Zurück zur Taverne

Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon Trollerei » 17. April 2022, 17:49

Laut Wikipedia ist der Westerwald ein Mittelgebirge [ah ja] und leider nicht in der Nähe meines Hauses... :cry:
Trollerei
 
Beiträge: 392
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: In den Tiefen der Andorschachtel

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon UhrMensch » 17. April 2022, 18:03

Bewahrer Melkart hat geschrieben:Tenaya lässt im Kampf gegen den Gor ein Feuer in ihrer Hand brennen. Ein sehr ähnliches Bild befindet sich auf der Hoffnungskarte der dunklen Eara. Daraus folgt, dass es sich bei dem von Tenaya angewendeten Zauber um dunkle Magie handelt. Das zeigt gleich mehrere Wiedersprüche. Zunächst war Tenaya sogar gegen jede Anwendung von Zauberei, und jetzt ist sie sogar bereit, dunkle Magie zu benutzen :?
Dazu kommt noch etwas: Sogar einen Erfahrenen Zauberer/Magier wie Eara kostet es im Durchschnitt sieben Willenspunkte, diesen Zauber einzusetzen, während es für Tenaya in keiner Form ein Problem darzustellen scheint.

Ich würde das so verstehen, dass "ein Feuer in die Hand nehmen" nicht unbedingt schwarze Magie ist, sondern es mehr darauf ankommt, was man mit dem Feuer dann tut. Auch die WP-Kosten könnten davon abhängen, wie mächtig das ist, wofür das Feuer benutzt wird. (Ich meine da jetzt nicht irgendwelche Spielmechaniken, sondern das, was im Spiel durch WP dargestellt wird. Also nicht wirklich WP, sondern die physische und mentale Gesundheit und Ausdauer, für die WP im Spiel stehen.)
Trollerei hat geschrieben:Laut Wikipedia ist der Westerwald ein Mittelgebirge [ah ja]

Der Westerwald ist in der Tat ein Mittelgebirge. (Dass da "Wald" im Namen steckt, würde ich so erklären, dass es in Mittelgebirgen kaum große Städte gibt und auch wenig Landwirtschaft, sodass die oft bewaldet sind.)
UhrMensch
 
Beiträge: 192
Registriert: 19. April 2015, 20:34

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon Butterbrotbär » 17. April 2022, 18:23

UhrMensch hat geschrieben:Bei der Erwähnung des Aprils habe ich nur daran gedacht, dass es in Andor wohl dieselben Monate wie hier gibt
Tatsache! :P Bislang wurden die Monate meiner Erinnerung nach nur als z.B. "4. Mond" bezeichnet. Wobei ich mich auf die Schnelle auch nur an eine einzige explizite Erwähnung eines konkreten Monats erinnern kann (LdK, S. 104, eben dieser "4. Mond").

Hier noch eine Abschrift von Teil 2.

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2360
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon Towa » 17. April 2022, 20:19

Danke fürs Abtippen, BBB! :)

Butterbrotbär hat geschrieben:
UhrMensch hat geschrieben:Bei der Erwähnung des Aprils habe ich nur daran gedacht, dass es in Andor wohl dieselben Monate wie hier gibt
Tatsache! :P Bislang wurden die Monate meiner Erinnerung nach nur als z.B. "4. Mond" bezeichnet. Wobei ich mich auf die Schnelle auch nur an eine einzige explizite Erwähnung eines konkreten Monats erinnern kann (LdK, S. 104, eben dieser "4. Mond").

Wobei wir uns hier nicht sicher sein können, ob das in die Andor-Welt übertragbar ist, da es in Andor ja auch keinen Westerwald gibt. :?
Benutzeravatar
Towa
 
Beiträge: 1560
Registriert: 26. Februar 2019, 18:24
Wohnort: Im Haus auf dem Bild

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon TroII » 17. April 2022, 21:45

Juhuu, Thorn kommt zu Besuch! :P Und der Westerwald ist potentiell sogar in erreichbarer Nähe von mir! :D
(Ein bis zwei Stunden entfernt oder so...)

