Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Varkurs Diebstahl

Fan-Legende: Varkurs Diebstahl

Beitragvon Gilda » 9. Juni 2015, 08:16

Legenden-Erfinder: UhrMensch

Inhaltsangabe:
Varkur hatte die Gaben der Andori aus der Rietburg gestohlen. Einige Bewahrer hatten gesehen, wie er in die verlassene Zwergenmine geflohen war. Nun mussten die Helden die Gaben schnell wiederfinden, bevor der dunkle Magier mit ihnen großen Schaden anrichten konnte.

Info:
Die Legende spielt auf der Spielplanrückseite. Die Erweiterung "Der Sternenschild" wird benötigt. Die Legende spielt nach der Ära des Sternenschilds, aber vor dem Kampf um Cavern und ist für 1 bis 4 Helden entwickelt.


Schwierigkeitsgrad:
mittel

Varkurs_Diebstahl_v1.pdf
(2.89 MiB) 1001-mal heruntergeladen


Update: 31.01.2017

Varkurs_Diebstahl_v2.pdf
Varkurs Diebstahl, Vers. 2
(6.6 MiB) 579-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1568
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Varkurs Diebstahl

Beitragvon UhrMensch » 9. Juni 2015, 19:12

Hallo,

danke an Gilda für das Hochladen der Legende. Es handelt sich um meine erste Fan-Legende und ich habe (mit Pausen dazwischen) 14 Monate daran gearbeitet. Als ich anfing, gab es nur wenige Fan-Legenden, die den Sternenschild benutzten, und davon spielte keine auf der Spielplan-Rückseite. Daher wollte ich eine solche Legende erstellen.

Ich würde die Legende als recht komplex einstufen, da sie viele Karten hat und viele Spielelemente benutzt, obwohl die meisten nur eine Nebenrolle haben. (Das soll natürlich nicht abschrecken, sondern nur ein Hinweis sein, dass die erste Partie etwas länger dauern kann.)

Wer die Legende spielt, wird bemerken, dass ich ein Spielelement (auf den Karten "Varkur und die Gaben der Andori") von Mjölnirs Legende "Der Dieb" übernommen habe, wenn auch leicht verändert. Bei der Idee, dass die Gaben gestohlen wurden, kann ich heute nicht mehr sagen, ob ich da auch von der Legende inspiriert wurde, oder ob sie komplett von mir kam. Alle anderen Ideen sind aber meine eigenen.
Fragen und Kritik zur Legende sind natürlich willkommen.

Viele Grüße,
UhrMensch
UhrMensch
 
Beiträge: 169
Registriert: 19. April 2015, 20:34

Re: Fan-Legende: Varkurs Diebstahl

Beitragvon Speerkämpfer » 10. Juni 2015, 04:21

Recht komplex? Viele Karten? :P
Hört sich nach was für mich an!
Ich hoffe, dass ich bald deine Legende werde spielen können, schließlich wollen 14 Monate Arbeit auch gewürdigt werden!
Benutzeravatar
Speerkämpfer
 
Beiträge: 1632
Registriert: 6. Oktober 2014, 08:54
Wohnort: Endlich sesshaft in Sturmtal

Re: Fan-Legende: Varkurs Diebstahl

Beitragvon UhrMensch » 10. Juni 2015, 17:53

Mit "Alle anderen Ideen sind aber meine eigenen." meinte ich natürlich nur die Ideen, die nicht in einer offiziellen Legende vorkommen. Der Alarm ist natürlich nicht von mir :lol:. Die Idee gefiel mir einfach in Legende 4 so gut, aber ich fand es langweilig, dass nur neue Kreaturen eingesetzt wurden. Daher wollte ich da etwas mehr draus machen.

