Zurück zur Taverne

Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Tenayas Reise

Beitragvon Phoenixpower » 14. April 2022, 07:24

Ich hab mir jetzt den Teil angehört :D

Hier noch Mal der Link: http://tenayas-reise.de/

Kurzes Resümee:

Zu Beginn trifft Tenaya ja auf die Bäuerin Lorda und den Zwerg (Namen wieder vergessen). Sollte man dem eine höhere Bedeutung beimessen? Werden wir die beiden wieder sehen? Oder war das nur ein Aufhänger für die Geschichte? Hm...

Aber es war ja klar, dass es Thorald erwischt :lol:
Was mich aber verwundert, ist die Offenheit, mit der Thorn von Thoralds „Intelligenz“ spricht. Vor dieser Fremden, die er nicht kennen kann. Wo er nicht weiß, wem sie das erzählt... Immerhin ist das Majestätsbeleidigung. Dafür standen in Europa immer hohe Strafen... Auch wenn es ein offenes Geheimnis ist. Und Brandur selbst das wahrscheinlich so sieht. Aber trotzdem wäre ich vorsichtig. Gibt es andere Stellen, an denen die Helden so offen über Thoralds [...] sprechen?

Aber: Der Winterstein hat sich gewehrt. Ob Thorald ihn wirklich wo anders hinbringen wollte oder ihn einfach außerhalb der Burg zerstört hätte? Auf jeden Fall fällt die Theorie mit der Zerstörung des Wintersteins weg. Schade ;)

Alle Helden aus dem Grundspiel werden erwähnt - außer Chada. Wenn Tenaya als Held kommt, wird sie diese wahrscheinlich ersetzen, oder? Zwischendrin hab ich mir auch gedacht, dass sie Chada bei Thorn ausspannen konnte, aber das wird dieser wahrscheinlich nicht zulassen...

Das Ende ist offen, Cliffhänger für den zweiten Teil. Hier und auch schon vor dem ersten Kampf habe ich befürchtet, dass wir die Einzige, die etwas mehr über die ewige Kälte weiß, verlieren. Wär aber auch was. Dann könnten wir wieder einen Andori zum BdL schicken, sodass er Eara trifft und wir Hilfe erhalten.

Was ich noch interessant finde ist Lordas Satz: Für König Brandur zählt nicht, was du bist, sondern was du tust. Spiegelt sich das, was man ist nicht in seinen Taten? Ich hätte den Satz anders formuliert aber das ist meckern auf hohem Niveau ;)

Ich freue mich auf Sonntag :)

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 2871
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: Tenayas Reise

Beitragvon Bewahrer Melkart » 14. April 2022, 07:59

:evil: :twisted: :evil:
Da schreibt man aufwendig eine Zusammenfassung, und schon ist sie überflüssig. Naja, ich schicke sie trotzdem ab.
Ich fasse das Geschehen der Geschichte zusammen.
Tenaya hat auf dem Weg zur Burg Thorn getroffen, der gerade dabei war, einige Männer, die dem Eisschlaf verfallen waren, zu verteidigen. Tenaya ist zuerst wie gelähmt, als Thorn sie jedoch um Hilfe bittet, greift sie doch ein, und Hilft Thorn, die Gors in die Flucht zu schlagen. Nach dem Kampf schlagen die beiden am alten Wehrturm ihr Lager auf, und Thorn erzählt ihr, was davor geschehen ist: Er und Eara haben den Hadranoston zu Brandur gebracht, um ihn um Hilfe zu bitten, es wurde jedoch keine Lösung gefunden. Thorald schlug vor, den Winterstein woanders hinzubringen, doch Eara erklärte, der Winterstein werde sich wehren. Thorald setzt sich über die Beschlüsse der Helden und Brandurs hinweg, mit dem Ergebnis, dass er und seine Männer nun eben dem Eisschlaf verfallen ist.
Thorn will einen Befreundeten Bauern bitten, dem König die neuesten Entwicklungen zu berichten, weshalb Tenaya für einige Zeit auf Thorald und seine Männer aufpassen wird.
Am Ende setzt Tenaya tatsächlich einen Zauber ein, um das Lagerfeuer wieder zu entzünden.
Phoenixpower hat geschrieben:Zu Beginn trifft Tenaya ja auf die Bäuerin Lorda und den Zwerg (Namen wieder vergessen). Sollte man dem eine höhere Bedeutung beimessen? Werden wir die beiden wieder sehen? Oder war das nur ein Aufhänger für die Geschichte ? Hm…

Ich denke, dass das nicht weiter relevant sein wird.
Aber es war ja klar, dass es Thorald erwischt :lol:
Was mich aber verwundert, ist die Offenheit, mit der Thorn von Thoralds „Intelligenz“ spricht. Vor dieser Fremden, die er nicht kennen kann. Wo er nicht weiß, wem sie das erzählt... Immerhin ist das Majestätsbeleidigung. Dafür standen in Europa immer hohe Strafen... Auch wenn es ein offenes Geheimnis ist. Und Brandur selbst das wahrscheinlich so sieht. Aber trotzdem wäre ich vorsichtig. Gibt es andere Stellen, an denen die Helden so offen über Thoralds [...] sprechen?

