Zurück zur Taverne

Die Höhlen des Magiers

Die Höhlen des Magiers

Beitragvon Gilda » 8. Januar 2014, 11:28

Legenden-Erfinder: feralago

Inhaltsangabe:
Der böse Magier Vakur hat König Brandur den Schatz des besiegten Drachen Tarok gestohlen. Die Helden machen sich auf, um den Schatz zurück zu erobern. Hierbei müssen sie sich in die gefährliche Mine wagen und immer neue Gefahren und Herausforderungen bewältigen.

Schwierigkeitsgrad: schwer

Info: Diese Legende wird auf der Spielplanrückseite gespielt.

Andor - Die Höhlen des Magiers.pdf
(1.18 MiB) 2268-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1489
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Die Höhlen des Magiers

Beitragvon feralago » 10. Januar 2014, 18:03

Danke fürs Hochladen, Gilda.

Dies ist meine erste Legende.
Ich würde mich freuen, wenn ihr Eure Meinung darüber schreiben würdet.
Für Kritik bin ich offen.
Vielen Dank feralago
feralago
 
Beiträge: 0
Registriert: 5. Januar 2014, 17:07

Re: Die Höhlen des Magiers

Beitragvon Leimbi » 31. Januar 2014, 13:10

Hallo Feralago

Habe gerade deine sehr tolle Legende fertig gespielt und Varkur besiegt aber mit gewissen offenen Fragen. Ich danke dir für deine Antwort!

1. Die Kreaturen bewegen sich ja Richtung Baum, welche in der Höhle sind:
Bewegt sich auch immer zuerst die Kreatur auf der kleinsten Feldzahl (bei gleichen Kreaturen). Also wenn zum Beispiel auf der 25 und 29 je ein Gor steht, kommt der Gor auf der 25 zuerst?

2. Varkur würfelt ja mit 2 Würfeln, werden diese auf jeden Fall addiert, oder nur, wenn es 2x die gleiche Zahl ist nach dem Wurf? und behält Varkur beide Würfel, auch wenn er unter 7 WP sinkt?

Vielen Dank für deine Antwort. Die tolle, atmosphärische und spannende Legende wird auf jeden Fall wieder gespielt werden!

Gruss Leimbi
Leimbi
 
Beiträge: 25
Registriert: 28. November 2013, 09:25

Re: Die Höhlen des Magiers

Beitragvon Jo-Li » 31. Januar 2014, 13:48

Hallo Feralago,

eine kurze geschichtliche Anmerkung für deine Legende: Ich weiß nicht, ob du Legende 5 schon gespielt hast, aber König Brandur stirbt bevor der Drache getötet wird, deshalb passt das nicht so ganz. Ansonsten hört sich deine Legende sehr interessant an, muss ich mal ausprobieren.

Gruß Jo
Jo-Li
 
Beiträge: 1
Registriert: 21. Januar 2014, 20:51

Re: Die Höhlen des Magiers

Beitragvon feralago » 2. Februar 2014, 07:30

Vielen Dank für eure Bemerkungen. :D
Hier sind noch ein paar Regeln die ich leider vergessen habe:
- Die Kreatur auf dem Feld, dass sich am nächsten am Baum befindet bewegt sich zuerst.
-Vakur besitzt immer 2 schwarze Würfel, auch wenn er weniger als 7 WP hat.
- Vakurs würfelwerte werden nur bei gleichen Werten addiert.

Wenn ihr die Legende einfacher haben wollt sind hier noch zusätzliche Spielregeln:
- Wadraks bewegen sich nur ein Feld bei Sonnenaufgang.
-Der Turm kann auch von nur einem Spieler gebaut werden der 14 oder mehr Willenspunkte besitzt.

Das mit dem Inhaltsfehler tut mir leid. Ich habe Legende 5 schon gespielt, aber dieses Detail muss mir entfallen sein.
Vielen Dank, Feralago
feralago
 
Beiträge: 0
Registriert: 5. Januar 2014, 17:07

Re: Die Höhlen des Magiers

Beitragvon Leimbi » 2. Februar 2014, 11:38

Hallo Feralago

Nun habe ich doch noch eine Frage:

Du schreibst:

"Die Kreatur auf dem Feld, dass sich am nächsten am Baum befindet bewegt sich zuerst."
Bewegen sich dabei aber schon alle Gors zuerst, dann die Skale usw. oder einfach die Kreatur jeweils die am nächsten zum Baum ist, unabhängig der Kreaturenart? Zbsp:
Ein Gor ist am nächsten zum Baum, dann ein Troll, danach ein Gor - bewegen sie sich in der Reihenfolge oder eben die Gors wie gehabt zuerst?)

