Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Nächtlicher Schrecken

Fan-Legende: Nächtlicher Schrecken

Beitragvon Gilda » 1. Juni 2017, 13:54

Fan-Legenden-Erfinder: horus68

Inhaltsangabe:
Thematisch spielt diese Legende eigentlich Nachts womit der Sonnenaufgang eigentlich der Sonnenuntergang wäre.
Die Helden werden in die Burg gerufen und dort von Deka mit der Rettung der Bauren beauftragt. Diese Bauern sind in Panik da Nachts eine schreckliche Bestie um ihre Höfe und Dörfer schleicht.
Schon bald werden auch unsere Helden mit diesem Untier konfrontiert und selbst Deka muss zunächst den Rückzug antreten. Die Helden gehen nun auf die Suche nach Deka und drei türkischen Schwestern um am Ende dann doch noch das Untier zu besiegen??

Schwierigkeitsgrad: ?

Info:
Die Legende wird auf der Vorderseite des Grundspiels gespielt.
An Figuren von den „Feinden" werden die drei Schwestern und der Hark benötigt.

Nächtlicher Schrecken DUPLEX.pdf
Nächtlicher Schrecken, Duplex
(8.36 MiB) 531-mal heruntergeladen

Nächtlicher Schrecken.pdf
Nächtlicher Schrecken
(6.95 MiB) 424-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1514
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Nächtlicher Schrecken

Beitragvon Horus68 » 1. Juni 2017, 14:18

Vielen Dank fürs hochladen. Ergänzend noch, es werden ein paar wenige Teile aus Sternenschild benötigt, diese können aber auch mit Teilen aus dem Grundspiel ersetzt werden.
Ich bin ja selbst mein größter Kritiker und muss gestehen dass ich nicht so ganz zufreiden bin mit dem Entergebniss. Ich habe viel zu spät angefangen und hatte dann am Ende zu wenig zeit für ausführlichere Testphasen. Tatsächlich wurde die legende am Stichtag Nachts um 3.00 Uhr endlich an gilda geschickt :o

Habt dennoch Spaß und gebt mir gerne jegliche Art von Rückmeldung ;) (Auch Kosntruktive Kritk)
Schwierigkeitsgrad war ich echt unsicher, den ersten Entwurf empfand ich als schwer, diese Fassung müsste mittel schwer sein
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Fan-Legende: Nächtlicher Schrecken

Beitragvon Horus68 » 1. Juni 2017, 14:19

Och Menno Tipfehler und ich kann nicht editieren :|
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Fan-Legende: Nächtlicher Schrecken

Beitragvon Luis » 1. Juni 2017, 14:57

Es heißt Tippfehler ;)
Benutzeravatar
Luis
 
Beiträge: 330
Registriert: 21. April 2017, 14:54
Wohnort: Rietburg

Re: Fan-Legende: Nächtlicher Schrecken

Beitragvon Horus68 » 4. September 2017, 11:20

So nachdem wir bei der Tavernenparty meine Legende zu 6 gespielt haben (Danke an MarkusW, doro, Giftknödel, schlafende Katze, Günni) haben wir festgestellt dass sie zu 6 doch recht knackig ist. der Endgegener ist so wie ich in geplant habe mit 5/6 Helden wohl nicht oder nur sehr schwer zu besiegen. Deshalb werd ich ein update machen.
Für alle die diese Legende vorher mit mehr als 4 Helden spielen:
Der Endgegner hat ursrünglich pro Held im Spiel 10 Stärkepunkte (also in unserem Fall 60) das ist zu viel. Deshalb gild pro Held 10 Stärle, höchstens jedoch 40. Bei 5/6 Spieler wir der schwarze Herold eingesetzt.
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Fan-Legende: Nächtlicher Schrecken

Beitragvon Vakmar » 11. Oktober 2017, 15:56

Hallo Horus68,

am WE spielten wir deine Legende. Leider konnten wir sie nicht gewinnen. Allerdings sind wir der Meinung, dass die Legende nicht so ganz ausgewogen ist.

Zunächst stieß ich jedoch auf ein technisches Problem. Ich konnte deine Datei mit Win7/8 nicht öffnen. Erst mit Win10 war es möglich. Was ist denn eine php-Datei?
Du solltest dir überlegen, die Datei doch noch ins pdf-Format zu konvertieren.
Nun aber zum Spielbericht.

S P O I L ER
Spielbericht
Die Zufallswürfel bescherten uns die Helden Kheela, Kirr und Fenn.
Die erste Partie haben wir verloren, da die Burg überrannt wurde. Nun, das kann passieren, insbesondere, wenn man die Legende noch nicht kennt.