Gute Frage…
Im Comic zum KuC sagt Thorn: „Ach was, ich habe keine Zeit für so einen Mist.“
Nicht sehr diplomatisch.
In „Der Fluch des roten Drachen sagt Harthald (Der ja Strenggenommen auch ein Held ist): Keine Zehn Sekunden kann man euch allein lassen. Und ihr wollt gehen den Drachen kämpfen.“ In keiner Weise höflich.
Bestimmt gibt es noch mehr Stellen.
Aber: Der Winterstein hat sich gewehrt. Ob Thorald ihn wirklich wo anders hinbringen wollte oder ihn einfach außerhalb der Burg zerstört hätte? Auf jeden Fall fällt die Theorie mit der Zerstörung des Wintersteins weg. Schade ;)

Thorald ist in jedem Fall beides zuzutrauen…
Daraus folgt, dass wir ihn auf andere Weise unschädlich machen müssen, sobald wir den Eisschlaf beendet haben.
Vorschlag eins: Der Eiserne Turm.
Vorschlag zwei: Ich würde ihn Freiwillig im schwarzen Archiv unterbringen.
Vorschlag drei: Wir Segeln nach Silberland und schießen den Winterstein mit einem Katapult nach Narkon. :lol:
Vorschlag vier: In der Schatzkammer wo die Sphäre liegt.
Vorschlag fünf: Kjall geben :lol: :lol: :lol:
Alle Helden aus dem Grundspiel werden erwähnt - außer Chada. Wenn Tenaya als Held kommt, wird sie diese wahrscheinlich ersetzen, oder?

Chada ist jedenfalls der einzige Held, der noch keinen „Ersatz“ in Form eines Promohelden hat. Passt auch ansonsten MMN am besten als Ersatz für Chada.
Guter Gedanke.
Zwischendrin hab ich mir auch gedacht, dass sie Chada bei Thorn ausspannen konnte, aber das wird dieser wahrscheinlich nicht zulassen...

Davon gehe ich nicht aus, das werden wahrscheinlich weder Chada noch Thorn zulassen, klingt also eher unwahrscheinlich.
Das Ende ist offen, Cliffhänger für den zweiten Teil. Hier und auch schon vor dem ersten Kampf habe ich befürchtet, dass wir die Einzige, die etwas mehr über die ewige Kälte weiß, verlieren. Wär aber auch was. Dann könnten wir wieder einen Andori zum BdL schicken, sodass er Eara trifft und wir Hilfe erhalten.

Aber was ist mit Lifornus? Trotzdem wäre es interessant, wenn wir ohne sie auskommen müssten, aber das würde Tenaya als Bonusheld wohl ausschließen. Ich hoffe also, dass es nicht so weit kommt.
Übrigens: Ich wohne am BdL :lol: ;) :twisted:
Was ich noch interessant finde ist Lordas Satz: Für König Brandur zählt nicht, was du bist, sondern was du tust. Spiegelt sich das, was man ist nicht in seinen Taten? Ich hätte den Satz anders formuliert aber das ist meckern auf hohem Niveau ;)

Kommt drauf an was „Was du bist bedeutet“.
Kram ist ein Held
Kram ist ein Zwerg aus den Tiefminem.
Es kommt wie man hieran sieht darauf an wie man „Was du bist“ interpretiert.
Ich freue mich auf Sonntag :)

Bewahrer Melkart
Benutzeravatar
Bewahrer Melkart
 
Beiträge: 612
Registriert: 31. Juli 2020, 14:56
Wohnort: Baum der Lieder

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon TroII » 14. April 2022, 08:06

Ah, und der erste Teil von Tenayas Reise ist da! Ich bin hin und weg! Primeln, Hyazinthen und Narzissen für unsere Speziesliste! Brandur lebt noch für unsere Chronik! Und durch Lorda und Hella (Ein Namensvetter eines Feindes von Andor, oder doch anders geschrieben?) wissen wir nicht nur von der ersten kanonischen Beziehung zwischen einem Menschen und einem Schildzwerg, sondern auch von möglichen Halbzwergen!

