Zurück zur Taverne

32. Tavernenspiel: Die verschwundene Krone - Diskussion

32. Tavernenspiel: Die verschwundene Krone - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 1. Juni 2022, 08:45

Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1939
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 32. Tavernenspiel: Die verschwundene Krone - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 1. Juni 2022, 09:25

Ich hoffe, alles ist klar zu erkennen. Hab ich was vergessen?

Mit Santa Gor und Ijisdur haben wir was Gegenstände angeht keine gute Ausgangslage. Dazu noch Jarid, die keine Gegenstände mittunneln darf. Aus dem Grund hab ich auch Thorn genommen, er hat ein Ablagefeld mehr. Außerdem mag ich Ambra (auch, wenn sie in dieser Legende nicht mitkämpfen kann).
Generell komme ich mit dem Santa Gor nicht klar. Er kann Gegenstände erscheinen lassen. Situationsspezifisch kann das ja ganz gut sein, in L5 ist ein freier Bogen halt ein freier Bogen. Aber sonst? Er kann nichts tragen und nicht kämpfen, kann maximal 11 WP/SP haben. Was solls, wir müssen das Beste daraus machen.

Ich gehe davon aus, dass wir ohne leichtere Varianten oder Minierweiterungen spielen.

Das erste was mir auffällt ist ein großes Problem:
Ruhm: Der Gor von Feld 108 läuft gleich nach Werftheim, kostet uns 4 Ruhm und wir hätten verloren. Außerdem haben wir noch ein Wrack, welches ebenfalls Ruhm kosten oder aber einen Nerax erscheinen lassen könnte. Beides keine schönen Optionen.

Mein Lösungsvorschlag hierfür wäre, einen Helden nach Werftheim zu schicken, der das Schiff bemannt und die Nordkreaturen zurückschlägt. Problem: Um nach Feld 100 zu kommen, braucht ein Held 16 Stunden. Ein paar könnte man sich mit nem TS von Santa Gor oder mit Hilfe von Ambra sparen, aber leider wird es sehr knapp, wenn wir den Gor heute noch besiegen wollen. Jarid könnte sich auch in den WW tunneln. Daher würde ich jetzt gleich für den ersten Einsatz des Sternenschildes stimmen, um dem Ruhmverlust zu verhindern.

Zur Aufteilung der Startausrüstung:
Ijisdur braucht zumindest 3 WP. Die restlichen zwei bekommt entweder er auch noch um die Option der Überstunde frei zu halten oder Thorn bekommt sie, dass er schnell auf 4 Würfel kommt.
Zu den SP kann ich erst mal noch nichts sagen, da brauchen wir erst einen Plan.
Der Sternenschild finde ich, passt farblich am besten zu Thorn. Wer ihn trägt ist am Ende irrelevant, aber da Santa Gor seine eigenen Gegenstände nicht aufnehmen kann, würd ich den Sternenschild an ihn geben.
4 Goldstücke würde ich einem Helden geben, der in den Norden fährt. Dann können wir das Schiff gleich ausbauen.
Die restlichen 2 GS sollten an einen Helden, der in Andor bleibt, dass der sich nen SP kauft.
Die Apfelnüsse sollten auch nicht in den Norden, auch hier fehlt noch ein genauerer Plan.


Wer macht jetzt was? Jarid hätte ich zum Bauern holen geschickt. Die Bauern sind alle bei den Brunnen, da spart sie sich einige Stunden.
Thorn wäre dann erste Wahl für den Norden, er kann am Anfang auch schon einigermaßen Kämpfen. Trotzdem braucht er Unterstützung. Theoretisch könnte er auch Thorald mitnehmen. Warum nicht? Baut er das Schiff aus, dann nimmt die Kreaturen mit 2+4+4=10 SP auseinander. Da könnte er sich fast an einen Nerax wagen. Oder man schickt erst mal einen anderen Helden in den Norden, auch Ijisdur käme mit Thoralds Unterstützung über die 12er-Marke für den Gor. Morgen könnte er dann auch noch mit Unterstutzung den Meerestroll auf dann Feld 57 angreifen. Thorn müsste ihm dann halt helfen, Werftheim schnell genug zu erreichen.
Und der Santa Gor? Der verteilt derweil in Andor Geschenke und aktiviert die Karten bei den Markierungsringen.

