Zurück zur Taverne

Das Erdbeben

Das Erdbeben

Beitragvon Thies » 28. Dezember 2016, 10:44

Das Erdbeben

Diese Spielvariante erschwert die Legenden des Grundspiels.
Würfelt vor Beginn des Abenteuers den Buchstaben auf der Erzählerleiste aus, wann das Erdbeben stattfindet. Alternativ erstellt eine Ereignislarte.
Findet das Erdbeben statt, fliehen alle Helden ein Feld in Pfeilrichtung. Die Kreaturen geraten in panik und ziehen auf das benachbarte Feld mit der höchsten Feldzahl.

Die Folgen des großen Bebens müssen ausgewürfelt werden:

1 & 2 = Ein Erdrutsch verschüttet den Eingang nach Cavern (Feld 71). Markiere mit einem X. Der Markplatz (Feld 18) wird durch ein Feuer zerstört. Handel ist auf den Feldern nun nicht mehr möglich. Bis der Marktplatz wieder hergestellt ist dauert es drei Tage. Markiere mit drei Sternen das Handelssymbol. Bei Sonnenaufgang entfernt jeweils einen. Der Eingang nach Cavern bleibt bis Spielende verschüttet.

3 & 4 = Die Brunnen auf den Feldern 5 & 35 werden verschüttet. Es dauert drei Tage bis die Bauern Andors sie wieder nutzbar gemacht haben. Dreht die Brunnenplättchen um und legt jeweils 3 Sterne auf die Brunnen. Statt die Brunnen aufzufüllen, wird jeden Morgen ein Stern vom Feld genommen. Am 4. Tag werden die Beunnen neu befüllt.

5 & 6 = Die Marktbrücke stürzt in die Fluten. Sie ist nicht mehr zu retten. Markie mit einem X. Die Taubrücke wird schwer beschädigt. Die Reparatur dauert 2 Tage. Lege 2 Sterne zur Erinnerung drauf.

Viel Spaß!
Benutzeravatar
Thies
 
Beiträge: 152
Registriert: 5. Juni 2016, 06:35
Wohnort: Fischerhütte an der Narne

Re: Das Erdbeben

Beitragvon Thies » 28. Dezember 2016, 13:00

Hallo Andori!
Habe Gilda gerade gebeten "Das Erdbeben " als PDF-Download zu veröffentlichen.
Euer This
Benutzeravatar
Thies
 
Beiträge: 152
Registriert: 5. Juni 2016, 06:35
Wohnort: Fischerhütte an der Narne

Re: Das Erdbeben

Beitragvon gemli » 29. Dezember 2016, 12:41

Das hört sich nett an und wird mit sicherheit zum einsatz komm ;)
Benutzeravatar
gemli
 
Beiträge: 42
Registriert: 22. März 2016, 11:18
Wohnort: Niederösterreich

Re: Das Erdbeben

Beitragvon Thies » 29. Dezember 2016, 15:44

Habe gerade bemerkt, dass ich vergessen hatte zu erwähnen was mit den Helden und Kreaturen beim Beben geschieht.
Die Regelung habe ich gerade oben hinzugefügt.
Benutzeravatar
Thies
 
Beiträge: 152
Registriert: 5. Juni 2016, 06:35
Wohnort: Fischerhütte an der Narne

Re: Das Erdbeben

Beitragvon Tarok » 29. Dezember 2016, 21:36

Hallo Thies,
Also ich schildere hier jetzt mal meine Meinung zu der Idee:
Im Prinzip eine gute Idee, hier die Meinungen zu den unterschiedlichen Würfelaugen:
1+2: Gute Idee, würde nur statt Feld 71 Feld 57 nehmen, da es sonst die Sonderfähigkeit des Zwerges einschränkt.

3+4: Gut ausbalanciert, man müsste nur eine Sonderregelung für L5 machen, da Tarok ja evt. alle Brunnen zerstört.

5+6: Zu heftig, vor allem in L1, wenn das Erdbeben auf H ist, denn dann sind beide Brücken zerstört und die Legende ist unmöglich zu schaffen.

Ich weiß, viel Kritik, aber dennoch eine gute Grundidee.

Tarok
Tarok
 
Beiträge: 147
Registriert: 29. August 2016, 07:08

Re: Das Erdbeben

Beitragvon Thies » 30. Dezember 2016, 10:05

Hallo Tarok!
Danke für die Anregungen. Wie wollen ja alle was davon haben.

