Zurück zur Taverne

Wüsten Abenteuer

Re: Wüsten Abenteuer

Beitragvon Phoenixpower » 19. August 2019, 05:53

Wegen der Rietburg: So an sich wäre es eine Super Idee, einen „Giga-Spielplan” zu machen. Aber: Laut den „Verschollen Legenden” ist im Westen des Rietlandes das Fahle Gebirge, weswegen es ja nach Westen hin noch keine Erweiterungen gab. Daher würde ich dazwischen noch eine Fahles Gebirge-Spielplan einfügen. Man kann es ja trotzdem so gestalten, dass man die Pläne dann zusammenlegen könnte. Oder man fügt einfach beim Wüstenspielplan im Osten ein kleines Gebirge ein, welches dann die Wüste mit dem Rietland verbände.
Aber man muss sich ja auch nicht immer an die Vorgaben halten...

Die Idee von der Spiegelung des Andor-Spielplans in die Wüste halte ich für eine gute Idee, wobei ich noch wissen wollen würde, was aus der Rietburg werden soll. Und dann stellt sich mir noch die Frage, was Wadis sind.

Über einen Spielplan im Osten würde ich mir erst Gedanken machen, wenn die Wüste fertig ist. Aber auch eine schöne Idee.
LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 330
Registriert: 8. August 2019, 16:11

Re: Wüsten Abenteuer

Beitragvon Dromdrun » 19. August 2019, 16:56

Hallo Phoenixpower,
Man könnte ja auch 2 Spielpläne gestalten. Einer Wüste hinter dem fahlen Gebirge und ein mal das Gebirge selbst. Allerdings finde ich die Idee besser, dass man einen Giga-Spielplan macht und es 2x8 A4 Blätter groß ist.

PS: Habe schon angefangen zu zeichnen, ist aber nicht so großartig

Gruß

Dromdrun
Benutzeravatar
Dromdrun
 
Beiträge: 151
Registriert: 7. August 2019, 18:04
Wohnort: Bauernhaus auf Feld 40

Re: Wüsten Abenteuer

Beitragvon Phoenixpower » 20. August 2019, 16:17

Ein Giga-Spielplan wäre genial, aber dann müsste ich zum Andor spielen auf den Boden ausweichen :lol:
Ich halte eine Giga-Spielplan für eine super Idee, doch gehen damit ein paar Nachteile einher:

Nachteile:

> Platzproblem

> Zu viel Platz auf dem Spielplan. Kreaturen würden dann immer in der Nähe der Oase eingesetzt werden, da sie sonst nicht die Oase erreichen würden. Eine Alternative zur Oase als Kreaturenziel wäre natürlich Ruhm, aber ehrlich gesagt gefällt mir dieses System nicht soooo... Oder man macht einfach ganz viele Ketten, aber ich glaube, dass es dann unübersichtlich wird. :? Die Aufgaben werden die Helden wahrscheinlich auf dem ganzen Spielplan umherschicken, da man ja die Möglichkeiten austesten will...

Das Platzproblem lässt sich leicht beheben, da man, wie oben erwähnt nicht unbedingt auf dem Tisch spielen muss.

Und um den zu vielen Platz müssten wir uns dann halt in den Legenden kümmern, aber da finden wir sicher eine Lösung...

Mich würde es interessieren, wie dein Plan dann aussieht, wenn er fertig ist.
Vielleicht könnte man es so machen, dass man 3 Pläne hat, die man je nach Bedarf zusammenlegen kann? Und die man evtl., wie du oben bereits erwähnt hast, mit dem Andor-Spielplan zusammenlegen könnte

Vielleicht lädst du deinen fertigen Plan dann hoch, Domdrum...
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 330
Registriert: 8. August 2019, 16:11

Re: Wüsten Abenteuer

Beitragvon Dromdrun » 20. August 2019, 18:34

Hallo Phoenixpower,
den Plan kann ich euch frühestens in ca. 12 Tagen hochladen, da ich gerade im Urlaub bin und ich nur zuhause einen Scanner habe. Außerdem habe ich bisjetzt auch nur 2 A4 Blätter gezeichnet.
Das Problem, mit den Kreaturen könnte man lösen, indem man die Gegner ändert. Man müsse einfach dafür sorgen das die Kreaturen zu den Helden gehen oder man macht es so das es 2 Dinge zu verteidigen gibt und sich die Heldengruppe dann aufteilt. So könnte man auch zu acht zu zehnt oder zu zwölf spielen, aber auch zu zweit zu viert und zu sechst spielen. Vielleicht ist es dann aber auch zu kompliziert. Mal schauen!