Für die zweite Partie behielten wir unsere Helden. Wir optimierten unsere Handlungsabläufe und spielten zielgerichteter. Bspw. hatten wir auf B - trotz Stunde 4 - alle Nebelplättchen aufgedeckt und auch bereits zwei der drei Schwestern aktiviert. Auf G hatten wir die magische Barriere überwunden (alle Aufgaben der Schwestern erfüllt und diese zu Reka gebracht).
Besiegt hatten wir vier Gors und drei Skrale.
Im Kampf gegen den Hraak stellten wir jedoch fest, dass die Heldengruppe mit insgesamt 18 SP viel zu schwach war. Trotz einem nahezu idealen Würfelergebnis konnten wir dem Hraak in der ersten KR lediglich zwei WP abnehmen, da dieser einen 10er Pasch hinlegte. Auch die zweite KR gewannen wir, schafften es aber nicht, den Hraak auf 7 WP zu bringen. Ab der dritten KR waren unsere Hilfsmittel (einschließlich des Giftes) aufgebraucht, sodass wir nun keine Chance mehr hatten, noch zu gewinnen.

Für eine evtl. dritte Partie überlegten wir zunächst, Koram den Gorhäuptling, hinzuzunehmen. Da dieser evtl. aber auch erst auf H ins Spiel kommt, verwarfen wir diese Idee wieder. Anscheinend m u s s man mit den Grundhelden spielen.
-> Kram, damit man mit wenig Gold auf möglichst viele SP kommt und Eara wegen des schwarzen Würfels.
Eine dritte Partie spielten wir dann (vorerst) doch nicht mehr.

Ich habe mir die Startaufstellungen der Kreaturen noch einmal angeguckt. Von den 20 ins Spiel kommenden Kreaturen sind 11 Gors. Das allein ist ja schon eine ziemliche Hausnummer, aber 9 dieser 11 Gors starten - unter Berücksichtigung der Kreaturenketten - nur zwei Felder von der Burg entfernt. Dazu hast du noch zwei Nadelöhre erschaffen, durch die die meisten Kreaturen laufen (also Kreaturenketten bilden).
Wenn man nun anfängt, die Gors zu besiegen, bekommt man laufend neue Kreaturen (insbesondere Gors) wieder auf dieselben Felder gestellt. Wenn man dann noch das Pech hat (wie wir) und für den Hraak einen Pasch würfelt, die Kreaturen sich also nicht bewegen, wird dieser Effekt noch verstärkt.
Besiegt man nun nur die Gors, reicht das Gold nicht, um gegen den Hraak zu bestehen. Besiegt man sie nicht, wird man überrannt.
Unserer Meinung nach solltest du hier noch einmal "nachbessern". Vielleicht die Kreaturen auch mal woanders starten lassen, weitere Hilfsmittel hinzunehmen, oder das Gift auch als Gift einsetzten lassen, damit man ohne Erzählerbewegung Gors aus der Kette nehmen und stattdessen belohnungsstärkere Kreaturen besiegen kann.

Evtl. gibt es hier eine Lösung, indem man ganz bestimmte Kreaturen zu einem genau festgelegten Zeitpunkt besiegt. Allerdings sehe ich (sehen wir) diese Lösung nicht.
Mit zwei Helden ist die Legende vermutlich schaffbar. Aktuell ist der Schwierigkeitsgrad ab drei Helden extrem schwer bis nahezu unmöglich.
Obwohl es eine schön zu spielende Legende ist, solltest du - nach unsrer Einschätzung - noch einmal an der Balance arbeiten.

VG Cassia, Vakur & Vakmar
Vakmar
 
Beiträge: 27
Registriert: 13. August 2016, 10:27

Re: Fan-Legende: Nächtlicher Schrecken

Beitragvon Horus68 » 5. Dezember 2017, 12:42

Hallo Vakmar.
Auf Grund meines Umzuges und dem Umstand dass ich eine zeilang kaum online war (acuh weil ich noch kein Internetanschluss hatte) Habe ich erst heute gesehen dass du/Ihr hier einen Kommenatr abgegeben hast. Ich werde versuchen hier schnellst möglich nochmal nachzubessern.
Warum du/ihr die Datei nicht öffen konntets verstehe ich nicht, eigendlich hatte ich dies als PDF abgespeicher. Kann höchstens daran liegen, dass ich dies am MAC gemacht habe :?:
In meinen Testspieln konnte ich die Legend meist erfolgreich beenden (außer im 6er Spiel, siehe mein Kommenatr oben)
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Fan-Legende: Nächtlicher Schrecken

Beitragvon Gilda » 8. Februar 2018, 13:59

Die PDF-Dateiern wurden aktualisiert.

