Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Die Nebel des dunklen Magiers

Fan-Legende: Die Nebel des dunklen Magiers

Beitragvon Gilda » 10. Februar 2014, 10:33

Fan-Legenden-Erfinder: Darka

Inhaltsangabe:Varkur ist zurück und greift erneut Andor an. Er befällt das Land mit seiner schwarzen Magie und verbreitet Angst und Schrecken mit seinem verwunschenen Nebel. Kreaturen tauchen auf und sogar ein Drache schickt der dunkle Magier um das Land und seine Bewohner zu vernichten. Nur noch die kühnen Taten der Helden können Varkur und seine Bestien aufhalten, doch der Angriff kommt sehr unerwartet für die Helden, da sie außer Nebel und Drachen noch ganz andere Probleme zu bewältigen haben. Können sie trotzdem noch Andor retten?

Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Nebel des dunklen Magiers.pdf
(802.36 KiB) 1704-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1564
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Die Nebel des dunklen Magiers

Beitragvon Darka » 11. Februar 2014, 18:48

Hallo ihr Helden aus Andor,
als erstes möchte ich mich bei Gilda für das Hochladen und bei euch für das Herunterladen bedanken ;) . Das ist meine erste Legende und ich hoffe, dass sie euch gefällt, da ich lange daran gearbeitet habe. Über Rückmeldungen (positive und negative) würde ich mich total freuen und wünsche euch viel Spass in Andor mit diesem neuen Abenteuer!
Viele Grüße sendet euch Darka :D
Darka
 
Beiträge: 0
Registriert: 4. Februar 2014, 18:35

Re: Fan-Legende: Die Nebel des dunklen Magiers

Beitragvon Jarael » 3. März 2014, 11:26

Hallo!
Wir haben deine Legende jetzt mal zu zweit gespielt.
Den wandernden Nebel fanden wir als Idee spannend. Ich muss aber gestehen das ich irgendwann ein wenig überfordert war, weil alles mögliche wanderte ... das hatte so den Effekt "Ahhh.... XY hätte doch auch eben wandern müssen ... dann jetzt schnell noch ..."
Das war dann ein zusätzlicher Erheiterungsfaktor.
Danke also von meiner Seite fürs Bereitstellen.
LG Jarael

P.S. Den Titel der Legende vorne noch mit auf den Karten, das fänd ich gut.
Jarael
 
Beiträge: 5
Registriert: 3. März 2014, 11:11

Re: Fan-Legende: Die Nebel des dunklen Magiers

Beitragvon Darka » 7. März 2014, 17:14

Hallo Jarael!
Vielen Dank, dass sich endlich mal jemand getraut hat mir eine Rückmeldung zu geben. Ich habe mich echt gefreut, dass euch die Legende gefallen hat, trotz Verwirrungen. Bei den Wanderungen habe ich ein paar mal herumprobiert bis es irgendwie gepasst hat und ich mich daran gewöhnt hatte, dass sich alles mögliche bewegt auch wenn ich fürchte, manchmal auch etwas übersehen zu haben ;) .
Jedenfalls finde ich es toll, dass es mit zwei Spielern geklappt hat, da ich fast nur mit drei oder vier Spielern getestet hab. Das mit dem Titel ist mir leider erst im Nachhinein aufgefallen, aber bei meiner nächsten Legende werde ich daran denken.
VG,
Darka
Darka
 
Beiträge: 0
Registriert: 4. Februar 2014, 18:35

Re: Fan-Legende: Die Nebel des dunklen Magiers

Beitragvon egge » 23. März 2014, 11:14

Wann ist diese Legende? :mrgreen: :roll:
egge
 
Beiträge: 12
Registriert: 1. März 2014, 11:52

Re: Fan-Legende: Die Nebel des dunklen Magiers

Beitragvon Mjölnir » 23. März 2014, 12:49

Hallo egge,

Hinweise zur zeitlichen Einordnung der Legenden und wie es zu dieser zeitlichen Einordnung (oder auch Nicht-Einordnung) kam, findest Du in der Fan-Legenden-Übersicht: viewtopic.php?f=8&t=379

Mjölnir :)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3234
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Fan-Legende: Die Nebel des dunklen Magiers

Beitragvon Nat » 12. April 2014, 17:18

Hallo Darka!