Das sind meine ersten Überlegungen, vielleicht kommt nachher noch ein ausgeklügelterer Plan.
Aber ich denke, erst mal sollten wir die Karte auf Feld 2 aktivieren, das kann der Santa Gor gleich machen, sobald wir die Verteilung bestimmt haben.

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1939
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 32. Tavernenspiel: Die verschwundene Krone - Diskussion

Beitragvon Bewahrer Melkart » 1. Juni 2022, 14:30

Ich bin dagegen, den Sternenschildes so früh wegen eines mickrigen Gors einzusetzen.
Und übrigens: Santa Gor ist ein Held wie jeder andere, also behandele ihn auch so :evil: :twisted: Außerdem gibt es in keiner Legende mehr Gebäude ;)
Die Burg ist doch auch ein Gebäude, oder nicht?
Was wenn wir einen TS nehmen, und Thorn dann Ijsdur nach Werftheim bringt.
Wenn Thorn ihn mit einer ÜS nach 59 bringt, hätte Ijsdur noch 6h+TS. Später bekommt er einen TS vom Nordbrunnen. Wenn ich Richtig gezählt habe, bräuchte er 9h um in die Position zu kommen, kämpfen zu können. Er hätte einen KW von 12,5:7.06 machbar, aber es wäre gut wenn er sich eine ÜS leisten könnte, was aber mit den WP vom Start und dem Nordbrunnen kein Problem ist. Vom Start bräuchte er also zwei WP. Damit wären Thorn und Ijsdur verplant. Ijsdur bekommt logischerweise das Gold für die Ausbauten.
Santa Gor bekommt den StSch. Jarid und Santa Gor können währenddessen im Rietland bleiben, den Skral verkloppen, wodurch wir das Pergament durch Sonnenaufgang auslösen, und Geschenke verteilen.
Unsicher bin ich mir bei den SP. Thorn wäre als Hauptkämpfer logisch, aber andererseits müssen wir unsere Kampfkraft auf mehrere Spielpläne verteilen. Langfristig würde ich neben Ijsdur Jarid in den Norden schicken. Jarid an der Ballista, Ijsdur mit Eisblitz im Kampf, während Jarid überall Gleichzeitig ist, dass hat schon was. In Andor wird dann Thorn unser Hauptkämpfer, und da er keine Ausbauten hat, würde ich ihm beide SP geben. Aćh Ja, und wir brauchen 5h um Thorald aufs Schiff zu schicken.
Soweit meine Gedanken
Lebet Lang und in Frieden
Bewahrer Melkart
Benutzeravatar
Bewahrer Melkart
 
Beiträge: 602
Registriert: 31. Juli 2020, 14:56
Wohnort: Baum der Lieder

Re: 32. Tavernenspiel: Die verschwundene Krone - Diskussion

Beitragvon Ragnir » 1. Juni 2022, 15:27

Ich habe jetzt noch mal nachgesehen, aber nichts dazu gefunden, ob die Burg als Gebäude zählt. Wenn ja: Sehr guter Plan, Melkart! Wenn nicht, bleibt uns wohl wirklich nichts anderes übrig, als den Sternenschild zu benutzen, um den Ruhmverlust abzuwenden. Isjidur würde ich in jedem Fall trotzdem in den Norden schicken.
Ragnir
 
Beiträge: 59
Registriert: 19. März 2022, 18:30
Wohnort: Zuhause

Re: 32. Tavernenspiel: Die verschwundene Krone - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 1. Juni 2022, 16:20

Ich sehe da eine Regeldiskussion auf uns zukommen.

