Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Verhängnisvoller Diebstahl

Fan-Legende: Verhängnisvoller Diebstahl

Beitragvon Gilda » 22. August 2014, 09:28

Fan-Legenden-Erfinder: Fuchs&Luchs

Inhaltsangabe: Es war Spätsommer in Andor als ein neues Abenteuer auf die Helden wartete. Am Baum der Lieder erfuhren sie von einem Diebstahl, der das Land erneut in Gefahr bringen würde. Varkur war zurückgekehrt und er hatte bereits die Rietburg eingenommen...

Schwierigkeitsgrad: mittel

Info: Für diese Legende wird die Erweiterung 'Der Sternenschild' benötigt!

Verhängnisvoller Diebstah l.pdf
(1.72 MiB) 1319-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1568
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Verhängnisvoller Diebstahl

Beitragvon doro » 24. August 2014, 09:55

Hallo Fuchs & Luchs,

gestern haben meine Tochter und ich eure Legende gespielt. Wir zogen mit Mairen und Eara los, um das Verhängnis abzuwehren.

Ihr habt eine flüssig zu spielende Legende geschrieben, die nur eine kleine Unsicherheit aufkommen ließ (dazu gleich mehr). Die Geschichte ist sehr schön erzählt, wie auch in eurer anderen Legende. Vom Schwierigkeitsgrad her würde ich sie eher als leicht einstufen. Der "Endgegner" war uns etwas zu einfach und da fehlte irgendwie noch so ein bisschen Pepp.

Ich kann diese Legende Andor-Neulingen empfehlen. Hier sind keine komplizierten Spielelemente enthalten und auch keine "neuen" Regeln.

<SPOILER>

Karte A4:
Es war uns hier nicht so ganz klar, wie das "Brunnenleeren" denn nun funktioniert. Wir haben es so gespielt: Der Brunnen wurde gedreht, graue Seite nach oben. Der Held erhielt keine WP und musste 3 WP abgeben, damit der TS wieder mit der vollen Seite nach oben gelegt werden konnte. Also hat der Held im Endergebnis 3 WP verloren. Der Krieger bekam 2 WP und musste 3 WP abgeben, unterm Strich also -1WP.
War das so auch von euch gedacht?

Der Endgegner war zu leicht. Bei L haben wir den Turm erreicht. Mairen hatte 12 SP und den Helm, Eara hatte 7 SP und die RS, zusammen also 19 SP. Wir brauchten dann nur noch 11 Punkte zu erwürfeln. Okay, wir hatten da immer Glück. Eara drehte meistens einen Würfel von Mairen, wodurch ein Pasch entstand. Deshalb hatten wir kein einziges HK und keinen TdH nötig, um die 3 Elemente des Turms zu zerstören. In 3 Kampfrunden war das erledigt. Und deshalb zu schnell vorbei. Vielleicht hätte hier ein Turmwächter noch ein bisschen mehr Spannung mit hineingebracht. Oder eine Kreatur, die zum Vorschein kommt, wenn der Turm abgebaut ist. Über eine Karte, die ins Spiel kommt, sobald der Turm weg ist, hätte man da sicher viele Möglichkeiten.
<SPOILER ENDE>

Alles in allem jedoch hat uns eure Legende gefallen.

LG Doro
doro
 
Beiträge: 633
Registriert: 5. April 2014, 14:58
Wohnort: vor der Insel Usedom, sonnenreichste Gegend Deutschlands

Re: Fan-Legende: Verhängnisvoller Diebstahl

Beitragvon Nat » 22. November 2014, 18:16

Hallo!
Wir spielen gerade diese Legende und Doros Frage kam auch bei uns auf. Schade, dass es noch keine Antwort gibt. Wir spielen es nun auch so, wie von Doro beschrieben, da es sonst vermutlich auch zu leicht werden würde.
Gruß
Nat
Nat
 
Beiträge: 16
Registriert: 21. März 2013, 18:09

Re: Fan-Legende: Verhängnisvoller Diebstahl

Beitragvon mercury_loaded » 22. November 2014, 20:56

ich hab esso vertsanden, das der krieger der einzige ist, der 2 wp dazu bekommt wenn er den brunnen leert, alle anderen Charaktere müssen 3 wp abgeben?!
Benutzeravatar
mercury_loaded
 
Beiträge: 70
Registriert: 5. November 2014, 07:18
Wohnort: Hamminkeln , Kr. Wesel

Re: Fan-Legende: Verhängnisvoller Diebstahl

Beitragvon Fuchs&Luchs » 6. Dezember 2014, 16:07

Hallo Doro, Nat und Mercury_loaded!

Es tut uns sehr Leid, dass unsere Antwort jetzt erst kommt..
Erst einmal danke für die Kommentare. Wir hatten uns auch überlegt, noch eine Kreatur oder Varkur unter den Turm zu stellen, der dann der Endgegner sein sollte. Aufgrund unserer Probespiele mussten wir dann jedoch jedes Mal feststellen, dass die Zeit dafür zu knapp gewesen wäre, da bei uns das Brunnenleeren viel Zeit in Anspruch genommen hat und man zu Beginn sowieso nur 6 stunden (ohne Überstunden) zu Verfügung hat.

Zu eurer Frage:
Wir hatten es so gedacht, dass Zwerg, Zauberer und Bogenschütze weder Willenspunkte erhalten, noch abgeben müssen (Brunnenleeren bringt 3WP, Auffrischen der TS kostet 3WP, Summe also 0WP). Der Krieger erhält 2 WP (Brunnenleeren bringt 5 WP, Auffrischen der TS kostet 3WP, Summe also +2WP).

Wir hoffen, dass eure Frage somit beantwortet ist und freuen uns, dass euch unsere Legende gefallen hat :-)

LG,
Fuchs&Luchs
Fuchs&Luchs
 
Beiträge: 0
Registriert: 14. Mai 2014, 15:55

Re: Fan-Legende: Verhängnisvoller Diebstahl

Beitragvon Ragnar » 17. Mai 2016, 10:06

Hallo,

am WE haben wir zu zweit diese schöne Legende erfolgreich gemeistert.

S P O I L E R
Der einzige "Stolperstein" (das Leeren der Brunnen) wurde ja schon erläutert. Die Legende an sich ist gut spielbar. Allerdings haben 4 und mehr Helden einen deutlichen Vorteil, da sie ja mehr "Lösch-TS" erhalten und zum Bsp. durch Kettenbildung/Staffellauf auch die entfernten Brunnen an einem Tag erreichen und so alle Feuer an 2 (höchstens 3) Tagen löschen können.

Die Legende ist eher leicht. Mit etwas Zeitmanagement haben auch zwei Spieler das Feuer relativ schnell unter Kontrolle. Man hat sehr viele Hilfmittel, sowie ausreichend Gold zur Verfügung. Der "Willenspunktverlust" wird einfach durch die Andorische Flöte ausgeglichen.
Auch der Endgegner (der Dunkle Tempel) ist nicht allzu schwer zu besiegen. Wir haben in dieser Legende lediglich zwei Kreaturen besiegt (Gor und Troll) und konnten den Tempel dennoch bereits auf J mühelos schleifen.

S P O I L E R E N D E

Spielempfehlung für
Andor-Neulinge,
Fan-Legenden-Einsteiger und
für Spielgruppen, die ihren Andor-Abend mit einer schön erzählten, aber eher leichten Legende ausklingen lassen möchten.

VG Ragnar
Ragnar
 
Beiträge: 1075
Registriert: 14. Dezember 2014, 13:02