Zurück zur Taverne

Fan-Legende: Der dunkle Turm (Solo)

Fan-Legende: Der dunkle Turm (Solo)

Beitragvon Gilda » 14. April 2014, 11:50

Fan-Legenden-Erfinder: NightyNico

Info: Die Legende wird auf der Spielplanvorderseite mit nur einem Helden gespielt.

Inhaltsangabe:

König Brandur hatte die Helden erneut zu sich gerufen, doch nur einen hatte diese Nachricht erreicht. Zusammen mit dem Prinzen sollte der Held sich aufmachen, Varkur zu finden und zu vertreiben...

Schwierigkeitsgrad: mittel

Der dunkle Turm (Solo).pdf
(525.81 KiB) 9189-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Gilda
 
Beiträge: 1642
Registriert: 25. Februar 2013, 12:39

Re: Fan-Legende: Der dunkle Turm (Solo)

Beitragvon Mjölnir » 15. April 2014, 17:48

Hallo Nico,

vielen Dank für Deine Legende und den Mut, eine Solo-Legende zur Verfügung zu stellen, die nicht als Zugabe einer 2-4-Spieler-Legende konzipiert wurde.
Ich sortiere jetzt nicht aus, wann etwas gespoilert wird, also sollte jeder, der nicht wissen will, worum es geht, bis nach unten zu meinem FAZIT scrollen.

Ich habe Deine Legende 3x mit Kram gespielt, und ich habe 2x richtig verloren und 1x vielleicht gewonnen.
Spiel 1:
Auf A die Karte Ruine 2 bekommen.
Auf D die "Heraufbeschwörung", wodurch ein Gor direkt in die Burg gestellt wurde. :?
Auf H verloren. 2 Gors + 1 Skral stehen in der Burg, 5 Gors wurden besiegt, und beim Sonnenaufgang von H zu I gehen 1 Gor, 2 Skrale, 1 Troll und 1 Wardrak in die Burg. :cry: Kram hatte zu diesem Zeitpunkt 3 SP, 3 WP und 11 Gold, das ihm nichts genützt hat ohne Mine oder Händlerfeld.
Spiel 2:
Auch hier habe ich den Fehler gemacht, frühzeitig auf Feld 17 zu gehen. Ich erhielt die "Transformation", die mir nicht weh getan hat, da nur noch 1 Gor auf dem Spielplan war und ohnehin in die Burg gelassen werden sollte.
Kram hatte jetzt 13 SP und konnte gegen Varkur antreten: 16 vs. 16 | 18 vs. 15 | 15 vs. 16 | 15 vs. 22 (= Verlust von 1 SP) | 15 vs. 15 > dann war der Tag rum, Varkur stand noch immer auf dem Turm, und bei Tagesanbruch (Erzähler von K auf L) marschierte eine Kreatur in die Burg, für die kein Schild mehr da war.
Spiel 3:
Aus Fehlern gelernt und Feld 17 in Ruhe gelassen; direkt zur Mine, 5 Gold in 5 SP gewechselt, Gors gejagt, SP gekauft. Bauern gerettet. Ich bekam dann den "Bewacher des Turms". :D
6 (!) Kampfrunden gegen Varkur und fertig in Stunde 6 auf M.
Weswegen ich nicht sicher weiß, ob ich Spiel 3 gewonnen habe? - Ich habe den Wächter-Troll auf Feld 64 zwar besiegt, mir dafür aber weder die Belohnung genommen noch den Erzähler bewegt. Hätte ich das getan, wäre auch Spiel 3 verloren gewesen, weil 1 Tag gefehlt hätte. (Der Troll war übrigens so nett, mich in der ersten Kampfrunde mit dem Pasch 3x5 zu beglücken... :D Da war selbst Kram mit 14SP und Prinz T. im Schlepptau sprachlos.)

