Zurück zur Taverne

30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 6. Dezember 2021, 16:49

Und ich hab vergessen, den Falken umzudrehen...

Dass Iril nach Klippenwacht geht, ist glaube ich klar. Ich würd das vielleicht heute noch machen, da wir doch einige Stunden übrig haben.

Vorschlag (schnell, bevor Moai was schreibt :lol: ):
Ijisdur auf 76 (4.h)
Aćh segelt 2 nach O und 4 nach NO, deckt Wrack auf (6.h)
Iril segelt 1 nach S und 1 nach SW (6.h)
Barz stellt den Aarog auf, segelt 4 nach O (6.h)
Ijisdur steigt ein (6.h)
Aćh fährt 2 nach NO (7.h)
Iril steigt aus (7.h)
Barz fährt 1 nach NW (7.h)
Ijisdur geht leider in der sechsten Stunde schlafen
Aćh senkt den Takuri auf -5 ab, geht schlafen
Iril steigt ein (8.h)
Barz geht schlafen
Iril geht schlafen

Leider verschwenden wir so eine Stunde von Ijisdur aber so schaffen wir noch heute, dass wir...
...den Aarog bannen, und...
...das Wrack bergen, und...
...die Vision besuchen.

Was meint ihr?
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1513
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Moai » 6. Dezember 2021, 17:08

Das mit der Vision auf der Ruinenstadt können wir durchaus heute noch erledigen.

Mein Vorschlag für den Rest des Tages wäre folgender:
- Ijsdur auf 76. (4.h)
- Ach segelt 2 Felder nach O und 4 nach NO (5.+6.h). Wir decken das Wrackplättchen auf.
- Iril segelt 1 Feld nach S. (5.h)
- Barz segelt 1 Feld nach SW und bannt den Arrog. (5.h)
- Ijsdur läuft weiter nach 110 (5.h)
- Ach segelt 2 Felder nach O (7.h)
- Iril segelt weiter nach O, so dass das Schiff vor 110 steht. (6.h)
- Barz kann schon schlafen gehen.
- Ijsdur geht an Bord des Schiffes und segelt noch 4 Felder nach NO vor die Ruinenstadt. (6.+7.h)
- Ach geht schlafen. Vorher versetzt sie den Takuri-Marker auf die 5.
- Iril geht die Vision besuchen. (7.h)
- Ijsdur geht schlafen.
- Iril geht zurück an Bord. (1ÜSt). Dann geht auch sie schlafen.

Wahrscheinlich gibt es noch eine Möglichkeit, die "Segelstunden" anders zu verteilen.
Aber bislang konnte ich keine bessere Alternative finden.

Ich wäre auf jeden Fall auch dafür, den Arrog zu bannen und dafür 4 Ruhm weniger zu verlieren. Und eine weitere Kreatur besiegen ist wohl jetzt wirklich nicht nötig.
Die 2 NKPs würde ich lieber bei SA auslösen.

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 1774
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Galaphil » 6. Dezember 2021, 17:38

Hallo kurz
Klingt gut.
Ich gebe noch zu bedenken dass Iril auch ihre Runenscheibe drehen kann zum Segeln und das vielleicht nützt, um die Scheibe auf eine 1 oder 2 zu stellen, um beim nächsten Kampf eine sichere 4 oder 5 beizusteuern.

Ansonsten wundere ich mich, wieso Barz den Arrog (nicht Aarog!) aufstellt, er soll ihn doch eigentlich umlegen, oder?

Und ist es sicher, dass Iril nach Klippenwacht kommen muss? Weil Ijsdur würde sich so schön anbieten... :roll:
Galaphil
 
Beiträge: 3660
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Moai » 7. Dezember 2021, 03:23

Galaphil hat geschrieben:Und ist es sicher, dass Iril nach Klippenwacht kommen muss? Weil Ijsdur würde sich so schön anbieten... :roll:


Wenn ich mich richtig erinnere, wird ein Wappen gezogen. Und dieser Held (hier also Iril) muss die Vision aufsuchen.

