Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Die Schatzkammer des Königs

Fan-Legende: Die Schatzkammer des Königs

Beitragvon Gilda » 27. Januar 2014, 19:18

Legenden-Erfinder: NightyNico

Inhaltsangabe: Nachdem der dunkle Magier Varkur besiegt war, wurde deutlich, welcher Schaden in den letzten Jahren entstanden war. Doch obwohl viele Reparaturen nötig waren, konnte nicht mit dem Wiederaufbau Andors begonnen werden, da die königliche Schatzkammer leer war. König Brandur bat wieder einmal die Helden um Hilfe...

Info:
Diese Legende wird auf der Spielplan-Vorderseite mit zwei bis vier Spielern gespielt. Der Zwerg (Kram/Bait) spielt eine entscheidende Rolle bei den Ereignissen, von denen diese Legende berichtet.

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Legende - Die Schatzkammer des Königs - Online.pdf
(519.78 KiB) 1907-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1564
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Die Schatzkammer des Königs

Beitragvon Tassilo » 28. Januar 2014, 10:44

Hier mal meine "kleinlichen" Kommentare:

A1: 2/3/4 Helden, Erzähler das Feld N,
A2: Kreaturen werden überwunden, bezwungen oder besiegt, nicht getötet oder sterben. 8-)
A3: Helden statt Spieler ff

Ansonsten macht die Legende beim Durchlesen einen soliden Eindruck. Gut gemacht.
Benutzeravatar
Tassilo
 
Beiträge: 841
Registriert: 20. März 2013, 17:18
Wohnort: Rhein-Main-Sprawl

Re: Fan-Legende: Die Schatzkammer des Königs

Beitragvon Mjölnir » 28. Januar 2014, 11:12

Hier mal meine "kleinliche" Kritik an Tassilos "kleinlicher" Kritik an A3: ;)
Grundspiel Legende 4, Karte A3: "Bei 2 Spielern: Wert 38" :lol:
Aber ja, sonst sind überwiegend Helden unterwegs... :D
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3234
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Fan-Legende: Die Schatzkammer des Königs

Beitragvon Tassilo » 28. Januar 2014, 11:44

Ich meinte eher, dass es sich ja herausgestellt hat, dass das Spieler-Heldenverhältnis nicht immer 1 ist. Das war beim Grundspiel noch nicht wirklich absehbar.
Somit gilt eine Skalierung für Helden und nicht Spieler. Sonst spiele ich mit 2 Spielern und 4 Helden mit der leichten Einstellung. Das ist IMO nicht der Zweck der Skalierung. Oder? :shock:
Benutzeravatar
Tassilo
 
Beiträge: 841
Registriert: 20. März 2013, 17:18
Wohnort: Rhein-Main-Sprawl

Re: Fan-Legende: Die Schatzkammer des Königs

Beitragvon Mjölnir » 28. Januar 2014, 12:17

:o
So kann man das auch definieren... Auf die Idee bin ich bislang noch nicht gekommen, und in meinen eigenen Legenden steht in einem solchen Fall auch immer "Spieleranzahl". Für mich war es bislang jedoch logisch, dass damit Spieler = Helden gemeint ist. Da muss ich demnächst vielleicht besser drauf achten. Im April wird das dann nochmal ein bisschen interessanter... ;)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3234
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Fan-Legende: Die Schatzkammer des Königs

Beitragvon NightyNico » 3. Februar 2014, 23:42

Hey Tassilo,
danke für deine Anmerkungen, ich werde die Textstellen anpassen (obwohl das Wort "Helden" dann sehr oft fällt...). Bevor ich eine überarbeitete Version online stelle, hoffe ich allerdings noch auf etwas Feedback...

Viele Grüße, Nico
NightyNico
 
Beiträge: 93
Registriert: 7. Januar 2014, 14:29
Wohnort: Leipzig

Re: Fan-Legende: Die Schatzkammer des Königs

Beitragvon NightyNico » 16. Februar 2014, 01:30

Nachdem ich gestern zum ersten Mal die Legende 4 gespielt habe, ist mir aufgefallen, dass meine Fan-Legende von der Grundaufgabe dieser einigermaßen ähnelt.. :?
Dazu sei gesagt: Das war keine Absicht, ich kannte die Legende bisher nicht^^

Falls jemand die Legende mal spielt, würde ich mich sehr über Feedback an dieser Stelle freuen :)
NightyNico
 