Inhaltlich spielt die Geschichte ungefähr da, wo ich es erwarten würde, und wo die Tavernenparty endete. Ich bin gespannt, ob Tenaya dann am Sonntag in Teil 2 zum Baum der Lieder kommt und/oder Esra findet!

Gruß, Troll

PS:@Phoenixpower: In "Die Hüterin und die Hexe" nennt Fenn unseren guten Prinz Thirald einen "Schürzenjäger und Trunkenbold", und das in der Gegenwart eines merkwürdigen gehörnten Wesens, das offensichtlich aus der Ferne stammt, und eines von den Bewahrern gesuchten Verbrechers. ;)
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4885
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon Butterbrotbär » 14. April 2022, 15:00

Juhu, Tenayas Reise ist ein Hörstück,
...verfasst von Stefanie Schmitt (von ihr lasen wir seit etwa viereinhalb Jahren nichts Neues, oder?) und dem MMeister höchstpersönlich,
...vorgelesen von der "Stimme Andors",
...mit Musik von ELANE (die am Anfang stammt direkt aus The Vigilant Woods und die am Ende erinnert zumindest daran),
...Teil 1 ist schon über 20 Minuten lang (der Rekord an Andor-Hörstücken lag bislang bei 11 Minuten) und...
...Teil 2 ist in wenigen Tagen hier.
Wow, wir werden wirklich verwöhnt! :P

Falls der ELANE-Song mit Absicht gewählt wurde, könnte Tenaya demnächst in den Wachsamen Wald reisen und am Baum der Lieder auf Eara (und Chada?) treffen.

Bewahrer Melkart hat geschrieben:
Phoenixpower hat geschrieben:Zwischendrin hab ich mir auch gedacht, dass sie Chada bei Thorn ausspannen konnte, aber das wird dieser wahrscheinlich nicht zulassen...
Davon gehe ich nicht aus, das werden wahrscheinlich weder Chada noch Thorn zulassen, klingt also eher unwahrscheinlich.
Och, es können auch 3 Personen in eine romantische Beziehung zusammenfinden. :D

Bewahrer Melkart hat geschrieben:Vorschlag vier: In der Schatzkammer wo die Sphäre liegt.
Vorschlag fünf: Kjall geben :lol: :lol: :lol:
Tja, die Sphäre. Während Lösungen wie "Winterstein in Taroks Höhle kippen" den Kanon brechen würden, könnte man den Winterstein mithilfe der Sphäre auch innerhalb des Kanons relativ problemlos tief in die Vergangenheit schicken... wobei sich dann z.B. herausstellen könnte, dass vor Urzeiten an der Stelle, wo heute Andor liegt, das Hadrische Meer lag, und man den Winterstein aus Versehen zu jungen Mächten des Meeres schickte, die damit Hadria einfroren, und dann war der Winterstein in der Hadrischen Unterwelt schon die ganze Zeit über der ältere Winterstein aus Andor, oder so was ähnlich Schönes. Leider weiß aktuell vermutlich nur Fürst Hallgard von der Sphäre, wenn überhaupt?


Aćh, Troll, du nimmst mir einfach alle Worte aus dem Mund, bis hin zu Fenns Kommentar über Thorald in ST HudH! :P
Thorald selbst mag solche Bemerkungen bestimmt nicht, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass König Brandur deswegen jemanden verurteilen ließe.

Hmmm, wie könnte man denn Hella sonst noch schreiben? Hela, Heller, Héllà? Oder natürlich HeIIa :lol:

Wäre es dieser einen Aussage von Lorna nach vielleicht möglich, dass "Andori" übersetzt "Angekommene" heißt?

Halbzwerge in Andor, das hat doch Potential!

Ich mag die Geschichte soweit sehr und bin ebenfalls äußerst gespannt auf die Fortsetzung. Was meint ihr, lässt sich die Angelegenheit um den Winterstein in Teil 2 lösen oder werden wir danach nochmals tätig werden müssen?

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2994
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon TroII » 14. April 2022, 16:26

Butterbrotbär hat geschrieben:Wäre es dieser einen Aussage von Lorna nach vielleicht möglich, dass "Andori" übersetzt "Angekommene" heißt?

Hatte ich auch überlegt... Schade, dass wir den Text nur als Hörspiel haben. (Auch wenn ich mich ansonsten natürlich darüber freue!) Ich denke, zumindest inoffiziell können wir davon ausgehen, und eine Spekulation kann man auf jeden Fall daraus machen. :D
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4885
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon AB von dem Andorwiki » 14. April 2022, 17:28

Ahhh... wiedermal ein ganzer Beitrag gelöscht und ich muss von vorn anfangen!