Unklarheiten und Fragen:
Da ich selbst mittlerweile 3 Solo-Varianten zu meinen Legenden verfasst habe, schaue ich natürlich anders auf Deine Regeln... ;)
Ist es gewollt, mit den goldenen Ereigniskarten zu spielen? Ich habe in Spiel 1 und 2 jeweils 7 WP nur durch Ereignisse verloren. Das kann man fast nicht kompensieren.
Muss man für die Stunden 8-10 Willenspunkte abgeben?
Vielleicht wäre es überlegenswert, für alle, die es etwas weniger schwer haben wollen, die Stunden 8-10 kostenlos zu machen (vgl. offizielle Solo-Variante Legende 3)?!

weitere Meinung:
Deine Legende hat viele schöne Ideen, aber irgendwie fehlt die Zeit. Die Pergamente, die ich im ersten Spiel noch versucht habe zu sammeln, habe ich dann liegen lassen, denn Legendenziel war u.a. nur das Finden des Pergaments auf Feld 17.
Im 1.Spiel habe ich 1 Geröllplättchen zu einem Skral getragen (der musste aufgehalten werden) und habe eine 5 aufgedeckt - der Weg war umsonst...
In Spiel 2 und 3 hatte ich das Gift, konnte es aber nicht einsetzen, weil ich die Belohnungen brauchte.
So hat mir beides nicht geholfen; vor allem das Geröll "verbraucht" aber Zeit, ist aber auch eine tolle Idee.
Prinz Thorald habe ich in jedem Spiel nur 2x eingesetzt und kaum bewegt.
Ohne Heilkraut oder TdH kann man Varkur fast nicht bezwingen; in 3 Spielen habe ich insgesamt nur 1(!) Nebelplättchen aufgedeckt (beim Bauern auf Feld 42), sonst fehlte die Zeit.
Runensteine habe ich noch im 1.Spiel versucht zu sammeln, was einen ganzen Tag gekostet und nichts gebracht hat; in den nächsten beiden Spielen habe ich sie nicht verwendet.

Kritik:
Ich hätte mir gewünscht, dass Du darauf hinweist, wie Prinz Thorald bewegt wird (z.B. "...wie in Legende 2...").
Auch die genaue Verwendung des Gifts war mir etwas unklar, denn sonst habe ich eine Kreatur besiegt, solange ich nur stärker bin als sie; sollte hier nur der Erzähler aufgehalten werden?
Was mache ich, wenn eine Ereigniskarte einen Bezug zur Spieleranzahl hat ("...bei 2 Spielern 2Gold/Willenspunkte...")? Was zahlt 1 Held für einen TdH?

FAZIT:
Es mag sich vielleicht gerade anders angehört haben, aber mir hat die Legende gut gefallen. Man merkt, dass sie speziell für 1 Helden entwickelt wurde. Den Schwierigkeitsgrad würde ich mit "schwer" ansetzen. Jeder, der gern taktisch überlegt, ist hier sehr gut aufgehoben.

LG, Mjölnir :)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3255
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Fan-Legende: Der dunkle Turm (Solo)

Beitragvon Horus68 » 15. April 2014, 18:09

Auch ich habe Heute deine Sololegende gespielt da ich ja derzeit ebenfalls versuche eine zu verfassen.
Anders wie bei Mjölnir war och lange sehr entspannt (hab ich was falsch gemacht, hmmm?)
Schnell auf Feld 17 einige Kreaturen abmurksen aber dann, och hatte es es einfach zu eilig gegen Varkas anzutreten. Da bei G alle Schilde voll waren und ich es leider wegen einer Stunde nicht geschafft habe Varkas zu besiegen ( ein mal Würfelpech hat zusätzlich gebremst) marschierten beim Sonnenaufgang gleich DREI Viecher in die Burg.
Ich hab allerdings für die "Überstunden" nicht bezahlt, hab übersehen dass dies bei dir nicht explizite so geregelt ist, bin davon Ausgegangen dass dies bei Sololegenden einfach so ist.
Auch die Goldenen Karten hatten mich irritiert, da hatte ich auch mit den silbernen gerechnet aber dann brav die Goldenen genommen..

Im großen und ganzen fand auch ich die Legende gut und werde sie demnächst nochmal (genauer) testen, vor allem in Ruhe (hatte zu viel Ablenkung)
Bezüglich der Überstunden und Ereignisskarten würde ich (bei meiner Legende) die "offizielle"Variante wählen.

Ach ja, bei mir war es der Bogenschütze ( gegen Varkas einmal nur Zweier gewürfellt)
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Fan-Legende: Der dunkle Turm (Solo)

Beitragvon Gecko » 15. April 2014, 19:26

Hallo,

auch ich habe eben deine Legende gespielt und mit Glück auf Anhieb gewonnen, aber es war sehr sehr knapp.

