Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Die Große Schlacht von Andor

Fan-Legende: Die Große Schlacht von Andor

Beitragvon Gilda » 3. April 2014, 10:06

Legenden-Erfinder: Dr.No

Inhaltsangabe: In dieser Fan-Legende wird von der „Großen Schlacht von Andor“ erzählt. Als die Helden aus dem Norden über das Hadrische Meer zurück nach Andor kamen, erfuhren sie von einer neuen Bedrohung. General Muerte ein Skral und alter Erzfeind von König Brandur schwor Rache und fiel in Andor ein. Können die Helden in einer Epischen Schlacht um die Zukunft Andors sichern?

Info: Spielbar für 1 – 4 Helden
Neue Fähigkeiten der Helden sowie bei Feindlichen Kreaturen. Man benötigt nur das Basisspiel und schon kann diese Legende auf vier verschiedenen Varianten gespielt werden.

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad je nach Spieleranzahl anpassbar.
Von Leicht bis sehr schwer. Die Geschichte und Handlungsläufe verändern sich leicht je nach Schwierigkeitsgrad.

Die Große Schlacht von Andor.pdf
(2.23 MiB) 2968-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1487
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Die Große Schlacht von Andor

Beitragvon NightyNico » 4. April 2014, 11:35

Hey Dr. No,
ich habe eben mit Thorn die große Schlacht von Andor geschlagen.

Zunächst muss ich sagen, dass du dir viel Mühe beim Gestalten der Karten gemacht hast,bei 20 Karten verliert man allerdings auch leicht den Überblick. Einige Tipps, wie ich das sturkturierter gestalten würde:
- Jede Legende beginnt mit Karte A1. Die Schwierigkeitsgrad-Karte sollte, sofern sie davor gelesen werden soll, entsprechend benannt werden. Optimal ist es aus meiner Sicht immer, wenn die Standardlegende die mittlere Variante ist und sich auf N Hinweise finden, wie man sie für das nächste Mal leichter oder schwerer machen könnte.
- Auf A sollte erwähnt werden, dass die Helden-Karten zunächst nicht ins Spiel kommen (da ich mir nicht sicher war, habe ich mir eine durchgelesen und die Story klingt, als kämen sie bereits zu Spielbeginn)
- Anstatt der drei Karten "Gegnerische Armee" könntest du einmalig auf einer Karte beschreiben, wie sich die Truppen verhalten. Neu ist ja jeweils nur die Feldzahl, die auf den Karten A2, C und G genannt werden könnte.
- Ebenso würde ich "Der General" als G2 bezeichnen.
- "Trolle" kann man aus meiner Sicht weglassen. Die WP-Anpassungen sind nur marginal und alles andere sind Standardregeln
- Die Formulierung auf A1 zu Thorald und "Waffen" ist sehr schwammig. Ich finde die Idee klasse, das es hier mehrere Möglichkeiten gibt - das würde ich einfach so formulieren... "Wählt ein der Karten 'Prinz Thorald' und 'Waffen' und erwürfelt mit einem Heldenwürfel, wann sie ins Spiel kommt".

--- SPOILER---
Bei mir blieben einige Fragen offen:
- Verstehe ich "Waffen" richtig, dass jeder Held ab jetzt im Kampf +3 hat? Sind das dann SP oder könnte man theoretisch 14SP+3+Würfel erreichen?
- Die dritte Armee erscheint auf Feld 17, der General ebenfalls. Kommt da ein weiterer Skral hinzu oder wird der, der direkt zuvor erschienen ist, auf den Turm gestellt?
- Wo ist bei J der Unterschied zwischen den Varianten A und B? Bei beiden steht, Thorald könne am Kampf nicht weiter teilnehmen.