Zum Plan nochmal wie gesagt habe erst 2 A4 bLätter gezeichnet und diese auch noch nicht angemalt. Aber auf dem einen Blatt habe ich unten links in der Ecke die Oase. Davor eine Schlucht und auf der rechten Seite Wüste. Auf dem zweiten A4 Blatt, das sich über dem anderen A4 Blatt befindet, ist die Schlucht welche zur Mitte hin weicht. Links von der Schlucht ist ein Berg mit einer angehobenen Plattform. Dort ist die Mine der Wüstenzwerge. (In Andor und Hadria gibt es Zwerge. Warum nicht in der Wüste?) Rechts von der Schlucht ist Wüste.

Gruß

Dromdrun
Benutzeravatar
Dromdrun
 
Beiträge: 151
Registriert: 7. August 2019, 18:04
Wohnort: Bauernhaus auf Feld 40

Re: Wüsten Abenteuer

Beitragvon Phoenixpower » 23. August 2019, 13:15

Die Gegner ähnlich wie die Skelette zu machen fände ich eine gute Idee.
Bei zwei Zielen für die Kreaturen müsste man aufpassen, da man das zu 8., zu 10 oder zu 12 sicher gut hinbekommt, zu zweit aber wären wahrscheinlich selbst 3 Schilde bei jedem Ziel zu wenig. Ich muss leider meistens zu zweit spielen, weil ich nicht genug Spieler zusammenbekomm...

Die Idee von den Wüstenzwergen ist genial! Vielleicht könnte man irgendwelche Gegenstände erstellen, die man nur bei den Wüstenzwergen kaufen kann und nicht bei der Karawane...
Sollen wir für die Wüstenzwerge wir noch einen Namen finden? Oder wollen wir es bei "Wüstenzwerge" lassen?
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 330
Registriert: 8. August 2019, 16:11

Re: Wüsten Abenteuer

Beitragvon Dromdrun » 23. August 2019, 16:57

Hallo Phoenixpower,
ich habe jetzt weitergezeichnet und habe jetzt 6 nicht ganzfertige unangemalte A4 Blätter. Das fahle Gebirge ist wahrscheinlich ein wenig zu groß geraten aber nicht schlimm. Jedenfalls hab ich auch eine Gegenstandstafel entworfen, sie enthält folgende Gegenstände:
-Turban,schützt vor Sonnenbrand (diesen erhält man, wenn man länger als 7 Stunden in der Wüste ist)
Preis: 2
-Trinkschlauch, kann von Helden bei einem Brunnen oder an der Oase gefüllt werden oder von einem Händler für entsprechendes Geld.
Preis 1
-Bogen, ganz normal
Preis: 2
-Schild, ganz normal
Preis: 2
-Wüstenkraut, verdoppelt die WP des Benutzers
Preis: 3
-Wasser, kann eine Trinkschlauch auffüllen. Jeden Tag muss mindestens 1 Trinkschlauch getrunken werden, sonst verliert man 7 WP
Preis: 2
-Lasso, geeignet um Kamele die in der Wüste sind zu fangen und zu zähmen
Preis: 2
-Sack mit Hafer, Futter für die gezähmten Kamele, da sie sonst den Helden mit sich zur nächsten Oase tragen.
Preis: 2
-Falke, ganz normal, nur das er maximal 4 Wüstenfelder fliegen kann
Preis: 2
-Wüstenfalke, wie ein der Falke nur das er über die ganze Wüste fliegen kann
Preis: 3

Zum Name der Wüstenzwerge ist es mir egal ob sie einfach Wüstenzwerge heißen oder anders.

Bei mehreren Zielen und 2 Spielern könnte man 3 Schilde pro zu verteidigendes Ziel.

