Zurück zur Taverne

35. Tavernenspiel: Das Wunder - Diskussion

35. Tavernenspiel: Das Wunder - Diskussion

Beitragvon TroII » 1. März 2023, 01:01

Hier geht es zur Legende.

Zu entscheiden ist neben der Heldenwahl (Was wollen Towa und Moai? Und Galaphil, Wolfskrieger in gelb oder grau? Ich habe für den Moment mal gelb genommen, kann das aber gerne noch ändern.) zunächst die Verteilung der Startausrüstung von einem Hornfalken und 3 Gold. Da alle auf demselben Feld starten, ist es im Prinzip egal, der Spieler mit dem Hornfalken wird jedoch beginnen.

Ich wünsche viel Freude beim Diskutieren! :D
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4825
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: 35. Tavernenspiel: Das Wunder - Diskussion

Beitragvon Galaphil » 1. März 2023, 04:02

Ich nehme den grauen Wolfskrieger. Passt besser zu meinem Spiegelbild. :lol:
Und dann könnte Towa noch Kram wählen.

Ha, die A-Karte plus Prolog hat ja nur 15 Minuten Lesezeit verbraucht. :D

Frage: Die Mystikplättchen dienen nur als Art Nebelplättchen, um die Hexe zu finden, oder?
Muss man wissen, welches Feld als Alter Monolith bezeichnet wird, bzw wo dieser ist?
Gab es in VL-AG wirklich eine Schlange???

Ansonsten würde ich den Hornfalken zur Not nehmen, wenn es aber einen thematisch besser geeigneten Helden oder Heldin gibt, dann überlasse ich ihn gerne. Und da Towa noch seinen Held wählen muss, warten wir mal ab.
Galaphil
 
Beiträge: 6461
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 35. Tavernenspiel: Das Wunder - Diskussion

Beitragvon Trollerei » 1. März 2023, 06:09

Galaphil hat geschrieben:Ich nehme den grauen Wolfskrieger. Passt besser zu meinem Spiegelbild. :lol:
Und dann könnte Towa noch Kram wählen.

Ha, die A-Karte plus Prolog hat ja nur 15 Minuten Lesezeit verbraucht. :D

Frage: Die Mystikplättchen dienen nur als Art Nebelplättchen, um die Hexe zu finden, oder?
Muss man wissen, welches Feld als Alter Monolith bezeichnet wird, bzw wo dieser ist?
Gab es in VL-AG wirklich eine Schlange???

Ja, die von Reka.
Und oh, die A-Karte und besonders der Prolog klingt interessant. Fast ein bisschen nach Zeitschleife... Ich hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt, eine Zeitschleifenlegende zu schreiben, bei der die Helden auf ihre eigenen Ichs treffen. Mal schauen, ob sich alles in die Richtung entwickelt :D
Wirklich Pläne machen kann ich jetzt leider nicht mehr, weil das Lesen der A-Karte mehr Zeit in Anspruch genommen hat als gedacht. Heute Abend dann :)
Trollerei
 
Beiträge: 1540
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: Auf einer höchst spirituellen Insel

Re: 35. Tavernenspiel: Das Wunder - Diskussion

Beitragvon Galaphil » 1. März 2023, 06:42

#ManuaX: ich glaube, du bist zu spät. Und soweit mich mein Gedächtnis nicht täuscht haben wir nach dem ersten Tavernenspiel beschlossen, maximal 4 HeldInnen in ein Tavernenspiel aufzunehmen, da das Spiel zu fünft und sechst nicht so gut funktioniert hat.

Und ich glaube auch, dass keine Fan-Helden erlaubt wären. Schließlich hat TroII sogar 2 offizielle Helden ausgeschlossen.

Und es gibt auch keinen Link zur Legende, da sie TroII hier noch einmal ausprobiert, bevor er sie abschickt.

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 6461
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 35. Tavernenspiel: Das Wunder - Diskussion

Beitragvon Towa » 1. März 2023, 15:36

Ich wähle Chada!

Weit vorausplanen können wir noch nicht, bevor wir keine neuen Aufgaben haben. Die wichtigste Frage ist wohl: Wollen wir es riskieren, ein Troll-Mystikplättchen zu aktivieren (50%-Chance, dass eines dabei ist) oder lieber erst ein Fernrohr kaufen und die Mystikplättchen aufdecken?