Dann hatte ich dich noch vergessen zu fragen wegen den WP: Du schreibst auf einer Legendkarte, dass alle Helden 7 WP erhalten: Ich nehme an, das heisst, sie starten mit 7 WP wie üblich und nicht etwa gleich mit 14 WP oder?

Vielen Dank fürs erklären, danach sollte alles klar sein.
Gruss Leimbi
Leimbi
 
Beiträge: 25
Registriert: 28. November 2013, 09:25

Re: Die Höhlen des Magiers

Beitragvon feralago » 3. Februar 2014, 15:33

Hallo Leimbi,
Hier sind noch Antworten auf deine Fragen:
- Jeder Held startet wie üblich mit 7 Willenspunkten.
- Ob sich zuerst die Kreatur auf dem Feld das am nähersten am Baum ist bewegt oder zuerst die Gors, dann die Skrale und so weiter bewegen könnt ihr euch aussuchen.
Es ist aber spannender wenn sich zuerst die Kreatur, die am nächsten beim Baum ist zuerst bewegt.
Gruß feralago
feralago
 
Beiträge: 0
Registriert: 5. Januar 2014, 17:07

Re: Die Höhlen des Magiers

Beitragvon doro » 23. April 2014, 11:53

Hallo feralago,
Wir haben gestern zu zweit deine Legende gespielt. Einige Fragen haben sich dazu ergeben, aber dazu später mehr. Grundsätzlich würde ich an deiner Stelle die Mechanismen (vor allem die, die von der Grundregel abweichen) genauer beschreiben. Damit jeder weiß, was du meinst und was du willst. Mach lieber eine Legendenkarte mehr als zu wenig. Das Spiel Andor ist sehr komplex und man kann nicht alle Regeln im Kopf behalten, deshalb einfach nochmal auf den Legendenkarten einen Hinweis dazu (Das hab ich bei einigen anderen Fanlegenden gesehen und fand das gut und hilfreich). Ich fand die Ideen in der Legende nicht schlecht. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass wir zu weite Wege gehen mussten, um gewisse Aufgaben (vor allem den Nebel) zu erfüllen. Da wir meistens zu zweit spielen und man dann am besten gemeinsam kämpft, war das deutlich zu spüren: von der Mine in den Wald und dann wieder zurück.
Nun zu den Stolpersteinen, die sich ergeben haben (hier sollten vielleicht diejenigen nicht weiterlesen, die die Legende noch nicht gespielt haben):
1. Die Edelsteine sollen nicht in der Mine verteilt werden, oder? Wir waren uns nicht ganz sicher, ob das tatsächlich so gewollt war.
2. Du solltest genauer definieren, welche Felder du meinst. Auf Karte A2 beispielsweise schreibst du "Wenn der erste Held die Mine betritt...". Hier solltest du in Klammern die genaue Feldnummer schreiben, damit keine Unklarheiten aufkommen.
3. Karte "In der Mine 1":
Du schreibst "Die Pergamente muss man vor den Eingang der Höhle legen". Auch hier würde ich das klarer ausdrücken, z. B. in Klammern schreiben "(auf die Felder 10, 20 und 30)". Denn da waren wir uns nicht ganz einig, welche Felder nun gemeint waren.
4. Karte "In der Mine 2":
Hier würde ich mir eine übersichtliche Aufstellung wünschen, welche Kreaturen wo rauskommen, zum Beispiel so:
Feld 30: täglich 1 Gor
Feld 20: Würfelwurf 1, 2 oder 3 - 1 Gor
Würfelwurf 4, 5 oder 6 - 1 Wardrak
Feld 10: Würfelwurf 1 oder 2 - 1 Gor
Würfelwurf 3 oder 4 - 1 Skral
Würfelwurf 5 oder 6 - 1 Troll
oder was noch besser ist, du setzt Würfelsymbole ein (hier wird dir sicher Mjölnir helfen).
5. Alle Kreaturen gehen Richtung Baum, also die in der Mine entgegen der Pfeilrichtung. So weit so klar. Was allerdings passiert mit den Kreaturen, die aus dem Höhleneingang an Feld 10 kommen. Wenn diese Feld 0 erreicht haben, gehen die dann weiter auf Feld 1 oder kommen die wie sonst vom Spiel und das N-Plättchen wandert?
6. Zu guter letzt: Auf Karte E kommen die Nebelplättchen ins Spiel. Du schreibst, die Nebelplättchen müssen aufgedeckt werden. Mit einem Fernrohr kann ich sie ja aufdecken, ohne sie zu aktivieren. Ist das so gemeint oder muss ich sie auch alle aktivieren?
Ich freue mich auf deine Antworten und bin sicher, dass wir dann diese Legende noch einmal angehen werden (wir hatten verloren).
Viele Grüße
DORO
doro
 