Aber warum ist die letzte Aprilnacht noch so lange hin? :? :!:
(Und was ist überhaupt die letzte Aprilnacht? Die Nacht auf den 1. Mai, die ja eigentlich nur eine halbe Aprilnacht ist, oder die Nacht vom 29./30. April, die letzte vollständige Aprilnacht? Ich würde spontan Ersteres vermuten...)


Zu den Sprachen ist es natürlich völlig richtig, dass nur aus der Tatsache, dass die Wörter Andor und Andori in der andorischen und der Bewahrer-Sprache dieselbe Bedeutung haben, noch nicht folgt, dass die Sprachen vollkommen identisch sein müssen... Da war ich wohl etwas voreilig. :(
Nichtsdestotrotz ist es ein zusätzliches Indiz dafür, und zumindest heißt es, dass die Sprachen eng verwandt sein müssen. :)

April: Tja, die Grenzen zwischen Realität und Andorversum verschwimmen im Abenteuer Andor natürlich immer ein wenig... Ich finde aber, so direkt im Storytext eingebaut können wir den April ruhig als gesetzt annehmen, bis wir Gegenteiliges erfahren... Jetzt müsste man nur noch wissen, ob der 4. Mond mit dem April übereinstimmt, dann wüssten wir sogar endlich sicher, dass auch in Andor das Jahr im Winter beginnt. ;)

Gruß, Troll
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4042
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon Trollerei » 17. April 2022, 22:21

Ich glaube nicht, dass sich das mit den Monaten aus dem Storyhörspiel schließen lässt: Würde der April einfach so nebenbei erwähnt werden, okay, aber: April ist denke ich ja als nichtandorische Zeitangabe für das Rätsel zu verstehen, ansonsten müsste ab jetzt auf Chadas Heldentafel "Bogenschützin aus dem Westerwald" gedruckt werden :?
Maaaaan, diese Wartezeiten nerven, schon wieder 2 Wochen auf die weitere Entwicklung des AAs warten zu müssen ist nichts für ungeduldige Menschen wie mich. Das ist ja schlimmer als adventskalenderöffnen. Wird es in der Zwischenzeit weitere Hörspiele zu Tenayas Reise geben?
Trollerei
 
Beiträge: 392
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: In den Tiefen der Andorschachtel

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon Bewahrer Melkart » 18. April 2022, 06:28

Eara hat geschrieben:Nur die Kraft die dem Baum eigen ist darf ich verstärken. Zwinge ich ihm meinen Willen auf, damit er einknickt, breche ich seine ureigene Kraft.

Folglich müssen wir definieren, was diese Kraft ist.
[quote ="Der Feuergeist"]Das Feuer gehört zu den vier Elementen auf denen alles was ist basiert. Es kann den Menschen durch Licht und Wärme einen großen Dienst erweisen, aber es basiert auch auf der Zerstörung von Dingen, und wird so zur Schrecklichen Gefahr, wenn man es nicht unter Kontrolle hat.[/quote] :lol: :lol: :lol:
Als das Feuer beinahe aus und bereits kaum noch warm ist, wird es von Tenaya reaktiviert, damit wird seine Kraft wieder verstärkt.
Im anderen Fall bin ich der Ansicht, dass das Feuer daran gehindert wird, etwas zu tun, was es natürlicherweise tun müsste, nähmlich Tenayas Hand zu verbrennen, woran er durch einen Magischen Spruch gehindert wird, was wiederum zwangsläufig den Einsatz von Magie voraussetzt.
Bewahrer Melkart
Benutzeravatar
Bewahrer Melkart
 
Beiträge: 507
Registriert: 31. Juli 2020, 14:56
Wohnort: Baum der Lieder

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon Valda » 18. April 2022, 06:50

Für mich ist das Rätsel im Hörtext klar: Am Abend 30.4. wird es hier eine Art Tavernenparty geben, bei der Thorn vorbei kommt. Er hat eine neue Aufgabe für 1 oder 2 Fans. Die müssen dann in den Westerwald fahren. Vielleicht sogar schon am Sonntag 1.5.
Dort wartet dann Michael Menzel mit der Auflösung des Abenteuers oder es liegt ein neues Rätsel im Wald.
Das Ziel ist wie immer deutlich westlich der Elbe. Die Bahnplakate waren auch so verteilt. Das ist bei allen Brettspielen so. Nicht nur Andor. Da gibt es ein deutliches West-Ostgefälle. Liegt wahrscheinlich daran wo mehr Geld rauszuschlagen ist.
Valda
 
