Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Feuer und Wasser

Fan-Legende: Feuer und Wasser

Beitragvon Gilda » 9. Mai 2014, 08:54

Fan-Legenden-Erfinder: Beorn

Inhaltsangabe:
Die Helden waren in der Mine um Edelsteine zu sammeln, als plötzlich eine Katastrophe nach der anderen geschieht. Die Helden sind verzweifelt ,doch zusätzlich beginnen sie langsam zu ahnen, dass ihre missliche Lage nicht natürlichen Ursprungs ist ... Tosende Fluten, Feuer und ein unbekanntes Übel erwarten euch.

Info: Diese Legende wird auf der Rückseite des Spielplans gespielt.

Schwierigkeitsgrad: Leicht bis Mittel

andor-legende_feuer_und_wasser.pdf
(1.5 MiB) 1652-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1564
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Feuer und Wasser

Beitragvon Beorn » 12. Mai 2014, 16:39

Danke fürs hochladen Gilda ;)

Ich würde mich übrigens sehr über Rückmeldungen oder Tipps wie ich die Legende noch besser machen kann freuen. Wenn man die Legende kennt is es doch nicht soo einfach zu sehen ob vielleicht was unverständlich ist oder so ^^

MfG Beorn
Beorn
 
Beiträge: 0
Registriert: 22. März 2014, 09:16

Re: Fan-Legende: Feuer und Wasser

Beitragvon doro » 17. Mai 2014, 21:08

Hallo Beorn,
wir haben heute deine Legende zu zweit gespielt. Die Thematik und deine Geschichte drum herum haben uns gut gefallen. Auf den A-Karten hast du alles gut und detailliert erklärt. Die Aufgabe schien ja auch nicht so schwer zu sein. Die Überflutung ist eine tolle Idee, allerdings haben wir (auch nach mehrmaligem Lesen) Schwierigkeiten, die Karte "Tosende Fluten" zu verstehen. Dazu aber später noch mehr. Was wir vermisst haben war das Legendenziel. Wir wussten teilweise nicht, was wir denn jetzt tun sollten. Nachdem wir alle Karten gelesen hatten (außer N), war uns das Legendenziel immer noch nicht klar. Da haben wir dann auf der N-Karte nachgeschaut. Wir würden dir empfehlen, das Legendenziel auf den Karten deutlicher zu machen. Du hast meistens eine Aufgabe vorgegeben, aber ob die dann auch zum Legendenziel gehört, das wird nicht deutlich.

Ab hier gehe ich dann mal ins Detail:
1) An Tag 1 haben wir erstmal 2 Edelsteine geborgen. Wir sollten ja sammeln. Dann kam Tag B. Und damit das Desaster: alle Brunnen weg. Minenausgang gesperrt. Die Feuerstöße trafen 4 Edelsteine - futsch, einfach weg. 2 Edelsteine wurden durch Kreaturen geschluckt. Hammerhart - an einem Tag 6 Edelsteine weg. Die Schilde von Feld 27 brauchten wir dann nicht mehr (oder schmettern die noch was anderes ab?). Wir fanden das etwas zu hart. Vielleicht solltest du das mit den Brunnen abschwächen und nur zwei verschwinden lassen. Wo soll man sonst WP herbekommen?
2) Die Aufgabe bei E schien uns nicht lösbar. Man konnte ja nicht aus der Mine raus.
3) Zu Feld 29 sind wir erst bei F gegangen, da wir dann nicht wussten, was wir noch tun sollten. Nach der 3. Karte "Finsteres Gelächter" stand der Erzähler bei I. Und weil wir da immer noch nicht das Legendenziel kannten, haben wir auf Karte N nachgeschaut. Wir haben das Spiel dann abgebrochen, da wir es ohnehin nicht mehr hätten gewinnen können.

Im Nachhinein war uns dann klar, dass wir zu Feld 29 viel früher gemusst hätten. Hier wäre vielleicht zu überlegen, ob man die Edelsteine besser zu Feld 29 (anstatt Feld 60) bringen sollte. Das wäre eine Aufgabe, die lösbar ist, und man geht dann ja auch gleich dorthin.
Jetzt noch zu der Karte "Tosende Fluten":
Den ersten Abschnitt haben wir verstanden, darauf bezieht sich ja auch das Beispiel. Den zweiten Abschnitt haben wir auch verstanden, uns aber gefragt, warum du hier eine andere Regelung gewählt hast. Warum nicht nur eine Regelung, das bleibt besser im Kopf haften und verkompliziert die Sache nicht so. Den dritten Abschnitt habe ich aber überhaupt nicht verstanden. Das musst du nochmal erklären. Was heißt "Beendet ein Held seine Bewegung oder sinkt während der Bewegung auf 0 WP"? Bedeutet das, ich muss grundsätzlich auf einem überfluteten Feld stehen bleiben oder kann ich darüber hinweggehen, wenn ich ganz woanders hin will? Und hier kam dann auch die Frage auf, was passiert überhaupt, wenn der Held auf 0 WP sinkt?