Ich freue mich schon auf deinen Bericht, Speerkämpfer. Meine Freizeit ist leider sehr begrenzt, sodass ich so lange für die Legende gebraucht habe. Die meisten Testspiele habe ich auch alleine gespielt (so mache ich es meistens), daher bin ich auf Rückmeldungen gespannt.
UhrMensch
 
Beiträge: 169
Registriert: 19. April 2015, 20:34

Re: Fan-Legende: Varkurs Diebstahl

Beitragvon Hagen » 11. August 2015, 10:15

Hallo Uhrmesch,
ich habe am Wochenende Deine Legende mit Thorn und Eara gespielt. Dir ist eine sehr schöne stimmige Mienenlegende gelungen. Besonders toll fand ich den Mechanismus mit den Versteck- und Belohnungskarten. Die Aufgabne waren abwechslungsreich und unterhaltsam. Zwischendurch dachte ich es wird etwas leicht, aber zum Ende hin habe ich es nur mit Hilfe der Fackel von Cavern geschafft und der Erzähler stand 1 Feld vor dem M Plättchen 8-) .

Ich könnte mir allerdings vorstellen, das die Legende mit 4 Helden zu leicht sein könnte, da man z.B. bei der einen Aufgabe lediglich einen Gor besiegen muss und wahrscheinlich schafft man die meisten Aufgaben sehr schnell, da man ja genug Spieler hat. Aber wie gesagt, mit zwei Helden war Deine Legende richtig gut.

Viele Grüße
Hagen
Benutzeravatar
Hagen
 
Beiträge: 169
Registriert: 16. April 2014, 19:52

Re: Fan-Legende: Varkurs Diebstahl

Beitragvon UhrMensch » 11. August 2015, 17:37

Hallo Hagen,
danke für dein Feedback.
Da es meine erste Fan-Legende ist, konnte ich den Schwierigkeitsgrad beim Testen nicht gut einschätzen. Mein Ziel war es, eine mittlere Legende zu erstellen, obwohl mir beim Testen schon aufgefallen ist, dass sie mit mehr Spielern leichter wird. Aber dafür gibt es ja noch die Variationsmöglichkeiten.
Hast du den Alarm eigentlich ausgelöst oder nicht?

Viele Grüße,
UhrMensch
UhrMensch
 
Beiträge: 169
Registriert: 19. April 2015, 20:34

Re: Fan-Legende: Varkurs Diebstahl

Beitragvon Hagen » 12. August 2015, 12:06

ja den Alarm habe ich ausgelöst, irgendwann in der Mitte des Spiels, aber da war ich etwas unachtsam. Kann man es theoretisch ganz ohne schaffen?
Benutzeravatar
Hagen
 
Beiträge: 169
Registriert: 16. April 2014, 19:52

Re: Fan-Legende: Varkurs Diebstahl

Beitragvon UhrMensch » 16. August 2015, 20:10

In meinen Testspielen habe ich es ein paar Mal geschafft, ohne den Alarm auszulösen.

SPOILER
Allerdings wird die Legende dadurch nicht unbedingt leichter, weil man dann alle vier Gaben in den Verstecken finden muss. Mit Alarm muss man die letzte ja meistens nicht mehr suchen und spart dadurch Zeit. Dafür muss man dann noch Varkur besiegen.
Man sollte aber versuchen, den Alarm nicht zu früh auszulösen, denn dann entstehen Kreaturenketten und der Skral auf Feld 48 sammelt noch zwei Edelsteine ein.
SPOILER-ENDE
UhrMensch
 
Beiträge: 169
Registriert: 19. April 2015, 20:34

Re: Fan-Legende: Varkurs Diebstahl

Beitragvon Vakmar » 16. August 2016, 19:51

Hallo UhrMensch,

vor kurzem haben wir deine Legende zu zweit gespielt und gewonnen.
Wir fanden die Legende richtig gut und es hat viel Spaß gemacht, sie zu spielen. Tolle kreative Ideen, die du da umgesetzt hast.

Spielbericht:
Gespielt haben wir mit Fenn und dem Fan-Helden Tenion in der Standard-Variante. Als beliebigen Gegenstand wählten wir das Fernrohr.
Durch eine Unachtsamkeit haben wir gleich am ersten Tag und sogar fast mit dem ersten Zug einen Nebelgor aktiviert und damit Alarm ausgelöst. (Drei verschiedenfarbige Runensteine lagen dicht beieinander, beim Einsammeln des dritten haben wir nicht auf das NP geachtet.)

