Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Andors Chroniken – Andors Beginn

Fan-Legende: Andors Chroniken – Andors Beginn

Beitragvon Garz » 6. Juni 2022, 13:08

Fan-Legenden-Erfinder: TroII

Inhaltsangabe: Eine kleine Schar von Unfreien flieht vor grausamen Herrschern in ein leeres Land. Auf dem Weg dorthin müssen sie das Graue Gebirge passieren und werden von einem Drachen beinahe vernichtet.

Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer

Spieleranzahl: 3 bis 6 (bis auf Teil 2.5, dort 1)

Spielpläne:
    Teil 1: Krahd
    Teil 2: Graues Gebirge
    Teil 2.5: Graues Gebirge
    Teil 3: Andor

Benötigt Material: Die letzte Hoffnung und Grundspiel. (Für die Teile 1 und 2.5 wird das Grundspiel nicht benötigt.)
Wer die „Düsteren Zeiten“ besitzt, kann an manchen Stellen optional z.B. die Figur Harthalt nutzen.

Bildschirmfoto 2022-06-06 um 14.50.04.png

Info: Diese Fan-Legenden sind Teil des größeren Projektes „Andors Chroniken“.

Weitere Chroniken sind in Arbeit!

Teil 2.5, „Harthalts Marsch“, ist eine Solo-Chronik und für nur einen Helden vorgesehen. (Natürlich können aber auch mehrere Spieler diesen einen Helden steuern.) Sie beleuchtet den Weg von Harthalt nach dessen Trennung von Brandur. Grundsätzlich können Teil 2.5 und die Haupt-Trilogie vollkommen unabhängig voneinander gespielt werden, sie sind auch jeweils für sich verständlich.


Teil 1 Die Flucht aus Krahd Falt.pdf
(4.34 MiB) 166-mal heruntergeladen

Teil 1 Die Flucht aus Krahd Duplex.pdf
(4.43 MiB) 52-mal heruntergeladen


Teil 2 Der Weg durchs Gebirge Falt.pdf
(3.82 MiB) 72-mal heruntergeladen

Teil 2 Der Weg durchs Gebirge Duplex.pdf
(3.89 MiB) 34-mal heruntergeladen


Teil 2.5 Harthalts Marsch Falt.pdf
(4.06 MiB) 68-mal heruntergeladen

Teil 2.5 Harthalts Marsch Duplex.pdf
(4.14 MiB) 29-mal heruntergeladen


Teil 3 Eine neue Heimat Falt.pdf
(5.46 MiB) 82-mal heruntergeladen

Teil 3 Eine neue Heimat Duplex.pdf
(4.95 MiB) 33-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Garz
Site Admin
 
Beiträge: 112
Registriert: 7. November 2014, 13:05

Re: Fan-Legende: Andors Chroniken – Andors Beginn

Beitragvon Trollerei » 6. Juni 2022, 20:06

Juhu, sie sind da :D !
Eine Frage an TroII, den Autor: Wie viele neue Heldentafeln muss man ausdrucken? Und wie viele Karten sind so im Schnitt in einer Legende?
Trollerei
 
Beiträge: 392
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: In den Tiefen der Andorschachtel