Jetzt habe ich wieder viel mehr geschrieben, als ich wollte. Doch du siehst, es sind nur wenige Fragen meinerseits. Meine Empfehlung an dich: Das Legendenziel deutlich machen, keine unlösbaren Aufgaben stellen und die Karte "Tosende Fluten" nochmal überarbeiten.
LG Doro
doro
 
Beiträge: 633
Registriert: 5. April 2014, 14:58
Wohnort: vor der Insel Usedom, sonnenreichste Gegend Deutschlands

Re: Fan-Legende: Feuer und Wasser

Beitragvon Beorn » 22. Mai 2014, 07:14

Erstmal danke fürs Feedback ;)


@Zu dem Legendenziel: ich hätte vermutlich die erste und zweite Aufgabe als Legendenziel Kennzeichnen sollen. Da ein Sternchen auf Feld 29 liegt ,dachte ich aber es ist klar was man zu tun hat -> [Spoiler] Man muss die Edelsteine sammeln und zum Ausgang bringen, wenn man dort ankommt stellt man fest der Ausgang ist zu und man muss einen anderen Weg aus der Mine finden. [/Spoiler]
Villeicht wärs auch besser gewesen das Geröll auf Feld 68 erst bei "Finsteres Gelächter" hinzulegen.

@Zu den Edelsteinen: Es ist vollkommene Absicht, dass man relativ schnell sein muss, da ich finde ein bisschen schwierigkeit muss sein und man kann gut neu anfangen falls man tatsächlich schon da verliert (weil man erst einige Minuten gespielt hat). Es ist ja auch zu schaffen, nur eben ein bisschen stressig :)

@Zu den Schilden auf Feld 27: ja die sind noch zu was nütze nur hab ich das nicht explizit geschriben - man kann damit das [Spoiler] verlieren von Willenspunkten durch das Gift [/Spoiler] abwehren.

@Zu den Brunnen: Da man "fast" keine Willenspunkte braucht, bzw. die Legende auch gut mit 1 Stärkepunkt durchspielen kann, ist es denke ich ok [Spoiler] das die Brunnen (bis auf den beim Baum der Lieder) vernichtet werden [/Spoiler]. Das hat bei unseren (unzähligen) Testrunden nicht groß gestört und für ein bisschen gesunde Schwierigkeit gesorgt.

@Zu der Karte Tosende Fluten:
Wir haben festgestellt, dass es lustiger ist, wenn es zwei Arten von Fluten gibt.
Ich könnte noch ein Beispiel für das "merfache" überfluten einbauen.
Hier nochmal eine kurze Erklärung:
[Spoiler]
Das zweite Überfluten ist eine schnellere Laufart (das beschleunigt das Spiel auch ein bisschen). Auf jedem Feld würfelt man, und anstatt einen bestimmten Wert übertreffen zu müssen gilt es nur KEINE 1 zu würfeln. Würfelt man doch eine 1 wird man eben weggespühlt , aber nich nur ein Feld sondern direkt auf Feld 11. (Es wird auch eine Karte Geheimer See ausgelöst, deshalb sollte man auch soviele Edelsteine am Anfang sammeln wie man kann, da der Geheime See manchmal einen frisst ^^)
[/Spoiler]

@Zu deiner Regelfrage: Es ist am Anfang nicht offensichtlich warum der Zusatz
"Beendet ein Held seine Bewegung oder sinkt während der Bewegung auf 0 WP" dasteht. Diese Regel ist aber wichtig wenn bei Beben 3 ...
[Spoiler] das Gift dazu kommt und man während dem Laufen WP verlieren kann. Sinkt man damit auf 0 ,was durch den Brunnen-Mangel manchmal passiert, darf man nicht mehr weiter laufen und wird sozusagen ohnmächtig -> also weggespühlt auf Feld 11.
Beendet man seine Bewegung, also bleibt man mitten im Wasser stehen (z.B. um etwas einzusammeln) wird man auch weggespühlt.
Tipp: das kann man bei Finsteres Gelächter auch nutzen um schneller zu sein
[/Spoiler]

Ich hoffe ich hab ein bisschen Klarheit gebracht und nochmal vielen Dank für deine Antwort ;)

