Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Der Schrecken der Winterburg

Fan-Legende: Der Schrecken der Winterburg

Beitragvon Gilda » 1. Juni 2017, 14:06

Fan-Legenden-Erfinder: Titus

Inhaltsangabe:
Die Helden sind auf dem Rückweg nach Andor. Ein Held bleibt zur Bewachung des Lagers zurück, da die anderen mit Merrik eine neue Karte des Grauen Gebirges anfertigen. Doch dadurch das Borghorn zerstört und somit die Zauber der Kradher gebrochen wurden, ist der Schrecken der Winterburg wieder frei gekommen und jagt den Tross der Andori.

Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwierig

Info:
Diese Solo-Legende spielt nach Legende 17 (bitte nicht vorher spielen!).

Der Schrecken der Winterburg(Faltkarten).pdf
Der Schrecken der Winterburg
(7.51 MiB) 1124-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1810
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Der Schrecken der Winterburg

Beitragvon Wirano » 2. Juni 2017, 19:45

Vielen Dank fürs Hochladen! Ich hoffe diese Legende ist ein bisschen besser als die die ich beim letzten Legendenwettbewerb abgegeben hab :oops:
Benutzeravatar
Wirano
 
Beiträge: 64
Registriert: 1. November 2014, 18:12
Wohnort: Umgezogen in den Wachsamen Wald Feld 54 (Zur Zeit im Grauen Gebirge unterwegs)

Re: Fan-Legende: Der Schrecken der Winterburg

Beitragvon Tarok » 7. Juni 2017, 06:58

Hallo Wirano,
Ich habe gestern Abend deine Legende gespielt und gewonnen, allerdings kam sie mir recht einfach vor. Spielbericht:

ACHTUNG SPOILER!

Als Helden hatte ich den Zwerg gewählt, und hatte somit keine Probleme die Holzstämme rechzeitig abzugeben. Durch einen Sieg über einen Wargor ist der Erzähler dann auf e gerauscht und das Lager wurde daher direkt von Kreaturen umzingelt. An den folgenden beiden Tagen habe ich den Trosswagen auf Feld 201 gebracht und der Greim kam ins Spiel. Da ich ja als Zwerg keine Probleme mit den beiden Höhlenwichten hatte, konnte ich mit 4 Edelsteinen das Lager ganz gut verteidigen; Proviant hatte ich auch jedesmal, wodurch ich gut SP generieren konnte. Auf j kam es dann zum Endkampf und die anderen Helden kamen mir zu Hilfe:
Krams Werte: 14 SP + 10 WP + Helm + Fernrohr + blauer Runenstein + 3 Heldenfiguren

Kampfwert: 6 (Würfel) + 10 + 5 + 5 + 5 = 31

SPOILER ENDE

Fazit: Eine schöne Legende mit guten Mechanismen und ohne, dass Fragen aufkommen, für meinen Geschmack allerdings zu leicht :)

Noch 2 Anmerkungen: laut Karte a2 muss das Holz zu Feld 209 gebracht werden und auf Karte e steht: "Nur wenn jetzt nicht 4 Holz auf Feld 207 liegen ist die Legende nicht verloren". Vielleicht magst du das ja noch ändern ;)

Tarok
Tarok
 
Beiträge: 147
Registriert: 29. August 2016, 07:08

Re: Fan-Legende: Der Schrecken der Winterburg

Beitragvon Tarok » 7. Juni 2017, 07:23

Oder sind die Heldenfiguren als eins zu rechnen? Dann hätte ich nämlich nur einen Kampfwert von 21 gehabt. :?
Tarok
 
Beiträge: 147
Registriert: 29. August 2016, 07:08

Re: Fan-Legende: Der Schrecken der Winterburg

Beitragvon Wirano » 9. Juni 2017, 19:34

Vielen Dank für die Rückmeldung! Eigentlich letzteres :) Ich glaube ich habe es ein bisschen ungünstig formuliert :oops:
Das mit der vertauschten Feldzahl korrigiere ich noch
Benutzeravatar
Wirano
 
Beiträge: 64
Registriert: 1. November 2014, 18:12
Wohnort: Umgezogen in den Wachsamen Wald Feld 54 (Zur Zeit im Grauen Gebirge unterwegs)

Re: Fan-Legende: Der Schrecken der Winterburg

Beitragvon Vakur » 16. Juli 2020, 12:59

Hallo Wirano!

