Zurück zur Taverne

Mein 100ster Beitrag

Mein 100ster Beitrag

Beitragvon Taris Norr » 25. Januar 2022, 17:40

Hallo Liebe Andori,
endlich ist es soweit und ich habe auch die 100 Beiträge zusammen (mit diesem sogar schon 106, hui geht das schnell). Ich bin nun seit schon fast zwei Jahren in der Taverne zu Gast und habe mehr über Andor herausgefunden als ich es mir jemals hätte erträumen können. Um ehrlich zu sein, hatte ich niemals gedacht, dass es außer mir noch andere Menschen da draußen gibt, denen Andor auch gefällt. Und so viel gehäuftes Wissen über ein Brettspiel an einem Ort habe ich ansich eh noch nie gesehen. Ich habe mich selbst früher immer für jemanden gehalten, der sich mit Andor auskennt, doch muss ich zugeben, dass ich im Vergleich mit dem Wissen hier in der Taverne echt noch viel zu lernen habe. Die Story-Texte auf der Homepage kommen noch, keine Sorge.
Nun ist das hier aber eine Spielvariante und ich möchte euch zum Anlass auch eine Schenken.

Parieren
Es gibt eine alt bekannte Kampfart in Andor, die von den Zwergen gehütet und in den Generationen weitergegeben wurde. Doch der letzte Zwerg, der diese noch beherscht hatte, war schon seit über hundert Jahren verstorben. So wunderete sich Kram, als er in einem Versteckn in der Waffenkammer ein altes Pergament fand, dass die Techniken genau beschreibt und es jedem ermöglicht diese Kampfkunst zu erlernen. Auch stand dort, dass man eine bestimmte Waffe braucht, um dies zu verüben. Zum Glück fand sich auf der Rückseite eine Anleitung, zum Bau dieser Waffe. Kram wollte das sofort den anderen Helden erzählen und stürme aus der Waffenkammer. Den Zettel ließ er jedoch liegen, woraufhin ein Händler Namens Garz ihn fand und mitnahm. Als Kram also zurückkam, war der Zettel weg. Doch Garz hatte nichts böses im Sinne und so ging er zu dem Bewahrern des Wachsammen Waldes und überließ diesen die Schriftrolle für einen angemessenen Preis. Die Bewahrer trugen das Wissen in die Welt hinaus und schon Bald sah man Helden, die mit den neuen Waffen kämpften.
Regeln:
Ein Held, der kein Fernkampfheld ist (Chada, Arbon, Barz, nicht Bragor), kann zu Beginn des Spiels die neue Kampfkunst erlernen und die Waffe bauen. Legt Baumstämme im Wert von 6 auf die hintersten SP des Helden, sodass er diese nicht mehr errreichen kann. Bei einem normalen Helden sind die max. SP dann also 8.
In einer Kampfrunde kann ein Held nun die freie Aktion parieren nutzten. Dies kostet ihn keine zusätzliche Stunde. In diesem Fall, muss der Held seinen niedrigsten Würfel wählen. Er kann keinen Schaden am Gegner verursachen, sollte er diesen übertreffen. Übertrifft der Gegner jedoch den Helden, so hat der Gegner in der nächsten Kampfrunde eine geringere Kampfkraft. Der SP Marker auf der Kreaturenleiste wird (so wie bei Arbon) um eins nach links verschoben. Die Belohnung bleibt die gleiche.
Anmerkungen:
1. Dies kann nur in einem Kampf allein verwendet werden.
2. Bricht der Kapmf vorzeitig ab, hat die Kreatur im nächsten Kampf wieder volle SP.
3. Kann nur einmal pro Kampf eingesetzt werden.
4. Bragor kann die Kampfkunst zwar erlernen, sie jedoch trotzdem nur in einem Nahkampf-Kampf nutzen, also nicht, wenn er vom benachbarten Feld angreift.
5. Ich habe diese Variante entwickelt, um die Kämpfe ein bisschen interessanter zu machen. Und anlässlich meines 100sten Beitrags dachte ich mir, ich sollte die Variante doch in dei Taveren stellen.
Viel Spaß damit und
Liebe Grüße euer Ragomiter
Benutzeravatar
Taris Norr
 
Beiträge: 159
Registriert: 9. Juni 2020, 11:04
Wohnort: Niergends, früher einmal in Rundon

Re: Mein 100ster Beitrag

Beitragvon Trollerei » 6. Februar 2022, 10:16

Geht das gegen endgegner? Wenn ja, armer drache...
Trollerei
 
Beiträge: 265
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: in den tiefen der andorverpackung

Re: Mein 100ster Beitrag

Beitragvon Taris Norr » 6. Februar 2022, 13:02

Es geht nur , wenn man alleine kämpft. Willst du alleine Tarok bekämpfen?
Na dann viel Glück
Theorethisch geht das gegen den Endgegner. Aber sobald ein anderer Spieler dem Kampf beitritt, werden die SP des Endgegners wieder zurück gesetzt

LG Ragomiter
Benutzeravatar
Taris Norr
 
Beiträge: 159
Registriert: 9. Juni 2020, 11:04
Wohnort: Niergends, früher einmal in Rundon

Re: Mein 100ster Beitrag

Beitragvon Trollerei » 6. Februar 2022, 16:05

Naja, man könnte tarok doch auf 2 sp bringen, nicht? Dann wäre er auch alleine ziemlich einfach zu besiegen. Und wie wird das spnachuntenverschieben bei zb wölfen gehandhabt? Ihre sp sind ja nicht unbedingt auf der kreaturenspliste vertreten? Das gegen endgegner benutzen ist so oder so nicht rein theorethisch, siehe krahderbedrohung in sternenschild ;)
Trollerei
 
Beiträge: 265
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: in den tiefen der andorverpackung

Re: Mein 100ster Beitrag

Beitragvon Phoenixpower » 6. Februar 2022, 18:39

So wie ich das verstanden habe, kann man den Drachen nicht auf 2 SP bringen. Du kannst einen Schlag parieren, dann hat der Gegner für eine KR weniger SP und dann ist es wieder normal.

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1517
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: Mein 100ster Beitrag

Beitragvon Trollerei » 6. Februar 2022, 19:07

Ich bin blöd... das kommt davon, wenan in den nächsten statt in der nächsten liest... naja, beim sternschildkrahder gehts trzdem und die frage nach wölfen etc bleibestehn, auch wenn ich mal davon ausgehe, dass die sp einfach auf den nächstniedrigen wert gesetzt werden.
Trollerei
 
Beiträge: 265
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: in den tiefen der andorverpackung

Re: Mein 100ster Beitrag

Beitragvon Taris Norr » 8. Februar 2022, 19:07

Ragomiter hat geschrieben:3. Kann nur einmal pro Kampf eingesetzt werden.

Ich möchte darauf hinweisen.
Ich glaube das beantwortet alle Fragen.
Zum Thema Wölfe: Es sind ja die SP auf deiner Heldentafel, würden diese also eins nach links verschoben, hätten die Wölfe einen SP-Weniger. Will man das parieren also gegen die Wölfe anwenden, werden sie so behandelt, als hätten sie einen SP weniger als angezeigt.

Lg Ragomiter
Benutzeravatar
Taris Norr
 
Beiträge: 159
Registriert: 9. Juni 2020, 11:04
Wohnort: Niergends, früher einmal in Rundon