Zurück zur Taverne

Bärig gebutterte Geschichtchen

Re: Bärig gebutterte Geschichtchen

Beitragvon Butterbrotbär » 17. November 2023, 00:03

TroII hat geschrieben:Ich bin jedenfalls gespannt, wie es Trieest und seinen Skralen in der Zwischenzeit ergangen ist. :)
Dann schauen wir doch nach: Teil 5 ist hier! :P
LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 3006
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Bärig gebutterte Geschichtchen

Beitragvon TroII » 17. November 2023, 09:54

Ich habe heute früh früh schonmal reingeschaut, aber du hast noch anderthalb Stunden länger mit dem Veröffentlichen gewartet, wie es aussieht. ;)

Jaa, ich hatte schon die Hoffnung, dass diesmal nicht Helden, sondern Skrale die Lage retten dürfen! Calrais Nebelfähigkeit ist eine tolle Anspielung zur Befreiung der Rietburg (ebenso wie Trumm und die Beschreibung der Skralschamanen, natürlich), und die Skrale am Narneufer haben sich bis in die Düsteren Zeiten gehalten wie es aussieht. 8-)
(Hm, aber wenn Trumm zu Taroks Zeiten freie Skralsippen beraten hat, weshalb war sie dann an der Rietburg?)

Boah, ernsthaft, "Eines Nachts?" Wie sollen wir denn jetzt nachhalten, wie viel Zeit schon vergangen ist...? :o

Hihi, sogar ein Witz über Tri(i)e(e)sts unmögliche Schreibweise. :D Aber warum macht Drunn es am Anfang (als sie von BdR spricht) richtig, um den Namen dann erst falsch auszusprechen?

Ich muss zugeben, damit gerechnet zu haben, dass jeden Augenblick Flammen aus ihm hervorbrächen und ihn einhüllten, während sein Körper zu glühender Asche zerstöbe.
Haha, mein Epilog wird trotzdem noch aufgegriffen! :lol:

Die verschiedenen Feuerkrieger-Backstories werden aufgegriffen, und sogar die Erschaffung der Kreaturen aus Birds Legenden von Andor? Und Nehamal (hey, noch mehr zeitliche Einordnung für Dunkle Pfade), und Forns Träume aus dem Lied des Königs. :D

Mein Highlight ist aber der Oktarok! Schön, dass Trollereis Wunsch erfüllt wurde. :lol:

Gruß, TroII
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4898
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Bärig gebutterte Geschichtchen

Beitragvon Butterbrotbär » 17. November 2023, 14:33

Hallo TroII,

Sorry, ich war so gemein, das neuste Kapitel erst relativ spät in der Nacht hochzuladen. :evil:
Und so feige, mit dem "eines Nachts" etwaigen Reisezeit-Konflikten auszuweichen. ;)

Auweia, dass Drunn Trieest zuvor schon richtig benannte, ist mir entgangen. :oops:
Danke! Wobei ich gerade mit dem Gedanken spiele, es so stehen zu lassen, mit dem Hintergedanken, dass Drunn Namen oft absichtlich falsch aussprechen könnte, um Trumm zu necken.

Was Trumm bei BdR wohl tat, ist eine sehr interessante Frage, in- und außerhalb dieser Fan-Geschichten. Bei mir könnte sie gut auch unfreieren Skral-Sippen geholfen haben. Und allgemein finde ich es interessant, dass im BdR-Begleitheft von "Sollt ihr euch dem Wunsch der alten Skral-Hexe beugen?" die Rede ist statt z.B. "Schafft ihr es, die alte Skralhexe zu vertreiben?"
Trumm richtete damals einen Wunsch an die Helden, dem sie vielleicht sogar nachkamen ... Stoff für spannende Spekulationen. :P