Ich wäre eher für ersteres.
Mein Vorschlag wäre dann:

Orfen kann den Falken und das Gold bekommen.
Orfen geht auf Feld 6.
Jarid geht auf Feld 5 und teleportiert sich per Brunnen auf Feld 35 (z.B. Orfen 3 WP, Darh 3 WP).
Darh auf Feld 7.
Chada auf Feld 6.
Orfen geht auf 13 und aktiviert MP (falls Reka gefunden, endet der Plan hier und wir schauen, was passiert).
Jarid geht auf 33 und aktiviert MP (falls Reka...).
Darh auf Feld 9 und aktiviert MP (falls Reka...)
Chada auf Feld 17.
Jarid auf Feld 29 und aktiviert letztes MP.

Wie gesagt gehen wir aber das Risiko ein, einen Troll zu aktivieren. Die Wahrscheinlichkeit dafür, wenn wir nach der gefunden Hexe aufhören, beträgt 25%. Da wir aber wohl auch den Bannkreis aktivieren müssen und erst dann die anderen Mystikplättchen ignorieren können, steigt die Wahrscheinlichkeit, einen Troll zu aktivieren, auf 33%.
Benutzeravatar
Towa
 
Beiträge: 2011
Registriert: 26. Februar 2019, 18:24
Wohnort: Im Haus auf dem Bild

Re: 35. Tavernenspiel: Das Wunder - Diskussion

Beitragvon Galaphil » 1. März 2023, 18:04

Kurze Zwischenfrage, weil da ist niemand so richtig eingegangen: kann mir jemand die Mystikplättchen näher bringen, bitte? Offensichtlich sind sie nicht ganz so wie Nebelplättchen, aber ich hätte gerne eine Erklärung.

Zu Towas Kommentar:
Chada finde ich gut, aber dann würde ich ihr auch den Hornfalken geben, denn Orfen hat lieber einen Bogen als einen Falken in der Hand.

Ich persönlich bin ein vorsichtiger Spieler, der auch lieber ein Fernrohr hat als kein Fernrohr. Wenn aber alle meinen, ein Fernrohr wäre nicht wichtig, dann lege ich das Gold auch gerne in einen Bogen an.

Was genau macht der Bannkreis?

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 6461
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 35. Tavernenspiel: Das Wunder - Diskussion

Beitragvon TroII » 1. März 2023, 20:24

Wolfskrieger in grau, Beschwörerin und Bogenschützin für Moai und Towa, ist gebongt!

Der Legendenbeitrag ist entsprechend aktualisiert. (Ein neues Bild hielt ich jetzt nicht für nötig.)


@ManuaX: Wie Galaphil schon schrieb, ist das Spiel - zumindest was offizielle Mitspieler angeht - voll. Da du dir noch unsicher schienst, und andere zusagten... Ich hoffe, das war kein Missverständnis.
In jedem Fall spricht nichts dagegen, dass du zuschaust, mitliest, mitdiskutierst und effektiv doch mitspielst, auch wenn du keinen Helden steuerst - sofern du das möchstest, natürlich. Außer hier in diesem (und dem parallelen Legenden-)Thema geschieht nichts in Discord oder Skype oder so, du kannst also bei Interesse alles nachvollziehen. Aber natürlich ist das nicht ganz das Gleiche, wie "offiziell" dabei zu sein.

Fan-Helden würde ich übrigens nicht kategorisch ablehnen, falls ihr jetzt doch noch schnell umentscheiden und einen spielen wolltet. Ich würde sie mir nur durchlesen und bei Bedarf ein Veto einlegen, wenn sie einen Mechanismus ganz offensichtlich kaputtmachen oder einfach ihre SF nicht anwenden könnten. Letzteres ist bei Stinner und Tenaya der Fall; ich denke ich kann ohne Spoiler verraten, dass es weder das Schiff noch die Feuer aus EK geben wird. ;)


Zu den Mystikplättchen: Sie sind effektiv hübschere Nebelplättchen. Es gibt zweimal eine Ereigniskarte, einmal 2 Gold, einen Troll, den Bannkreis und die Hexe. (Nur die beiden letzten sind sicher im Spiel.) Was bei den ersten drei Symboeln bei Aktivierung geschieht, muss ich wohl nicht weiter erklären. Zum Ritualkreis sagt die A-Karte: "Wird das Mystikplättchen Ritualkreis aktiviert, bleibt es einfach offen auf dem Feld liegen."
Und was bei der Hexe geschieht, dürft ihr selbst herausfinden... 8-)

Würdet ihr es für sinnvoll halten, eine entsprechende Erklärung zu Mystikplättchen auch auf die A-Karten zu schreiben? Kostet natürlich Platz, aber bevor man im DZ-Begleitheft nachschauen muss...?

Ich bin jedenfalls gespannt auf das Ergebnis eurer Fernrohr-Diskussion. :)

Gruß, TroII
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4825
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: 35. Tavernenspiel: Das Wunder - Diskussion

Beitragvon TroII » 1. März 2023, 20:40

PS:
Galaphil hat geschrieben:Muss man wissen, welches Feld als Alter Monolith bezeichnet wird, bzw wo dieser ist?
Gab es in VL-AG wirklich eine Schlange???