Beiträge: 10
Registriert: 4. Februar 2022, 07:01

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon Dwain Zwerg » 18. April 2022, 07:46

Hallo,
dann antworte ich einfach mal auf ein paar Zitate:
UhrMensch hat geschrieben:Den "Wachsamen Westerwald" habe ich auch gehört und direkt an den Westerwald in Deutschland gedacht.
Ich auch; dachte auch gleich an den 30. April; dachte mir aber, dass dies hier auch jemand schreibt und so habe ich mich erstmal der Bearbeitung des Abenteuer Andor – Artikels gewidmet.
Trollerei hat geschrieben:"Bogenschützin aus dem Westerwald"

Es müsste dann eher "Bogenschützin aus dem Wachsamen Westerwald" heißen...
Valda hat geschrieben:Das Ziel ist wie immer deutlich westlich der Elbe. Die Bahnplakate waren auch so verteilt. Das ist bei allen Brettspielen so. Nicht nur Andor. Da gibt es ein deutliches West-Ostgefälle. Liegt wahrscheinlich daran wo mehr Geld rauszuschlagen ist.
Also ich glaube, dass ist mehr ein Nord- / Südgefälle. Dies liegt wohl vor allem daran, dass hier oben (Hamburg) weniger Brettspiele spielen (oder (was ich eher glaube) in Spielekreise organisieren). Zum zweiten sind im Süden (d.h in Mittel- und Süddeutschland) die meisten Verlage ansässig, sodass es organisatorisch einfacher ist...
So das War's von mir: Frohen Ostermontag!
Dwain Zwerg
 
Beiträge: 763
Registriert: 20. Oktober 2018, 11:26
Wohnort: HH

Re: Das Rätsel um die Tafel der schlafenden Katze

Beitragvon TroII » 18. April 2022, 08:44

Schon vergessen, dass Rekas Hinweis in AA2015 im Hamburger Staatsforst versteckt war? ;) Und dass die SPIEL in Essen ist?

Ich würde auch in allererster Linie einen Ost-West-Abgrund sehen. (Von Gefälle zu reden ist noch zu nett...) Aber wie schon geschrieben, das betrifft nicht nur speziell den KOSMOS-Verlag. :?


Zur Zauberei vs. Dunkler Magie: Nun, Tenaya wurde von den Zauberern des Feuers ausgebildet, da könnte es durchaus sein, dass sie die Unterschiede zwischen Zauberei und Dunkler Magie nicht so eng sieht - dass würde einerseits erklären, weshalb sie auch den Einsatz von Zauberei verweigert hat, aber andererseits eben auch, weshalb sie jetzt auch wieder zu Dunkler Magie greifen würde. Die beiden sind in ihren Augen vielleicht einfach nicht so gegensätzlich.
Allerdings ist es keineswegs klar, dass sie tatsächlich Dunkle Magie genutzt hat. Das Feuer wieder zum Laufen zu bringen, könnte sowohl Zauberei als auch Dunkle Magie sein.
Zauberei: - auch Eara kann in AG (blaue) Flammen beschwören
- wie schon gesagt wurde evtl. die innere Natur des Feuers gestärkt
Dunkle Magie: Earas Einsatz von Dunkler Magie im LdK manifestiert sich in Feuer, das das Burgtor aufsprengt
- der Orden des Feuers heißt vielleicht nicht ohne Grund so
- ein stärkeres Feuer vernichtet vmtl. zugleich die "innere Kraft" des Holzes

Dasselbe gilt aber auch für das Feuer in ihrer Hand.
Innere Kraft des Feuers schwächen oder innere Kraft der eigenen Hand verstärken sind beide denkbar.

Gruß, Troll
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4042
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

VorherigeNächste