Inhaltliche Anmerkungen:
- Ich habe mit nur einem Held (Thorn) gespielt. Da Thorald erst deutlich später ins Spiel kommt und ich kein Gold besaß, musste ich mit 2SP + 5Würfel (Erwartungswert = 7,43) gegen die Gors (E=7,06) antreten. Zudem gab es weder Runensteine noch Heilkräuter oder die Hexe im Spiel. Das empfand ich als seeeehr mühselig und wäre hier schon beinahe gescheitert :?
- Ich verstehe nicht ganz, warum die Zahl der Bauernplättchen variiert. Da sich alle Bauern im Rietland befinden, ist es eine Kleinigkeit alle zur Burg zu bringen und so hat der Soloheld 4 goldene Schilde, größere Gruppe (zwei bis vier Helden) sogar 5 :!: Und das obwohl es für 4 Helden sehr leicht ist, Gors und Skrale zu besiegen..
- Mir erscheinen die "Waffen", wenn ich es richtig verstanden habe, bei mehr Helden DEUTLICH stärker (4 x +3 =12 SP) als Thorald (4SP auf begrenzte Zeit, die weit weg in Spiel kommen und teurer als üblich bewegt werden müssen)...
- Die 6SP durch Thorald für Solohelden finde ich gut, sie kommt aber recht spät
- Die Sonderfähigkeiten der Helden sind schöne Ideen, kommen m.M.n. aber viel zu spät ins Spiel, mit mehreren Helden wäre die Legende hier vermutlich bereits gewonnen.
--- SPOILER ENDE ---

Sorry, dass es so kritisch ist :? Generell finde ich die Grundidee gut, es ist nur schade, dass dabei so viele Andor-Elemente auf der Strecke bleiben (Nebel, Kreaturenketten, Zeitdruck mangels goldener Schilde, Ereigniskarten)..

Grüße, Nico
NightyNico
 
Beiträge: 93
Registriert: 7. Januar 2014, 14:29
Wohnort: Leipzig

Re: Fan-Legende: Die Große Schlacht von Andor

Beitragvon Dr.No » 4. April 2014, 12:49

Hallo Nico,
danke für deine ehrliche Meinungen und Anregungen. Du hast mit vielem Recht was du sagst. Das Verständnis für die Reihenfolge der Legendenkarten ist hier nicht ganz offensichtlich. Und bei den vier Heldenkarten schlicht und einfach vergessen diese Karten zu benennen. Zum Glück ist ja das Bild der Helden immer vorne drauf, das man es sich ja denken kann.
Den General als G2 zu getitelten wäre natürlich verständlicher. Hoffe es lässt sich trotzdem gut spielen, auch wenn man für 30 Sekunden irritiert ist. hehe :lol:

Zu deine Idee der Formulierung... "Wählt ein der Karten 'Prinz Thorald' und 'Waffen' und erwürfelt mit einem Heldenwürfel, wann sie ins Spiel kommt". Du hast recht, klingt besser und ist außerdem verständlicher. ;)

Zu deine Fragen:

Verstehe ich "Waffen" richtig, dass jeder Held ab jetzt im Kampf +3 hat? Sind das dann SP oder könnte man theoretisch 14SP+3+Würfel erreichen?

Also zum Beispiel, ich Würfel jetzt eine 4, besitze schon 3 Stärkepunkte. Macht zusammen 7 Stärkepunkte. Jetzt erhält der Held zusätzlich +3 SP. 7+3=10
Der Bonus bekommen die Helden, weil sie irgendwelche Abenteuer im Norden erlebt. lol ;)
zweites Beispiel, ich Würfel eine 2, besitze 3 Stärkepunkte. Macht 5, diese 5 + 3 = 8 Stärkepunkte.
Hoffe du verstehst es jetzt wie das gemeint ist.

Die dritte Armee erscheint auf Feld 17, der General ebenfalls. Kommt da ein weiterer Skral hinzu oder wird der, der direkt zuvor erschienen ist, auf den Turm gestellt?

Richtig, es kommt ein zweiter Skral (Hauptmann) hinzu. Der General bleibt auf seinem Turm stehen.
Eine Einheit besteht immer aus 3Gors und 1Skral. Einheiten gibt es 3, die bilden die Armee des Generals.

Wo ist bei J der Unterschied zwischen den Varianten A und B? Bei beiden steht, Thorald könne am Kampf nicht weiter teilnehmen.

Der Unterschied ist, bei A = verwundet, bei B = verletzt, lol
Aber du hast recht, nur für das Solospiel ist J ausschlaggebend.

Mach dir keine Sorgen wegen deiner Kritik, Kritik ist gut, somit kann man sich kontinuierlich verbessern. Deswegen finde ich es lobenswert, dass du dir so viel Mühe machst, um das anzusprechen was dir so aufgefallen ist.

