Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Königlicher Hochmut

Fan-Legende: Königlicher Hochmut

Beitragvon Gilda » 4. Juli 2014, 11:52

Fan-Legenden-Erfinder: Andy

Vorwort:
Die Legende benötigt die Erweiterungen Sternschild und Neue Helden.
Am besten ist die Legende für 3-4 Spieler geeignet.

Inhaltsangabe:
Zum Jahrestag des Sieges über den Drachen hat der König einen
besonderen Wunsch, mit dem er eine Kette von Gefahren über das
Rietland bringt. - viel Spaß

Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Danksagung:Vielen Dank an Mjölnir für Test´s, Hilfe und Anregungen
und an die Tester Zuhause.

Andor- Könglicher Hochmut.pdf
(2.55 MiB) 1230-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1564
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Königlicher Hochmut

Beitragvon Andy » 7. Juli 2014, 20:14

Danke Gilda für´s hochladen,
liebes Forum,
viel Spaß beim spielen
und vielen Dank für Eure Rückmeldungen...

Andy
Andy
 
Beiträge: 0
Registriert: 20. April 2014, 08:22

Re: Fan-Legende: Königlicher Hochmut

Beitragvon doro » 17. Juli 2014, 17:39

Hallo Andy,

heute habe ich die Legende zusammen mit meiner Tochter gespielt. Trotz deiner Empfehlung für 3-4 haben wir es zu zweit gewagt.
Du hast eine schöne, abwechslungsreiche Legende geschrieben. Über Aufgabenmangel kann man sich hier nicht beklagen.
Es ist alles bis auf wenige Kleinigkeiten gut beschrieben und leicht verständlich. Einzig und allein die Karte "Der gerettete Wald" ist nicht so ganz gelungen. Da wolltest du wohl alles auf eine Karte bekommen. Hier wäre es besser gewesen, 2 Karten daraus zu machen.

Spoiler:
Eine Kleinigkeit bei der Karte "Der verzauberte Brunnen". Im story-Text schreibst du, dass die Hexe verschwindet. Im Anleitungstext sollte man das besser auch noch mal schreiben, um alle Unklarheiten zu beseitigen.

Als die Karte "Der gerette Wald" bei uns kam, hatten wir die Hexe bereits nicht mehr auf dem Spielfeld und konnten uns das mit dem Pergament sparen. Hier ist im Anleitungstext der erste Satz "Legt nun dem Helden......" nicht richtig. Da hattest du sicher 2 Sätze im Kopf und die zu einem zusammengefügt :lol:
Dieser Abschnitt ist ansonsten in Ordnung.
Doch die zweite Hälfte ist nicht ganz klar. Ich bin davon ausgegangen, dass hier ein Wolf ins Spiel kommen soll (dem storytext entnommen). Das hast du jedoch nicht ausdrücklich geschrieben und auch nicht, wo er dann eingesetzt werden soll. Ich hab ihn dann mal zu dem Helden gestellt, der das Wolfssymbol auf seine Heldentafel bekommen hat. Haben wir das so richtig gemacht?
Besser ist es jedoch, wenn du das auch ausdrücklich im Anleitungstext niederschreibst. Lieber eine zweite Karte anlegen und es ist alles erklärt.

Den Endgegner konnten wir natürlich mit den SP (44!! :( ) nicht knacken. Wir haben ihm 5 pro Wardrak dazugegeben und nur mit einem schwarzen Würfel gewürfelt. Letztendlich haben wir ihn so gepackt, aber dafür brauchten wir 6 Kampfrunden. Gott sei Dank waren wir gut ausgerüstet.

Die Edelsteine haben wir übrigens alle liegen lassen. Da wäre keine Zeit für gewesen.

Spoiler ENDE

Alles in allem ist dir eine schöne Legende gelungen, die Spaß gemacht hat und die wir auch anderen gerne empfehlen.

Gruß Doro
doro
 
Beiträge: 633
Registriert: 5. April 2014, 14:58
Wohnort: vor der Insel Usedom, sonnenreichste Gegend Deutschlands

Re: Fan-Legende: Königlicher Hochmut

Beitragvon Andy » 17. Juli 2014, 18:53

Hey Doro,
danke für dein Feedback.