Soeben haben wir deine Legende zu zweit gespielt, dabei ist uns einiges aufgefallen, was nicht funktioniert:
1. Durch die Kreaturenplättchen und deine Legendenkarte könnten theoretisch 3 Wardraks eingesetzt werden, es gibt aber nur 2.
2. Du schreibst, dass ein Diamant auf Feld 57 gelegt werden soll und 2 auf den Baum der Lieder!?
3. Der Drache startete bei uns auf Feld 45. Das erste Pergament war die 8, so dass er sofort auf 37 und damit weg war. Eine Lösung könnte sein, den Drachen mit dem Heldenwürfel +60 einzusetzen, dann kann dies nicht passieren.
4. Vakur startet auf Feld 83. Ein Versetzen nach deiner Anleitung mit den Pergamenten ist aber bei den Nummern 7, 8 & 10 nicht möglich, da es diese Felder (76, 75 & 73) nicht gibt. Oder hab ich sie nur nicht gefunden?

Trotz des doch sehr großen Glücks mit dem Drachen, haben wir aber dennoch verloren, da wir es nicht geschafft haben, die Burg zu verteidigen. Die gerade erst eingesetzten Bauern sind dummerweise den Kreaturen direkt in die Arme gelaufen und waren somit tot. Diese Schilde fehlten uns wohl.

Grüße aus Andor
Nat
Nat
 
Beiträge: 16
Registriert: 21. März 2013, 18:09

Re: Fan-Legende: Die Nebel des dunklen Magiers

Beitragvon Nat » 12. April 2014, 17:19

Hallo Darka!

Soeben haben wir deine Legende zu zweit gespielt, dabei ist uns einiges aufgefallen, was nicht funktioniert:
1. Durch die Kreaturenplättchen und deine Legendenkarte könnten theoretisch 3 Wardraks eingesetzt werden, es gibt aber nur 2.
2. Du schreibst, dass ein Diamant auf Feld 57 gelegt werden soll und 2 auf den Baum der Lieder!?
3. Der Drache startete bei uns auf Feld 45. Das erste Pergament war die 8, so dass er sofort auf 37 und damit weg war. Eine Lösung könnte sein, den Drachen mit dem Heldenwürfel +60 einzusetzen, dann kann dies nicht passieren.
4. Vakur startet auf Feld 83. Ein Versetzen nach deiner Anleitung mit den Pergamenten ist aber bei den Nummern 7, 8 & 10 nicht möglich, da es diese Felder (76, 75 & 73) nicht gibt. Oder hab ich sie nur nicht gefunden?

Trotz des doch sehr großen Glücks mit dem Drachen, haben wir aber dennoch verloren, da wir es nicht geschafft haben, die Burg zu verteidigen. Die gerade erst eingesetzten Bauern sind dummerweise den Kreaturen direkt in die Arme gelaufen und waren somit tot. Diese Schilde fehlten uns wohl.

Grüße aus Andor
Nat
Nat
 
Beiträge: 16
Registriert: 21. März 2013, 18:09

Re: Fan-Legende: Die Nebel des dunklen Magiers

Beitragvon Mjölnir » 19. April 2014, 16:16

Hallo Darka,

wir haben uns als Eara und Kram in einem 2er-Spiel an Deine Legende gewagt, und sind gescheitert. Zum einen denke ich, ist sie tatsächlich für 2 Spieler zu schwer, zum anderen fehlen leider viele wichtige Anweisungen oder sind nicht klar geregelt.

