Zurück zur Taverne

33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 1. November 2022, 03:40

Ok, dann knöpfen wir uns als nächstes die 3. Statue vor...
Moai
 
Beiträge: 2315
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 2. November 2022, 13:21

Moai hat geschrieben:Ok, dann knöpfen wir uns als nächstes die 3. Statue vor...

*daumenhoch*
Galaphil
 
Beiträge: 4556
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 3. November 2022, 14:19

Hallo Galaphil

Die nächste Aktualisierung ist fertig.
- Sela rückte auf das Feld 39. (Stunde 5)
- Ach holt den Takuri zu sich und lädt Ijsdur und Sela zum Kampf ein. Sela setzt vorher noch den Winterwürfel ein. Ergebnis 3. (Ijsdur und Ach verlieren je 3 WP) (1.h./1.h/6.h)
Sieg in 1 KR. Ach würfelte 3+6, Ijsdur eine 3 und Sela eine 8. Mit der 3 vom Winterwürfel also ein KW von 39. Die Statue (die durch den Hornfalken nur noch einen Würfel hat) schaffte eine müde 6 = ein KW von 16. Sie verlor 23 WP und war besiegt. Der Erzähler wanderte auf J, der Takuri-Marker auf +3 und wir erhielten als Belohnung entweder 6 Gold oder 15 WP.
Ab jetzt bewegt sich der Erdelementar wie die Statuen zuvor in Richtung Rietburg. Erreicht er die Rietburg, ist die Legende sofort verloren.
Die Werte des Erdelementars: 16 WP, 20 SP, 3 rote Würfel.
Also durchaus auch nur mit 3 Helden machbar.

Nun ist Xarites am Zug.
Moai
 
Beiträge: 2315
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 4. November 2022, 01:50

Hallo Moai

Schön, dass es geklappt hat. 6 Gold sind, hm, nicht so spannend auf den ersten Blick. Aber schauen wir mal.

Das drei Helden das Erdelementar besiegen können, halte ich für gewagt, weil sie ja die Werkzeugen brauchen und damit keinen Runenwürfel halten können. Es ist nicht unmöglich, aber leicht ist anders.

Ich schlag mal was vor und du sagst mir, ob das ein totaler Blödsinn ist oder nicht, ok?
Sela (?) nimmt die 6 GS.

Xarites geht nach 64.
Ijsdur geht nach 64, baut eine Eisbrücke von 64 nach 54, falls das geht, und tauscht mit Xarites die Gegenstände.
Sela legt die Runensteine ab, nimmt Helm und Bogen von Ach, gibt ihr den Hornfalken, und geht in die Mine. Dort tauscht sie Helm und Bogen gegen zwei Werkzeuge und kauft 2 SP und einen Falken. Den Falken setzt sie ein, um Xarites den Helm gegen ein Werkzeug zu tauschen und tauscht den Helm dann auch gegen ein drittes Werkzeug ein. Zuguterletzt setzt sie das Eis ein, um wieder aus der Mine rauszurutschen.
Ach geht 5 Stunden nach 55 (über die Eisbrücke), entfernt dort das Bruchholz, nimmt den Holzstamm und trinkt den Brunnen.
Xarites geht über die Eisbrücke nach 54, legt den Holzstamm ab.
Ijsdur geht nach 65, entfernt das Geröll.
Sela geht schlafen.
Ach geht nach 54, legt den Holzstamm ab.
Xarites geht nach 52, holt sich einen Holzstamm.
Ijsdur geht in den Turm und holt sich die vier Eiskristalle.

Kurze Zwischenfrage: wie ist das jetzt mit dem Feuer? macht es Sinn für Xarites, dass er schaut, am nächsten Morgen beim Feuer zu stehen, oder ist das dann eh schon weg?

Jedenfalls je nachdem, würden Ach und Xarites sonst beim Floss bleiben, oder Xarites würde nach 57 weitergehen, sodass er beim Sonnenaufgang zum Feuer kommt. Und Ach setzt vorher noch die Andorische Flöte ein.

Ijsdur würde vom Hadrischen Stundenglas profitieren, Xarites soll es für ihn wenden, sodass er aus dem Turm wieder bis zum Brunnen (45) gehen kann, dort den Brunnen trinken und eventuell noch weiter Richtung Mine geht.

Soweit der grobe Plan. Was hab ich übersehen?

LG Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 4556
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 4. November 2022, 09:11

Hallo Galaphil

Einen ähnlichen Plan hatte ich mir ehrlich gesagt auch überlegt. Dieser ging sogar so weit, dass mit etwas gutem Taktieren vielleicht heute schon der Erdelementar besiegt werden könnte. Dann aber hatte ich mir die Frage gestellt, ob es sinnvoll ist, heute schon die Bögen einzutauschen, wenn wir sie höchstwahrscheinlich noch gegen das Wassermonster einsetzen wollen. Das Floß sieht nicht groß genug aus, dass alle 4 Helden darauf Platz haben werden. Also sollten 1-2 von ihnen von einem Landfeld mit Bögen das Wassermonster angreifen.

