Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Die Dunkle Bedrohung 1 - Schiffbrüchig

Re: Fan-Legende: Die Dunkle Bedrohung 1 - Schiffbrüchig

Beitragvon Xancis » 23. November 2015, 07:40

Hallo,

danke erstmal an alle, die schon geschrieben haben. Ich versuche nun alle Themen hintereinander zu beantworten.
Achtung, es werden einige SPOILER kommen.

@Galaphil:
Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen soll. So viele Fehler, wie dir aufgefallen sind. Vielen Dank erstmal. Das zeigt, dass es eben unsere 1. Legende ist.
Ja, das Ziel ist das besiegen des dunklen Trolls. Das mit dem N fehlt da.
Der Troll bewegt sich bis Feld 57, danach passiert nichts. Warum er sich bis dahin bewegt wird teilweise in Teil 2 enthüllt ;)
Dass sich die Kreaturen vor der Marktbrücke sammeln ist absicht. Sonst muss man die ja garnicht beachten. Aber normal sind da nicht viele Kreaturen.
Der Skral am Katapult hatte vorher mal mehr stärke. Das wurde, für das balancing, angepasst. Es ist absichtlich kein Troll, da der Endgegner ja schon ein Troll ist. Der Troll wird hier bei uns auf ein höheres Podest gehoben. Dass er jetzt 1:1 die selben Werte hat ist hoffentlich nicht verwirrend (uns gar nicht aufgefallen)
Das Katapult ist ja, wie schon gesagt wurde, fürs gemeinsame kämpfen da. Wie du selbst schon geschrieben hast, sollte ein weniger starker Held den bedienen. Das war die Idee. Interessant evtl. erst ab 3 Spieler. Wir haben versucht die Legende logisch zu machen. Wenn jemand am Katapult steht, so nimmt er ja nicht direkt am Kampf teil, warum also Stärkepunkte dazuaddieren? Dafür ist das Katapult sehr stark (TdH...)

Nun deine beiden weiteren Fragen:
Mit der Ereigniskarte ist eine sehr gute Frage. Der Logik her ist es dann nicht möglich, So würde ich es auch spielen, da nichts da steht könnt ihr das handhaben, wie ihr wollt.
Ähnlich ist es mit den benachbarten Feldern. Ehe wir 30 Regeln schreiben, welche Felder da mit welchen benachbart sind haben wir dem Spieler die Vorstellung überlassen. Die 11 ist gut und gerne auch benachbart zu 49. Bei der 8 könnt ihr es handhaben, wie ihr wollt. Direkte Regeln sind hier sehr schwer zu machen aber die Flüsse Flüsse sein zu lassen, obwohl sie leer sind war wieder entfernt von der Logik.


So nun
@Horus68:
Absichtlich habe ich geschrieben, dass die Legendenreihe nichts mit anderen zu tun hat. Man könnte sie jetzt noch nach der RidN einordnen, ab der 2. Legenden ergibt das aber auch keinen Sinn mehr. Daher ist es eine eigenständige Geschichte, eher vor allen anderen Legenden angeordnet, da die besagte Fahrt in den Norden nicht die RidN darstellen sollte.
"Kartenleser" war mal was anderes, und Merrik beschäftigt sich ja viel mit Karten, dachten, das passt auch so ^^
Wollten den Hornfalken erst erklären, entweder haben wirs dann vergessen oder es raus gelassen, da die Legendenreihe ursprünglich für erfahrene Spieler geplant war: der Troll hatte noch mehr Stärke, der Skral am Katapult auch. Merrik hätte auch auf Feld 40 sein können usw. vieles fiel über Bord, jetzt ist sie lediglich mittlerer Schwierigkeitsgrad aber eher ein richtiges "mittel" viele Legenden hier im Forum sind eher "leicht" als "mittel".
Lange Rede kurzer Sinn: Der Hornfalke funktioniert 1:1, wie in der Erweiterung, in der steht außerdem "Der Hornfalke kann nie gegen Bedrohungen eingesetzt werden" also Streng genommen ist es nicht möglich ihn gegen den Troll einzusetzen, so haben wir das aufgefasst.
Es ist teilweise gut, Merrik früh zu finden, da so die Geschichte schneller weiter geht, andererseits ist es nicht gut, da so das Katapult eher ins Spiel kommt und so eher anfängt zu "laufen".
Es freut uns aber, dass dir die Legende gefallen hat.