SPOILER

Also ich bin als Eara in die Schlacht gezogen und hab bevor ich auf 17 war den Bauern Richtung Burg gebracht einen Gor erlegt und mir einen Runenstein gegönnt. Daraufhin habe ich eine Wall mit Stärke 13 gebaut, was aber sehr viel Zeit kostete. Dummerweise habe ich die Sonderregel des Falken überlesen, weshalb ich alle Pergamente zu Fuß eingesammelt habe. Ohne exzessiven Einsatz von Heilkraut Trinkflasche und Brunnen und ziemliches Glück bei den goldenen Karten (zweimal WP dazu gewonnen) hätte ich keine Chance gehabt alles Zeitlich zu schaffen. Am Schluss waren 5 Kreaturen in der Burg ein Wardrak im Wall gefangen und der letzte Troll konnte schon anklopfen. Den Rest der Kreaturen (zwei Gor wurden zu Skrale) habe ich besiegt mir Trinkschlauch und Stärke auf 10 geleistet und dann Varkur mit Runensteinen bezwungen.
Ich fand es dann auch sehr gemein zu lesen, dass ich mir das ganze Pergament gesammel hätte sparen können.


FAZIT:
Tolle sehr spannende Legende mit schönen Ideen. Empfehlenswert für jeden der Andor mal alleine genießen will. Würde ich als mittel - schwer einstufen. Verbesserung: Auf der Karte Ruine 2 würde ich mir wünschen die Anzahl des Geröll nochmals zu erwähnen, habe da suchen müssen. Ich würde 2 Heilkräuter verteilen um die Zeit besser zu Regeln weil es echt knapp ist. Eventuell würde ich auch die Überstunden kostenlos machen (ich habe da teuer bezahlt). Mir hat jetzt nicht der Hinweis gefehlt wie man gewisse Gegenstände einsetzt, da ich dann vom Standard ausgehe. Man beschreibt ja auch nicht jedes mal wie der Nebel funktioniert oder?
Gecko
 
Beiträge: 98
Registriert: 1. Januar 2014, 19:37
Wohnort: Ingolstadt (Bayern)

Re: Fan-Legende: Der dunkle Turm (Solo)

Beitragvon NightyNico » 16. April 2014, 10:43

Hey, vielen Dank erst einmal für das Feedback, Mjölnir, Gecko und Horus, ich versuche mal, die Fragen zu klären... (Mjölnir, warum war mir klar, dass das erste Feedback von dir kommt? :lol: )

Falls jemand noch ein paar taktische Tipps zur Legende benötigt, kann er mir gerne eine PN schreiben! :ugeek:


>>>Auch hier habe ich den Fehler gemacht, frühzeitig auf Feld 17 zu gehen.<<<
Ja, der Zeitpunkt, wann man zum Wachturm läuft, kann die Legende tatsächlich sehr stark beeinflussen.

>>>Ich habe den Wächter-Troll auf Feld 64 zwar besiegt, mir dafür aber weder die Belohnung genommen noch den Erzähler bewegt.<<<
Gute Frage, da muss ich nochmal in meinen Notizen blättern, wie ich das gedacht hatte :?

>>>Ist es gewollt, mit den goldenen Ereigniskarten zu spielen? Ich habe in Spiel 1 und 2 jeweils 7 WP nur durch Ereignisse verloren.<<< und >>>Was mache ich, wenn eine Ereigniskarte einen Bezug zur Spieleranzahl hat<<<
Das mit den negativen Karten würde ich als "Pech" abtun, dass zum Spiel gehört 8-) , bei den Karten, die sich auf die Spieleranzahl bezieht, hast du natürlich recht, da fehlt ein Hinweis - ebenso beim TdH. Hatte die 'offizielle' Solo-Regeln im Hinterkopf :?

>>>Vielleicht wäre es überlegenswert, für alle, die es etwas weniger schwer haben wollen, die Stunden 8-10 kostenlos zu machen (vgl. offizielle Solo-Variante Legende 3)?!<<<
Ist die "leichtere Variante", sie Karte N :D

>>>In Spiel 2 und 3 hatte ich das Gift, konnte es aber nicht einsetzen, weil ich die Belohnungen brauchte<<< und >>>Auch die genaue Verwendung des Gifts war mir etwas unklar, denn sonst habe ich eine Kreatur besiegt, solange ich nur stärker bin als sie; sollte hier nur der Erzähler aufgehalten werden?<<<
Da hast du zu sehr an Legende 5 gedacht (und ich es nicht explizit erwähnt), das Gift verhindert zwar nur das Vorrücken des Erzählers, aber keineswegs die Ausschüttung der Belohung.