Wir beschlossen, den Gor auf 69 nun doch nicht umzuhauen. Stattdessen ging Fenn durch den Nebel zum Händler und Tenion weiter in die Mine.
Am nächsten Tag hatten wir dann Glück. Tenion besiegte den Gor auf 40 und fand in einer Truhe zwei Edelsteine. Einen grünen und einen roten! Fenn, der noch beim Händler stand, kaufte sich einen Falken und holte sich den roten Edelstein. Gold und Edelstein wurden für SP ausgegeben und mit 8 SP und WP Max ging Fenn nun in die Mine. Tenion steuerte das nächste Versteck (37) an und... wurde dort eingeschläfert. :o
Die nächsten Stationen waren Skral auf 27, Irlok, Gor auf 64 und Troll auf 6. Und ausgerechnet der Troll bewachte den Hornfalken.
Den Endkampf gegen Varkur bestritten wir dann auf I, wobei das „N“-Plättchen auf J lag. Mit Pergament, Schwarzem Würfel und Hexentrank wurde Varkur dann aber in nur einer KR besiegt. :P

Interessant ist vielleicht noch,
- dass wir – abgesehen von den Wächtern – keine Kreatur besiegt und keinen Edelstein eingesammelt haben
- Varkur das Hadrische Stundenglas am häufigsten gegen uns einsetzte (5 x gewürfelt)
- Über „N“ (Feld 0) 3 Gors, 2 Skrale und 1 Troll entkommen sind
- dass wir schon dachten, verloren zu haben, aber dann direkt hintereinander zwei „Setzt das „N-Plättchen ein Feld nach oben“-Karten gezogen haben.

Unklarheiten/Unstimmigkeiten:
- Karte A3:
„Sobald ein Held auf demselben Feld mit einer Kreatur s t e h t, muss er seinen Zug beenden. Lest dann die Karte „Alarm“ vor.“
Umkehrschluss: Bleibt ein Held nicht stehen, sondern überquert das Feld mit der Kreatur, muss er seinen Zug nicht beenden und der Alarm wird nicht ausgelöst.
Haben wir so zwar nicht gespielt, wäre nach deiner Definition aber möglich.
Ist das so gewollt?
- Alle „Gaben-der-Andori“-Karten:
Formulierung: „ab dem/am nächsten Tag“
Für uns ist der nächste Tag nicht der aktuelle Tag (heute), sondern der folgende Tag (morgen).
Wenn die Helden die Gaben heute finden, können sie sie ab morgen einsetzen. Soweit nachvollziehbar. Aber wieso setzen die Kreaturen die heute (im Morgengrauen -> Sonnenaufgangsfeld) erwürfelten Auswirkungen auch erst morgen (am nächsten Tag) ein? Für heute gelten dann die gestern erwürfelten Auswirkungen. Das war verwirrend. Daher haben wir die heute erwürfelten Auswirkungen auch auf den aktuellen und nicht auf den nächsten Tag bezogen.
- Karte F:
Formal: Laut A2 soll man ein Sternchen auf E legen. Auf der Rückseite der Karte steht auch ein kleineres E, vorne allerdings ist ein großes F.
Inhaltlich: Laut Karte kann nur ein Held, der ein Feld mit Feuerplättchen betritt, den WP-Verlust mit einem Schild abwehren. Ein Held, der bereits auf einem Feld steht, auf das nun Feuerplättchen gelegt werden, hat diese Möglichkeit nicht und muss den WP-Verlust hinnehmen.
Diese Regel war für uns nicht nachvollziehbar. Ist hier – trotz Schild – ein vorzeitiges Ende erwünscht?
Apropos Schild: Abgewehrt wird ein Feuerplättchen ( -4 WP) pro Schildseite – richtig?