Hoffe ich habe nichts vergessen
Gruß

Dromdrun
Benutzeravatar
Dromdrun
 
Beiträge: 151
Registriert: 7. August 2019, 18:04
Wohnort: Bauernhaus auf Feld 40

Re: Wüsten Abenteuer

Beitragvon Butterbrotbär » 25. August 2019, 00:10

Hallo zusammen,

Ich muss euch ein Kompliment aussprechen: Es gefällt mir enorm, dass und wie ihr euch einen ganzen neuen Spielplan ausdenkt – da ergeben sich so viele Möglichkeiten, sich kreativ auszutoben! :P

Die Wüstenzwerge dürften eine ganz interessante neue Kultur ins Spiel bringen. :D

Von den neuen Gegenständen sprechen mich ganz besonders das Lasso und Futter an – Kamele könnten besonders bei einem übergrossen Spielplan eine sehr spannende Variante darstellen, wie man rasch von A nach B kommen kann.
Das Verdoppeln der WP beim Wüstenkraut könnte etwas OP sein – vielleicht stattdessen WP auf einen gewissen Wert erhöhen?

Die Grösse des Plans muss nicht zu viele Kreaturen bedeuten – man kann sich ja in gewissen Legenden auch nur primär auf einen Teil des Spielplans fokussieren und dort Druck durch Kreaturen aufbauen, während man die anderen Orte vielleicht für Aufgaben besuchen muss, aber gegnermässig etwas schont.

Wenn schon ein Spielplan auf Papier gezeichnet wird (übrigens: habt ihr schon Koraphs Narkon-Spielplan gesehen?), kann man die Besonderheiten des Mediums gerade ausnutzen, indem man beispielsweise ein Feld so bastelt, dass es aufklappbar ist und einen versteckten Gegner enthüllt (welcher unter dem Sand der Wüste auf der Lauer lag). Oder man kann einen Teil des Fahlen Gebriges aufklappen und enthüllt die darunter liegenden Stollen der Arbeiter, die Mera-Steine aus den Bergen abbauen.

Die meisten Andor-Spielbretter (Hadria ausgenommen) verfügen über Elemente, die den Spielplan in verschiedene Bereiche unterteilen, damit er nicht einfach eine riesige Fläche ist (das Meer, die Narne, die Minengänge und die Schluchten). Ich finde es nicht schlecht, auch hier etwas Analoges zu haben.

Eine konkrete Idee hätte ich noch: Einige Felder in der Wüste sind Rutschfelder, die wie permanente Eis-Felder funktionieren: Ein Held, welcher das Feld betritt, muss seinen Zug beenden und seine Figur auf das nächste Feld entlang der Pfeile versetzen. Mit passend platzierten Rutschfeldern könnte man z.B. Schluchten in der Wüste simulieren, in welche man leicht reinkommt, aber lange braucht, um rauszulaufen. Oder aber man gestaltet Dünen, die entlang der Wüste verlaufen, und die man nur von einer Seite her betreten kann, ohne gleich wieder runterzurutschen.

Zu guter Letzt eine Frage in die Runde: Was wissen wir über das Lande Tulgor? Ist es nicht gut möglich, dass Tulgor selbst eine Wüste oder eine Oase in der Wüste ist? Der Name der zweiten Oase könnte Takur sein (entsprechend dem Takuri-Spiegel aus VL). Ausserdem könnte ich mir vorstellen, dass in einer der beiden Oasen eine riesige Bibliothek ist – ist aber auch bloss eine Assoziation von mir.

Mir ist klar, dass ich mich erst recht spät hier einbringe. Falls der Spielplan also schon fast fertig gestaltet wurde, könnt ihr also gut auch einfach ignorieren, was ich hier eingebracht habe.

Liebe Grüsse und fröhliches Gestalten! :P
Der Butterbrotbär
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 1084
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Wüsten Abenteuer

Beitragvon Phoenixpower » 25. August 2019, 07:58

An die Reittiere habe ich gar nicht mehr gedacht! Mit den Kamelen (ich denke schon, dass wir Kamele nehmen werden, oder?) könnte man das Platzproblem leicht lösen.