Ansonsten ist es wohl egal, nach welchem Plan wir vorgehen. Das Resultat ist am Ende fast das gleiche. Nach meinem Plan würden wir allerdings so stehen, dass wir am nächsten Tag (sofern kein Sturm kommt) direkt nach SW segeln können und damit in Reichweite der beiden Meerestrolle gelangen. Einen davon denke ich werden wir dann bestimmt besiegen wollen. Und vielleicht den zweiten bannen. Oder wir segeln von den Meerestrollen erst einmal nach W und besiegen den Arrog. Was wohl mehr Sinn macht, da der Takuri jetzt noch auf +7 steht.

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 1774
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 7. Dezember 2021, 06:57

Ich würd eher zu Moais als zu meinem Plan tendieren, da wir dann alle Optionen offen haben, sofern kein Sturm kommt.

Ja, Iril muss auf 107, da ihr Wappen gezogen wurde, wie Moai gesagt hat.

Ich werde heute gegen Abend aktualisieren.

LG Phoenixpower
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1513
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Galaphil » 7. Dezember 2021, 07:07

Ich würde noch mal einwerfen, dass Iril vielleicht statt normal zu segeln ihre Runenscheibe passend dreht, sodass sie idealerweise auf der 1 steht.
Ansonsten schließe ich mich der Mehrheit mal an, weil ich vor Abend nicht mehr zum Studium der Karte komme.
Galaphil
 
Beiträge: 3660
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Phoenixpower » 7. Dezember 2021, 22:44

Ach mann, ich schaff's heute nicht mher :cry:

Morgen früh, ok?

Es sei denn, Galaphil will noch was ändern...
Benutzeravatar
Phoenixpower
 
Beiträge: 1513
Registriert: 8. August 2019, 16:11
Wohnort: Auf Danwar, bei den Feuerkriegern

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Galaphil » 8. Dezember 2021, 10:22

Hallo Phoenixpower

Ich melde mich mal kurz mit einigen Anmerkungen, was mir halt so aufgefallen ist:

Iril hat anscheinend mit der Belohnung keinen SP gekauft, was ich schade finde. War das so ausgemacht oder nur ein Versehen?
Der Wind kommt wieder nicht aus NW, sondern dreht beständig sehr stark zwischen Süd und Ost! Der Wind kommt nämlich immer von der entgegengesetzten Seite in die man getrieben wird!

Da die Kreaturen in der Nacht weitergehen, kommt der Gor nicht auf 110, sondern gleich auf 104. Da wollen wir aber definitiv keine Kreaturen mehr haben, d.h. wir wollen einen Gor, 2 Meerestrolle, einen Nerax und einen Arrog heute unschädlich machen und auf das letzte Kreaturenplättchen sollten wir auch noch reagieren. Vorteil: was da kommt, erfahren wir wenigstens ziemlich schnell.
Ach ja, das Wrackplättchen auf der 8 sollten wir auch noch mitnehmen.

Da in Ö heute Feiertag und aufgrund unseres Tagesplans, werde ich heute mittag noch dazukommen, einen ersten Plan zu erstellen.

PS: nur zur Bestätigung: der Takuri ist jetzt auf 5 und Ach auf 2 WP, oder? Wäre es nicht besser gewesen, den Takuri auf 7 zu lassen, 1 bis 2 Meerestrolle zubesiegen und zwischen Belohnung und Erzählerbewegung die WP auszugeben, um den Takuri zurückzusetzen?
Ach ja, Barz hat VPu, SPu und BPu dabei, korrekt? Und beginnt den neuen Tag, oder?

Liebe Grüße, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 3660
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Galaphil » 8. Dezember 2021, 11:52

So, ich glaube, als allererstes beginnen wir den Tag so, dass wir mithilfe des Hadrischen Kompasses den Wind statt aus S und O aus N und O wehen lassen. Schließlich sind wir selbst im NO und wollen ja Rückenwind haben. :D
Von den Gegenständen sollte Ach den Nixenstaub bekommen und eine Heldin/ein Held die Truhe, eher nicht Ijsdur, vielleicht wieder Iril?

Dann gehe ich mal davon aus, dass meine Annahmen stimmen und Barz den Tag beginnt. Der Barde müsste auf 8 Ruhm stehen.