Die Idee mit der Eisbrücke zum Feld 54 gefällt mir. Für Xarites spart das zwar keine Zeit, aber Aćh wäre schneller bei ihm, um ihm beim Bau des Floßes zu helfen.
Überhaupt hatte ich mir die Frage gestellt, was die Helden an diesem Tag alles machen wollen.
Ijsdur sollte sich um die Eisjuwelen kümmern, da bin ich dabei.
Xarites kümmert sich (ob alleine oder mit Unterstützung) um das Floß.
Was Aćh und Sela machen, darüber war ich mir noch nicht im Klaren.
Aber wenn Aćh in den WW läuft, dann hätte sie eine Beschäftigung.
Sela könnte ja trotzdem schon mal in die Mine laufen und einen Helm gegen ein Werkzeug eintauschen - und natürlich SP kaufen. Ob wir einen Falken brauchen, bin ich mir noch nicht sicher.
Evtl. kann Sela ja das Eis auf das Feld 43 sprechen. Dann rutscht sie sogar bis zum Feld 39 (wo sie bei SA gleichweiter geweht wird). Wenn Ijsdur es schafft, ebenfalls bis 43 zu laufen, ergeht es ihm genauso. Ich denke auch, wir sollten durchaus noch mit ÜSt planen.
Wenn Aćh jetzt schon die Flöte einsetzt, hat zumindest Sela genug WP, um sich eine oder zwei ÜSt leisten zu können. Und Ijsdur erhält vom Brunnen ja noch 3 WP zurück. Dazu muss er bei SA nicht unbedingt volle WP haben, da er ja durch den Kristall keine Eisblitze erhalten wird.

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 2315
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 4. November 2022, 09:32

Und meinst du, wir sollten deshalb heute besser nicht Werkzeuge eintauschen? Sela also nur SP kaufen und wieder raus?
Dann würde sie natürlich auch keinen Falken brauchen, denn dann müssen wir sowieso noch mal in die Mine.
Galaphil
 
Beiträge: 4556
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 4. November 2022, 09:40

Mein Plan würde so aussehen:
- Aćh setzt erst einmal die Andorische Flöte ein.
- Xarites läuft nach 64. (1.h)
- Ijsdur gesellt sich zu ihm (4.h). Die beiden tauschen ihre Gegenstände und Ijsdur zaubert eine "doppelte Eisbrücke" bis zum Feld 54. (Für eine "einzelne EB" ist die Entfernung zu groß.)
- Sela geht nach 43. (7.h)
- Aćh geht ebenfalls nach 43. (2.h)
- Xarites läuft bis zum Brunnen auf 55 (3.h), den er gleich leert. (+3 WP)
- Ijsdur entfernt das Geröll von 65 (5.h). Xarites setzt das Stundenglas ein und schenkt Ijsdur 3 Stunden. (=2.h)
- Sela geht in die Mine (1.Üst), wo sie sich 3 Stärkepunkte kauft. Evtl. tauscht sie schon einen Helm ein, aber ehrlich gesagt können wir damit auch noch warten. Mindestens zwei Helden müssen später ohnehin noch mal zur Mine.
- Aćh leistet Xarites auf 55 Gesellschaft. (6.h) Dort sammelt sie den 4er-Baumstamm ein.
- Xarites entfernt den 2er-Stamm von 55 (4.h)
- Ijsdur betritt den Turm und sammelt die Eisjuwelen ein. (5.h)
- Sela läuft aus der Mine raus auf die 43. (2.Üst) Dann zaubert sie das Eis auf ihr Feld und rutscht weiter zum Feld 39.
- Aćh trägt den Baumstamm zum Feld 52 (7.h)
- Xarites kommt ihr hinterher. (5.h) Damit sind drei Baumstämme auf Feld 52 und wir bekommen das Floß.
Jetzt kurze Zwischenaktualisierung, um zu sehen, wie es mit dem Floß weiter geht.
- So oder so wird Ijsdur noch bis zum Brunnen auf 45 laufen (6.h/7.h/1. ÜSt), sich 3 WP holen und anschließend noch weiter bis 43 laufen (2. ÜSt), wo er auf dem Eis weiter zu Sela rutscht.

Was Aćh und Xarites machen hängt dann von den Karten "Das Floß 1&2" ab.
Aber so hätten wir schon mal die Eisjuwelen, um den Luftelementar bekämpfen zu können, und das Floß wäre gebaut. Dann müssten wir "nur" noch die 4 Elementare und das Wassermonster besiegen. Am nächsten Tag sollten wir überlegen, vielleicht den Luftelementar mit dem Sternenschild aufzuhalten, um noch genügend Zeit zu haben.
Dann steht er auf Feld 6 und von dort aus wäre es nicht mehr weit bis zum Feuerelementar. Dann könnten wir 2 Elementare an einem Tag besiegen. Und dann darauf warten, dass Wasser und Erde zu uns kommen.

Was meinst du dazu?
LG Moai
Moai
 
Beiträge: 2315
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 4. November 2022, 09:48

Hallo Moai

Ja, das klingt hervorragend. Vor allem hast du mir damit endlich eine Frage beantwortet, die (ich glaube) schon mindestens dreimal von mir gestellt, aber nie beantwortet wurde, nämlich ob man das Floß direkt am Wasser oder im Wasser bauen muss. Offensichtlich nicht, denn das Feld 52 grenzt ja nicht ans Wasser, oder täusch ich mich?

Das wir mit dem Sternenschild einen der Elementare aufhalten, war auch mein Plan, ich war mir nur noch nicht sicher, welchen. Aber ich finde den Plan, so wie er ausgearbeitet ist, und wenn das mit dem Floß so funktioniert, perfekt.

Lieben Gruß, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 4556
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 4. November 2022, 11:09

Das mit dem Floß wird sich dann auf den entsprechenden Legendenkarten klären.
Moai
 
Beiträge: 2315
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 4. November 2022, 13:16

Ah, ok. Wobei ich finde, das sollte vorher klar sein, welche Felder überhaupt in Frage kommen. So habe ich eigentlich immer angenommen, dass das Floß nur am Wasser gebaut werden kann. Darum wollte ich die Holzstämme ja auch nach 54 (oder 64) tragen.
Galaphil
 
Beiträge: 4556
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

VorherigeNächste