Re: Fan-Legende: Andors Chroniken – Andors Beginn

Beitragvon Bewahrer Melkart » 7. Juni 2022, 04:44

Die Legenden haben 17, 15, 16 und 30 Karten.
Nach Heldentafeln habe ich als erstes Geguckt und dachte zuerst :? :cry:
Man spielt anscheinend mit den normalen Grundhelden als Brandur, Rèka, Drak und evtl. Harthalt. Aber das gefällt mir nicht, also habe ich beschlossen, mir neue Helden mit neuen SFs zu erstellen.
Rèka:
14WP, 10SP, 1-1-1 Würfel
Hat zwei Tränke, die einmal täglich eingesetzt werden können:
-Erhöhe deinen Kampfwert um die Einerstelle deiner Feldzahl, wenn sie >5, ziehe danach fünf vom Kampfwert ab.
-Bewege dich drei Felder, aber ziehe dir vier WP ab.
Braut den TdH, genau wie Chada
Brandur:
19WP, 14 SP, vier Ablagefelder, 2-3-3-4 Würfel
Wenn er an einem Kamof beteiligt ist, haben alle Helden in der ersten KR einen Würfel mehr, aber nie mehr als ihr Maximum.
Jedes Mal wenn ein Held auf Brandurs Feld eine Belohnung erringt, werden 4WP auf die Gruppe verteilt.
Drak:
20WP, 14SP, Schwarzer Würfel, 3-2-1 Würfel
Wenn er würfelt, zieht er den höchsten Wert seiner normalen Würfel vom Wert des SW ab. Für 4WP kann er einen der normalen Würfel drehen. Päsche etc. zählen nicht.
Wenn er einen DlH ES abgibt, erhöht sich sein Kampfwert für diese Kampfrunde um dessen Wert, er kann nur einen je KR einsetzen.
Harthalt:
20WP1-2-4 Würfel
Nach jeder KR steigt Harthalts stärkerer um eins, aber nie auf mehr
Als zwei.
Wenn er auf einem Waldfeld steht, kann er für 1h Nahrung suchen. Wenn er Nahrung abgibt und mindesten 10 WP hat, erhält er außerdem 6WP/1SP.
Dann Auch noch die richtigen Figuren, und schon benutzen wir die richtigen Helden :D
Lebe Lang und in Frieden
Bewahrer Melkart
Benutzeravatar
Bewahrer Melkart
 
Beiträge: 509
Registriert: 31. Juli 2020, 14:56
Wohnort: Baum der Lieder

Re: Fan-Legende: Andors Chroniken – Andors Beginn

Beitragvon TroII » 7. Juni 2022, 12:26

Sie sind da! Danke für's Hochladen, Garz! :P

Und danke auch an Kar éVarin, der mir geholfen hat, aus den einzelnen Karten eine PDF-Datei zu machen. (Bei mir wollte die Vorlage nicht... :( )

Ich freue mich auf eure Eindrücke und Spielberichte! :D


@Trollerei und Bewahrer Melkart:
Tollereis Fragen wurden ja bereits beantwortet. (Danke dafür, Bewahrer Melkart.)
Zu den Helden: Ja, genau, es werden die Helden Thorn, Chada und Kram für Brandur, Reka und Drak verwendet. (Und in der Solo-Chronik Kram für Harthalt.)
Ich kann verstehen, dass man das schade findet, wenn man sich auf neue Helden gefreut hat. Allerdings hatte das durchaus seine Gründe.
Eigene Heldentafeln wollte ich nicht erstellen, weil wir von vielen der Charaktere keine schönen Bilder haben, weil das Basteln einer Heldentafel eine deutlich höhere Hürde ist als das von reinen Legendenkarten (und es für diejenigen, die am liebsten gar nichts ausdrucken wollen, sondern rein digital spielen, nochmal schwieriger ist), weil ich die Heldenanzahl weitestgehend freistellen wollte und dementsprechend unter Umständen eh noch Barz und Eara mit herumspringen, und vor allem, weil es mir um das Entwickeln von Legenden ging, nicht von Helden. Die Grundhelden haben bereits ausgewogene, gut erprobte Sonderfähigkeiten, so könnte ich den Testaufwand besser in die Legenden selbst stecken.
Ich hätte durchaus in Erwägung gezogen, auf die Heldentafeln und sonstiges Material entsprechender Helden zurückzugreifen, aber neue Heldenfähigkeiten zu entwickeln. (So ähnlich wie es Bewahrer Melkart vorgeschlagen hat, und wie es z.B. Moai in einer seiner Legenden ("Unruhige Geister"?) getan hat.) Aber wie bereits erwähnt sind die vorhandenen Fähigkeiten gut, und ich empfand sie auch als recht passend zu den Helden. Weshalb also etwas Neues erfinden, wenn das Vorhandene schon mindestens ebenso gut ist? :)

Ich wäre da aber sehr an euren Meinungen interessiert! Was sagt ihr anderen dazu? Wenn viele sich eigene Heldenfähigkeiten für die spielbaren Charaktere wünschen, dann kann ich das in zukünftigen Andors Chroniken sehr gerne umsetzen, und vielleicht sogar noch welche für diese hier testen und zusätzlich anbieten. Ich bin gespannt auf eure Meinungen, hier oder drüben im anderen Thema! 8-)