Freut mich sehr, dass das Kapitel ankommt. Auf den ersten Blick hast du alle Anspielungen gefunden!
– Die Skrale am Narnenufer erinnern an den DZ-Ankündigungscomic.
– Das Formen von Kreaturen aus toten Körpern ist eine Anspielung auf meine Tion-Erzählung und meinen Skralreigen. Es ist allerdings gut möglich, dass die Idee dazu unbewusst von Birds Legenden von Andor stahl. :oops: Als ich Birds Legenden irgendwann nach meiner Tion-Erzählung erneut las, fiel mir mit einem mulmigen Gefühl die ähnliche Kreaturenentstehung auf. Ich kupfere ja schon gerne ab, aber lieber absichtlich.
– Calrai befürchtete Trieests Tod (oder Gefangennahme im Lavastein?) im Ewigen Rat.
– Nehamal musste natürlich erwähnt werden, wenn wir es schon von den Kultisten haben. Dadurch, dass Forn aber nur über seine Anwesenheit spekuliert, statt ihn aktiv zu erkennen, ist es theoretisch möglich, dass Fenn ihn zu dieser Zeit bereits umgebracht hat. Future-Proofing.
– Forns Träume sind mal wieder direkt übernommen aus dem Lied des Königs – Die Neuen Helden, und auch aus meiner Forn-Legende wurde eine Stelle reinkopiert.
– Ich hoffe, Oktarok passt. :P Einerseits wollte ich Trollereis Wunsch gerne erfüllen, andererseits wollte ich J&T nicht bereits Jahre vor DRidN den echten Oktohan bekämpfen lassen, erst recht nicht durch Taroks Kraft gestärkt. Eine Nixenillusion schien mir die passendste Lösung.

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 3006
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Bärig gebutterte Geschichtchen

Beitragvon Malin » 17. November 2023, 17:08

Und wieder ein neues Kapitel :P

Sehr interessante Einblicke in die Kultur der Skrale. Auf jeden Fall auch mal eine schöne Abwechslung, dass die Skrale mal nicht nur einfach durch und durch böse sind, sondern eigene Persönlichkeiten und Gefühle haben, und eigentlich in gewisser Weise sogar nur die Opfer der Kontrolle verschiedenster dunkler Mächte sind/waren. Und auch Trieests Einstellung zu den Sakralen scheint sich ja grundlegend geändert zu haben. Mal sehen, wie sich das noch weiter entwickelt. Nur schade eigentlich, dass ich jetzt wohl in den Legenden des Grundspiels nie wieder Skrale besiegen werden kann, ohne Gewissensbisse. Aber genug Edelsteine aufzutreiben, um alle abzulenken, wird wohl meistens auch schwierig.

Trumm und Drunn sind ja nahezu allwissend. Wurden die beiden etwa auch mit dem zweiten Gesicht geboren? Oder haben sie ihre Informationen nur von Berichten Rovuks und ein paar magischen Hilfsmitteln? Trotzdem scheinen sie Jarid ja nicht lokalisieren zu können. Ist da die Insel Danwar als solches getarnt oder kann der Zauber einfach Jarids Eiskäfig nicht durchdringen? Außerdem scheinen die Schamaninnen ja auch sonst eine ziemlich machtvolle Position, zu haben wenn sie alle Skralstämme in ganz Andor beraten. Btw: Lag der Drunnwald eigentlich im östlichen Rietland? Dann müsste sich Drunn ja eigentlich gar nicht ärgern, denn schließlich steht er (zumindest das, was noch übrig ist) ja immer noch :mrgreen: Im grauen Gebirge ja eher nicht, sonst hätten die Schildzwerge sich wohl kaum an Tarok vorbei getraut, nur um Holz zu holen.

Und Forn ist auch noch mit von der Partie. Zwei Halbskrale, so gleich und doch so unterschiedlich ...
Das ist jetzt aber echt ein gemeiner Cliffhanger. Wie sich Triest wohl entscheidet? Wobei eine Zwergentür mit den Gegensätzen von Feuer und Wasser ja auch perfekt zu diesen Fanfic passt :D

Hademar ist aber wirklich ein schlechter Lügner. Zumindest erklärt das sein Interesse an Brandurs Echo. Aber er kann doch nicht wirklich glauben, dass Brandur ihn wirklich einfach so zum König machen würde. Insbesondere, da es Brandur wohl kaum gefallen dürfte, dass Hademar weiterhin unschuldige kontrolliert.

