Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Die Feinde von Andor 5 – Finstere Seelen

Re: Fan-Legende: Die Feinde von Andor 5 – Finstere Seelen

Beitragvon Moai » 4. November 2018, 11:25

Hallo Zweiklinge

Es freut mich sehr, dass euch meine Legende gefallen hat. Gerade Teil 5 war doch recht schwierig umzusetzen und hat viele Korrekturen erfordert. Darum sind es am Ende auch so viele Karten geworden.

Was euer "Problem" mit den Edelsteinen anbelangt (dass vorher nicht klar war, dass sie auch zum Kaufen eingesetzt werden können), haben auch schon andere Spieler "bemängelt". Ich werde daher recht bald ein Update schreiben und es an Gilda schicken. Dann wird das klarer werden.

LG Moai

PS: Wer ist denn Gorn? ;)
Moai
 
Beiträge: 122
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: Fan-Legende: Die Feinde von Andor 5 – Finstere Seelen

Beitragvon Zweiklinge » 10. November 2018, 19:23

Ups - natürlich war Forn gemeint
Benutzeravatar
Zweiklinge
 
Beiträge: 12
Registriert: 24. November 2015, 16:25

Re: Fan-Legende: Die Feinde von Andor 5 – Finstere Seelen

Beitragvon Frodo » 13. Februar 2019, 18:32

Hallo Moai,
am Wochenende habe ich auch die 4. und 5. Legende deiner Kampagne gespielt, beide wieder mit Thorn, Chada, Kram und Kheela. Und beide beim ersten Mal gewonnen - geht also doch. :)

Die 4. war wieder mal super. Sie war spannend und vom Schwierigkeitsgrad her genau richtig. Ich fand es toll, dass sie in Krahd spielt, weil es dort ja sonst nicht so viele Legenden gibt. Ich habe sie auf M gewonnen. Auch dass man die magischen Schilde suchen muss, war hat die Legende sehr spannend gemacht - wahrscheinlich ist das vor allem bei 4 Spielern so - und mir gut gefallen. (Nur schade, dass man jeden Schild nur einmal einsetzen kann - und den Feuerschild sogar gar nicht.)
Kram wurde sofort von Thorn zu Gonhar gebracht. Kheela ging zu Corion und erhielt von ihm den Auftrag, Skelette zu beschaffen. Dann wurde gleich die 4er-Quelle gefunden und dort, nach einigen Skeletten, von denen zwei von Thorn mitgenommen wurden, der Krahder besiegt und der Bruderschild geholt. Thorn brachte die Skelette zu Corion, ging dann über die Brücke und fand gleich unter dem ersten Bauernplättchen den Feuerschild (alle anderen Bauernplättchen kommen dann aus dem Spiel, oder?), mit dem er neben der Schmiede Feuer legte, auf das der Feuergeist am nächsten Tag ging. Nun holte Chada den Sternenschild und eilte zum Bleichen König, den sie mit Thorn und Kram besiegte, nachdem diese die restlichen Skelette besiegt hatten. Dann griffen Gonhar und Corion das Lager an.Thorn und Kheela besiegten Corion und lockten einen Wachtroll mithilfe eines Edelsteins vom Lager weg, während Kram und Chada sich für den Endkampf vorbereiteten. Die Dunkle Schwester wurde dann in der ersten Kampfrunde haushoch besiegt.


Die 5. Legende fand ich ehrlich gesagt nicht so toll wie die anderen der Kampagne, und auch ein wenig leicht. Schlecht war sie aber auch nicht. Vor allem die Story hat mir wieder gefallen.
Erst wurde der Gor auf Feld 70 besiegt, dann sind Chada und Kheela durch den Geheimgang in die Mine und Kram außenrum durch den normalen Eingang. So haben wir schnell alle Edelsteine eingesammelt. Thorn ist (dummerweise) draußen geblieben, hat sich mit dem Startgold ein Fernrohr gekauft und damit den Nebel durchsucht. Er ist erst später in die Mine gegangen, wo er dann nichts mehr ausrichten konnte. Das war eigentlich ziemlich blöd, es hat aber trotzdem nicht gestört. In der Mine hat Chada den 6er-Edelstein geholt, wodurch sie den Zorn der Kreaturen auf sich lud. Das war auf D. Von den neu erschienenen Kreaturen besiegten Chada und Kram einen Skral und einen Gor, während Kheela die übrigen Edelsteine einsammelte und so die "Finstere Jagd" auslöste. Eine Seele (Nomion) kam dann zu Chada und Kram und wurde gleich besiegt. Kheela, Kram und Thorn (jetzt war er doch noch zu etwas gut) lockten dann mit den vielen Edelsteinen den Steinbeißer in den Abgrund. Die Edelsteine abzugeben, war aber keine Gefahr, da Chada den roten die ganze Zeit behielt, sodass die Seelen niemals alle Farben hätten kriegen können. So gewann ich die Legende auf H.
Gekämpft wurde in der ganzen Legende fast nicht, so habe ich mir auch keine Stärkepunkte gekauft und Brut und Hella nicht eingesetzt (die Schildzwerge aber schon). Die Edelsteine habe ich auch nie zum Kaufen eingesetzt. Es lagen, als die Finstere Jagd ausgelöst wurde, zwei Edelsteine auf Feld 80. Der Feuergeist blieb, als er ins Spiel kam, auf Feld 10 stehen und bewegte sich nicht weg. Mit den ganzen Figuren und Regeln wurde es ein wenig unübersichtlich (selbst mit Übersicht :lol: ), aber sonst ist es natürlich auch toll, viele verschiedene Möglichkeiten zu haben.
Was passiert mit den Kreaturen, nachdem "Der Tobende Riese 3" aufgedeckt wurde? Halten sie die Helden immer noch fest bzw. klauen Edelsteine (wie bei "In der Schatzkammer" beschrieben)?
Und: Von den drei Seelen habe ich nur Nomion erkundet. Somit wusste ich gar nicht, ob sich die anderen beiden auf den richtigen Feldern befanden. (Es ist doch keine Pflicht, alle drei zu erkunden, oder?) Dann bewegten sie sich auch noch, wodurch das Erkunden schwierig wurde. Aber im Endeffekt war das dann doch egal, weil die einzige Seele, die besiegt werden musste, Nomion war, den ich ja schon erkundet hatte.