Vielen Dank schonmal für das viele Feedback. Wir freuen uns auf weitere Berichte.
Xancis
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Juli 2015, 15:10

Re: Fan-Legende: Die Dunkle Bedrohung 1 - Schiffbrüchig

Beitragvon Galaphil » 23. November 2015, 10:42

Hi Xancis

Also, die Legende ist euch gut gelungen, aber vielleicht fehlte euch noch ein Endlektorat. Aber das bekommt man hier ja gratis ;-)

Zum Balancing: ich finde es recht hart: man fängt mit einem Tag weniger an, hat ein Schild weniger in der Burg, keine Runensteine, der Burgverteidiger hat null Chancen, selbst etwas zu kaufen und dann fallen noch die Brunnen weg > schlecht für Überstunden.
Wir haben zu zweit an die 10 TS verbraucht, vor allem Chada, die außen rum den langen Weg bis zur dritten Hütte laufen musste und zurück.

Dazu kommt, dass der Endgegner 10 SP mehr hat als üblich und volle WP > vor allem im 2 - Spielerspiel extra hart, da der Troll 15 SP/Spieler hat, im 4-Spielerspiel nur 12,5; normal sind 10 SP pro Spieler.

Was noch: wenn man schnell ist, so wie wir, braucht man den Katapult - Skral/Troll nicht beachten. Eventuell ändert sich das, wenn man Merrik gleich findet, da man dann zu lange bis I hat und bis der Endgegner kommt - und für den zuwenig Stärke.
Die Kreaturen bei uns waren übrigens noch weit von der Marktbrücke entfernt, da gab es keinen Stau. Allerdings sollte als wichtiger Zusatz dazu, dass nicht mehr als 1 Kreatur auf einem Feld stehen darf.
Hatten wir nicht, könnte aber vorkommen.

Ich finde die Legende durchaus anspruchsvoll, aber schaffbar. Legenden, die superkomplex sind und nur durch stundenlanges Brüten eventuell schaffbar sind, finde ich auch nicht sinnvoll. Insofern: ihr habt das schon gut so gemacht.

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 6854
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Fan-Legende: Die Dunkle Bedrohung 1 - Schiffbrüchig

Beitragvon Xancis » 23. November 2015, 17:21

Hi Galaphil,

ich habe die Legende zum testen ausgestellt aber leider gab es nicht allzu viele Interessenten. Doro hat uns viel geholfen und schon viele Fehler gefunden aber man kann eben nicht alles finden. Aufgrund eurer gefundenen Dinge können wir aber einiges verbessern und ab Teil 2 sind wir dann um einiges erfahrener.

Wir haben genügend Tests gemacht und praktisch immer gewonnen (klar, wir kennen die Legende aber trotzdem) Man muss schon viel planen bei der Legende. 1 Held muss eigentlich nur die Burg verteidigen und evtl. einige Nebenaufgaben erledigen, evtl. 1 Pergament aufdecken ... Die Helden starten mit 3 SP, 2 gibt es für die Gruppe. Ein Held kann also mit 5 SP starten, das reicht locker für jeden Gor. Skrale müssen evtl. mal zu 2. bekämpft werden u.U. müssen später mal die Rollen getauscht werden.
Leicht ist die Legende nicht aber ich denke L5 oder L10 sind da um einiges schwieriger.