Wie immer gespannt auf nächste Woche
Malin
Malin
 
Beiträge: 96
Registriert: 6. November 2023, 18:35
Wohnort: Rietburg

Re: Bärig gebutterte Geschichtchen

Beitragvon TroII » 17. November 2023, 19:06

Oh, wie gut die Feuer- und Wassertüren passen, fällt mir jetzt erst auf! :D

Was Jarid betrifft könnte ich mir aber auch vorstellen, dass sie aktuell noch bewusstlos in Meres' Hütte liegt und deshalb durch Feen- und Waldgeistmagie - und nicht etwa durch H. oder ihren Eispanzer - vor Drunns und Trumms Blicken verborgen ist...

Und ob Drunn wirklich mit einer einzigen Eiche zufrieden ist? Falls das aber wirklich der Drunnwald war (oder ist), wäre das auch eine schöne Verknüpfung. :)

Und oh, das mit Trumms Wunsch klingt wirklich spannend, das war mir gar nicht (mehr?) bewusst!


Nachdem sich Jarid in den anfänglichen Rückblenden immer weiter der Roten Grotte nähert: Haben wir auch das nächste Kapitel noch als potentielle Hinweisquelle, oder wird die Prophezeiung da schon enthüllt und ich muss mich dementsprechend diese Woche schon an die finalen Spekulationen setzen? (Sofern du das halbwegs spoilerfrei verraten kannst.)

Gruß, TroII
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 4898
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Bärig gebutterte Geschichtchen

Beitragvon Butterbrotbär » 18. November 2023, 14:31

Hallo Malin,

Was die Gewissenbisse angeht: Im Spiel Skrale zu besiegen, muss ja nicht zwingend bedeuten, dass die Skrale abgemurkst werden. Gefangennehmen und gemeinsam Skat spielen lassen ist auch eine Option. ;)

Trumm und Drunn wissen viel, aber bei weitem nicht alles, und können auch nicht in die Vergangenheit oder Zukunft sehen. Also eher kein zweites Gesicht, ich könnte mir aber gut vorstellen, dass Drunn wie Reka Gedanken eines Gegenübers erhaschen kann. :P
Wie TroII schon angemerkt hat, war die Idee, dass die Skralhexen Jarid nicht finden können, da sie sich zu dieser Zeit in Naravens Hütte befindet. Verzeih, die Kapitel sind nicht perfekt chronologisch aufeinander folgend. :roll:

Ich dachte daran, dass der Drunnwald einfach an irgendeiner heute baumfreien Zone im Grauen Gebirge stand. Schließlich hieß es im Lied des Königs, dass Brom der Feuerige nicht nur das östliche Rietland abholzen ließ, sondern auch: "Also wurden die Bergwälder abgeholzt, einer nach dem anderen." Damals gab es vielleicht noch gar keinen Tarok im Gebirge, der die Schildzwerge davon abhalten könnte.
Andererseits mag ich deine Idee mit der Zwergeneiche auch sehr. :P

Ich würde unterschreiben, dass Hademar hier zuviel Hoffnungen gegenüber Brandur hegte. Andererseits machte Hademar in GdK die Erfahrung, dass Brandur ihm nach all seinen Angriffen auf Thorald und Andor immer noch anbat, "den Platz an seiner Seite einzunehmen, der ihm zustand". Natürlich weiß er nicht, ob Brandur dieses Angebot damals ernst meinte, aber ein Versuch war es sicherlich wert.

LG BBB


PS @TroII: Kein Stress, du hast auch nach dem nächsten Kapitel noch Zeit. ;)
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 3006
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Bärig gebutterte Geschichtchen

Beitragvon Kar éVarin » 18. November 2023, 20:31

Hallo BBB,

nun komme ich endlich mal dazu, dir zu antworten! Aber zuerst: Skralreigen sind seeehr interessant, vorallem, was drum rum passiert! Spannung, wie es weiter geht :D

Butterbrotbär hat geschrieben:Zum Lavastein als Bürde:
Stimmt, da geht etwas noch nicht auf. Grundsätzlich fände ich es gut vorstellbar, dass es zwei Arten des Lavastein-Tragens gibt: [...]