Grundsätzlich spricht selbstverständlich auch nichts dagegen, sich so wie Bewahrer Melkart eigene Sonderfähigkeiten aus dem Ärmel zu schütteln und auszuprobieren. Getestet wurde nur mit den angegebenen Fähigkeiten, aber wenn ihr eure eigenen Ideen oder die von Bewahrer Melkart benutzt, bin ich ganz besonders gespannt auf eure Spielberichte.
Zu den Ideen von Melkart:
Ich nehme an, der zweite Absatz ist jeweils die zweite Sonderfähigkeit?
Brandur und Reka klingen so, als ob man sie ausprobieren könnte. Bei Drak hätte ich die Befürchtung, dass sich das Fehlen des konstanten SP-Nachschubs gegen Ende bemerkbar machen könnte. (Und ich fürchte, die zweite SF wird höchstens in Teil 2 zum Einsatz kommen.)
Was Harthalt betrifft: Die Solo-Chronik ist sehr speziell auf Krams Heldenfähigkeiten zugeschnitten. Sowohl der tägliche SP (bzw. WP) als auch die Zusatzstärke auf Höhlen wird sich kaum umgehen lassen. Ich denke, hier wird es kaum möglich, eine andere Heldenfähigkeit zu entwickeln, ohne das Balancing sehr durcheinanderzubringen...


Gruß, TroII
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4046
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Fan-Legende: Andors Chroniken – Andors Beginn

Beitragvon Bewahrer Melkart » 7. Juni 2022, 13:55

[quote="TroII"]
Tollereis Fragen wurden ja bereits beantwortet. (Danke dafür, Bewahrer Melkart.)
Zu den Helden: Ja, genau, es werden die Helden Thorn, Chada und Kram für Brandur, Reka und Drak verwendet. (Und in der Solo-Chronik Kram für Harthalt.)
Ich kann verstehen, dass man das schade findet, wenn man sich auf neue Helden gefreut hat. Allerdings hatte das durchaus seine Gründe.
Eigene Heldentafeln wollte ich nicht erstellen, weil wir von vielen der Charaktere keine schönen Bilder haben,[/quote]
Da hast du natürlich recht, aber mir hätten SFs in Papierform auch gereicht, den es geht mir nicht um die Obtik, sondern darum, dass ich mit den alten SFs immer das Gefühl hätte, nicht Brandur, den König von Andor, sondern Thorn, den Krieger aus dem Rietland, zu spielen.
[quote]weil das Basteln einer Heldentafel eine deutlich höhere Hürde ist als das von reinen Legendenkarten (und es für diejenigen, die am liebsten gar nichts ausdrucken wollen, sondern rein digital spielen, nochmal schwieriger ist), [/quote]
Erübrigt sich, s. o.
[quote]weil ich die Heldenanzahl weitestgehend freistellen wollte und dementsprechend unter Umständen eh noch Barz und Eara mit herumspringen, [/quote]
Das mag sein, aber immerhin hattest du kein Problem damit, das zwei Spieler spiel zu verbieten, und wenn du willst, kann ich auch überlegen, ob mir noch weitere (fiktive) Mitstreiter einfallen.
[quote]und vor allem, weil es mir um das Entwickeln von Legenden ging, nicht von Helden. Die Grundhelden haben bereits ausgewogene, gut erprobte Sonderfähigkeiten, so könnte ich den Testaufwand besser in die Legenden selbst stecken.[/quote]
In jedem Fall zutreffend, allerdings wären die Tests ja miteinander einhergegangen, aber auch das wäre natürlich ein Mehraufwand, aber mMn würde es die Kampagne Signifikant verbessern, neue Helden waren für mich einer der Hauptgründe, sich so auf die Veröffentlichung zu freuen, sonst hätte ich ja auch nicht den Aufwand betrieben, mir die Helden selbst zu „Beschaffen“
[/quote]Ich hätte durchaus in Erwägung gezogen, auf die Heldentafeln und sonstiges Material entsprechender Helden zurückzugreifen, aber neue Heldenfähigkeiten zu entwickeln. (So ähnlich wie es Bewahrer Melkart vorgeschlagen hat, und wie es z.B. Moai in einer seiner Legenden ("Unruhige Geister"?) getan hat.) Aber wie bereits erwähnt sind die vorhandenen Fähigkeiten gut, und ich empfand sie auch als recht passend zu den Helden. Weshalb also etwas Neues erfinden, wenn das Vorhandene schon mindestens ebenso gut ist?[/quote]
Erstens sehe ich nicht, dass die SFs alle so gut passen, aber das ist subjektiv. Aber selbst wenn das der Fall ist, jemand, der die Helden mit sich mitbewegt wird nunmal automatisch mit Thorn assoziiert, selbst wenn es auch zu Brandur passen könnte.
[quote]Ich wäre da aber sehr an euren Meinungen interessiert! Was sagt ihr anderen dazu? Wenn viele sich eigene Heldenfähigkeiten für die spielbaren Charaktere wünschen, dann kann ich das in zukünftigen Andors Chroniken sehr gerne umsetzen, und vielleicht sogar noch welche für diese hier testen und zusätzlich anbieten. Ich bin gespannt auf eure Meinungen, hier oder drüben im anderen Thema! 8-) [/quote]
Meine Meinung dürfte jetzt klar sein ;) 8-)
[quote]Grundsätzlich spricht selbstverständlich auch nichts dagegen, sich so wie Bewahrer Melkart eigene Sonderfähigkeiten aus dem Ärmel zu schütteln und auszuprobieren. Getestet wurde nur mit den angegebenen Fähigkeiten, aber wenn ihr eure eigenen Ideen oder die von Bewahrer Melkart benutzt, bin ich ganz besonders gespannt auf eure Spielberichte.[/quote]
Spielberichte kommen sicher, sobald ich Zeit zum Spielen hatte.
[quote]Ich nehme an, der zweite Absatz ist jeweils die zweite Sonderfähigkeit?[/quote]
Du nimmst richtig an.
[quote]Brandur und Reka klingen so, als ob man sie ausprobieren könnte. [/quote]
Danke.
[quote]Bei Drak hätte ich die Befürchtung, dass sich das Fehlen des konstanten SP-Nachschubs gegen Ende bemerkbar machen könnte.[/quote]
Deshalb nehme ich in den kommenden Partien Harthalt dazu 8-)
[quote](Und ich fürchte, die zweite SF wird höchstens in Teil 2 zum Einsatz kommen.)[/quote] Wieso? :?
[quote]Was Harthalt betrifft: Die Solo-Chronik ist sehr speziell auf Krams Heldenfähigkeiten zugeschnitten. Sowohl der tägliche SP (bzw. WP) als auch die Zusatzstärke auf Höhlen wird sich kaum umgehen lassen. Ich denke, hier wird es kaum möglich, eine andere Heldenfähigkeit zu entwickeln, ohne das Balancing sehr durcheinanderzubringen.[/quote]
Für Nahrung ist mMn auch bei Harthalt gesorgt, was die Höhlen angeht, lassen wir ihn dort doch einfach mit dem Feuerwürfel Würfeln. Dann hat er 15,33-X statt 8,66-X. Der Bonus von 6,66 sollte mit Krams vergleichbar sein. Das wäre dann die erste SF, und in Andor gilt stattdessen die Burg als Höhle.
Lebe Lang und in Frieden
Bewahrer Melkart
Benutzeravatar
Bewahrer Melkart
 