Gestern spielten wir deine Legende.
Die Zufallswürfel fielen auf dunkelblau, also Leander, der ja nicht gerade der beste Solo-Held ist, aber umso interessanter wurde die Partie. ;)

S P O I L E R
Spielbericht
Am Anfang erkundete Leander die Nebelplättchen mit dem Fernrohr und mit der Kapuze (Agren-NP) dann auch die Höhlen. Die Anfangs-Kreaturen (2 Wargors,
1 Bergskral) ließen wir einfach ins Lager laufen.
Als der Seher stark genug war, besiegte er den letzten Wargor, brachte das Holz zu 207 und die Brücke wurde gebaut.
Wir dachten erst, "jetzt nur noch den Trosswagen ins Ziel bringen und das war's auch schon", aber der Hraak und die zusätzlichen Kreaturen machten es noch einmal richtig spannend. :o

Leander brachte erst den Trosswagen "in Sicherheit" (g), dann stärkte er sich, sammelte Edelsteine und stellte sich auf i dem Hraak. Die den Hraak umgebenden Kreaturen hatte Leander vorher abgelenkt (zwei Bergskrale), bzw. besiegt (zwei Wargors j/k).

Im Endkampf wurde der Hraak in zwei KR besiegt, wobei wir als Hilfe das Gift hatten.
Somit konnte Leander auch keine der alten Waffe nutzen, da seine beiden Ablagefelder durch den gelben RS bzw. das Gift besetzt waren. Umso schöner war der Sieg. :)

S P O I L E R - E N D E

Fazit:
Eine sehr schön zu spielende Solo-Legende. In unserem Fall war sie sogar richtig spannend, da Leander ungefähr genauso stark war, wie der Endgegner.
Auch die Mechaniken wie der Endgegner sich bewegt und die Kosten für die Üstd. des Solo-Helden (nicht zu viel, nicht zu wenig) haben uns gut gefallen.
Leider gibt es viele Rechtschreibfehler und einige, wenige Regelunklarheiten (auch Feld 207 statt Feld 209 wurde noch nicht geändert), aber im großen und ganzen ist es okay.
Diese Legende ist dir, Wirano, wesentlich besser gelungen als deine letzte.
Ganz großes Lob für die Steigerung. 8-)

Wir hatten jedenfalls einen schönen Spiele-Nachmittag.

VG Vakmar & Vakur
Vakur
 
Beiträge: 10
Registriert: 20. März 2015, 13:41

Re: Fan-Legende: Der Schrecken der Winterburg

Beitragvon Wirano » 16. Juli 2020, 14:09

Hallo Vakur!

Danke fürs spielen meiner Legende! Das mit den Rechtschreibfehlern tut mir leid :? Ich hab eine menge beim schreiben meiner ersten Legende gelernt... Es freut mich das ihr Spaß mit meinem zweiten Versuch hattet :D

Viele Grüße
Wirano
Benutzeravatar
Wirano
 
Beiträge: 64
Registriert: 1. November 2014, 18:12
Wohnort: Umgezogen in den Wachsamen Wald Feld 54 (Zur Zeit im Grauen Gebirge unterwegs)

Re: Fan-Legende: Der Schrecken der Winterburg

Beitragvon Vakmar » 23. Juli 2020, 21:24

Wow!

Um 13.00 Uhr (12.59) den Kommentar abgeschickt, um 14.00 Uhr (14.09) bereits eine Antwort erhalten.
D a s nenne ich mal "prompte Bedienung". :lol: :lol: :lol:
Vakmar
 
Beiträge: 36
Registriert: 13. August 2016, 10:27