Am Anfang gingen wir davon aus, dass die Anweisungen der Checkliste gelten (u.a. auch für die Verteilung der Nebelplättchen), was sich als richtig herausstellte.
Mit dem Erwürfeln des Heilkrauts hatten wir noch Glück und bekamen es auf Feld 21. Nicht auszudenken, wenn es auf Feld 66 gelandet wäre... ;) Auch mit den Kreaturenplättchen lief es anfangs gut, und nur 1 Skral, 1 Troll und 1 Wardrak erschienen. Nach dem Aufnehmen (und Ablegen) des Heilkrauts eilte Kram sofort mit dem ganzen Geld zur Mine (vielleicht ein Fehler, aber wir waren am Ende der Meinung, dass das nicht ausschlaggebend für unsere Niederlage war.)
Auf B gingen wir zunächst davon aus, dass nach normalen Regeln die Kreaturenplättchen Vorrang haben. Dann bekamen wir durch die B-Karte einen Gor auf Feld 12; dort hatten wir gerade einen mittels Kreaturenplättchen aufgestellt, also stand der zweite Gor direkt vor der Burg. Eara brachte den ersten Bauern zur Burg, Kram rückte den zweiten näher an die Burg heran. Unklar war für uns, ob die Bauern sich am Morgen auch bewegen, wenn ein Held bei ihnen steht; wir haben uns dann dafür entschieden.
Die Bewegung des Nebels ist mit der "zweitniedrigsten" Feldzahl zu kompliziert. Warum nicht die kleinste Feldzahl?
Der Drache erschien auf Feld 44 und bewegte sich recht schnell über das Spielfeld, denn irgendwann mussten wir uns auch der Sicherung der Burg widmen, was unweigerlich den Erzähler bewegte. Das Verteidigen der Burg wiederum verhinderte, dass wir ernsthaft Edelsteine sammeln konnten. Nur einen Edelstein Wert 4 haben wir eingesetzt.
Als der Erzähler den Buchstaben "I" erreichte, stand der Drache bereits auf Feld 2 und hätte wieder bewegt werden müssen. Aber wohin? In die Burg? Ist die Legende damit verloren? Vermutlich, und wir haben es auch als Niederlage gewertet. Leider konnten uns die N-Karten hier auch keinen Aufschluss bringen.
Selbst wenn wir den Drachen da hätten umlenken können, hätte die Zeit gefehlt, Varkur noch zu vertreiben. Mit dem N-Plättchen auf J - keine Chance. Da der Drache sich so schnell bewegt, rennt man ihm nur hinterher.

Du hast viele schöne Ideen, aber meiner Meinung nach hast Du auch zu viel gewollt.
Warum sich die Bauern bewegen sollen, hat sich uns nicht erschlossen. Wir haben sie in der Burg als goldene Schilde verwendet. Richtig?! Dann versucht man doch, die Bauern so schnell wie möglich zu sichern?! Also gehen sie höchstens 2 Felder weit. (Bei uns ist gerade mal 1 Bauer 1 Feld weit gegangen, dann waren beide in der Burg.)
Die Bewegung des Nebels ist eine sehr schöne Idee, aber wie o.g. etwas zu kompliziert. Eine Bewegung in Pfeilrichtung bzw. in das angrenzende Feld mit der kleinsten Zahl sollte m.E. auch ausreichend funktionieren.
Der Drache startete bei uns auf Feld 44; die Pergamente haben zusammen einen Wert von 67. Liegen die drei größten Pergamente am Anfang, kann der Drache bereits nach 3 Erzählerbewegungen auf Feld 2 stehen. 3 Gors an einem Tag vor der Burg zu besiegen, ist nicht ausgeschlossen, und dann ergeht es einem wie uns.
Die Start-Position des Drachens sowie die Position des N-Plättchens müssten m.E. auf die Spieleranzahl angepasst werden. Es ist schwierig, die richtigen Edelsteine zu sammeln, um den Drachen abzulenken (was im übrigen ebenfalls eine schöne Idee aber auch zu kompliziert ist).

Alles in allem hast Du eine Legende mit vielen tollen Ideen vorgelegt, die für uns leider nicht spielbar war. Mit etwas Fein-Tuning kann man das beheben, und dann wird die Legende richtig Spaß machen.

LG, Mjölnir :)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3234
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Fan-Legende: Die Nebel des dunklen Magiers

Beitragvon Darka » 20. April 2014, 15:52

Hallo!
Vielen Dank, dass ihr mir so ausführlich Rückmeldung gegeben habt. Wie es aussieht gibt es noch einiges zu verbessern was mir vorher nicht aufgefallen ist. Ich werde die Legende wohl demnächst wenn ich etwas mehr Zeit habe mal überarbeiten und ins Forum stellen.

Mjölnir, das mit den Nebelplättchen war so gedacht, dass er sich auf nur auf das zweitkleinste Feld bewegt wenn das mit der kleinsten Feldzahl schon belegt ist. Ich wollte nicht dass sie sich auf einem Feld aufstauen oder überspringen.
Das mit der Bauernbewegung entstand einerseits daraus, dass wir uns von Anfang an gefragt haben warum die Bauern, wenn in Richtung Burg fliehen, einen Helden brauchen um sich zu bewegen, und andererseits weil ich etwas Zeitdruck aufbauen wollte, da die Bauern ja möglicherweise in eine Kreatur hineinrennen könnten.

Generell merke ich dass ich zu viel dem Zufall überlassen habe was ich in der Überarbeitung dann ändern werde. Auch versuche ich mal das ganze mehr der Spielerzahl anzupassen und mich genauer auszudrücken.
VG
Darka
Darka
 
Beiträge: 0
Registriert: 4. Februar 2014, 18:35

Nächste