Zurück zur Taverne

29. Tavernenspiel: König Brandur 1: Die Flucht aus Krahd Dis

Re: 29. Tavernenspiel: König Brandur 1: Die Flucht aus Krahd

Beitragvon Moai » 19. Oktober 2021, 11:34

Meinte natürlich Felder. ;)
Moai
 
Beiträge: 1765
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 29. Tavernenspiel: König Brandur 1: Die Flucht aus Krahd

Beitragvon kram1 » 19. Oktober 2021, 17:10

Moai hat geschrieben:Sorry,
nächste Frage: Dürfen andere Helden über Delder mit Geröll laufen? Also sprich darf hier der Zauberer das Feld des Kriegers passieren, auch wenn da noch Geröll liegt?


Ja, das Geröll simbolisiert eine Ferließtür, die die Helden aufbrechen müssen, um fliehen zu können.
Benutzeravatar
kram1
 
Beiträge: 744
Registriert: 17. Oktober 2020, 15:23
Wohnort: Cavern

Re: 29. Tavernenspiel: König Brandur 1: Die Flucht aus Krahd

Beitragvon Brogg » 19. Oktober 2021, 18:54

Zorf und Brandur gehen beide zu den Skeletten. Beide hätten dann noch je zwei Stunden.

Ich würde sagen sie gehen schrittweise damit die anderen aufholen können.
Benutzeravatar
Brogg
 
Beiträge: 640
Registriert: 6. Februar 2020, 18:59
Wohnort: Drachenberg (wenn ich nicht in der Taverne bin)

Re: 29. Tavernenspiel: König Brandur 1: Die Flucht aus Krahd

Beitragvon TroII » 19. Oktober 2021, 21:17

Dürfen denn auch mehrere KR gegen das Verließ in Folge ausgetragen werden? Dann würde ich nämlich sagen, die beiden Befreiten gehen einen Schritt und die beiden anderen kämpfen so lange, bis sie frei sind oder keine Zeit mehr haben. :)
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 3950
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: 29. Tavernenspiel: König Brandur 1: Die Flucht aus Krahd

Beitragvon kram1 » 20. Oktober 2021, 12:41

TroII hat geschrieben:Dürfen denn auch mehrere KR gegen das Verließ in Folge ausgetragen werden? Dann würde ich nämlich sagen, die beiden Befreiten gehen einen Schritt und die beiden anderen kämpfen so lange, bis sie frei sind oder keine Zeit mehr haben. :)


Nein, immer nur eine Kampfrunde.
Benutzeravatar
kram1
 
Beiträge: 744
Registriert: 17. Oktober 2020, 15:23
Wohnort: Cavern

Re: 29. Tavernenspiel: König Brandur 1: Die Flucht aus Krahd

Beitragvon Moai » 20. Oktober 2021, 13:10

Da wäre ich auch dafür: Die bereits freien Helden laufen immer nur ein Feld und hoffen, dass bis zur Ankunft bei den Skeletten die übrigen Helden frei gekommen sind.
Moai
 
Beiträge: 1765
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 29. Tavernenspiel: König Brandur 1: Die Flucht aus Krahd

Beitragvon Brogg » 21. Oktober 2021, 15:36

Um dein Skelett ganz zu besiegen brauchen wir 12+Würfelwert des Skeletts. Ich würde bei den ersten Skelett mit mindestens 3 Helden kämpfen.
Wenn wir alle Skelette heute plattmachen wollen müssen dann je zwei Helden die anderen Skelette besiegen.
Benutzeravatar
Brogg
 
Beiträge: 640
Registriert: 6. Februar 2020, 18:59
Wohnort: Drachenberg (wenn ich nicht in der Taverne bin)

Re: 29. Tavernenspiel: König Brandur 1: Die Flucht aus Krahd

Beitragvon kram1 » 21. Oktober 2021, 16:49

@ Brogg: Ich muss dich leider daran Erinnern, dass es für diese 3"Sonder-Skelette" keine Belohnung gibt...
Benutzeravatar
kram1
 
Beiträge: 744
Registriert: 17. Oktober 2020, 15:23
Wohnort: Cavern

Re: 29. Tavernenspiel: König Brandur 1: Die Flucht aus Krahd

Beitragvon Moai » 21. Oktober 2021, 20:27

Hallo kram

Sehe ich das richtig? Alle Helden außer Orfen sind auf Stunde 5, Orfen auf Stunde 6? Das bedeutet, alle Helden haben noch 2 Stunden zur Verfügung. (Orfen verliert für die 8. Stunde keine WP, richtig?)
Dann würde ich sagen, dass ruhig alle 4 Helden gegen ein Skelett kämpfen, um es auf jeden Fall in 1 KR zu besiegen. So könnten wir heute schon voraussichtlich zwei Skelette besiegen.
Am nächsten Tag setzen alle Helden eine Stunde ein, besiegen das dritte Skelett und mitsamt ihrer Wappen laufen sie zu einer der beiden Brücken, um an diesem Tag auch noch einen der beiden Wachtrolle bekämpfen zu können.
Wir könnten dabei auch überlegen, Brandur statt seine AN zu essen, den WP-Verlust in Kauf zu nehmen und die AN lieber einem der anderen Helden zu geben. Durch die 3 KR gegen die 3 Skelette erhält er 9 WP, hätte also genug, um über das Sprungfeld zu kommen. Und wir hätten für den nächsten SA noch einmal AN im Vorrat.
Moai
 
Beiträge: 1765
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 29. Tavernenspiel: König Brandur 1: Die Flucht aus Krahd

Beitragvon TroII » 21. Oktober 2021, 21:57

Die Vorschläge gefallen mir! Sowohl die Skelette zu viert zu besiegen, als auch Brandur hungern zu lassen. (Er sollte streng nach SF durch die beiden Geröllsiege übrigens auch je 3 WP bekommen haben, kommt also heute schon auf 20 und morgen wieder auf 15 WP.)

Die Frage ist dann höchstens, zu welchem der beiden Wachtrolle wir gehen. Beide sind 4h entfernt, aber ich denke der auf 339 ist zentraler und würde daher den vorschlagen. :)
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 3950
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

VorherigeNächste