Weiterhin viel Spaß mit dem "Nächtlichen Schrecken"!
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1514
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Nächtlicher Schrecken

Beitragvon Moai » 9. Februar 2018, 10:42

Hallo Horus68

Gestern haben wir uns mit 4 Helden (Thorn, Fenn, Kheela, Liphardus) dem nächtlichen Schrecken gestellt (wie es der Zufall wollte nach dem Update).
Und wir sind bei der Bewertung etwas hin und her gerissen.

Achtung, Spoiler:
Auf der einen Seite hat uns die Thematik sehr gut gefallen, auch wenn die "Werwolf-Geschichte" sicherlich schwer umsetzbar ist und natürlich schon etwas Phantasie benötigt wird, um sich in die Geschichte hineinzuversetzen. Auch fanden wir die Aufgabe um den zutatenreichen Zaubertrank ganz gut.
Zuerst waren wir froh, bereits sehr früh die Hexe gefunden haben (auf Feld 8). Aber später wurde uns klar, dass das wahrscheinlich so mit das unglücklichste Feld für sie war, da wir ja jede der drei Schwestern mitsamt der Zutaten zu ihr bringen mussten, und das hat uns viele Stunden (und am Ende wahrscheinlich auch den Sieg) gekostet.
Womit auch ich gleich bei der Schwierigkeit bin: Wir haben sie nicht geschafft, weil der Hraak für uns zu stark war (wegen der oben beschriebenen Lauferei zur Hexe konnten am Ende nur drei Helden gegen den Hraak kämpfen, da dieser auf Feld 65 gelandet war). Er hatte dank des Giftes zwar "nur" 30 Stärkepunkte, aber wir kamen lediglich auf 15 SP (Fenn, der gefehlt hat, hätte nochmal 2 SP + Würfel beigesteuert). Auch mit HK, RS, TdH und Helm konnten wir ihn nicht besiegen.
Dazu kamen die Kreaturenketten, siehe dazu Cassia, Vakur & Vakmars Beschreibung, die uns ständig in Atem gehalten haben. Und auch wir haben meistens nur Gors besiegt, die natürlich nur wenig Gold = SP einbringen.

Alles in allem können wir jedoch sagen: eine wirklich schöne Legende, die nicht nur aufgrund ihrer "nächtlichen" Thematik etwas Besonderes darstellt. Mit dem "kleinen Manko", dass sehr viele Kreaturen ins Spiel kommen, die dafür sorgen, dass die Helden sich später um kaum etwas anderes als kämpfen kümmern können.

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 141
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: Fan-Legende: Nächtlicher Schrecken

Beitragvon Horus68 » 9. Februar 2018, 12:55

Hallo Moai.
Danke für die Rückmeldung. Ich hab mir hier einige Gedanken gemacht und am Ende doch "nur" den Hraak schwächer gemacht (weniger SP und WP)
Habt ihr daran gedacht dass ihr für jeden "geretteten" Bauer einen SP für den Retter bekomm? dadurch sind ja schonmal 4 SP möglich.
Ich gestehe dass mir bei der Platzierung der Kreaturen bisher keine Lösung für eine Änderung eingefallen ist. Leider bin ich aber auch zeitlich gerade so eingepsannt dass ich kaum weitere Test machen konnte.
Bei all meinen Test ist es nur sehr sehr selten passiert dass der Hraak auf der Burg stand und die Bewegung der Kreaturen dadurch verhinderte.
Ein weitere Gedanke der mir kurz kahm war das Gift dauerhaft nutbar zu machen, das fand ich dann aber doch zu ungünstig, dann hätte ich ja auch gleich die SP noch weiter senken können. Oder das Gift nutzen um einen Würfel zu entfernen?

Ich bin hier aber gerne für Vorschläge bezüglich änderungen der Platzirung von Kreaturen bzw Menge und Art oder anderen Lösungen offen. Wer weiß villeicht kommt dann ja nochmal ein update zustande.

Lieber würde ich aber im Moment an einer weiteren Legende arbeiten die schon seid 2 jahren in der Schublade schlummert und einfach nicht vorrankommt (Nicht nur aus Zeitgründen) Oder einfach selber mal wieder eine der anderen Fanlegenden spielen.
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen