Zurück zur Taverne

Der weite Weg zum Weißen Fels - Lifeticker

Re: Der weite Weg zum Weißen Fels - Lifeticker

Beitragvon Kar éVarin » 15. Mai 2022, 19:29

Hallo Trollerei!

Bei DRidN steht auch 2-4 Helden drauf, die Kreaturenleiste für die Neuen Helden ist aber sehrwohl enthalten.
Und bei DlH kann man getrost davon ausgehen, dass Micha die DH nicht erst nach fertigstellung des Spiels angefangen hat sondern sich bereits seit Anfang an Gedanken zu einer Heldenerweiterung gemacht hat. Feintuning kam erst danach, keine Frage, aber er durfte die schon vorhandenen Spielergruppen mit 5 oder 6 Spielern nicht außen vor lassen, und so wird es auch diesmal sein.

Der Gor hat genau die gleichen Werte wie im Grundspiel oder in DRidN, einzig gibt es hier kein Gold oder Ruhm zur Belohnung. Wenn die Werte zum Grundspiel also identisch sind, warum sollte man dann den Vergleich zu DlH scheuen? Dort gibt es für einen Wargor 3WP, der Rest ist gleich.
Für einen Bergtroll bekommt man übrigens maximal 2SP, und der ist stärker als der Wintertroll.
Apropos Wintertroll: Der hat ja einen Schwanz! Das ist ungewöhnlich für Trolle.
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 2343
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Der weite Weg zum Weißen Fels - Lifeticker

Beitragvon Phoenixpower » 15. Mai 2022, 19:36

Puhuhuh :shock:
So einen hohen Puls hatte ich das letzte mal, als ich auf der Tavernenparty gewonnen hab :shock: :shock:

Ich bin hin und weg :!: :shock: :shock:

Eine neue Box :!: :!: :!:

Danke TroII für den Lifeticker und sowohl Max als auch Peron für's hinfahren.
Danke Micha für Andor, sowohl alles bisher, als auch für alles, was in diesem Universum noch dazu kommt. Außer vielleicht, wenn eine SciFi-Adaption davon kommt ;)
Auch den Magischen Autoren, Mjölnir, doro, Phlegon und Tapta, danke ich, dass ihr uns während der "harten" Jahre zwischen DlH und EK (? DEK? DlvAEK? EK ist ja eigentlich schon Ereigniskarte?) mit neuem Material unterstützt habt.
Ich danke natürlich auch dem Kosmos-Team dahinter, die das ganze ermöglichen.

Wow, wow und nochmal wow. Nach dem FB-Post, gehe ich davon aus, dass die Box im Herbst raus kommt. Ich freu mich riesig :D :D :D

Kar éVarin hat geschrieben:Die Wargors bringen deutlich mehr Belohnung als in DlH, insgesamt wirkt die Belohnung üppig. Ein Hinweis darauf, dass es etwas leichter wird? Dann können wir aber ziemlich sicher mit einer Schwerer-Spielen-Variante rechnen :mrgreen:

Die Belohnung der Wagors hab ich mir auch schon angeschaut. Da ich nicht an leichte Spiele glaube, könnte ich mir vorstellen, dass diese die schwarzen Würfel nutzen. Könnte doch sein, oder?

Und, weil ich bislang noch gar nichts davon gelesen hab: Auf dem Sonnenaufgangsfeld, direkt vor der Erzählerbewegung, haben wir ein "Schattensymbol" oder so. Könnten Endgegner gleich auf dem Spielplan mit einbezogen worden sein? Ob diese Seite des Plans nur für eine Legende genutzt wird, wie z.B. Krahd? Da haben wir ja auch das "Borghorn zerstört"-Symbol, welches nur einmal und nur in dieser Legende ausgeführt wird...
Wo wir gerade beim Sonnenaufgangsfeld sind: Der Winterstein ist auf einem quadratischen Plättchen abgebildet. Für die Legendenleiste? Oder für die Stundenleiste? Zweitere Idee halte ich für wahrscheinlicher:
Legt das Wintersteinplättchen auf die Stunde der Tagesleiste, die eurer Spielerzahl entspricht. Beispiel: Bei 4 Helden wird es auf die zehnte Stunde gelegt, bei drei Helden ein Feld weiter rechts. Wann immer das Winterstein-Symbol auf dem Sonnenaufgangsfeld ausgeführt wird, verschiebt das Winterstein-Plättchen um ein Feld nach links. Ein Held, dessen Zeitstein das Winterstein-Plättchen erreicht, verfällt dem Eisschlaf.

Denkt an diese Nachricht, wenn ihr DEK (Man könnte auch Beginn einer neuen Ära abkürzen und für die Ewige Kälte BenÄ schreiben) spielt.
Micha, verzeih mir, wenn ich zu nah dran bin ;)
Wenn ich ganz daneben liege, vergesst diese Nachricht einfach :roll:

Bezüglich Heldenerweiterungen hoffe ich das Beste ;)

Ich muss mich jetzt hinlegen und das ganze verarbeiten. Bis morgen :D

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 2859
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: Der weite Weg zum Weißen Fels - Lifeticker

Beitragvon Garz » 15. Mai 2022, 19:49

Abenteuer_Andor_Finale_01.jpg


:D
Benutzeravatar
Garz
Site Admin
 
Beiträge: 146
Registriert: 7. November 2014, 13:05

Re: Der weite Weg zum Weißen Fels - Lifeticker

Beitragvon Trollerei » 15. Mai 2022, 19:50

Kar éVarin hat geschrieben:Hallo Trollerei!

Bei DRidN steht auch 2-4 Helden drauf, die Kreaturenleiste für die Neuen Helden ist aber sehrwohl enthalten.
Und bei DlH kann man getrost davon ausgehen, dass Micha die DH nicht erst nach fertigstellung des Spiels angefangen hat sondern sich bereits seit Anfang an Gedanken zu einer Heldenerweiterung gemacht hat. Feintuning kam erst danach, keine Frage, aber er durfte die schon vorhandenen Spielergruppen mit 5 oder 6 Spielern nicht außen vor lassen, und so wird es auch diesmal sein.

Der Gor hat genau die gleichen Werte wie im Grundspiel oder in DRidN, einzig gibt es hier kein Gold oder Ruhm zur Belohnung. Wenn die Werte zum Grundspiel also identisch sind, warum sollte man dann den Vergleich zu DlH scheuen? Dort gibt es für einen Wargor 3WP, der Rest ist gleich.
Für einen Bergtroll bekommt man übrigens maximal 2SP, und der ist stärker als der Wintertroll.
Apropos Wintertroll: Der hat ja einen Schwanz! Das ist ungewöhnlich für Trolle.

Das mit der Leiste ist ein Argument, aber die Leiste kommt ja nur in Spiel, wenn man wirklich mit 5+ Helden spielt. Und zum Gor: Naja, im Grundspiel bekommt man für einen normalen Gor 2GS bzw 1 Sp. Da ist die Belohnung des Wintergors ja schlechter. Und ein Wargor, also ein zäher Gor, bringt ja eine Belohnung, die circa der eines Grundspielgors entspricht, da Wp zweitrangig sind. Also kann man die Belohnung circa zwischen Grundspiel und DlH einordnen. Wenn die Bosse stärker als in DlH sind, bleibt die Balance doch erhalten. Phoenixpowers Idee zu den zusätzlichen Stunden klingt sehr gut, vor allem, da ich nicht glaube, dass einfach mehr mögliche Ûberstunden ein sinnvoler Balance sind.
Trollerei
 
Beiträge: 1540
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: Auf einer höchst spirituellen Insel

Re: Der weite Weg zum Weißen Fels - Lifeticker

Beitragvon Trollerei » 15. Mai 2022, 19:54

Trägt die bebrillte Person links etwa eine Heldenbrosche :o ?
Sehr coole Idee! Und natürlich ein sehr schönes Foto.
Trollerei
 
Beiträge: 1540
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: Auf einer höchst spirituellen Insel

Re: Der weite Weg zum Weißen Fels - Lifeticker

Beitragvon Bennie » 15. Mai 2022, 20:00

Eara sieht aber jung aus.

@Trollerei
Das ist TroII, der die Heldenbrosche beim FL-Wettbewerb 2017 verliehen bekam.
(wenn ich mich nicht irre).

Ich rate (von links nach rechts):
Eara, TroII, "TroIIs Freund", Michael Menzel, Max mit Tochter Lotta und Familie Peron ;)
Bennie
 
Beiträge: 487
Registriert: 21. September 2016, 08:53

Re: Der weite Weg zum Weißen Fels - Lifeticker

Beitragvon Kar éVarin » 15. Mai 2022, 20:05

Trollerei hat geschrieben:Und zum Gor: Naja, im Grundspiel bekommt man für einen normalen Gor 2GS bzw 1 Sp. Da ist die Belohnung des Wintergors ja schlechter.


Sorry, dass ich da widerspreche: Im Grundspiel bringt ein Gor 2WP oder 2GS (oder eine Mischung)! Also gleichwertig zu DEK.

Klar, man nimmt meist eher Gold, da es oftmals sinnvoller ist. Aber zum Vergleich ist die Wertigkeit die selbe.
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 2343
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Der weite Weg zum Weißen Fels - Lifeticker

Beitragvon Trollerei » 15. Mai 2022, 20:15

Kar éVarin hat geschrieben:
Trollerei hat geschrieben:Und zum Gor: Naja, im Grundspiel bekommt man für einen normalen Gor 2GS bzw 1 Sp. Da ist die Belohnung des Wintergors ja schlechter.


Sorry, dass ich da widerspreche: Im Grundspiel bringt ein Gor 2WP oder 2GS (oder eine Mischung)! Also gleichwertig zu DEK.

Klar, man nimmt meist eher Gold, da es oftmals sinnvoller ist. Aber zum Vergleich ist die Wertigkeit die selbe.

Ich bin jetzt einfach mal von der Praxis ausgegangen. Und ich würde sagen, dass 2 Wp nie und nimmer 1 Sp wert sind.
Ich habe mir irgendwie schon gedacht, dass das TroII ist, wollte es aber nicht voreilig hinschreiben. Aber gut, dann habe ich jetzt die Bestätigung.
Trollerei
 
Beiträge: 1540
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: Auf einer höchst spirituellen Insel

Re: Der weite Weg zum Weißen Fels - Lifeticker

Beitragvon Butterbrotbär » 15. Mai 2022, 21:08

Hallo zusammen,

Ich bin immer noch ganz geflasht von der Ankündigung. :D
Unzählige Gedanken wollen gedacht werden, und hier teile ich einige nun in zufälliger Reihenfolge:

Hier wäre noch der von Nemoi erwähnten Zuckerberg-Beitrag. Viel mehr lässt sich auf dem dort gezeigten Cover allerdings nicht erkennen.

–Eine Skizze der Pfahlbausiedlung war tatsächlich schon Teil der 10-Jahre-Andor-Ankündigung. Ich irrte mich nicht, als ich damals einen Steg zu erkennen glaubte! :D

– Gestern schrieb ich noch hier:
Butterbrotbär hat geschrieben:Ein Barbarenland-Spielplan wäre natürlich auch prima! :P [...] Man kann ja noch träumen. :D
So schnell können Träume in Erfüllung gehen! :P
Dieser Beitrag erinnert aber auch noch an die offene Frage, wie es aktuell um die Krahder im Barbarenland stünde. Zumindest auf dieser Seite des Spielplans sieht es nicht so aus, als wären welche anwesend. Und irgendwie halte ich es auch für unwahrscheinlich, dass wir eine direkte Konfrontation mit Krahdern chronologisch vor der Ära des Sternenschilds sehen werden.

– Guckt mal hier: https://legenden-von-andor.de/die-legen ... ge-kaelte/
Man sieht oft schon einige Tage im Voraus, wenn ein neuer Beitrag auf der Andor-Homepage veröffentlicht wird. Der Beitrag selbst ist zwar noch passwortgeschützt, doch die URL und das Titelbild (https://legenden-von-andor.de/2022/05/) konnten schon seit mindestens Freitag angesehen werden. :D
Ich war am Freitag richtig glücklich darüber, dieses Bild gefunden zu haben. Zum einen bestätigte es, dass auf den Tafeln der Schlafenden Katze und der Spielbox wirklich Kram (mit langem Axtstiel) und Tenaya zu sehen waren, zum anderen ließ es korrekterweise vermuten, dass die Reisenden heute noch zwei weitere Tafeln finden würden. Und nicht zu guter Letzt ließ es auf eine heutige Enthüllung hoffen.
Ich hätte fälschlicherweise gewettet auf eine neue Bonus-Legende mit Bonus-Heldin Tenaya als Ersatz für Chada analog zu Kirr als Ersatz für Eara in der Rückkehr der Schwarzen Kogge.
Ich erinnere mich aber auch noch daran, mit Troll spekuliert zu haben, dass da mehr kommen könnte. Schließlich war die Andor-Schriftart im Hintergrund des Bilds zu sehen, welche bislang von allen Bonus-Legenden nur beim Bild zur Eskorte des Königs auftauchte.
Die URL enthielt explizit die-legenden-von-andor, im Gegensatz zu allen anderen Bonus-Legenden-URLs. Wisst ihr, welche Unterseiten der Andor-Homepage explizit die-legenden-von-andor in der URL enthalten? DRidN und DlH, die anderen großen Boxen. ;)
Ich hätte allerdings allerhöchstens an eine kleine winterliche Bonus-Box mit Tenaya, einer Bonus-Legende und einem winterlich gemalten Andor-Spielplan gedacht. Schließlich wussten wir von Thorns Weg, dass der MMeister mindestens den Spielplan-Bereich um den Alten Wehrturm und die Taverne winterlich übermalt hatte. Da könnte er das auch für den gesamten Spielplan getan haben. Für das von ihm illustrierte Spiel Stone Age gab es mWn zum 10-jährigen Jubiläum eine Extra-Edition mit Winter-Spielplan. Und nun stand das 10-jährige Jubiläum von Andor an...
Mit einer eigenständigen großen Box mit einem ganz neuen Spielplan und mehr Legenden hätte ich aber auch im Traum nie gerechnet. Einfach grandios! :D