Beiträge: 93
Registriert: 7. Januar 2014, 14:29
Wohnort: Leipzig

Re: Fan-Legende: Die Schatzkammer des Königs

Beitragvon Jarael » 26. März 2014, 16:08

Hi!
Haben uns gestern mit der Schatzkammer beschäftigt.
Wir hatten die Situation das wir als Schicksal was in Sachen "sei am Sieg über einen Troll beteiligt" hatten ... und das ohne Troll auf dem Spielplan.... fanden wir etwas schwierig.
:D
Wir haben dann einfach ein neues Schicksal gezogen. Dann war die Sache gut zu erledigen. Auch wenn der arme Zwerg örtlich schon ziemlich gebunden ist.
LG Jarael
Jarael
 
Beiträge: 5
Registriert: 3. März 2014, 11:11

Re: Fan-Legende: Die Schatzkammer des Königs

Beitragvon NightyNico » 26. März 2014, 16:58

Hey Jarael,
ja, ich habe es mir damals mit dem Hinweis "Wird am Anfang eine Schicksalskarte gezogen, die bereits durch den Spielaufbau unmöglich ist, dann zieht einfach eine neue." recht leicht gemacht... *schäm* Lag aber auch daran, dass ich das Spiel damals selbst noch nicht mein Eigen nennen durfte und daher die Schicksalskarten nicht einzeln überprüfen konnte.. :?

Was mich noch interessieren würde: Wie empfandest du denn den Schwierigkeitsgrad (bei wie vielen Spielern)?

Grüße
Nico
NightyNico
 
Beiträge: 93
Registriert: 7. Januar 2014, 14:29
Wohnort: Leipzig

Re: Fan-Legende: Die Schatzkammer des Königs

Beitragvon Mjölnir » 30. März 2014, 12:57

Hallo Nico,

nun endlich haben wir es mal geschafft, Deine Legende zu spielen. :)
Wir gingen mit dem schon aufeinander eingespielten Team Eara/Kram in das Abenteuer.

> SPOILER <
Eara zog das Schicksal 7 - mal wieder einen Skral zum ersten Runenstein stellen... Manchmal habe ich in den letzten Tagen das Gefühl, es gibt nur noch dieses Schicksal. ;)
Wir gingen gemeinsam zum Baum der Lieder, wechselten uns dabei von Feld zu Feld ab, unterwegs den Nebel zu entdecken. (Wir hatten anfangs beschlossen, einfach mal mutig zu sein, auch ohne Fernrohr.) Dennoch erreichten wir noch am ersten Tag bequem Feld 57. Da die Brücke zwischen den Feldern 46 und 47 nicht passierbar war, gingen wir an der östlichen Quelle vorbei Richtung Mine, die wir zur 2ten Stunde des 2ten Tages erreichten. Die "Aufgabe" des Zwergs haben wir so definiert, dass er immer dann würfeln darf, wenn er auf Feld 71 steht und der Erzähler auf einem Geröllplättchen, weswegen Kram sofort 1x würfeln durfte (2 Würfe) und einen 4er Edelstein bekam. Insgesamt nahm Kram 3x das Angebot der Zwerge in Anspruch. Zwischendurch verließ er die Mine wieder, was wir als regelkonform angesehen haben. Eara sammelte in der Zwischenzeit die 3 Runensteine ein und verkaufte sie an die Bewahrer.
Als des Königs Schatzkammer wieder gefüllt war, stand der Erzähler auf "L". Allerdings hätten wir auch auf "K" beenden können, aber Kram stand mit einem Gor auf demselben Feld und langweilte sich, da Eara ihr Schicksal noch erfüllen musste. So hat Kram noch den einen Gor besiegt, um nicht passen zu müssen. Dann ging er in die Burg und legte 29 Gold und 3 Edelsteine im Gesamtwert von 10 dort ab. Den Bauern haben wir nicht gebraucht, und in die Burg ließen wir 3 Skrale marschieren.
> SPOILER-ENDE <

Die Legende ist flüssig und schnell gespielt, und es gab keine offenen Fragen. Sicher, es ist nichts Episches, aber es ist eine schöne und kurzweilige Unterhaltung, und die Ähnlichkeit zu Legende 4 hat uns nicht gestört. Den Schwierigkeitsgrad würde ich eher mit "leicht" einstufen.
Vielen Dank für Deine Legende, die uns wirklich Freude gemacht hat.

LG, Mjölnir :)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3234
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Nächste