Lässt man die Kreaturen bei der Marktbrücke nicht auf 1 Feld auflaufen stellen sie keinerlei Gefahr dar. Es gäbe keinerlei Grund eine dieser Kreaturen zu besiegen. Sind sie jedoch alle auf einem Feld, stellen sie eine Bedrohung dar. Das ist bewusst so gelöst und sollte auch nicht geändert werden.
Xancis
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Juli 2015, 15:10

Re: Fan-Legende: Die Dunkle Bedrohung 1 - Schiffbrüchig

Beitragvon Galaphil » 23. November 2015, 20:53

Hallo Xancis

Das meinte ich, du stellst eine Legende ein und durch die Rückmeldungen bekommt man schnell ein besseres Feedback als wenn man 100 mal selbst spielt/durchliest.

Ja, zu zweit war das noch extremer. Thorn pendelte wie beschrieben zwischen den beiden Brunnen und dem Geröllhaufen. Mehr hatte er nicht zu tun.
Wir haben vielleicht suboptimal die 2 SP aufgeteilt, da Chada eigentlich nicht alleine kämpfen muss und sowieso SP kaufen kann, da sie ja die Laufwege hatte. Beim 2. Mal weiß man es besser.
Mit 4 SP greift man einen Gor nicht unbedingt alleine an, ohne weitere Unterstützung. Diese Kämpfe sind dann meist langwierig und oft dank eines 6er Pasch beim Gor verlustreich - alles schon erlebt, man lernt und wird vorsichtig.

Ja, die Marktbrücke war harmlos, aber ich würde auf keinen Fall das Prinzip 1 Kreatur = 1 Feld außer Kraft setzen, eher durch geschickte Aufstellung Ketten erzeugen, also Skrale vor Gors, die sich dann gegenseitig überspringen. So wie es jetzt war, marschierten 2 Gors voran und ein Skral hinterher und kamen nicht weit. Das erzeugt keinen Druck, da hast du Recht. Als Tipp würde ich da sagen, ihr solltet die Aufstellung der Kreaturen überarbeiten.

Die Schwierigkeiten habe ich ja aufgezählt. Ohne Runensteine und ohne Händler auf Feld 18 und mit einem Schild weniger hat man schon genug Druck. L10 fand ich übrigens nicht so schwer wie zB L9, L5 ist zugegeben noch schwerer, aber das hängt auch von den Kreaturenplättchen ab. Würdet ihr noch Kreaturenplättchen einführen, wäre es noch unberechenbarer.
Aber ich finde es so recht gut, wie es ist.

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 6854
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Fan-Legende: Die Dunkle Bedrohung 1 - Schiffbrüchig

Beitragvon Xancis » 25. November 2015, 13:59

Hallo Galaphil,

die Kreaturen, die hinter der Marktbrücke dort entlang laufen sind mehr oder weniger nur "Füllkreaturen" damit der Plan etwas voller aussieht.
Wir haben die Legende gestern erneut zu 3. gespielt mit einem, der sie noch nicht kannte. Haben sie gewonnen, auf M, 2 Helden auf Stunde 6, einer auf Stunde 5. Haben das Katapult mit geholt (TdH haben wir ja ausgeschlossen -.- ist aber auch besser und sinnvoller so)
Bei den Kreaturen werden wir wohl nichts mehr ändern. Es hat in allen Testspielen optimal gepasst. Kreaturenketten, bei denen sich Kreaturen gegenseitig überspringen finden wir nur suboptimal, das kann schnell das Aus einer Legende bedeuten, nur weil sich alles überspringt und man nichts machen kann. Das ist ähnlich ärgerlich, wie eine Kreatur, die auf ein Feld mit dem Held, der 2 Bauern im Schlepptau hat, platziert wird.
Aber die Geschmäcker sind ja verschieden. Dir hat sie ja dennoch gefallen :)
Xancis
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Juli 2015, 15:10

Re: Fan-Legende: Die Dunkle Bedrohung 1 - Schiffbrüchig

Beitragvon Galaphil » 25. November 2015, 15:38

Hi Xancis

Ich glaube, du hast mich gründlich missverstanden, aber es ist egal. Die Legende ist so spannend und knapp, trotzdem schaffbar. Was will man mehr?