– Wofür wohl "Der Beginn einer neuen Ära" steht? Dass die Legendenzählung nochmals bei 1 beginnt?

– Wir sehen hier wieder einmal, dass die Spielpläne und zugehörigen Karten künstlerische Darstellungen der Andor-Welt sind, in denen etwa Gebäude und Lebewesen überproportional groß dargestellt werden. Ebenso wie in den Geschichten der Weg zwischen Taverne und Altem Wehrturm viel länger dauert, als man etwa vom Thorns-Gewinnspiel-Bild annehmen könnte, dürfte die Pfahlbausiedlung "in Realität" erheblich kleiner sein im Vergleich zum See (siehe den DZ-Comic, S. 4). Wobei aktuell natürlich noch nicht bestätigt ist, dass dieser See wirklich der Ava ist.

– Wir wissen wohl nicht, ob die uns gezeigte Seite die Vorder- oder Rückseite des neuen Spielplans sein wird. Es scheint, als könnte sie nicht direkt an die uns bekannten Pläne angelegt werden. Das macht ihre relative Positionierung umso spannender. Befinden wir uns eher auf der Höhe von Andor oder des Grauen Gebirges? Und wie weit im Osten?

– Keine Zwergenmine, keine Brunnen... ich vermute, dass mindestens zwei Grundspielhelden hier wieder neue Sonderfähigkeiten erhalten, und so einige der restlichen Helden ebenfalls Probleme mit ihren SF kriegen könnten. Vielleicht gibt es ja sogar wieder heldenspezifische Legendenkarten?
Ich würde darum ebenfalls eine etwas später erscheinende Ergänzung fürs Spiel mit 5-6 Helden vermuten.

– Die Felsformation auf Feld 425 ganz oben links sieht spannend aus. Ruuf würde vielleicht sagen: "Es sieht aus als hätte man einen verdammten Riesenvogel versteinert."

– Nachdem die Frage nach dem Erscheinungsdatum durch den Zuckerberg-Beitrag geklärt wurde, sollten wir auch die Frage nach der chronologischen Einordnung genauer beanworten können. Wir können aus "Das ganze Land Andor leidet unter einer unnatürlichen Kälte" wohl folgern, dass die Box direkt ans Abenteuer Andor anschließt (es sei denn, irgendwann im Königsfrieden kommt erneut eine Ewige Kälte über Andor auf). Sofern die Überlegungen hier stimmen, befänden wir uns dann immer noch zwischen der Andor-App und der Eskorte des Königs. :D

– Eine weitere interessante Wann-Frage: Seit wann war diese Box geplant? Hatte Micha schon erste Ideen dazu, als er beim DZ-Comic Barbaren malte?

– Ich kann mir irgendwie nur schwer vorstellen, dass die arme Gilda noch ein halbes Jahr auf Eis liegen muss. :sad: Wäre es möglich, dass sie noch vor dieser Reise von Eara aufgetaut wird? Andererseits wäre eine in den Eisschlaf gefallene Chada eine ziemlich gute Erklärung, warum Chada nicht auch mit von der Partie wäre, die aber nur zieht, wenn Eara sie eben nicht wieder auftauen könnte.