Erst einmal frage ich mich, wann die Fähigkeit des Santa Gor aktiviert wird.
Santa Gor hat geschrieben:Jedes Mal, wenn der Santa Gor auf einem Feld mit einem Gebäude stehen bleibt, [...]
(Hervorhebung durch mich)

Folglich gibt es zwei Optionen:
1.: Wenn der Santa Gor seinen Zug auf dem Feld beendet.
2.: Wenn der Santa Gor tatsächlich stehen bleibt, also z.B. passt oder kämpft.

Ich denke, dass Option 1 die richtige Textauslegung ist, da es im anderen Falle sicherlich deutlicher formuliert worden wäre.

In beiden Fällen wird die Fähigkeit aber nicht zu Legendenbeginn aktiviert. Erst muss er seinen Zug machen. Um einen TS auf Feld 0 zu legen, muss er passen, bzw. Thorald bewegen, wodurch er dann Die Suche I nicht mehr auslösen können würde.
Das müsste dann Jarid machen, die aber eigentlich ja zum Brunnen möchte, um ihre SF zu nutzen. Daher würde sie zwei Stunden verlieren. Nicht zu vergessen, dass Thorn seinen gesamten Tag dafür ausgibt, nach 59 zu laufen.
Ich denke, es gibt sinnvollere Möglichkeiten, die Legende zu beginnen.
Ich würde - wie bereits gesagt - Santa Gor zum ewigen Feuer schicken und den Sternenschild nutzen. Wofür haben wir ihn, wenn wir ihn nicht hernehmen dürfen?

Natürlich würde ich auch Melkarts Plan durchführen, wenn wir eine Mehrheit dafür haben, aber ich wüsste gerne so schnell wie möglich, was wir machen müssen. Außerdem wollte ich meine Überlegungen bezüglich des Sants mit euch teilen.
Klar, Jarid kann die zwei Stunden opfern, aber anders wär's mir lieber.

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1939
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 32. Tavernenspiel: Die verschwundene Krone - Diskussion

Beitragvon Bewahrer Melkart » 1. Juni 2022, 19:13

Ich sehe nicht wo das Problem ist. Santa Gor bewegt Thorald, ein Gegenstand wird ausgewählt (Trinkschlauch), Thorn/Ijsdur nimmt diesen auf, Jarid geht auf fünf, Thorn läuft auf 55, nimmt den Brunnen mit, Ijsdur geht zum BdL, Santa Gor auf zwei, Karte wird aktiviert, und wir aktualisieren kurz. Jarid teleportiert sich dann dort hin wo sie gebraucht wird um auf die Karte zu reagieren. Santa Gor kann Thorald bewegen und Geschenke verteilen, und eventuell auch Jarid unterstützen. Oder aber sie besiegen einfach den Skral, aber das können wir erst entscheiden, wenn Aktualisiert ist.
Lebet Lang und in Frieden
Bewahrer Melkart
Benutzeravatar
Bewahrer Melkart
 
Beiträge: 602
Registriert: 31. Juli 2020, 14:56
Wohnort: Baum der Lieder

Re: 32. Tavernenspiel: Die verschwundene Krone - Diskussion

Beitragvon Trollerei » 1. Juni 2022, 19:47

Ich bin auch dafür, den StSch nicht direkt zu benutzen. Und den Gor werden wir früher oder später eh beseitigen, also warum nicht heute? Das ist die 2 Stunden von Jarid wert. Zur Regelauslegung Santagor: Ich tendiere zu Variante 1. Und die Burg ist mMn definitiv ein Gebäude.
Trollerei
 
Beiträge: 995
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: Auf einer höchst spirituellen Insel

Re: 32. Tavernenspiel: Die verschwundene Krone - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 1. Juni 2022, 21:33

Okay, dann geb ich nach. Santa Gor bewegt Thorald und Jarid aktiviert Die Suche I.

Vorschlag:
2 WP an Ijisdur
3 WP an Thorn
Sternenschild an Santa Gor
1 SP am Ijisdur
1 SP an Thorn ?
4 Gold an Ijisdur
2 Gold an Jarid
Apfelnüsse an Thorn und Santa ?