Beiträge: 509
Registriert: 31. Juli 2020, 14:56
Wohnort: Baum der Lieder

Re: Fan-Legende: Andors Chroniken – Andors Beginn

Beitragvon Butterbrotbär » 9. Juni 2022, 11:39

Ah, endlich sind die ersten Chroniken hier! :P



Ich hatte die Ehre, diese Saga schon vor der Veröffentlichung testen zu dürfen. Es freut mich außerordentlich, nun die fertigen Versionen zu erblicken.
Was soll ich schon sagen? Troll demonstriert eindrücklich seine Kreativität und seine unübertrefflichen Kenntnisse des Andor-Kanons. Die Legenden sind voller interessanter Mechaniken und lassen einen die Geschichte von Brandurs Flucht selbst erleben.
Ich glaube mich zu erinnern, dass Micha einst von den Verschollenen Legenden sagte, dass sie sich wie ein Puzzleteil in die bislang bekannte andorische Geschichte einfügten. Genau dieses wundervolle Gefühl kommt auch hier immer wieder auf. Keine Figur und kein Artefakt aus der Zeit von Brandurs Fluch bleibt unerwähnt!
Und natürlich sind die Chroniken mit einer gehörigen Prise Toll-Flair versehen. Die Storytexte waren für mich wie zu erwarten ein absolutes Highlight (auch wenn es diesmal keine langen Monologe vor den Endkämpfen gibt ;) ).