Vielleicht am Schluss muss ich mich doch kurz erklären, dass war mit Absicht so gewählt, dass viele Andor-Elemente (Nebel, Hexe, Runensteine, Kräuter, Ereigniskarten etc.) weg bleiben, da es wirklich nur ums Kämpfen geht. Es soll eine Schlacht von A-N sein, ohne große Nebenmissionen oder ähnliches. Nach dem Motto, Kämpf oder Stirb haha :lol: :D

Du meintest Trolle weg lassen, aber wieso??? Die drucken doch aufs Gas und lösen eine Kreaturen Ketten aus. Das wolltest du doch!?

Danke für dein Lob der Legendenkarten Gestaltung. Freut mich, wenn sie dir gefallen.
Vielleicht spielst es noch ein zweites Mal, eventuell wird dir dann einiges verständlicher erscheinen.

Danke Gilda für das Hochladen.
Für Verbesserungsvorschläge oder Kritik bin ich immer ganz Ohr.

Mit den besten Grüßen
Dr.No
Benutzeravatar
Dr.No
 
Beiträge: 9
Registriert: 14. Februar 2014, 12:40
Wohnort: Nahe Stuttgart

Re: Fan-Legende: Die Große Schlacht von Andor

Beitragvon Tassilo » 4. April 2014, 13:45

[quote="Dr.No"]...
Verstehe ich "Waffen" richtig, dass jeder Held ab jetzt im Kampf +3 hat? Sind das dann SP oder könnte man theoretisch 14SP+3+Würfel erreichen?

Also zum Beispiel, ich Würfel jetzt eine 4, besitze schon 3 Stärkepunkte. Macht zusammen 7 Stärkepunkte. Jetzt erhält der Held zusätzlich +3 SP. 7+3=10
Der Bonus bekommen die Helden, weil sie irgendwelche Abenteuer im Norden erlebt. lol ;)
zweites Beispiel, ich Würfel eine 2, besitze 3 Stärkepunkte. Macht 5, diese 5 + 3 = 8 Stärkepunkte.
Hoffe du verstehst es jetzt wie das gemeint ist.

....[/quote]

Hallo No,
ich klinke mich mal ein und soufliere für Nico.
Die Frage ist, kann ich auf meinem Heldentableau jetzt noch 14 Stärke erreichen oder ist damit bei 11 Schluß?
Geht 14+3+Würfel oder geht nur maximal 11+3+Würfel?

Ich hoffe, dass ist jetzt verständicher.
Benutzeravatar
Tassilo
 
Beiträge: 841
Registriert: 20. März 2013, 17:18
Wohnort: Rhein-Main-Sprawl

Re: Fan-Legende: Die Große Schlacht von Andor

Beitragvon Dr.No » 4. April 2014, 14:31

Hallo Tassilo,
okay habe eure Frage jetzt verstanden. Tut mir leid.
Aber ich versuche mich jetzt anders zum erklären, dass diese Frage nicht mehr aufkommt.
Ihr erhaltet einfach einen Bonus von +3 Stärkepunkte. Sollte euer Held bereits schon 14Stärkepunkte erreicht haben ohne den Bonus, dann bringt der Bonus nichts mehr. Bei 14SP ist Schluss.
Also maximal 11+3.
Hoffe das konnte jetzt geklärt werden.. hehe :D
Benutzeravatar
Dr.No
 
Beiträge: 9
Registriert: 14. Februar 2014, 12:40
Wohnort: Nahe Stuttgart

Re: Fan-Legende: Die Große Schlacht von Andor

Beitragvon NightyNico » 4. April 2014, 15:23

Hey Dr. No,

[quote="Dr.No"]Du meintest Trolle weg lassen, aber wieso??? Die drucken doch aufs Gas und lösen eine Kreaturen Ketten aus. Das wolltest du doch!?[/quote]

Nein nein, nicht die Trolle selbst weglassen, die sollen weiterhin ins Spiel kommen. :shock: Ich war nur der Meinung, dass die Legendenkarte "Trolle" nicht unbedingt benötigt wird (bin bei sowas Minimalist, meine erste Legende hatte nur 7, meine zweite 11 Karten).