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 6854
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Fan-Legende: Die Dunkle Bedrohung 1 - Schiffbrüchig

Beitragvon Trollala » 28. September 2016, 21:21

Hi Xancis,

hübsche Legende. (und wie schon gesagt, das Niveau ist doch sehr unterschiedlich.)

Mein Feedback:
- wir haben zu viert gespielt,
- es gab keine Fragen und alles war klar und eindeutig beschrieben.
- Merrik wurde beim dritten Pergament gefunden.
- Der Troll wurde ohne Katapult mit 84 zu 75 (Stärke und Wille addiert) bei K besiegt. War also noch einiges an Zeit und nie wirklich arg stressig.

Meine Empfehlung:
Spielen und sich nicht von den vielen Gors verrückt machen lassen! :-)

Wir freuen uns auf Teil 2.

Liebe Grüße, Simon
Trollala
 
Beiträge: 0
Registriert: 28. September 2016, 21:06

Re: Fan-Legende: Die Dunkle Bedrohung 1 - Schiffbrüchig

Beitragvon Xancis » 3. Oktober 2016, 20:23

Hallo Trollala,
Vielen Dank für dein Feedback.
Wenn ihr die Legende bei k geschafft habt ward ihr aber ganz schön schnell. In unsren Tests hat es zeitlich eigentlich immer gerade so gepasst.

Legende 2 würde ich an sich gerne schon veröffentlichen, jedoch fehlen mir noch einige bilder, habe dazu auch schon nen Aufruf in einem thread gestartet, leider ohne erfolg. Ich werden schauen, ob ich vllt noch fündig werde oder nochmal "nachhake".
Xancis
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Juli 2015, 15:10

Re: Fan-Legende: Die Dunkle Bedrohung 1 - Schiffbrüchig

Beitragvon Trollala » 4. Oktober 2016, 22:07

Hi Xancis,
man darf sich eben nicht mit unwichtigen Dingen aufhalten und nur das "nötigste" töten. ;) Manchmal hängt es natürlich auch mit etwas Glück zusammen (oder Pech) wenn es schneller/länger dauert :) [wir hatten ziemlich zu Beginn das Ereignis "alle auf 10 WP" - Wenn man als Team 20 WP geschenkt bekommt, pushed das natürlich sehr]

Bilder!? - Hmmm... Da kann ich dir leider nicht helfen! :-( Aber ich kann dir sagen, dass ich Bilder auch nicht soooo kriegsentscheidend finde! ;-)

LG - Simon
Trollala
 
Beiträge: 0
Registriert: 28. September 2016, 21:06

Re: Fan-Legende: Die Dunkle Bedrohung 1 - Schiffbrüchig

Beitragvon Xancis » 10. November 2016, 08:29

Hallo Andori,

Gilda hat heute das Update hoch geladen.
Geändert habe ich eigentlich alles, was ihr hier angesprochen habt. Das Spielverhalten wurde aber beibehalten, was die Kreaturenbewegungen betrifft.
@Galaphil: ich hatte dich schon verstanden, und weiß, was du meinst. im 2.Teil, der jetzt online ist haben wir das, wenn ich mich recht erinnere, jetzt auch so umgesetzt. Im Teil 1 wird das wohl so bleiben. Hoffe das ist iO ;)

Neben vielen kleinen Änderungen in der Formulierung und Rechtschreibung wurde lediglich die Erklärung des Hornfalken mit eingefügt.
Spielerisch bleibt also alles gleich.

Viel Spaß mit dem Update und auch mit Teil 2 :)
Xancis
 
Beiträge: 375
Registriert: 12. Juli 2015, 15:10

VorherigeNächste