Jetzt fehlen noch die letzten beiden Legenden. Vielleicht kann ich sie auch in den nächsten Tagen spielen. Ich werde auf jeden Fall wieder davon berichten! Ich freue mich schon darauf!


Frodo
Frodo
 
Beiträge: 93
Registriert: 12. Oktober 2018, 16:57
Wohnort: Beutelsend im Auenland

Re: Fan-Legende: Die Feinde von Andor 5 – Finstere Seelen

Beitragvon Moai » 17. Februar 2019, 17:19

Hallo Frodo

Auch diesmal wieder vielen Dank für deinen Spielbericht.
Ich muss leider auch sagen, dass mir selbst Teil 5 am "wenigsten" gefällt. Es sind dann doch mehr Regeln oder Änderungen eingeflossen, als ich eigentlich wollte. Ich werde mal schauen, ob ich bei nächster Gelegenheit ein Update schreibe. Jetzt wo mir schon die eine oder andere "Unstimmigkeit" mitgeteilt wurde.
Was die Kreaturen nach "Der tobende Riese 3" betrifft: ab diesem Zeitpunkt bewegen sich die Kreaturen ganz normal und sind auch nicht mehr auf die Edelsteine aus. So gesehen kann man sie also ignorieren. (Es sei denn, man bräuchte Gold, um die Edelsteine zurückzukaufen).
Und die drei "Finsteren Seelen" müssen nicht unbedingt "erkundet" oder besiegt werden. Am Ende ist es nur nötig, den Steinbeisser in den Abgrund zu locken.

Zu Teil 4:
Die übrigen Bauernplättchen kommen normalerweise aus dem Spiel, nachdem der Feuerschild gefunden wurde. Da es aber eigentlich keine Rolle mehr spielt, können sie auch auf den Feldern liegen bleiben. Darum habe ich es nicht extra erwähnt.
Da es in Krahd bislang noch nicht viele Fan-Legenden gibt (meines Wissens sogar nur eine - Die Flucht aus Krahd von adleraugexy, auch sehr empfehlenswert), war es gar nicht so leicht, sich etwas auszudenken. Da haben doch Anregungen gefehlt. Aber ich freue mich, wenn sie am Ende für genügend Spannung sorgt.

Ansonsten viel Spass noch mit den übrigen Legenden.
LG Moai
Moai
 
Beiträge: 122
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: Fan-Legende: Die Feinde von Andor 5 – Finstere Seelen

Beitragvon Moai » 14. Mai 2019, 13:38

Ich sehe gerade, dass das Update zu meiner Legende veröffentlich ist (wird aber nicht explizit angezeigt).

An dieser Stelle vielen Dank Gilda für das Hochladen.

Nachdem schon mehrere Spieler mich darauf hingewiesen haben, habe ich den Text auf Karte A8 geändert. Dort steht jetzt, dass die Edelsteine nicht zum Kauf bei den Händlern genutzt werden können.
Dementsprechend ist auf der Karte "Der tobende Riese 3" die Möglichkeit weggefallen, Edelsteine später bei den Händlern zurückzukaufen.
Außerdem habe ich hinzugefügt, dass der Steinbeisser von einem Feld, von dem mehrere Pfeile wegführen, stets zu seinem Ausgangspunkt zurückkehrt.

Und schließlich habe ich noch das Wort "Übersicht" auf der Vorderseite der entsprechenden Karte korrigiert. (Hieß vorher Übrsicht :oops: )

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 122
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Vorherige