Die Frage zur "Waffen"-Stärke meinte ich tatsächlich vorrangig so, wie Tassilo es verstanden hat. Wenn aber eh bei 14 Punkten insgesamt Schluss ist, dann würde ich einfach jedem Helden 3 Sträkepunkte geben, dann kann man den Bonus auch nicht vergessen (wie es mir bei solchen Dingen oft passiert :lol: ).

Beste Grüße, Nico :)
NightyNico
 
Beiträge: 93
Registriert: 7. Januar 2014, 14:29
Wohnort: Leipzig

Re: Fan-Legende: Die Große Schlacht von Andor

Beitragvon Dr.No » 4. April 2014, 16:24

Genau Nico, so kann man es natürlich auch machen. :D
Benutzeravatar
Dr.No
 
Beiträge: 9
Registriert: 14. Februar 2014, 12:40
Wohnort: Nahe Stuttgart

Re: Fan-Legende: Die Große Schlacht von Andor

Beitragvon doro » 22. August 2014, 09:13

Hallo Dr.No,

gestern stürzte ich mich in die Schlacht. Ich spielte allein, jedoch mit 2 Helden (Eara und Thorn).

Was Nico angemerkt hat, habe ich ebenso empfunden. Es war nicht immer ganz einfach, sich durch die Karten zu wuseln. Doch ich bin damit klargekommen.

Bevor ich ins Detail gehe: Diese Legende ist nach meinem Empfinden eine reine Kampflegende. Mir fehlten hier einige bekannte Andor-Elemente (Ereigniskarten, Nebelplättchen, HK, Runensteine...). Nicht, dass man jedesmal alle verwenden muss. Jedoch mag ich gerne Legenden, in denen mehrere Aufgaben zu bewältigen sind, als nur gegen Kreaturen zu kämpfen. Aber wie gesagt, dass ist eine persönliche Vorliebe.

SPOILER

Ich loste die Karte "Prinz Thorald" aus. Ich erwürfelte ihn an den Buchstaben H. Diese Variante hat mir nicht gefallen. Er war kaum auf dem Spielplan, konnte gar nicht genutzt werden und war schon wieder weg. Von H bis J ist nicht viel Zeit. Nach meiner Meinung müsste hier eine andere Lösung her, wann Thorald ins Spiel kommt und wieder geht, bzw. ob er nicht besser im Spiel bleibt. Man könnte z. B. auf der Karte J die Varianten 1 und 2 weglassen, dann bleibt Thorald im Spiel. Die Karte J sollte dann nur für das Solospiel verwendet werden (dann evtl. schon bei I).

Die Variante mit der Karte "Waffen" gefiel mir da schon wesentlich besser. Und ich empfand sie auch als sehr nützlich. Den Helden verschiedene Fähigkeiten zu geben hat mir gefallen.

Ich habe die Legende bei M gewonnen. Meine Taktik war, die stärkeren Kreaturen (Trolle und Skrale) zu besiegen, um für den Kampf gegen General Muerte stark genug zu sein. Das hat gut funktioniert, da man hier sehr genau planen konnte.
Da auf der Karte nichts anderes vermerkt war, hat General Muerte sich mit 2 roten Würfeln verteidigt (wie alle Skrale). War das richtig?

SPOILER ENDE

Diese Legende ließ sich gut spielen. Hier kann man genau planen, welche Kreaturen man bekämpfen möchte (oder muss). Unvorhersehbare Faktoren gibt es hier nicht. Wie schon anfangs gesagt, geht es hier um Kämpfen gegen Kreaturen (sagt ja irgendwie auch schon der Titel). Meine bevorzugte Variante ist die mit der Karte "Waffen".

LG Doro
doro
 
Beiträge: 633
Registriert: 5. April 2014, 14:58
Wohnort: vor der Insel Usedom, sonnenreichste Gegend Deutschlands

Re: Fan-Legende: Die Große Schlacht von Andor

Beitragvon Ragnar » 24. Oktober 2015, 17:27

Hallo,

gestern haben wir mit Kram und Liphardus die große Schlacht von Andor geschlagen.