>>>Dummerweise habe ich die Sonderregel des Falken überlesen, weshalb ich alle Pergamente zu Fuß eingesammelt habe<<< und >>>Runensteine habe ich noch im 1.Spiel versucht zu sammeln, was einen ganzen Tag gekostet und nichts gebracht hat; in den nächsten beiden Spielen habe ich sie nicht verwendet.<<<
Der Falke ist in dieser Legende schon sehr hilfreich. Wenn man ihn frühzeitig kauft, kann man alle Pergamente und Runensteine einsammeln ohne sich überhaupt zu bewegen - das spart imens zeit!


Danke für die Rückmeldungen, ich freue mich auch über alle Weiteren!! :D
NightyNico
 
Beiträge: 93
Registriert: 7. Januar 2014, 14:29
Wohnort: Leipzig

Re: Fan-Legende: Der dunkle Turm (Solo)

Beitragvon Mjölnir » 16. April 2014, 10:52

>>> ">>>Vielleicht wäre es überlegenswert, für alle, die es etwas weniger schwer haben wollen, die Stunden 8-10 kostenlos zu machen (vgl. offizielle Solo-Variante Legende 3)?!<<<
Ist die "leichtere Variante", sie Karte N" <<<

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... :shock:


>>> "Mjölnir, warum war mir klar, dass das erste Feedback von dir kommt?" <<<

Ich habe mich aber auch rangehalten, der Erste zu sein... ;) War knapp... :roll:


Die Sache mit dem Gift ist aber fies... Mir war klar, dass der Erzähler stehen bleibt; aber dass es eine Belohnung gibt... Da hätte ich zwei Gors mit Gift erledigt (ich hatte das Gift schon und auch die Gors in 1 Runde besiegt...) und wäre nicht bis "M" gegangen im 3.Spiel... Soviel zum Thema "wie man gewisse Gegenstände einsetzt, da ich dann vom Standard ausgehe. Man beschreibt ja auch nicht jedes mal wie der Nebel funktioniert oder?" (Gecko) :P

M. :)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3255
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Fan-Legende: Der dunkle Turm (Solo)

Beitragvon Gecko » 16. April 2014, 14:04

Hui des mit dem Gift hätte ich dann auch verplant. ..
Na gut dann hatte Mjölnir ausnahmsweise recht ;) :lol:
Aber wo zieht man dann die Grenze in der Beschreibung auf den Karten? Spätestens auf Karte A25 könnte es unübersichtlich werden. Das habe ich mich auch bei meiner Legende gefragt. Das wäre aber dann Thema für nen eigenen Thread...
Gecko
 
Beiträge: 98
Registriert: 1. Januar 2014, 19:37
Wohnort: Ingolstadt (Bayern)

Re: Fan-Legende: Der dunkle Turm (Solo)

Beitragvon Mjölnir » 16. April 2014, 14:50

Einmal muss ja auch ich rechthaberisch sein dürfen... ;) :lol:

>>> Das wäre aber dann Thema für nen eigenen Thread. <<<
Ja, könnte man durchaus in einer Tavernenrunde diskutieren; hier ist sicher nicht der richtige Platz... :)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3255
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Re: Fan-Legende: Der dunkle Turm (Solo)

Beitragvon Horus68 » 16. April 2014, 16:43

Mennooo.
Gerade die nicht genutzen Karten durchgelesen um zu sehen was ich "verpasst" habe und schon wieder war einer mit einer Idee meiner geplanten Legende schneller.
Deine Wallidee wollte ich auch einbauen, etwas anders vom Aufbau aber gleich in der Beseitigung.
Egal, mach ichs trotzdem, wenns OK ist :oops:
Benutzeravatar
Horus68
 
Beiträge: 1063
Registriert: 23. März 2014, 12:11
Wohnort: Bad Säckingen

Re: Fan-Legende: Der dunkle Turm (Solo)

Beitragvon Mjölnir » 16. April 2014, 17:23

Mennooo,

mach´ Dir doch einfach mal weniger Gedanken... :D Ich kann mich daran entsinnen, dass es eine Fan-Legende gibt, bei der man (auf der Vorderseite) eine bestimmte Menge Gold und Edelsteine sammeln muss. ;)
Und ganz nebenbei: Ich habe hier auch schon 2 oder 3 Ideen in den Fan-Legenden gelesen, die ich so oder so ähnlich im Sinn hatte. Da muss man sich entweder davon verabschieden, sie dreist kopieren oder möglichst gekonnt variieren. :)
Benutzeravatar
Mjölnir
 
Beiträge: 3255
Registriert: 20. März 2013, 18:50

Nächste