Gut gefallen hat uns...
- die Idee mit den vielen Verstecken und dass man auch belohnt wird, wenn man keine „Gaben-der-Andori-Karte“ zieht
- dass die Legende durch die „Schatz-im-Versteck-Karten“ variabel bleibt
- dass man für H-Falke und C-Fackel kein großes Ablagefeld braucht
- dass man die Legende auch gewinnen kann, ohne übermäßig viel kämpfen zu müssen

Gar nicht gefallen hat uns,
dass auf keiner A-Karte erwähnt wird, dass die Karte „In der Mine“ vorgelesen wird, sobald ein Held Feld 69 betritt.
Unsere erste Partie haben wir auf E abgebrochen, da wir den Hinweis auf der Karte da erst entdeckt hatten. :(

Alles in allem gibt es aber eine ganz klare

Spielempfehlung

VG

Vakur + Vakmar
Vakmar
 
Beiträge: 27
Registriert: 13. August 2016, 10:27

Re: Fan-Legende: Varkurs Diebstahl

Beitragvon UhrMensch » 19. August 2016, 11:13

Hallo Vakmar und Vakur,

schön, dass euch die Legende gefallen hat, und vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung.

Es tut mir sehr Leid, dass ihr die Legende zweimal anfangen musstet. Ich füge für die zweite Version auf jeden Fall einen Hinweis auf einer A-Karte hinzu, damit das niemandem mehr passiert.

Je nachdem, wann man Alarm auslöst, spielt sich die Legende unterschiedlich. Bevor man den Alarm auslöst, muss man viel kämpfen, danach kann man die Kreaturen oft ignorieren. Eigentlich sollte die Legende leichter sein, wenn man den Alarm erst spät (oder gar nicht) auslöst, aber tatsächlich macht das für den Schwierigkeitsgrad kaum einen Unterschied. Allerdings hätte der Kampf gegen Varkur für euch schon etwas schwerer sein sollen, wenn ihr keinen Edelstein eingesammelt und kaum eine Kreatur besiegt habt. Vielleicht muss ich die Stärke da noch anpassen.

Ich selbst habe in den Testspielen nie den Alarm durch einen Nebelgor ausgelöst, sondern höchstens durch den Gor auf Feld 69. Das passiert halt, wenn man seine eigene Legende testet, die man schon gut kennt. Daher hatte ich nicht damit gerechnet, dass jemand den Gor nicht bekämpft, aber natürlich habt ihr das richtig gemacht. Vielleicht baue ich in der nächsten Version noch eine Regel ein, dass auch für Kreaturen auf Feld 45 das N-Plättchen ein Feld nach unten bewegt wird.

zu den Unklarheiten:
- Das mit dem Alarm habt ihr richtig gespielt. Das hatte ich schlecht aufgeschrieben, er soll tatsächlich schon ausgelöst werden, wenn man ein Feld mit Kreatur betritt.
- Für mich gehört der Sonnenaufgang spieltechnisch nicht zum Tag dazu. Der nächste Tag ist dann der, der direkt auf den Sonnenaufgang folgt. Ich versuche, das für die nächste Version besser zu formulieren. Ihr habt aber auf jeden Fall richtig gespielt.
- Die F-Karte soll tatsächlich auf F ausgelöst werden, das E war noch von den Tests übrig. Das werde ich korrigieren. Tatsächlich sollte auch ein Held, der schon auf dem Feld mit dem Feuerplättchen steht, einen Schild einsetzen können, auch wenn es nicht explizit auf der Karte steht. Und ja, pro Schildseite wird ein Feuerplättchen abgewehrt.

Die Variabilität war mir bei der Legende sehr wichtig, denn viele Fan-Legenden sind zwar sehr gut, aber laufen immer sehr ähnlich ab, sodass man sie nicht so oft spielt. Die Regel, dass die großen Gaben der Andori keine Ablagefelder belegen, habe ich erst sehr spät eingeführt, weil man sonst (vor allem mit weniger Spielern) einfach zu wenige Ablagefelder hat. Normalerweise braucht man ja auch noch zwei Bögen (wenn man keinen Alarm auslösen will) und ein Schild ist auch ganz praktisch.

Noch einmal danke für Rückmeldung. Ich werde das auf jeden Fall in der nächsten Version alles korrigieren.

Viele Grüße
UhrMensch
UhrMensch
 
Beiträge: 169
Registriert: 19. April 2015, 20:34

Nächste