- zusätzliche Karte "Der gerettete Wald" & der Satz "Legt nun dem..."
Mist, das war mein Betrag zum Thema Multitasking, :oops: , hat nicht geklappt ;)
Ich werde eine zweite Karte machen, dann krieg ich auch alles erklärt ;)

- Anmerkung zu der Karte "Der verzauberte Brunnen"
Den Anleitungstext werde ich ergänzen.

-"Wolfsfreund"
Ich hab mir das so gedacht, dass der Rudelführer zu dem Held gestellt wird der das letzte Feuer gelöscht hat. Und wenn ich´s auch so erklärt hätte,
dann wär´s auch klar :D

Mit zwei Spielern wird die Zeit schon sehr knapp um die ganzen Belohnungen einzusammeln. Respekt dass Ihr Euch trotzdem durchgekämpft habt.

Ich werde gerade mit Fortsetzung "Königliche Torheit" fertig,so wie´s aussieht, läuft´s auf eine Trilogie hinaus. Gott sei Dank ist die WM vorbei.
Hast du Lust sie mal anzuspielen ?

Also nochmal danke für die Hinweise.

viele Grüsse aus Mittelfranken
Andy
Andy
 
Beiträge: 0
Registriert: 20. April 2014, 08:22

Re: Fan-Legende: Königlicher Hochmut

Beitragvon Ragnar » 18. April 2016, 11:31

Das Warten auf Godot am Samstag verkürzten wir uns mit dem Spielen dieser Legende.
Wir spielten zu dritt mit Thorn, Liphardus und Orfen und waren auf L erfolgreich. ;)

Die meisten Kritikpunkte, Unklarheiten usw. hat doro ja schon genannt.

S P O I L E R
Die Legende an sich macht Spaß und lässt sich auch sehr gut spielen. Allerdings kommt durch den extrem starken Endgegner (er ist stärker als der L5-Drache) ein sehr hoher Glücksfaktor ins Spiel, da man diesen nur mit sehr vielen SP, bzw. mit Hilfen bezwingen kann. Man bekommt zwar allerlei Belohnungen und Hilfsmittel, aber diese sind meist glücksabhängig. Prinz T. steht mit 4 SP zwar fest, die SP des zweiten Helfers werden aber ausgewürfelt, sodass hier ein Ergebnis zwischen 1 :( und 6 :D möglich ist. Ein fester Wert oder eine Spielmechanik wie im Sternenschild wäre mir lieber gewesen. Ähnlich verhält es sich mit den ES. Man soll sechs davon verdeckt auf das Brett legen. Diese können dann einen Wert zwischen 14 und 26 haben. :?
Seinen Höhepunkt findet dieses "Glücksspiel" dann im Endkampf. Es ist möglich, den Krahder in einer KR gleich um 10 SP zu schwächen und dann relativ leicht zu gewinnen; oder den Endkampf so lange zu bestreiten, bis man keine Hilfsmittel mehr hat und dann trotzdem noch zu verlieren.
Einen Logikfehler gibt es auch. Bei einer bestimmten Geröllkonstellation ist es möglich, dass der Endgegner gar nicht erst ins Spiel kommt. :lol:

Anmerkung
Obwohl es in dieser Legende sehr viel zu tun gibt, ist es durchaus möglich, sie auch zu zweit zu schaffen. Allerdings ist der Endgegner mit 48 SP (bei 2 Helden!) und einer durchschnittlich gewürfelten 18 (2 schwarze Würfel, die Werte werden immer addiert) schon sehr heftig.

S P O I L E R - E N D E

Fazit:
Dies ist eine extrem glücksabhängige Legende. Der Schwierigkeitsgrad richtet sich nach der Anzahl der Helden -> Je mehr Helden, desto einfacher.
Wer die ultimative Herausforderung für zwei Spieler sucht und den hohen Glücksfaktor nicht scheut, ist hier genau richtig.
Ansonsten ist mir diese Legende etwas zu unausgewogen, sodass es von mir diesmal nur eine

bedingte Spielempfehlung

gibt.

VG Ragnar
Ragnar
 
Beiträge: 1074
Registriert: 14. Dezember 2014, 13:02