Zurück zur Taverne

Die Zeit der Söldner

Die Zeit der Söldner

Beitragvon Dagain » 17. Dezember 2023, 11:09

Koram rappelte sich auf. Die Zerstörung des Catlasinn´ hatte ihn und die ihn verfolgenden Thorne zu Boden geworfen. Nun sah er sich um. Der Himmel verdunkelte sich. Blitze schlugen ein. Da spürte Koram etwas an seinem Bein. Einer der Thorne hatte sich ebenfalls berappelt und hielt nun Koram fest. Geistesgegenwärtig schrie Koram auf und nur wenige Momente später fiel ein weiterer Gor über den Thorne hinein. Koram hatte noch immer Einfluss auf jene seiner Art. Er blickte sich um. Andere der Thorne richteten sich auf. Koram war umzingelt. Diesmal gab es keine Entkommen für den Gor. Plötzlich tauchte eine blass schimmernde Gestalt vor Koram auf.
"Gorhäuptling, ich habe einen Auftrag für dich! Töte die Helden von Andor."
Noch bevor Koram verstand, was los war, verschwand die Gestalt schon wieder in einer grellen Explosion aus Licht, die Koram blendete und ihn zwang, die Augen zu schließen. Als er seine Augen wieder öffnete, sah er, alle Thorne um ihn herum, waren zu Eis erstarrt. Er wand sich um und blickte in ein Tal hinab. In ein Tal das schien, nur aus Eis zu bestehen. In der Mitte des Tals war ein zugefrorener See und eine Pfahlbautenstadt. Als Koram diese erblickte und die Kreaturen, dich sich um diese herum trieben, erkannt er seine Aufgabe,
Benutzeravatar
Dagain
 
Beiträge: 328
Registriert: 9. Juni 2020, 11:04
Wohnort: Rundon

Re: Die Zeit der Söldner

Beitragvon Kamuna » 17. Dezember 2023, 12:00

Wow, das Ganze hört sich nach einer tollen Geschichte an. Wie planst du vorzugehen? Willst du alleine schreiben oder wird es ein Gemeinschaftsprojekt? Ich bin gespannt.
Benutzeravatar
Kamuna
 
Beiträge: 228
Registriert: 7. Juni 2023, 05:08
Wohnort: Ehemals Hadria, jetzt ein Haus in der Nähe der Rietburg

Re: Die Zeit der Söldner

Beitragvon Dagain » 21. Dezember 2023, 16:51

Eigentlich ist es nur ein Teaser für meine kommende Legenden-Reihe, die "Zeit der Söldner" heißen wird.
Es wird 4 Teaser geben und 4 Legenden.
Wenn alle Teaser oben sind, schicke ich alle Legenden auf einen Schlag an Gilda.
Benutzeravatar
Dagain
 
Beiträge: 328
Registriert: 9. Juni 2020, 11:04
Wohnort: Rundon

Re: Die Zeit der Söldner

Beitragvon Kamuna » 23. Dezember 2023, 12:07

Na dann bin ich auf den zweiten Teaser gespannt und später dann auf deine Legendenreihe!
Benutzeravatar
Kamuna
 
Beiträge: 228
Registriert: 7. Juni 2023, 05:08
Wohnort: Ehemals Hadria, jetzt ein Haus in der Nähe der Rietburg

Re: Die Zeit der Söldner

Beitragvon Qurunatobra213 » 23. Dezember 2023, 12:20

Klingt auf jeden Fall spannend.
Qurunatobra213
 
Beiträge: 909
Registriert: 28. August 2021, 12:45
Wohnort: Ich pendle zwischen Haknadord und Andor und finde was über neue Helden, die das Land braucht heraus.

Re: Die Zeit der Söldner

Beitragvon Dagain » 12. Januar 2024, 12:53

Nika blickte sich um. Sie sah alles um sich herum nur verschwommen, aber sie konnte eine kleine Gestalt mit einem braunen Mantel erkennen. Sie wischte sich die Tränenflüssigkeit aus den Augen und blickte in das friedliche, lächelnde, alte Gesicht des Heilers Koraph. Nun sah sie sich um. Sie befand sich in einer Kammer im eisernen Turm. Sie versuchte sich zu erinnern, was geschehen war. Bilder tauchten in ihrem Kopf auf. Von ihren toten Eltern und ihrem Bruder, der die Fassung verloren hatte und den Zauberern des Turms die Schuld an all dem gab. Wie er herein gestürmt war und wie er Koraph hatte umbringen wollen und..
und sie erinnerte sich, wie seine Klinge nicht den alten Zauberer getroffen hat. Sondern sie.
Nika richtete sich langsam auf.
"Wo... Was... Varkur?"
Koraph sah sie an. In seinen Augen lag Mitleid.
"Er ist weg. Er floh. Vergrämte daran, dich getroffen zu haben. Das hadrische Meer wird ihn wahrscheinlich umgebracht haben"
Nika nickte, doch sie wusste, dass Varkur überleben würde. Sie kannte ihren Bruder. Er war willensstark.
Und sie kannte auch die alten Legenden. Ihr Bruder war der dunklen Magie verfallen. Und es gab immer einen Ausgleich. Helden würden geboren werden, um der Macht ihres Bruders Einhalt zu gebieten. Und sie erkannte, was sie tun könnte, was sie zu tun hatte, wie sie ihren Bruder retten könnte.
Benutzeravatar
Dagain
 
Beiträge: 328
Registriert: 9. Juni 2020, 11:04
Wohnort: Rundon

Re: Die Zeit der Söldner

Beitragvon Dagain » 24. Mai 2024, 14:15

Die Skelette waren als Diener der Krahder bekannt.
Vielleicht dachte man noch an den bleichen König, der relativ eigenständig das graue Gebirge regierte, doch in weitester Entfernung unterstand auch er dem Willen der Krahder.

Nur wenigen ist bekannt, dass es auch Skelette gibt, die unabhängig von den Krahdern leben, wenn man das überhaupt leben nennen kann.

Aber lasst mich euch erzählen, von einem gefallenen Krieger, einem Barbaren. Es war einer der Yetohe und er war groß und stark und alle liebten ihn. Doch er war eines der ersten Opfer des Eisschlafes, der das Land der drei Brüder überkomemn war. Er verfiel in Starre, während er eine Gruppe an Gor verfolgte. Und wie es dann kam, bemerkten die Kreaturen irgendwann, dass ihr Verfolger ihnen nicht mehr nach kam. Also kehrten die Gor um, um herauszufinden, wo der Barbar geblieben war. Als sie die vom Eis erfasste Gestalt vorfanden freuten sie sich und nahmen sich des Barbaren an, denn sie alle hatten lange nichts mehr zu Essen gehabt und großen Hunger. Nur die Knochen des Kriegers ließen sie zurück.

Nun ist aber der Wille der Barbaren stark und der Winterstein mochte Starken willen. Die Macht des Wintersteins war es, die den Toten wieder zum Leben erweckte, die seine Knochen wieder zusammen brachte und dem Barbaren einen neuen Namen und eine neue Aufgabe gab. Von nun an würde er als der Schattenhäuptling durch die Steppe reisen und verhindern, dass irgendjemand den Winterstein vernichtet.
Benutzeravatar
Dagain
 
Beiträge: 328
Registriert: 9. Juni 2020, 11:04
Wohnort: Rundon


cron