Beiträge: 633
Registriert: 5. April 2014, 14:58
Wohnort: vor der Insel Usedom, sonnenreichste Gegend Deutschlands

Re: Die Höhlen des Magiers

Beitragvon Pauli » 11. Oktober 2014, 20:23

Habe deine Legende heute gespielt un d mit Bragor und Arbon gewonnen.
Eine sehr tolle, spannende Legende, deren einziger Kritikpunkt die etwas verwirrenden Formulierungen waren.
Benutzeravatar
Pauli
 
Beiträge: 218
Registriert: 11. August 2014, 15:50
Wohnort: Zamonien

Re: Die Höhlen des Magiers

Beitragvon Horus68 » 19. Oktober 2014, 13:39

Auch ich habe es Heute versucht und bin knapp gescheiter. DIe meisten Fargen wurden hier schon gestellt.
ZUsammenfassen hire nochmal meine (die teilweise schon gestellt und beantwortet wurden.

SPOILER
Zunächst, kommen die Diamanten auf die vorgesehenen Felder. Hab ich nicht gefunden.

Auf den A KArten solte erwähnt werden dass Geröllplättchen benötigt werden. Dann ist es auch immer gut wenn nochmal (Auch wenn es inzwischen allen klar ist) erwähnt wird WIE die Position der Runensteine/HEilkräuter ermittelt wirtd. Meist ist es ja mittels eines Helden und eines Kreaturwürfel. Ich habe dies aber auch schon anders geregelt gesehen.
Wlelcher Held beginnt??

BEi KArte E, geliche Frage Aufdekcen reicht? oder müssen sie auch aktiviert werden??
Letzter Satz "Die BAuernplättche kommen dann aus dem Spiel" ist etwas verwirrend. Wenn diese nicht bei H aum BAum sind, ist die Legende bverloren daher ist es unnötig sie aus dem Spiel zu nehmen. Ich gehe mal davon aus dass du meintes, die BAuernplättchen gehen nachdem sie sicher auf Feld 63 gebracht wurden aus dem Spiel und werden NICHT als Schilde benutzt um Platz für weitere Kreaturen zu machen.

Bezüglich doros Farge was püassiert wenn Kreaturen von 10 kommend auf Feld 0 wandern habe ich aml beantwortet mit Sie gehen weiter richtung Baum, kommen daher nicht aus dem Spiel und da du ja kein N Plättchen erwähntest, wird auch dies nicht bewegt.

Karte G
Turm bauen soweit klar. Frage hier, du schreibst ein Held auf dem Turm kann von dort aus JEDE Kreatur angreifen. Also auch Kreaturen die kurz vorm Baum stehen? Das ist nicht schlecht. Nur 4 Stunden heißt wenn ich dort vier Kampfrunden absolviert habe muss ich runter vom Turm, auch wenn der Kampf noch nicht vorrüber ist. Feld 0 verlassen in welche Richtung? Egal? Kostet dies eine extra Stunde? Ich hatte den Turm zwar nicht erbaut, währe aber interesant zu wissen.
<In der MIne: Hier werden ja bei Feld 10 und 20 mit würfeln bestimmt welche Kreatur erscheind. Bei Feld 20 ist es möglich das ein Wardrack kommt. Nun gibt es aber nur 2 und diese könnten bereits durch die Kreaturplättchen am Anfang ins Spiel gekommen sein (ich hatte bereits einen) Was tun also wenn man hier wirklich soviel Würfelpech hat und nur 6er würfelt??

Soweit meine unklarheiten. Im Grunde iene schöne Legende und ich habe sie trotz FArgen gut spielen können (Die FRagen habe ich zu meinen Gunsten interpretiert,( z.B. Kein Wardrack mehr da? JEa kommt hald keine Kreatur!!)
Ich werde sie in kürze nochmal angehen und dann auch sicher gewinnen.
Ach ja ich habe Eara und Kheela gespielt, die Kombie ist doch sehr anspruchsvoll!!
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Nächste