Butterbrotbär hat geschrieben:Gors, Wargors, eine Art Steppenechsen und neue Art Trolle?
Die vierbeinigen Kreaturen sehen inzwischen für mich eher nach Büffeln oder pummeligen Elchen statt Steppenechsen aus. Vielleicht finden wir hier ja das mysteriöse Tier auf der Fahne von Tranuks Zelt?

Trollerei hat geschrieben:Wie wird [vorausgesetzt, 65 AZ stimmt] erklärt, dass die Helden in DRidN und DlH nie ein Wort über ihren Besuch des Barbarenlands verlieren?
Braucht das überhaupt eine Erklärung? Wenn ich mich richtig erinnere, redeten die Helden ja in DlH auch nicht darüber, wie sie die Rietburg mehrmals befreiten oder wie sie Tarok umbrachten.

Bewahrer Melkart hat geschrieben:Zum Zeitpunkt ist vieles Denkbar, ich plädiere für zwischen LdK und DLvA, was Chadas Abwesenheit erklären würde. „Den Wachsamen Wald verlassen Chada?!“
Zwischen LdK und dem Grundspiel steckt Tenaya allerdings wohl noch im Eisschlaf in Hadria fest.

Bewahrer Melkart hat geschrieben:Um Feld 414 zu betreten, werden 14WPs benötigt
Uuuh, smart! Ich dachte zunächst an ein Auf-14-WP-erhöhen-Feld wie Sturmtal, aber so erfrischend einladend sieht die Höhle dann doch nicht aus.

Trollerei hat geschrieben:Jenseits des Gebirges klingt irgendwie mehr nach Tulgor und nicht nach der Steppe der Barbaren, oder verwechsle ich da was?
Tulgor und das Barbarenland (vielleicht kriegen wir hier endlich einen Namen dafür :P) liegen beide hinter Bergen: Tulgor hinter dem Fahlen Gebirge im Westen und das Barbarenland hinter den nördlichen Ausläufern des Grauen Gebirges im Osten. Da die Andori zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht einmal von Tulgors Existenz wissen, klänge das Barbarenland für mich wahrscheinlicher, selbst wenn der See mit der Pfahlbausiedlung nicht perfekt zum Ava und den Iquar passen würde.

Kar éVarin hat geschrieben:Möglich, dass man die Feuerhaufen erst noch entzünden muss, bevor man dort morgens WP generieren kann. Sonst machen die Plättchen nicht viel Sinn. Vielleicht funktioniert es genau umgekehrt zu den Brunnen: Man bekommt WP, wenn man bei Sonnenaufgang auf einem entsprechenden Feld steht. Ist kein Held bei einem Feuer, verlischt es. Damit es am nächsten Morgen wieder WP gibt, muss man es erneut entzünden.
Oh, das klingt genial, und würde auch super zum Cover passen.

Phoenixpower hat geschrieben:Auch den Magischen Autoren, Mjölnir, doro, Phlegon und Tapta, danke ich, dass ihr uns während der "harten" Jahre zwischen DlH und EK (? DEK? DlvAEK? EK ist ja eigentlich schon Ereigniskarte?) mit neuem Material unterstützt habt.
Ich wäre wohl für DEK, das passt so schön dazu, dass eigentlich nur bei großen Boxen (DLvA, DRidN, DlH) das Die-D in der Abkürzung beibehalten wird.
Und dem Danke schließe ich mich natürlich an! :P

Und oha, deine Idee mit dem Wintersteinplättchen auf/über der Tagesleiste finde ich genial! :P

Aber die echte Heldenbrosche um den Hals zu tragen war auch wahrlich eine geniale Idee! :lol: :lol:

Ah, ich bin hin und weg. Und voller Vorfreude! Abenteuer Andor 2022 war ein wirklich wundervolles Werk. Einfach nur danke. :P

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2994
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Der weite Weg zum Weißen Fels - Liveticker

Beitragvon Peron » 15. Mai 2022, 21:10

Hallo zusammen!