Es ist ja immer eine Abwägungssache, ob man die Kommentare hier liest und sich eventuell spoilert, oder nicht und dafür wichtige Hinweise/Korrekturen verpasst.

Da es für diese Legende sogar eine Extra Checkliste gibt, haben wir uns fürs sofortige Spielen (vom Laptop) entschieden, was aber leider dazu führte, dass unser Schwierigkeitsgrad irgendwo zwischen "mittel" und "sehr schwer" pendelte, bis wir dann die Karte "Anpassung zum Erhöhen oder Senken des Schwierigkeitsgrades" entdeckten.

Spoiler
Wir beschlossen noch einmal neu - auf Mittel - anzufangen. Mit der Karte "Prinz Thorald" passt das ganz gut. Mit der Karte "Waffen" haben wir es aber eher als leicht empfunden: Man überwindet ein paar Kreaturen, bis man stark genug ist, den General herauszufordern und besiegt dann diesen.
Die hier entwickelten Heldenfähigkeiten bringen noch einen gewissen "Kick" ins Spiel, wir haben sie allerdings nicht gebraucht/genutzt.
Spoiler Ende

Die Grafik finde ich gelungen. Gut gefallen hat mir auch, dass es sowohl verschiedene Schwierigkeitsgrade als auch alternative Karten gibt. Allerdings hätte die "Schwierigkeitskarte" ganz oben sein sollen.

Empfehlung:
Wer reine Kampflegenden ohne viel "Schnickschnack" mag, ist hier genau richtig.

Ragnar
Ragnar
 
Beiträge: 1035
Registriert: 14. Dezember 2014, 13:02

Re: Fan-Legende: Die Große Schlacht von Andor

Beitragvon Dr.No » 3. April 2019, 19:19

Hallo Ragnar,

freut mich zu hören das ihr die "Große Schlacht von Andor" geschlagen habt.

"Es ist ja immer eine Abwägungssache, ob man die Kommentare hier liest und sich eventuell spoilert, oder nicht und dafür wichtige Hinweise/Korrekturen verpasst."

Das kann ich gut verstehen :lol:

"Da es für diese Legende sogar eine Extra Checkliste gibt, haben wir uns fürs sofortige Spielen (vom Laptop) entschieden, was aber leider dazu führte, dass unser Schwierigkeitsgrad irgendwo zwischen "mittel" und "sehr schwer" pendelte, bis wir dann die Karte "Anpassung zum Erhöhen oder Senken des Schwierigkeitsgrades" entdeckten."

Kann man so machen, ich habe auch nicht alle Fan-Legenden gedruckt. Nur die ich richtig gut finde und öfters Spiele. Wenn man die Legenden-Karten Online nutzt, kann das schon passieren, das man die Reihenfolge nicht so gut legen kann, wie auf Papierform.

"Spoiler
Wir beschlossen noch einmal neu - auf Mittel - anzufangen. Mit der Karte "Prinz Thorald" passt das ganz gut. Mit der Karte "Waffen" haben wir es aber eher als leicht empfunden: Man überwindet ein paar Kreaturen, bis man stark genug ist, den General herauszufordern und besiegt dann diesen.
Die hier entwickelten Heldenfähigkeiten bringen noch einen gewissen "Kick" ins Spiel, wir haben sie allerdings nicht gebraucht/genutzt.
Spoiler Ende"

Ich wollte einfach eine Möglichkeit in dieser Legende einbauen um gerade Andor-Anfänger die chance zu geben am Ende siegreich zu sein. :D


"Die Grafik finde ich gelungen. Gut gefallen hat mir auch, dass es sowohl verschiedene Schwierigkeitsgrade als auch alternative Karten gibt. Allerdings hätte die "Schwierigkeitskarte" ganz oben sein sollen."

Ja das hast du recht. Das wäre sicherlich besser gewesen. Danke für dein Vorschlag. Werde ich beim nächsten Mal berücksichtigen.

"Empfehlung:
Wer reine Kampflegenden ohne viel "Schnickschnack" mag, ist hier genau richtig."

Danke für deine Empfehlung :D
Benutzeravatar
Dr.No
 
Beiträge: 9
Registriert: 14. Februar 2014, 12:40
Wohnort: Nahe Stuttgart