Ich denke das mit den Kreaturen lässt sich am leichtesten lösen, weil wir ja die Kreaturen einsetzen müssen...

Zu Domdruns Beitrag:
Dass du schon eine Ausrüstungstafel gestaltet hast finde ich gut.
-Was bewirkt ein Sonnenbrand?
-Ein neu gekaufter Trinkschlauch ist leer, oder?
-Wüstenkraut finde ich nicht zu stark, aber auch nicht schwach...
-Was wäre wenn man die Kamele auch kaufen könnte? Das Lasso könnte man ja trotzdem verkaufen, wenn das Kamel vielleicht 6 Gold kostet...
-Die Idee, die Kamele ohne Essen zur nächsten Oase laufen zu lassen, wenn sie kein Futter haben, wie der Hautwandler mit zu wenigen WP, fände ich auch interessant.
-Wenn es einen Wüstenfalken gibt, braucht man dann einen normalen Falken überhaupt?

Zu Butterbrotbära Beitrag:
es ist nie zu spät, um einzusteigen! :lol:
Domdrun arbeitet zwar schon am ersten Spielplan, aber wenn wir die Wüste dann ganz fertig ist könnten wir sie am Computer noch mal machen (falls das jemand kann...)

Aufklappbare Felder sind eine gute Idee, aber willst du das dann immer gleich machen, oder wie Nebelplättchen zufällig?

Das Aufklappen des fahlen Gebirges finde ich super.

Zur Unterteilung des Spielplans haben wir ja bereits die Schluchten und das Fahle Gebirge ist ja auch ein extra Bereich...

Wie stellst du dir das mit den Rutschfeldern vor? Die Helden rutschen in die Schlucht und sitzen dann unten? Und dann müssen sie ans Ende der Schlucht laufen? Ich finde es eine gute Idee die Helden die Schlucht nicht so leicht verlassen können, aber warum sollten sie in die Schlucht rutschen?
Felder, die man nur von einer Seite betreten kann halte ich für sinnvoller...

Über Tulgor wissen wir fast nichts, aber:
Wir wissen, wie sie aussehen! Es kann sein, dass es Tulgori auch in der Wüste gibt, aber es gibt auf jeden Fall noch einen Teil des Landes mit weniger Hitze. Den Abbau von Mera-Steinen oder die Schätze der Tulgori einzubinden halte ich eine tolle Idee.
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 330
Registriert: 8. August 2019, 16:11

Re: Kamele

Beitragvon Phoenixpower » 25. August 2019, 08:02

Wie wollen wir das mit den Kamelen dann machen :?:
Für je eine Stunde können sich Helden mit Kamel 2 Felder weiterbewegen :?: Oder sogar 3 :?:
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 330
Registriert: 8. August 2019, 16:11

Re: Wüsten Abenteuer

Beitragvon Dromdrun » 25. August 2019, 09:35

Hallo Butterbrotbär,
Hallo Phoenixpower,
Hallo Andori,

Butterbrotbär hat geschrieben:...
Das Verdoppeln der WP beim Wüstenkraut könnte etwas OP sein – vielleicht stattdessen WP auf einen gewissen Wert erhöhen?
...

Muss nicht sein, da die Willenspunkte trotzdem maximal 20 sein können.

Butterbrotbär hat geschrieben:...
Wenn schon ein Spielplan auf Papier gezeichnet wird (übrigens: habt ihr schon Koraphs Narkon-Spielplan gesehen?), kann man die Besonderheiten des Mediums gerade ausnutzen, indem man beispielsweise ein Feld so bastelt, dass es aufklappbar ist und einen versteckten Gegner enthüllt (welcher unter dem Sand der Wüste auf der Lauer lag). Oder man kann einen Teil des Fahlen Gebriges aufklappen und enthüllt die darunter liegenden Stollen der Arbeiter, die Mera-Steine aus den Bergen abbauen.
...