Mit den Glutträgern sind wir dann schon bei drei Lavasteinfunktionen ;) Wäre zumindest ein Ansatz, das Dilemma zu lösen. Bin auf die Umsetzung gespannt!

Butterbrotbär hat geschrieben:Und Jirid ... sorry, da ist mir mein eigenes sorgloses Schwafeln durchgerutscht, im Wissen, dass es Jarid gut geht. Da hätte ich den Brief doch noch von dir absegnen lassen sollen! :oops: Ich ändere bereits veröffentlichte Geschichtsteile eher ungern, aber gerade den Brief könnte ich problemlos noch umstellen, sodass Jirid z.B. zuerst aus dem Nähkästchen plaudert und erst während des Schreibens von Jarids Zustand erfährt und sofort besorgter wird. Wäre das etwas besser?

Absegnen hätte wohl nicht viel gebracht, ich kannte ja den Rest der Story nicht ;) Schlimm ist es jetzt auch nicht, Umstellen ist, denke ich, kaum nötig, etwas kürzen reicht vielleicht. Ich versuche mich mal dran:

Jirid hat geschrieben:Liebe Jarid,

Ein Falke der Gastwirtin Gilda erreichte mich und besorgte mich ganz gewaltig. Du seist verletzt im südlichen Rietland aufgetaucht, von Trieest keine Spur. Ich setzte bereits an, in deine Nähe zu tunneln, doch anscheinend ist der Brunnen in Thorns Dorf geleert? Ach, was habt ihr beide nur wieder angestellt? Eara meinte, der Heldenorden hätte von euch zuletzt auf der Jagd nach dem wilden Hraak im östlichen Rietland gehört. Geht es dir gut? Wie kann man dir helfen?

Ich hatte ja gehofft, euch bei der Gedenkfeier zum Andenken der heroischen Gefallenen der ersten Befreiung der Rietburg zu treffen. Die Vorbeireitungen sind in vollem Gange. Der Stein der Erinnerungen ist bereits geschmückt. E[/]s sieht [/i]leider so aus, als würde der Schnee dieses Jahr erst später fallen. Dafür gibt es wundervolle Neuigkeiten. Rate mal, auf wen Kar éVarin und ich während den Vorbereitungen stießen: Pyros! Pyros, den legendären Glutträger, den du so bewunderst! Er wird bei der Gedenkfeier anwesend sein, um sich mit den tulgorischen Diplomatinnen auszutauschen, ob das Land der tausend Flammen weit im Westen liegen können.
Wir können kaum erwarten, welche Plattitüden König Thorald dieses Jahr den heroisch Gefallenen auftischen wird.
Wir hoffen sehr, dass ihr kommen könnt! Wenn nicht, und wenn ihr Hilfe braucht, melde dich bitte blütenwended! Fast alle anderen Helden werden anwesend sein, wir können helfen!

Mögen deine Wasser frisch bleiben!
Deine Base Jirid

Wie gefällts dir?

Butterbrotbär hat geschrieben:Wunderbar, dann haben wir Kar, Pyros und J&T allesamt in eine ungefähre Zeitlinie gepackt: 61 a.Z. brechen J&T von Danwar auf, so um 63 a.Z. wird Pyros zum Glutträger, 64 a.Z. gelangen J&T während der ewigen Kälte nach Andor, nach dem Sternenschild gelangen Jirid & Kar nach Andor, 68 a.Z. spielt diese Geschichte, während der Reise in den Norden (oder Chada & Thorn oder der Rückkehr der Schwarzen Kogge?) findet Boggart sein Ende, beim Einfall der Krahder wird Jirid entführt und 76 a.Z. findet dann das große Finale in Krahd statt.