Von einem unglaublichen Nachmittag wieder in der Heimat angekommen, möchte ich Euch kurz erzählen, was wir alles erlebt haben:

Wie TroII schon geschrieben hatte, sind wir alle zufälligerweise gleich- und frühzeitig am weißen Felsen angekommen und haben uns auf die Suche nach Eara gemacht. Glücklicherweise war auch sie schon etwas vor der 16. Stunde am verabredeten Ort, so dass wir ihr direkt nach der Suche einer Nachricht von Bewahrer Melkart helfen konnten. Dabei fanden wir eine der uns schon bekannten Schiefertafeln, die uns, nachdem Eara uns zunächst noch einen von Rekas Schutztränken gegen allerlei Ungetier (nein, keine Gors, viel schlimmer: Mücken und Zecken! :lol:) darreichte, mitten durch den wachsamen Westerwald an einen knapp einen Kilometer entfernten Ort brachte (den hast Du ja sehr genau lokalisiert, BBB ;)). Dort angekommen, fand einer unserer jüngeren Andori die nächste Schiefertafel, durch die wir dann die Möglichkeit hatten, mit Bewahrer MMelkart zu kommunizieren. Dieser wies uns den Weg zu seiner Sommerhütte.

Dort angekommen, hieß uns Michael mitsamt seiner Familie herzlich willkommen! Aber nicht, dass dies genug wäre, er führte uns in den Garten, wo die nächste ganz große Überraschung auf uns wartete: die Enthüllung einer neuen großen Andor-Box! Mein Blick suchte sofort den Autorennamen auf der Box, und es bestätigte sich, woran ich ehrlich gesagt nicht mehr geglaubt hatte: Micha persönlich war als Autor genannt!
Wie ihr schon gelesen habt, wird es ein eigenständiges Spiel sein, dass zeitlich zwischen der 2. (bzw. nach BB1 "Der Angriff der Barbaren") und 3. Legende eingeordnet wird. Es spielt im Barbarenland, wie schon richtig spekuliert wurde.

Danach sind wir zum Beisammensein auf die Terasse mitsamt "Kohlengrube" :lol: eingeladen worden, wo wir reichlich bewirtet und für die "Strapazen" entlohnt wurden. Wir haben tolle Gespräche geführt und Micha hat uns viel aus seinem "Andor-Leben" berichtet. Ehrlich gesagt, sind dabei die Fragen zu Einzelheiten zur neuen Ankündigung ziemlich untergegangen! :oops:

Ein paar (wenige) Details, die ich vielleicht noch ergänzen möchte:
Wenn ich es richtig verstanden habe, kann man die brüchigen Eisfelder auf dem zugefrorenen See meist nur einmal begehen, danach wird das Feld unpassierbar.
Gilda ist (und bleibt damit vorerst) immer noch dem Eisschlaf verfallen, ebenso wie Chada :shock: ! Dafür ist, wie im Vorfeld auch schon spekuliert wurde, Tenaya als neue Heldin dabei, begleitet von einem (ihrem?) Flederfuchs.
Das Spiel soll im Herbst erscheinen, ob dies in der aktuell chaotischen Weltgeschichte tatsächlich klappt, ist leider noch nicht sicher.

Am Ende eines tollen Nachmittags haben wir tatsächlich auch noch ein paar unglaubliche Geschenke von Michael erhalten: jeder hat ein anderes Spiel (bis auf eins sind alle von ihm illustriert worden), ein Andor-T-Shirt, einen Krug mit dem trunkenen Troll, je ein Heldentableau Jarid sowie Fennah und einigen Mini-Erweiterungen überreicht bekommen! :o

Neben diesen vielen geschilderten, einfach einmaligen Erlebnissen kam für mich noch dazu, dass wir Michaels Familie kennenlernen durften. Dabei wußte ich gar nicht, dass ich von seiner Frau schon ganz viel gelesen hatte, dass sie nämlich die Autorin des Andor-Buchs (und vieler Storytexte) ist! Wie ich gerade in den Archiven nachlesen konnte, ist das ja kein Geheimnis gewesen, für mich aber eines der vielen tollen Aha-Erlebnisse des Tages.

Herzlichen Dank an alle, die diesen unvergesslichen Tag möglich gemacht haben: Stefanie und Michael, dass wir bei Euch einen wunderbaren Nachmittag und frühen Abend verbringen durften; Johannes, der uns toll begrillt hat; Eara ;) , die uns sicher schwitzend durch die "klirrende Kälte" zu Bewahrer MMelkarts Hütte gebracht hat; das ganze Andor-Team und Kosmos, die dieses Erlebnis mit ermöglicht haben; unsere Begleiter Max mit Tochter, Robin und TroII, mit denen wir die Aufgaben ohne größere Schwierigkeiten lösen konnten.

Herzliche Grüße
Euer Peron
Peron
 
Beiträge: 15
Registriert: 5. Dezember 2020, 21:58

VorherigeNächste