Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Die Belagerung

Fan-Legende: Die Belagerung

Beitragvon Gilda » 29. Mai 2013, 07:25

Legendenerfinder: Luna, WurstPelle & ZimTis

Inhaltsangabe:
Die Kreaturen haben die Burg umzingelt! Nun ist es an den Helden, den Grund für dieses seltsame Verhalten zu finden und die Belagerung zu stoppen, bevor die Rietburg von der Armee überrannt wird!

Schwierigkeitsgrad: mittel

die_belagerung.pdf
(1.4 MiB) 2883-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1230
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Die Belagerung

Beitragvon egge » 23. März 2014, 11:27

Oh,oh
egge
 
Beiträge: 12
Registriert: 1. März 2014, 11:52

Re: Fan-Legende: Die Belagerung

Beitragvon NightyNico » 28. März 2014, 13:15

Hey zusammen,
zehn Monate nach der Veröffentlichung sollt ihr nun auch mal ein bisschen Feedback bekommen..

Habe die Legende gerade mit 2 Helden gespielt (Thorn und Liphardus). Es ist mal ein ganz anderes Konzept, was ich einerseits super finde, andererseits fehlt der Zeitdruck, der sonst entsteht (wegen der Rietburg-Schilde und dem Vorrücken beim Sieg über Kreaturen) und in den Legenden ein recht wichtiges Mittel ist :| Da muss jeder selber wissen, ob er das mag oder nicht...
Da man aus meiner Sicht die ganze Zeit nicht wirklich unter Druck steht, würde ich die Schwierigkeit eher als "leicht bis mittel" einordnen.

--- SPOILER ---
Mit dem Kampf-Szenario ist es sehr einfach, Stärkepunkte zu sammeln. Bei mir hat nach dem ersten "Ausbruch" der Zauberer mit einigen SP und dem schwarzen Würfel (Runensteine) problemlos auch alleine Skrale besiegen können und somit bis zu 28 Gold pro Tag verdient. Währenddessen hat der Krieger das Land und den Nebel erkundet. So waren beide SP-Leisten bereits bei "C" voll (also bevor der Markt angegriffen wird). Mit Helm und schwarzem Würfel sind dann die Trolle kein Problem, mit HK/TdH selbst der letzte Troll nicht..
Der Falke erleichtert den HK-Transport für Reka, das schwierigste war dann beinahe schon der Rückweg zur Burg, da 3 schwarze Würfel schon echt mächtig sein können.
Dank etwas Glück habe ich aber bereist auf Buchstaben I gewonnen und noch 29 Gold über :ugeek:

Grüße, Nico
NightyNico
 
Beiträge: 93
Registriert: 7. Januar 2014, 14:29
Wohnort: Leipzig

Re: Fan-Legende: Die Belagerung

Beitragvon MarkusW » 19. April 2014, 21:59

Hallo zusammen,

bin nun auch endlich mal dazu gekommen diese Fan-Legende zu testen.

Die Idee hat mir gut gefallen und die neue Schematik auch. Schön, dass es auch ein paar zusätzliche Aufgaben gab. Ich habe mit Orfen, Krieger und Zauberer gespielt. Druck hatte ich überhaupt nicht. Fast schon gemütlich hab ich ab und an Kreaturen besiegt um Stärkepunkte zu bekommen, Nebelplättchen aufgedeckt, Runensteine und Heilkräuter eingesammelt (die sehr verteilt waren) und Brunnen geleert. Orfen war dann natürlich sehr hilfreich im Kampf gegen die Trolle, wobei ich auch ohne seine Sonderfähigkeit zurecht gekommen wäre. Insgesamt hatte ich nur einmal im Kampf Pech gegen einen Skral, der drei 10er geworfen hatte. Da ich aber die Rückseite des Schildes noch hatte, war auch das kein Problem. Beendet habe ich die Legende auf K.
Ich würde die Legende vielleicht sogar als leicht einstufen. Ohne Falke und Schild am Anfang wäre sie eher mittel gewesen. Dann hätte man sich zumindest noch überlegen müssen, ob und welche Gegenstände man kauft.

Fazit: Idee und Umsetzung gut. Für mich hätte es nen Tacken schwieriger sein können.

lg markusw 8-)
Benutzeravatar
MarkusW
 
Beiträge: 1755
Registriert: 21. Oktober 2013, 08:38
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Fan-Legende: Die Belagerung

Beitragvon Proxima55 » 30. April 2014, 14:27

Hallo Luna, Wurstpelle und Zimtis,

zuerst schon mal danke für das Erstellen dieser Legende.
Die Ideen für den veränderten Umgang mit Kreaturen sind wirklich toll. :) Es ist mal etwas ganz anderes als die anderen Legenden.
Auch die Karten selbst sind gut gestaltet.