Uneingeschränkte Spielempfehlung. :mrgreen:



Großartig finde ich, dass im ersten Testspiel "Andor" noch ein Wort der Krahder war, das, wenn ich mich richtig erinnere, in der epischen Konklusion des ersten Teils ausgerufen wurde.
Nach dem Erscheinen des Kjall-Storytexts (https://legenden-von-andor.de/feuer-und-metall/) – "so konnten diese Andori, wie sie fortan genannt wurden – irgendein Wort der Bewahrer vom Baum der Lieder – sich das Land zu Eigen machen." – wurde "Andor" dann zu einem Wort der Bewahrer abgeändert.
Und nun, nachdem mit dem Tenaya-Hörstück und Garz' freundlicher Hilfe (viewtopic.php?p=94155#p94155) klar wurde, dass schon seit einem Interview aus dem Jahre 2013 (!) klar gewesen wäre, dass "Andori" "Angekommene" heißt, konnte diese Information natürlich auch noch eingebunden werden.
In diesem Sinne ein Segen, dass diese Chronik-Saga noch nicht früher veröffentlicht wurde. ;)



Was die zusätzlichen Heldentafeln angeht:

Wie Bewahrer Melkart sagt, fühlt man vielleicht stärker, dass man eben Brandur und nicht Thorn spielt, wenn sich ihre Sonderfähigkeiten unterschieden. Doch wie Troll geschrieben hat, sind von vielen dieser Figuren keine schönen Heldentafelbilder vorhanden und viele Spieler werden sich wohl nicht die Mühe machen, die Tafeln extra auszudrucken. Neue Helden müsste also ohnehin wohl mit den offiziellen Heldenmaterialien spielbar sind.

Als jemand, der gerne neue Heldenideen sieht, finde ich es natürlich einen tollen Bonus, wenn Legenden ganz neue Helden enthalten. Die sind aber natürlich auch immer ein zusätzlicher Aufwand für den Autor, den man nicht verlangen kann. Und die Immersion wird hier ja ohnehin schon etwas gebrochen, wenn man etwa mit Drukil und Leander als Teil von Brandurs Schar in den Norden flieht.

(Tangente: Zunächst wollte ich Iril als Beispiel für einen Immersionsbruch verwenden, weil es zum Zeitpunkt von Brandurs Fluch noch gar kein Silberhall und keine Silberzwerge gab. Dann ist mir aber aufgefallen, dass andorische Zwerge vergleichweise langlebig sind und Iril somit, wenn ich gerade nichts vergesse, problemlos hätte eine ehemalige Ambacu aus Brandurs Schar sein können, genau wie Drak. Sie hätte damals nur wohl noch nicht dieselben Kenntnisse zur Runenmagie besessen. Faszinierend! :P)



LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2362
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Fan-Legende: Andors Chroniken – Andors Beginn

Beitragvon Moai » 9. Juni 2022, 15:02

[quote="TroII"](So ähnlich wie es Bewahrer Melkart vorgeschlagen hat, und wie es z.B. Moai in einer seiner Legenden ("Unruhige Geister"?) getan hat.)[/quote]

Fast richtig. Es sind die "Ruhelosen Geister". 8-) :D

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 1876
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: Fan-Legende: Andors Chroniken – Andors Beginn

Beitragvon Liphardus773 » 26. Juni 2022, 06:25

Ich verstehe nicht welche Helden man in Legende drei verwenden kann( außer Brandur, Reka, Drak). Harthalt kann man ja nicht benutzen.
Liphardus773
 
Beiträge: 31
Registriert: 28. August 2021, 12:45

Re: Fan-Legende: Andors Chroniken – Andors Beginn

Beitragvon TroII » 26. Juni 2022, 12:58

Hallo Liphardus773,

drei Helden (Brandur, Reka, Drak) sind ja vorgeschrieben, das heißt bei 3 Spielern gibt es keine Auswahl.
Bei mehr als 3 Spielern steht zusätzlich jeder offizielle (oder Fan- oder Sonstwas-Held) zur Auswahl! Das heißt, wenn z.B. die dritte Legende mit vier Helden gespielt wird, dann werden das Drak, Reka, Brandur und ... Jarid? Iril? Fenn? Forn? Orfen? Eara? ... sein.
(Das gleiche gilt auch für die Teile 1 und 2, wobei dort natürlich Fenn oder Orfen eigentlich keine 2. Sonderfähigkeit haben.)
Und von den Berufungskarten aus Teil 3 suchen sich die übrigen Helden einfach eine aus.

Gruß, TroII
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4046
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)