererseits gibt es im Norden ja Sturmtal, wo man reichlich WP einsammeln kann, und bei Minenlegenden kann man auch viel Zeit im Wald verbringen.
2. Juna sollte sich in der Nähe von Helden befinden, die WP brauchen/verbrauchen (Bragor, Drukil und Forn kommen in den Sinn). Damit dies gut funktioniert, schadet es sicher nicht, wenn man mit mehr als 2 Spielern spielt. Andererseits reicht es wohl oft auch, wenn Juna sich im Endgame bzw. in kritischen Momenten zu anderen Helden aufmacht, um den WP-Segen zu bringen.

Haben die 3 WP als Untergrenze bei der WP-Abgabe eine besondere Bewandtnis?

Alles in allem eine gelungene Idee! :P
Liebe Grüsse
Der Butterbrotbär
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 436
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Heldenidee 4: Juni, die Heilerin

Beitragvon Galaphil » 29. Juni 2019, 22:18

Hallo Butterbrotbär

Danke, dass dir meine Ideen/Helden auch gefallen.

Zu deiner Frage: Wenn sich Juna entschließt, dass sie einen Helden heilt, dann muss sie auch die erwürfelte Anzahl an WP abgeben. Wenn sie dies allerdings nicht kann, dann gibt sie nur so viele WP ab, bis sie auf 3 kommt, ihr Körper verweigert ihr dann quasi die Gefolgschaft, wenn sie sich zu sehr erschöpfen/ausbeuten würde.
Also wenn sie 6 WP hat und eine 5 würfelt, dann fällt sie auf 3, und der andere Spieler bekommt ebenfalls 3 WP gutgeschrieben. Man muss dann also entscheiden, ob es das Wert ist oder ob sie vielleicht besser vorher noch einmal WP tankt.

Warum 3? Ja, das ist eine gute Frage und der einzige Grund, den ich sehe, ist der, dass 3 WP eine spielimmanente Grenze sind (neben 7). Schließlich steigt ein Held immer wieder auf genau diese 3 WP, wenn er vorher mal auf 0 sinken sollte. Dies ist also in meinen Augen ein "natürlicher" Grenzwert der Erschöpfung/Erholung, über den man natürlich streiten oder anderer Meinung sein kann. Abgesehen davon gefällt es mir persönlich auch nicht so gut, wenn sich jemand wirklich bis zum letzten Rest verausgabt/erschöpft - aber das ist eine andere Geschichte.

Ich habe übrigens auch lange nachgedacht, wie dies mit dem Erholen im Wald ist, oder ob sie nur in einem Wald sich erholt (im Wachsamen Wald - weil der zumindest auf drei Spielplänen vorkommt), aber dann bin ich davon abgegangen, weil sie sonst vielleicht zu wenig/schlecht spielbar ist. Und ja, sie kann zwar auf relativ viele WP an einem Tag kommen, aber aus Erfahrung weiß ich, dass man ja dann doch auch immer wieder Aufgaben erfüllen muss, beim Kämpfen helfen, und nicht jeder Held, der Heilung benötigt, schafft es noch vorher in einen Wald. Das regelt das Ganze dann wieder etwas nach unten. Und ehrlicherweise muss man auch zugeben, dass Juna in meiner Fantasie eine reine Figur für den Support war, da sie selbst nicht wirklich aktiv besonders gut ist - als Kontrast und Gefährtin von Naraven, der ja der eindeutig aktivere Held für mich ist. Wobei - sie kann mit vielen WP und einem Helm vielleicht sogar selbst einen glücklichen 6er-Pasch schaffen. :)

Lieben Gruß
Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 799
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Heldenidee 4: Juni, die Heilerin

Beitragvon Butterbrotbär » 29. Juni 2019, 23:00

Hallo Galaphil,

Gut erklärt. :P
Ich habe nochmals eine Frage: Juna habe 10 WP und heilt einen Naraven mit 12 WP. Ihr Würfel zeigt eine 6, Naraven steigt ohne Zweifel auf sein Maximum von 14 WP. Sinkt Juna jetzt aber auf 4 WP (weil sie eine 6 geworfen hat) oder auf 8 WP (weil sie bloss 2 WP auf Naraven übertragen konnte)?

Auch hier – gute Argumentation, die 3 ist eine natürliche Grenze und es ist schön, dass Juna sich für andere nicht bis zum Zusammenbruch verausgabt.

Ich bin glücklich mit der Entscheidung, Juna in jedem Wald WP generieren zu lassen, schon so gibt es Legenden, in denen sie schwer lange Zeit in Wäldern umherstreifen kann.

Ähnlich wie Fenn sehe ich Juna auch bloss als Support – aus den zwei Würfelchen lässt sich ohne Glück einfach nicht allzu viel rausholen. Das soll aber nicht heissen, dass sie eine weniger beliebte Heldin wäre. Ich persönlich spiele lieber den Support/Läufer als die Hauptkämpfer. :D

Liebe Grüsse
Der Butterbrotbär
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 436
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Heldenidee 4: Juni, die Heilerin

Beitragvon Galaphil » 30. Juni 2019, 03:26

Hallo Butterbrotbär

Danke nochmals.

Nun, es ist auch erst eine Idee, die vielleicht noch unausgegoren ist. Mir fehlte ja die Finalisierung.
Ich würde in deinem Beispiel bevorzugen, dass Juna auch nur 2 WP verliert, wenn der geheilte Held nur 2 WP bekommen kann. Aber diesen Fall kann man sicher in beide Richtungen argumentieren.

Ja, ich habe Juna auch ein bisschen als Art Typ wie Fenn/Fennah gesehen. Ist wohl kein Zufall.

Lieben Gruß, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 799
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Heldenidee 4: Juni, die Heilerin

Beitragvon Butterbrotbär » 30. Juni 2019, 10:35

Hallo Galaphil,

Ich bin ja nun wahrlich kein Experte darin, zu erkennen, ob eine Idee unausgegoren ist oder nicht, aber auf mich wirkt Juna auf jeden Fall austestwürdig. :D

Für mich würde es thematisch gesehen auch Sinn ergeben, dass Juna bei diesem Beispiel bloss 2 WP verliert. Eine entsprechende Regel sollte auch nicht allzu schwer zu formulieren sein:
Kann der geheilte Held nicht den gesamten Würfelwert an WP erhalten (z.B. weil er seine maximale WP-Anzahl erreicht hat), so verliert Juna bloss so viele WP, wie der geheilte Held erhalten hat.
Tja... das lässt sich wohl noch prägnanter in Worte fassen.

Galaphil hat geschrieben:Ja, ich habe Juna auch ein bisschen als Art Typ wie Fenn/Fennah gesehen. Ist wohl kein Zufall.

Klar, Fenn/Fennah sind ja auch DIE Supporthelden schlechthin. Vielleicht noch mit Kheela.

Liebe Grüsse
Der Butterbrotbär
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 436
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^


cron