Auf der Rückseite der Mystik-Plättchen ist jeweils etwas abgebildet, was man Monolith nennen könnte.
Und ja, in AG gab es eine Schlange: https://die-legenden-von-andor.fandom.com/de/wiki/Maro
;)
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4825
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: 35. Tavernenspiel: Das Wunder - Diskussion

Beitragvon Galaphil » 1. März 2023, 20:52

Hallo TroII

Erstmal danke für die Erklärung. Tatsächlich kann ich mich nicht mehr an die Mystikplättchen erinnern, bzw da ich nur die ersten beiden Legenden von DZ gespielt habe, kann es auch sein, dass sie mir noch nicht untergekommen sind. Was mich verwirrt ist aber, so wie du es beschreibst, müssten eigentlich alle 6 Mystikplättchen im Spiel sein: Die Hexe, der Bannkreis UND eins pro Spieler = 6 Plättchen! Aufgelegt hast du aber nur 4 Plättchen.

Beim zweiten Mal durchlesen fiel mir auf, dass wir ja vor dem Sonnenaufgang die Hexe gefunden haben müssen UND sie auf Feld 24 geleiten. Das kommt mir schon ziemlich heftig vor, und wird wohl ohne Überstunden kaum möglich sein.

Zum Thema Fernrohr: Also wenn wir vorher noch ein Fernrohr kaufen wollen, dann müsste mindestens ein Held nach 18 laufen, das Fernrohr kaufen, und dann müssten wir an alle Ecken und Enden mit dem Fernrohr hinlaufen und wieder zurück - ohne Falke unschaffbar.
Also so gerne ich das Fernrohr hätte (weil Nebelplättchen gibt es ja trotzdem), aber für die Hexe zahlt es sich mMn nicht unbedingt aus.
Und wie man das ohne Jarid schaffen soll, ohne alle Bewegungen zigmal durchzurechnen...ich glaube, ein bisschen mehr Spielraum beim Spielen würde zumindest mir, aber vielleicht anderen auch, mehr Spaß generieren (so allgemein als Input meinerseits). Das hat mir schon bei den Verschollenen Legenden nicht so gut gefallen und auch bei der Ewigen Kälte ist mir das etwas unangenehm aufgefallen.

Jetzt hör ich aber auch schon auf zu meckern und versuche, Towas Plan nachzuvollziehen.

Noch eine Frage: Ist die Reihenfolge der Heldenwahl die Reihenfolge, in der wir spielen? Also wenn die Bogenschützin (BS) den Hornfalken bekommt, dann wäre sie die Startspielerin, und nach ihr der WK (Wolfskrieger), die WM (Wassermagierin) und die Bs (Beschwörerin)?

Ui, noch eine Frage: Auf 72 ist ja gar nicht die Taverne, sondern Erloths Stand. Was macht man da? Weil Handeln wird man ja nicht nochmal, direkt neben dem Händler auf 18, oder?

Btw wenn sich jemand jetzt wundert, warum ich nicht nachschaue: Die Boxen mit den VL 1 und 2 liegen gut verräumt in einem Regal in dem Zimmer, in dem seit 3 Stunden der kleine Prinz schläft. Und ich fürchte, es könnte seinen Schlaf stören, wenn ich da reinmarschiere, Licht mache und herumzusuchen beginne.
Galaphil
 
Beiträge: 6461
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 35. Tavernenspiel: Das Wunder - Diskussion

Beitragvon Towa » 1. März 2023, 22:03

Hallo Galaphil,

Es sind insgesamt vier Mystikplättchen im Spiel. 2 davon sind sicher dabei, die anderen beiden sind zufällig.
Gegen ein Fernrohr für den Nebel habe ich auch nichts, aber es zu Beginn für die Mystikplättchen zu kaufen, verbraucht Zeit, deshalb würde ich damit noch warten.
Ich bin erstmal von der Heldenwahlreihenfolge ausgegangen. Am besten ist es, wenn Jarid möglichst schnell dran ist. Theoretisch könnte auch Jarid zu Begin den Falken bekommen und beginnen. Sie kann ihn an Chada weitergeben und dann erst laufen. ;)
Erloths Stand und Brandurs Lager machen nichts. Es passt einfach thematisch besser, weil es die Taverne und die Rietburg zur Zeit der Legende noch nicht gab.

Viele Grüße
Towa
Benutzeravatar
Towa
 
Beiträge: 2011
Registriert: 26. Februar 2019, 18:24
Wohnort: Im Haus auf dem Bild

Nächste