Großartige Zeitlinie! Ich finde es toll, dass sich das so gut einbinden lässt und ergänzt und habe garnichts dagegen, dass so ein Teil meiner Geschichte von jemand anderem geschrieben wird. Erlich gesagt, war dass auch meine Hoffnung beim letzten Absatz im Wiki-Blog: Dass mir andere wenigstens Input für weitere Fragmente der Geschichte liefern!

Butterbrotbär hat geschrieben:Danke fürs Lesen und für die Rückmeldungen (und den Link in deinem Wiki-Blogbeitrag)! :P

Ehrensache!

Herzlichst
Kar
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 2345
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Bärig gebutterte Geschichtchen

Beitragvon Butterbrotbär » 19. November 2023, 20:51

Hallo Kar,

Vielen Dank für den überarbeiteten Brief, der gefällt mir sehr. :P
Dann halte ich hier mal für die Nachwelt fest: Ich ersetze den ursprünglichen Brief ...
Jirid hat geschrieben:Liebe Jarid,

Ein Falke der Gastwirtin Gilda erreichte mich und besorgte mich ganz gewaltig. Du seist verletzt im südlichen Rietland aufgetaucht, von Trieest keine Spur. Ich setzte bereits an, in deine Nähe zu tunneln, doch anscheinend ist der Brunnen in Thorns Dorf geleert? Ach, was habt ihr beide nur wieder angestellt? Eara meinte, der Heldenorden hätte von euch zuletzt auf der Jagd nach dem wilden Hraak im östlichen Rietland gehört. Geht es dir gut? Wie kann man dir helfen?
Bei uns steht aktuell nichts Dringenderes an. Die Vorbereitungen zur neunten Gedenkfeier zum Andenken der heroischen Gefallenen der ersten Befreiung der Rietburg sind in vollem Gange. Der Stein der Erinnerungen ist bereits geschmückt. Schade, es sieht so aus, als würde der Schnee dieses Jahr erst später fallen. Dafür gibt es wundervolle Neuigkeiten. Rate mal, auf wen Kar éVarin und ich während den Vorbereitungen stießen: Pyros! Pyros, den legendären Glutträger, den du so bewunderst! Er wird bei der Gedenkfeier anwesend sein, um sich mit den tulgorischen Diplomatinnen auszutauschen, ob das Land der tausend Flammen weit im Westen liegen können.
Wir können kaum erwarten, welche Plattitüden König Thorald dieses Jahr den heroisch Gefallenen auftischen wird. Dürfen wir dich und Trieest ebenfalls erwarten? Fast alle anderen Helden werden anwesend sein.

Mögen deine Wasser frisch bleiben!

In deinen Diensten, falls du uns brauchst
Deine Base Jirid
... mit Kar éVarins verbesserter Version:
Jirid hat geschrieben: Liebe Jarid,

Ein Falke der Gastwirtin Gilda erreichte mich und besorgte mich ganz gewaltig. Du seist verletzt im südlichen Rietland aufgetaucht, von Trieest keine Spur. Ich setzte bereits an, in deine Nähe zu tunneln, doch anscheinend ist der Brunnen in Thorns Dorf geleert? Ach, was habt ihr beide nur wieder angestellt? Eara meinte, der Heldenorden hätte von euch zuletzt auf der Jagd nach dem wilden Hraak im östlichen Rietland gehört. Geht es dir gut? Wie kann man dir helfen?
Ich hatte ja gehofft, euch bei der neunten Gedenkfeier zum Andenken der heroischen Gefallenen der ersten Befreiung der Rietburg zu treffen. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Der Stein der Erinnerungen ist bereits geschmückt. Es sieht leider so aus, als würde der Schnee dieses Jahr erst später fallen. Dafür gibt es wundervolle Neuigkeiten. Rate mal, auf wen Kar éVarin und ich während den Vorbereitungen stießen: Pyros! Pyros, den legendären Glutträger, den du so bewunderst! Er wird bei der Gedenkfeier anwesend sein, um sich mit den tulgorischen Diplomatinnen auszutauschen, ob das Land der tausend Flammen weit im Westen liegen können.
Wir können kaum erwarten, welche Plattitüden König Thorald dieses Jahr den heroisch Gefallenen auftischen wird. Wir hoffen sehr, dass ihr kommen könnt! Wenn nicht, und wenn ihr Hilfe braucht, melde dich bitte blütenwended! Fast alle anderen Helden werden anwesend sein, wir können helfen!