Santa Gor bewegt Thorald auf 38 (1.h) -> TS auf 0
Jarid auf 2 (1.h)
Aktualisierung
Sollte sich kein akuter Grund zur Planänderung ergeben:
Thorn mit Ijisdur auf 59 (8.h)
Ijisdur sammelt ein Holz, geht auf 109, leert Brunnen, erhält TS (5.h+TS)
Santa Gor bewegt Thorald nach 71 (2.h)
Aktualisierung
Jarid auf 5 (3.h)
Thorn geht schlafen
Ijisdur auf 100, gibt Stamm ab (-> 2 Ruhm?) (½TS)
Santa Gor bewegt Thorald aufs Schiff (6.h)
Jarid tunnelt nach 35, geht mit Bauer auf 34, sammelt RS (4.h)
Ijisdur steigt ein, kauft Bugfigur (½TS)
Santa Gor auf 2 oder 6, platziert ein Geschenk (7.h)
Jarid auf 18, kauft 1 SP (6.h)
Ijisdur 1 nach NO (6.h)
Santa Gor geht schlafen
Jarid auf 14 (7.h)
Ijisdur besiegt den Gor (-> Erzähler auf b) (7.h)
Jarid geht schlafen
Ijisdur geht schlafen

Ist jetzt ein relativ länger Plan dafür, dass wir nur zwei Aktionen vor der ersten Aktualisierung haben, aber was soll's. Ich könnte damit leben.
Ijisdur nimmt gleich einen Holzstamm mit, sodass er zwei Belohnungen erhalten kann. Dafür bekommt er dann auch einen der start-SP. Jarid beginnt mit der Rettungsaktion für einsame Bauern, Thorn und Santa unterstützen Ijisdur.


Ist das so okay?

Edit: Man könnte Ijisdur auch alle 6 GS mitgeben. Mit den 2 vom Stamm kommt er auf 8, was zwei Ausbauten bedeutet...
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1939
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 32. Tavernenspiel: Die verschwundene Krone - Diskussion

Beitragvon Bewahrer Melkart » 2. Juni 2022, 04:10

Einige Anmerkungen:
I: Warum geht Jarid nicht nach fünf und Santa Gor aktiviert die Karte später?
II: Was machen wir nun wegen des Wracks? Theoretisch könnte Ijsdur drei ÜS machen.
Oder, was ich präfferieren würde: Thorn bringt Ijsdur noch über die Bootsverbindung, Wodurch Ijsdur zwei h mehr hat. Wenn er auch den zweiten Mast kauft, könnte er es Direkt ohne ÜS schaffen.
III: Ich würde Jarid lieber im Norden behalten, sodass ich sie ungern nach 35 schicken würde. Ich hätte sie lieber im Norden, und Thorn käme schnell zurück um In Andor zu kämpfen. Andererseits müsste Auch der Skral irgendwie besiegt werden, sodass am Ende wir vielleicht doch lieber (erstmal) Jarid in Andor behalten, um dann bei Sidra mit Thorn zu tauschen. Also ist auf 35 vielleicht doch besser.
Lebet Lang und in Frieden
Bewahrer Melkart
L
Benutzeravatar
Bewahrer Melkart
 
Beiträge: 602
Registriert: 31. Juli 2020, 14:56
Wohnort: Baum der Lieder

Re: 32. Tavernenspiel: Die verschwundene Krone - Diskussion

Beitragvon Trollerei » 2. Juni 2022, 04:15

Ich bin mit dem Plan einverstanden, aber Ijsdur soll sich mit den Holz u. den 6 Start-GS lieber 2 Ausbauten kaufen. Und als 2. Geschenk vom Santagor wäre ich für einen Falken. Um den kommen wir langfristig eh nicht herum, allerdings könnte halt nur Thorn ihn aufnehmen. Meine langfristige Aufgabenteilung sähe deshalb wie folgt aus:
Thorn und Santa Gor Grundspiel
Ijsdur [Bugfigur] und Jarid [Achterballista] Norden
Trollerei
 
Beiträge: 995
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: Auf einer höchst spirituellen Insel

Nächste