Dann segelt Barz eine Stunde/4Felder nach SW, genau zwischen die beiden Meerestrolle.
Ijsdur lädt zum Kampf ein, er legt einen Eisblitz ein und stellt sich auf die Ballista. Die Frage ist nur, wen er einlädt, weil zu viert brauchen wir wohl kaum kämpfen. Wir haben die Ballista (+4), den Takuri (+5), Ijsdur (6SP mit Blitz), und ich denke, eine Mitkämpferin würde reichen. Wer meldet sich freiwillig? Iril könnte (hätte sicher 3 SP plus 5 von der Runenscheibe), dann hätten wir unabhängig von Ijsdurs Würfelwurf schon 23, also falls der Meerestroll nicht mehr als 6 würfelt, gewonnen. Und wir könnten noch den Streifenmarder einsetzen.
Falls das zu riskant erscheint, müsste noch Ach oder Barz, lieber letzterer, mitkämpfen. Barz könnte natürlich das VPu einsetzen, dann wissen wir auch, ob wir noch jemand dritten brauchen.

Nach dem gewonnenen Kampf würde ich zuerst 3 Gold als Belohnung nehmen und das letzte Kreaturenplättchen von U aufdecken, auch wenn ich unabhängig davon auch noch den 2. Meerestroll angreifen würde, dann mit +7 vom Takuri. Das könnten dann Ach und Ijsdur gemeinsam erledigen. Wenn beim ersten Kampf Barz und Iril geholfen haben, dann sollte Ach jetzt den Streifenmarder einsetzen.

Nichtsdestotrotz würde ich dazwischen gerne erfahren, was das KP ausgelöst hat und kurz aktualisieren.

Btw: die Steppenechse sollte doch in der Nacht nach 109 gegangen sein und nach dem ersten Meerestroll nach 110 Boot fahren, oder?

Soweit meine erste Idee.

Lieben Gruß, Galaphil

Edit: ich merke gerade, dass mein Plan eine Schwäche hat, der Takuri steht ja nicht auf 5, sondern 7!

Planänderung: Ijsdur lädt Barz UND Ach zum Kampf ein.
Barz setzt das SPu ein, Ach bekommt 3 WP!
Der Streifenmarder kommt NICHT zum Einsatz.
Wir haben an SP 13, +4 von der Ballista, +7 vom Takuri, und drei mal würfeln. Das sollte mehr als reichen.
Von der Belohnung bekommt Ach 1 WP und wir nehmen 2 Münzen, DANN gibt sie 5 WP aus, um den Takuri von 7 auf 5 zu versetzen, fällt auf 1 WP, und DANN wandert der Erzähler von T auf U, das KP wird aufgedeckt und der Takuri steigt von 5 auf 7!
Dann sollte alles passen. Wir bekommen zwar 1 Münze weniger, dafür ist Ach auf 1 WP (und der Arrog nach dem Nixenstaubwechsel ebenso), das sollte es ausgleichen.

Danach können wir den 2. Meerestroll und anschließend den Arrog mit je +7 vom Takuri angreifen, das ist es mMn wert!
Galaphil
 
Beiträge: 3660
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 30. Tavernenspiel: Die Mächte des Meeres - Diskussion

Beitragvon Moai » 8. Dezember 2021, 13:53

Hallo Galaphil
Ich glaube, du hast da einen kleinen Denkfehler in deinen Überlegungen:
Der Takuri-Marke müsste bereits auf der +7 stehen, bevor wir den Tag beenden. Ach setzt ihn zurück auf die 5 und dann kommen wir zum nächsten Tag - T. Der Marker wandert also gleich wieder auf die +7, da sich der Erzähler ja bewegt. Von daher sollten wir wenn dann jetzt erst den Arrog bekämpfen, bevor wir uns um einen der Meerestrolle kümmern.

Darüber hinaus sehe ich es nicht als unbedingt nötig, den Marker immer wieder zurück zu setzen, damit er beim Endkampf auf der +7 steht.
Letzten Endes haben wir ja nur noch eine Aufgabe zu erfüllen - die Truhe nach Silberhall bringen - bevor wir zum Endkampf kommen. Von daher hätten wir noch jede Menge Zeit bzw. könnten noch einige Kreaturen bekämpfen, ehe wir uns Arkteron stellen. Ich denke also, dass wir den Marker sicherlich wieder auf die +5 (vielleicht auch auf die +7) bringen können. Dass also der Takuri noch einmal den gesamten Zyklus durchläuft.

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 1774
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

VorherigeNächste