MfG Beorn

-------------------------------------Legenden Ziel Zusatz ---------------------------------------
Das Legendenziel ist die allererste Aufgabe auf der Karte A2.
Um dieses Ziel erfüllen zu können sollte man relativ früh zu Feld 29 gehen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Beorn
 
Beiträge: 0
Registriert: 22. März 2014, 09:16

Re: Fan-Legende: Feuer und Wasser

Beitragvon doro » 22. Mai 2014, 08:04

Danke Beorn,
ja, einiges ist mir jetzt klarer geworden. Vor allem, dass man so schnell wie möglich zu Feld 29 gehen muss. Ich werde die Legende nochmal spielen und wahrscheinlich verstehe ich es dann erst alles richig.
Bis bald
DORO
doro
 
Beiträge: 633
Registriert: 5. April 2014, 14:58
Wohnort: vor der Insel Usedom, sonnenreichste Gegend Deutschlands

Re: Fan-Legende: Feuer und Wasser

Beitragvon doro » 22. Mai 2014, 08:07

Achso,
dass die Edelsteine so schnell weg waren, IST hammerhart. Das sollte aber keine Kritik sein. Wie du schon selbst geschrieben hast, bringt das ja auch eine Schwierigkeit mit rein und das soll auch so sein. Da wollte ich lediglich beschreiben, wie das Spiel abgelaufen ist.
doro
 
Beiträge: 633
Registriert: 5. April 2014, 14:58
Wohnort: vor der Insel Usedom, sonnenreichste Gegend Deutschlands

Re: Fan-Legende: Feuer und Wasser

Beitragvon huby11 » 1. August 2014, 15:40

Klasse, vielen dank.

MfG
huby11
 
Beiträge: 0
Registriert: 1. August 2014, 15:37

Re: Fan-Legende: Feuer und Wasser

Beitragvon Ragnar » 27. Oktober 2015, 16:11

Puh, was für eine Legende!

Wir haben sie heute erst beim dritten Mal mit Liphardus und Thorn gewonnen.

Im Einzelnen:
Die Geschichte:
Eine sehr schöne, sehr "mitreißende" Geschichte. Gut erzählt.
Die Texte sind knackig kurz, trotzdem schön "dramatisch".
Genau die richtige Balance zwischen erzählter und gespielter Legende -> richtig gut

Spielmechanismen:
Sehr gute Ideen, einfallsreich umgesetzt.
Dass "einfach überflutete" und "mehrfach überflutete" Felder anders behandelt werden, fanden wir gut.
Allerdings hätte die Erklärung auf der Karte "Tosende Fluten" etwas verständlicher sein können. Wir mussten sie mehrfach lesen.

S P O I L E R
Spielbericht
In unserer ersten Partie haben wir es langsamer angehen lassen, was sich ungefähr in der Mitte des Spiels rächte und wir dann wegen Zeitmangels verloren haben.
In unserer zweiten Partie hatten wir ausgesprochen viel Pech. Das Gift früh auf der Zeitleiste, alle Heilkräuter außerhalb der Mine, Karten, die viele WP kosteten und Würfelpech beim Überwinden der gefluteten Felder (1 auf Feld 25).
Liphardus hatte irgendwann nur noch 1 WP und Thorn 3 WP, sodass uns auch einfach die Kraft fehlte, die Geröllplättchen schnell zu überwinden.
Beorns Aussage, dass man in dieser Legende nur wenig WP braucht, kann ich nicht zustimmen. Wir haben es anders erlebt. Ich finde sie sogar eher WP-lastig.
In unserer dritten Partie haben wir dann die Heilkräuter intensiver genutzt und waren letztendlich erfolgreich.
S P O I L E R E N D E

Was mir an dieser ansonsten sehr gelungenen Legende nicht so gefallen hat, war die Einteilung des Schwierigkeitsgrades durch die Anzahl der Helden, bzw. das N-Plättchen. So haben zwei Spieler, die ja schon täglich weniger Stunden haben, insgesamt auch noch zwei Tage weniger Zeit als vier Spieler.
Die Einteilung stellt sich daher für mich folgendermaßen dar:
Einfach: vier Helden (zwei Tage mehr Zeit als zwei Helden)
Mittel: drei Helden (ein Tag mehr Zeit als zwei Helden, ein Tag weniger als vier Helden)
Schwer: zwei Helden (zwei Tage weniger Zeit als vier Helden)

Trotz dieses kleinen Makels gibt es von mir eine
Spielempfehlung
für alle, die mal eine gut geschriebene, dramatische und auch ohne viel Kampf äußerst aktionsgeladene Legende erleben möchten.

Ragnar
Ragnar
 
Beiträge: 1074
Registriert: 14. Dezember 2014, 13:02