Überarbeitung (nach Taroks Ideen):
Das Erdbeben

Diese Spielvariante erschwert die Legenden des Grundspiels.
Würfelt vor Beginn des Abenteuers den Buchstaben auf der Erzählerleiste aus, wann das Erdbeben stattfindet. Alternativ erstellt eine Ereignislarte.
Findet das Erdbeben statt, fliehen alle Helden ein Feld in Pfeilrichtung. Die Kreaturen geraten in panik und ziehen auf das benachbarte Feld mit der höchsten Feldzahl.

Die Folgen des großen Bebens müssen ausgewürfelt werden:

1 & 2 = Durch das schwere Beben stürzte ein gewaltiger, morscher Ast aus dem Baum der Lieder auf den Handelsplatz (Feld 57). Da hierbei Menschen verletzt wurden ruht der Handel bis zum Ende des Spiels. Markiere mit einem X.
Der Markplatz (Feld 18) wird durch ein Feuer, welches durch das beben ausgelöst wurde, zerstört. Handel ist auf den Feldern nun nicht mehr möglich. Bis der Marktplatz wieder hergestellt ist dauert es zwei Tage. Markiere mit zwei Sternenplättchen das Handelssymbol. Bei Sonnenaufgang entfernt jeweils eines.

3 & 4 = Die Brunnen auf den Feldern 5 & 35 werden verschüttet. Es dauert drei Tage bis die Bauern Andors sie wieder nutzbar gemacht haben. Dreht die Brunnenplättchen um und legt jeweils 2 Sterne auf die Brunnen. Statt die Brunnen aufzufüllen, wird jeden Morgen ein Sternenplättchen vom Feld genommen. Am 3. Tag werden die Brunnen neu gefüllt und können genutzt werden.
In L5 können durch Tatrok zerstörte Brunnen nicht wieder nutzbar gemacht werden. Daher gilt:
3 & 4 = Viele Bäume sind beim Beben entwurzelt worden und gewaltige Äste herabgestürzt. Ein Vorwärtskommen ist kaum möglich. Blockiere die Felder 47, 48, 55 & 57 mit Baumstämmen/Holz. Das Überwinden dieser Felder kostet die Helden künftig 2h. Verweilt er auf einem der Felder kostet es ihn 1SP & 1WP und der Held räumt das Hindernis zur Seite.

5 & 6 = Die hölzerne Bogenbrücke stürzt in die Fluten. Sie ist nicht mehr zu retten. Markie mit einem X. Die steinerne Marktbrücke wird schwer beschädigt. Die provisorische Reparatur dauert 1Tag. Lege 1 Sternenplättchen zur Erinnerung drauf.

Viel Spaß!
Benutzeravatar
Thies
 
Beiträge: 152
Registriert: 5. Juni 2016, 06:35
Wohnort: Fischerhütte an der Narne

Re: Das Erdbeben

Beitragvon Tarok » 30. Dezember 2016, 10:21

Also wegen 5+6: L1 ist immer noch nicht zu schaffen...
Vielleicht die Tau- und Bogenbrücke

Tarok
Tarok
 
Beiträge: 147
Registriert: 29. August 2016, 07:08

Re: Das Erdbeben

Beitragvon Thies » 30. Dezember 2016, 11:14

Ach ich Depp habe grade die Brücken verwechselt. In der Tat, die Marktbrücke (aus Stein) wird repariert und die Bogenbrücke (aus Holz) bleibt zerstört.
So jetzt müsste es passen.
Benutzeravatar
Thies
 
Beiträge: 152
Registriert: 5. Juni 2016, 06:35
Wohnort: Fischerhütte an der Narne

Re: Das Erdbeben

Beitragvon Tarok » 30. Dezember 2016, 12:08

Ja, ich denke so ist es machbar...
Dauert es jetzt 1 oder 2 Tage zum Reparieren?

Tarok
Tarok
 
Beiträge: 147
Registriert: 29. August 2016, 07:08

Re: Das Erdbeben

Beitragvon Thies » 30. Dezember 2016, 14:10

Einen Tag, am 2. ist die Brücke wieder nutzbar.
Benutzeravatar
Thies
 
Beiträge: 152
Registriert: 5. Juni 2016, 06:35
Wohnort: Fischerhütte an der Narne

Nächste