AA22 geht weiter! :D
Mit einem Hörstück :shock: , und was für einer! 20 Minuten, neue Spezies, zwei neue Charaktere... das Wiki ruft mich! :P

Ganz ehrlich, ich würde jede Person im Eisschlaf mehr bedauern als den Schürzenjäger und Trunkenbold (Textstelle kam auch mir in den Sinn), selbst Varkur! :lol: :lol: :lol:

Schön finde ich, dass Betram (ziemlich sicher er) wieder auftaucht!

Ach, Teil II wird mein Ostergeschenk schlechthin!

LG AB
AB von dem Andorwiki
 
Beiträge: 1054
Registriert: 8. Juli 2020, 17:52
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon Butterbrotbär » 14. April 2022, 18:20

@Troll: Zumindest eine Abschrift hätte ich hier mal ergänzt.
Aber das sagt uns natürlich noch nichts aus darüber, wie man Hella schreibt und ob "Angekommene" als Übersetzung für Andori gemeint war. ;)

@AB: Oje, spontane Beitragsleerungen sind nie angenehm. :?
Liegen Thorns Dorf und Betrams Hof nicht beide weiter vom Alten Wehrturm entfernt als die Rietburg selbst? Ist Betram dazwischen nochmals umgezogen?

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2994
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon AB von dem Andorwiki » 15. April 2022, 10:58

Butterbrotbär hat geschrieben:@Troll: Zumindest eine Abschrift hätte ich hier mal ergänzt.
Aber das sagt uns natürlich noch nichts aus darüber, wie man Hella schreibt und ob "Angekommene" als Übersetzung für Andori gemeint war. ;)

@AB: Oje, spontane Beitragsleerungen sind nie angenehm. :?
Liegen Thorns Dorf und Betrams Hof nicht beide weiter vom Alten Wehrturm entfernt als die Rietburg selbst? Ist Betram dazwischen nochmals umgezogen?

LG BBB


Ja, da hast du natürlich recht. trotzdem könnte ich mir gut vorstellen, dass sie Betram schicken, denn... ich weiss auch nicht. Wahrscheinlich erdenke ich mir das nur, da ich Betram ein cooler Charakter finde und ihn gerne wieder einmal in einer Geschichte hätte. Ich kann mir eben auch schlecht vorstellen, dass sie noch einen weiteren Andori erfinden wollen.
Aber es wäre natürlich auch schön, wenn eine neue Person auftaucht oder gar zum Beispiel ein Finnstrak in der Geschichte auftaucht, was dann SQ etwas besser chronologisch einordbar wäre ( :P ), auch wenn es vermutlich sowieso im Königsfrieden spielt.
ABER AM BESTEN (und eigentlich wäre es gar nicht so unwahrscheinlich) WÄRE ES, WENN THORN SICH AUF DEN WEG ZUR TAVERNE MACHT UND EINEN FORUMSMITGLIED DARUM BITTET! :roll:


LG AB
PS: die Übersetzung Andori = Angekommene hat schon noch etwas, dann würde Andor vermutlich so etwas wie "Das Land der Angekommenen"oder vielleicht auch "ankommen" heissen.
AB von dem Andorwiki
 
Beiträge: 1054
Registriert: 8. Juli 2020, 17:52
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon Garz » 15. April 2022, 11:09

PS: die Übersetzung Andori = Angekommene hat schon noch etwas, dann würde Andor vermutlich so etwas wie "Das Land der Angekommenen"oder vielleicht auch "ankommen" heissen.


https://spielekritik.blogspot.com/2013/ ... r-von.html
:D :D :D
Benutzeravatar
Garz
Site Admin
 
Beiträge: 146
Registriert: 7. November 2014, 13:05

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon Butterbrotbär » 15. April 2022, 11:43

Aaah, das war schon seit Januar 2013 klar?! :lol:
Wie haben wir das bislang nur verpasst?
Ganz herzlichen Dank, Garz! :P

LG BBB

Hier noch das vollständige Zitat:
Michael Menzel hat geschrieben:Es sind die Andori. König Brandur ist an der Spitze einer kleinen Schar Unfreier aus dem Lande Krad, südlich des grauen Gebirges, vor grausamen Herrschern geflohen. Als sie nach vielen Gefahren dieses neue Land betraten, benannten sie es Andor, was in ihrer Sprache Ankunft oder Ankommen heißt. Die Andori sind also „die Angekommenen“.
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2994
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

VorherigeNächste