Ich hatte eher gedacht, dass im Gebirge eine große Höhle ist, mit einem Eingang. Wenn ein Held durch den Eingang geht, wird die Höhle erkundet indem er die oberste Höhlenkarte aufdeckt und hinlegt. Dann werden an jeden von diesem Teil ausgehenden Tunnel 1 weiteres Höhlenplättchen gelegt. So dass sich eine Höhle bildet. Allerdings sieht der Held nur 1 Feld weit. Wenn ein Gang erkundet ist bleibt er bis zum Spielende liegen.

Würde hier gerne ein Beispielbild einblenden weiß wer, wie das geht?

Butterbrotbär hat geschrieben:...
Eine konkrete Idee hätte ich noch: Einige Felder in der Wüste sind Rutschfelder, die wie permanente Eis-Felder funktionieren: Ein Held, welcher das Feld betritt, muss seinen Zug beenden und seine Figur auf das nächste Feld entlang der Pfeile versetzen. Mit passend platzierten Rutschfeldern könnte man z.B. Schluchten in der Wüste simulieren, in welche man leicht reinkommt, aber lange braucht, um rauszulaufen. Oder aber man gestaltet Dünen, die entlang der Wüste verlaufen, und die man nur von einer Seite her betreten kann, ohne gleich wieder runterzurutschen.
...

Könnte man einbauen

In der Wüste liegen überall Wüstenplättchen. Sie werden wie die Schneeplättchen in Hadria jeden Morgen aufgefrischt. Sie bilden verschiedene Dinge ab:
-Sanddünen, passiert nichts
-Kaktus, kann mit Messer aufgeschlitz werden um Wasser zu erhalten
-Palme, mit einer Sense erhält der Held Proviant
-Goldfund, der Held erhält ein Gold
-Knochen, fällt euch eine Funktion ein
-Stein, fällt euch eine Funktion ein
Fallen euch noch weitere Dinge ein, welche man auf Wüstenplättchen packen könnte?

Ich habe noch ein paar Gegenstände entwickelt:
-Zelt, Schlafmöglichkeit für mehrere Helden
-Beutel, kann mit Proviant gefüllt werden
-Proviant, um einen Beutel aufzufüllen
-Messer, kann benutzt werden, um kaktusse aufzuschliezen und Wasser zu erhalten. (1x pro Tag)
-Laterne, wird zum Erkunden von Höhlen gebraucht
-Magisches Fernrohr, sorgt dafür das keine Fata Morgana eintritt
-Sense, mit einer Sense lassen sich Dattel und Kokusnüsse von Palmen ernten (1x pro Tag)

Phoenixpower hat geschrieben:...
-Was bewirkt ein Sonnenbrand?
...

Ein Sonnenbrand bewirkt WP Verlust.
Phoenixpower hat geschrieben:...
-Ein neu gekaufter Trinkschlauch ist leer, oder?
...

Ja
Phoenixpower hat geschrieben:...
Was wäre wenn man die Kamele auch kaufen könnte? Das Lasso könnte man ja trotzdem verkaufen, wenn das Kamel vielleicht 6 Gold kostet...
...

So etwas ähnliches hatte ich mir auch überlegt aber ich kann nicht so gut Tiere zeichen

Phoenixpower hat geschrieben:...
-Wenn es einen Wüstenfalken gibt, braucht man dann einen normalen Falken überhaupt?
...

Natürlich kann man sie auch weglassen.
Phoenixpower hat geschrieben:...
Wir wissen, wie sie aussehen! Es kann sein, dass es Tulgori auch in der Wüste gibt, aber es gibt auf jeden Fall noch einen Teil des Landes mit weniger Hitze. Den Abbau von Mera-Steinen oder die Schätze der Tulgori einzubinden halte ich eine tolle Idee.
...

Die könnte man irgenwie in das oben erwähnte Höhlensystem einbinden
Phoenixpower hat geschrieben:...
Wie wollen wir das mit den Kamelen dann machen :?:
Für je eine Stunde können sich Helden mit Kamel 2 Felder weiterbewegen :?: Oder sogar 3 :?:
...

Ich wäre für 2 Felder pro Stunde

Habt ihr noch andere Ideen?

Gruß

Dromdrun
Benutzeravatar
Dromdrun
 
Beiträge: 151
Registriert: 7. August 2019, 18:04
Wohnort: Bauernhaus auf Feld 40

VorherigeNächste