------------------SPOILER----------------

Bei ein paar Dingen wollen wir uns noch vergewissern:

1. Auf Karte A2: "Gegenstände können ebenfalls jederzeit fallengelassen werden, auch wenn die Kreatur noch nicht besiegt wurde." Damit ist doch gemeint, dass man auch auf Feldern mit einer Kreatur Gegenstände fallen lassen und aufsammeln kann und nicht, dass man in dieser Legende auch im Kampf diese Aktionen ausführen kann, oder?

2. Darf man, wenn man eine Kreatur besiegt hat auch auf dem Feld stehenbleiben? Damit hätte man dann die Möglichkeit eine Kreatur mehrmals zu besiegen ohne weiterzugehen. Eigentlich wäre das ja nur sinnvoll, andererseits tat mir der Skral an der Brücke irgendwie leid, als wir ihn zum vierten mal an einem Tag angegriffen haben :? :lol:

3. Bei mit Reka besiegten Kreaturen geht der Erzähler auch nicht weiter, oder?

Vor allem am Anfang war es sehr leicht Geld zu bekommen, wie NightyNico schon gesagt hat. So hatten wir am Ende das Gefühl, wir hätten kaum noch etwas, was wir machen könnten, um gegen den letzten Troll noch stärker zu sein. Zwischendurch war es allerdings schon spannend, auch wenn man natürlich keine Problem mit Kreaturen in der Burg haben kann.

--------SPOILER ENDE----------

Insgesamt fand ich auch die Legende gut, würde sie aber (mit 3 Spielern) auch eher leicht einstufen. :)

Proxima55
Proxima55
 
Beiträge: 96
Registriert: 15. November 2013, 17:12

Re: Fan-Legende: Die Belagerung

Beitragvon Horus68 » 7. September 2014, 11:57

Ich habe Heute diese Legende mal mit einer Interesanten Heldenaiswahl gespielt. kheela und Eara. Eara hatte die Runensteine und Kheela teilweise 2 TdH gleichzeitig. Beide Heldinenn 10 SP. Bei M war das/die Ziele erreicht.
Schade nur das die Autoren hoer (wohl) nicht mehr aktiv sind, so können sie leider nocht auf kommentare reagieren.
Die Legende war schon zu spielen, kurz vor Ende hatte ich etwas bedenken ob ich es schaffe
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Fan-Legende: Die Belagerung

Beitragvon Ratmex » 9. März 2015, 06:20

Wir haben die Legende am vergangenen Wochenende mit 3 Spielern gespielt und gleich erfolgreich bestanden.

Das völlig andere Konzept dieser Legende hat uns sehr gut gefallen. Zwar fehlt ein wenig der Zeitdruck, aber für uns war diese Legende so etwas wie "eine Streicheleinheit". :D
Endlich konnte man seinen Helden mal so richtig schön stärken und ausrüsten. Tat echt gut, zumal mal in vielen anderen Legenden ja häufig erst einmal "einstecken" muss.

Daher war es eine schöne Abwechslung und hat uns riesig Spaß gemacht.
Ratmex
 
Beiträge: 1
Registriert: 22. April 2014, 07:04

Re: Fan-Legende: Die Belagerung

Beitragvon ltn_koen » 6. April 2018, 17:19

Hallo,

Ich habe die Legende mit dem Krieger und dem Bogenschützen gespielt. Zuerst war ich sehr enthusiastisch. Aber es zog sich zu lange hin.

Das Hauptproblem ist, dass der Kampf gegen Gors, um Stärktepunkte zu sammeln, viel zu leicht und eine Schinderei ist. Noch mehr mit dem Bogenschützen.

Im zweiten Teil der Legende waren die beiden Helden bereits so stark, dass die Reka-Mission nur eine Formalität war. Auch nach der "bösen Überraschung" mit den Kreaturen konnten sie in einer Kampfrunde leicht besiegt werden.

Da Sie einige Regeln geändert haben, müssen Sie vielleicht noch mehr ändern.

In der Fan-Legende "The curse of the Beast", löst das Besiegen einer Kreatur keinen Erzählerbewegung aus, sondern die Stärke von Gors wird für jeden zuvor besiegten Gor um 1 erhöht. Dasselbe gilt für Skrals. Vielleicht könnte eine vergleichbare Regel mit "die Belagerung" funktionieren.

Und vielleicht sollte der Bogenschütze in der Legende nicht erlaubt sein. In "die Belagerung" ist seine Fähigkeit extrem stark. Jetzt kann der Bogenschütze eine Kreatur bekämpfen, die nicht mit einem Helden steht. So steht die besiegte Kreatur sofort wieder auf. Im Kampf gegen einen Skral bedeutet das 2 Kraftpunkte pro Stunde.

Insgesamt hat es mir wirklich Spaß gemacht, eure Legenden zu spielen. Andor ist ein Spielwise, um neue Vorschriften zu schaffen. "Die zwei Brücken" und "der sterbende Baum" waren wirklich toll. Aber ich bin der Meinung, dass die Belagerung bearbeitet werden muss.
ltn_koen
 
Beiträge: 15
Registriert: 29. März 2018, 17:17