Mögen deine Wasser frisch bleiben!
Deine Base Jirid


Dann freut es mich sehr, weiteren Input für Geschichtsfragmente geliefert zu haben! :D

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 3006
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Bärig gebutterte Geschichtchen

Beitragvon Butterbrotbär » 23. November 2023, 23:51

Teil 6 ist hier!
Zurück zu Jarid, welche sich in einer beklemmenden Lage befindet. Doch für wie lange? Viel Spaß beim Lesen. :P
LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 3006
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Bärig gebutterte Geschichtchen

Beitragvon Malin » 24. November 2023, 16:27

Juhu, wieder ein neues Kapitel :P

Okay da ging es ja schon richtig zur Sache. War natürlich ziemlich überraschend, dass sich das Problem so einfach und schnell lösen ließ, auch wenn es ja direkt danach durch ein neues ersetzt wurde. Wobei der plötzliche Tod ihrer Mutter Jarid ja gar nicht allzu sehr zu kümmern scheint?!
Moment, der uralte Hraak? Wie weit ist Kjall denn bitte in die Vergangenheit gereist. Auf jeden Fall ja nachdem Harthalt den Feuerschild abgab, was gefühlt irgendwann nach dem Ende der Trollkriege wäre, aber auch durchaus schon deutlich früher sein könnte. Es bleibt mysteriös.
Ist dieser Wassermagier ein entfernter Verwandter Leanders? Ist eigentlich kanonisch bekannt, woher Leander ursprünglich kam?
Wow, da scheint diese Feuermeisterin technisch ja schon ziemlich fortschrittlich zu sein. Sowohl Zwergen als auch Werftheimern zumindest in diesem einen Bereich technisch überlegen zu sein, ist auf jeden Fall etwas worauf man stolz sein kann.
Oh, ungut, jetzt sind es doch noch ein paar mehr Feuerkrieger geworden.
Trotzdem halte ich seine Ziele doch für ein bisschen sehr ehrgeizig.
Ich meine auch mit seinen Feuerkriegern kann er ja nicht mal nebenbei irgendein Reich erobern. Sich selbst aus dem Kristall zu befreien ist dagegen erschreckend realistisch, schließlich hat Varkur es ja auch schon fast geschafft.
(Wo ist eigentlich Nomion, wenn man ihn mal braucht?)
Wenn er erstmal frei ist, wäre natürlich auch die Herrschaft über den Urtroll durchaus machbar, wobei es mir zugegebenermaßen etwas schwer fällt, die Stärke des Urtrolls einzuschätzen, da dasselbe Wesen einerseits problemlos einen Haufen Drachen tötet und die Mauern der Winterburg einreißt, andererseits aber von einer handvoll Menschen (und ähnlichen) niedergemacht wird.
Irgendwie scheint aber der Plan der Feuermeisterin nicht so wirklich effektiv zu sein, denn selbst wenn Hademar von Triest und seinem Lavastein ablässt, würde er stattdessen einfach andere dunkle Ziele verfolgen, wodurch man auch nichts gewonnen hätte.
Und Ken Dorr hat mal gelogen? Seltsam, das passt ja überhaupt nicht zu ihm :lol:
Und Komu bekommt auch wieder einen Auftritt :P Wobei es ja das eine ist begeistert Tion beim Geschichten Erzählen zu lauschen oder begeistert die Ankunft einer feindlichen Flotte zu erwarten. Naja, jedem das seine.
Tja dann werden wir ja mal sehen wie friedlich der Königsfrieden in nächster Zeit so wird :D

Jetzt gespannt wie Audax
Malin
Malin
 
Beiträge: 96
Registriert: 6. November 2023, 18:35
Wohnort: Rietburg

VorherigeNächste