Zurück zur Taverne

Geschichten aus Andor oder vom Rest der Welt

Re: Geschichten aus Andor oder vom Rest der Welt

Beitragvon Wachsamer Waldläufer » 16. März 2020, 08:41

Hier noch etwas:

https://drive.google.com/file/d/1Yg_odq72I6L7qYz0nv7H3Mgh3a6a7h6U/view?usp=drivesdk

:D
Das ist auch nicht so schwer zu erraten

LG, WW
Benutzeravatar
Wachsamer Waldläufer
 
Beiträge: 857
Registriert: 25. Januar 2020, 09:56
Wohnort: Der Wachsame Wald natürlich!

Re: Geschichten aus Andor oder vom Rest der Welt

Beitragvon Tavernengaukler » 16. März 2020, 09:45

Das ist bestimmt der Wachsame Wald! :D
Tavernengaukler
 
Beiträge: 255
Registriert: 4. November 2019, 20:13

Re: Geschichten aus Andor oder vom Rest der Welt

Beitragvon Wachsamer Waldläufer » 16. März 2020, 09:56

Und die Person in Front des genannten?

Archiri, schau mal, der Wachsame Wald! Er ist so groß und grün wie daheim auf Zywall! Dieser riesige Baum muss der Liederbaum oder so sein. Und dieser Fluss ist bestimmt die Narne. Archiri? Mann, du Schlafmütze! Es ist fast dritte Stunde, und du schläfst noch?

LG, WW (Der sich die Freiheit genommen hat und Archor gemalt hat)
Benutzeravatar
Wachsamer Waldläufer
 
Beiträge: 857
Registriert: 25. Januar 2020, 09:56
Wohnort: Der Wachsame Wald natürlich!

Re: Geschichten aus Andor oder vom Rest der Welt

Beitragvon Butterbrotbär » 18. März 2020, 18:25

@Katze: Danke! Die paar Geschichten, in die ich jetzt reingeguckt habe, waren echt amüsant geschrieben und locker zu lesen – und dann die Stimmung im Rettungsgassen-Text... einfach genial!

Den Archor hätte ich erkannt! :P
@WW: Solche Zeichnungen könntest du, wenn du willst, sicherlich auch gut für Gildas Bild der Woche einsenden. :D

LG BBB
Benutzeravatar
Butterbrotbär
 
Beiträge: 2286
Registriert: 26. Februar 2019, 20:56
Wohnort: Die gemütliche Hütte des Butterbrotbären natürlich^^

Re: Geschichten aus Andor oder vom Rest der Welt

Beitragvon Schlafende Katze » 18. März 2020, 18:38

@BBB: das freut mich ^^
Irgendwie bin ich meistens in der Stimmung für lustige Geschichten. Die ernsten brauchen deutlich mehr Zeit. Und eine Geschichte liegt seit einiger Zeit auf Eis, weil ich den Krimi nur lösen kann, wenn ich jemanden umbringen, den ich eigentlich nicht umbringen will...
Benutzeravatar
Schlafende Katze
 
Beiträge: 1771
Registriert: 7. Februar 2016, 22:32
Wohnort: In einer gemütlichen Hütte am Ufer der Narne

Re: Geschichten aus Andor oder vom Rest der Welt

Beitragvon Wachsamer Waldläufer » 18. März 2020, 21:39

@BBB:
Natürlich! Hab ich mir auch gedacht. Mach ich morgen. Ich hab noch ein paar passende Bilder…

LG, WW
Benutzeravatar
Wachsamer Waldläufer
 
Beiträge: 857
Registriert: 25. Januar 2020, 09:56
Wohnort: Der Wachsame Wald natürlich!

Re: Geschichten aus Andor oder vom Rest der Welt

Beitragvon Falkenstadl » 19. März 2020, 09:47

Wachsamer Waldläufer hat geschrieben:Das ist auch nicht so schwer zu erraten ..

Schönes Bild. :D
Benutzeravatar
Falkenstadl
 
Beiträge: 560
Registriert: 4. Februar 2020, 14:27
Wohnort: 87651

Re: Geschichten aus Andor oder vom Rest der Welt

Beitragvon Wachsamer Waldläufer » 19. März 2020, 13:27

Danke!
Ich werds auch auf Instagram posten… Vermutlich. Vielleicht mal ich noch mehr Sachen… Garantiert!

LG, WW
Benutzeravatar
Wachsamer Waldläufer
 
Beiträge: 857
Registriert: 25. Januar 2020, 09:56
Wohnort: Der Wachsame Wald natürlich!

Hintergrundgeschichten für Fan - Helden

Beitragvon Wachsamer Waldläufer » 19. März 2020, 22:21

Yelaos, Druide aus dem Grauen Gebirge
Und der ist hier zu finden.

Yelaos ist einer der wenigen lebenden, die seinerzeit Brandur auf seiner Flucht aus Krahd begleiteten. Er war ein kleiner Junge, sein Vater passte auf ihn auf. Im grauen Gebirge entschieden sich Vater und Sohn, als Wächter aufzupassen, was die Krahder taten. Das Leben der beiden änderte sich vollkommen, als der Vater einen Satz geheimnisvoller Steine am Waldboden fand. Der Vater, Orhan, ging damit zu den Agren. Jorn erkannte sie: Es waren Totemsteine, Steine, die die Seelen von Wesen an diese Welt bannten.

Jahre zogen ins Land, Orhan und Yelaos lernten, mit den Totemsteinen umzugehen. Im Süden geschah nichts, die Krahder blieben ruhig.

Eines Tages jedoch kam ein Krahder nach Norden, der zweite Sohn König Gonhars, Prinz Ferntahr. Yelaos Vater stellte sich ihm entgegen. Der Krahder vernichtete Orhan, ein Faustschlag reichte, um den gebrechlichen Körper des alten Mannes zu zermalmen. Yelaos indes war schockiert. Sein Vater war tot. Die einzige Familie, die er hatte. Wobei Orfen fast zur Familie zählte. Yelaos Leben war zerstört. In blinder Raserei zerstörte er etliche Kreaturen. Er tötete, er mordete. Schließlich konnten die Agren ihn aufhalten. Jorn verlangte, dass Yelaos einen neuen Stein erschafft. Einen Stein, der ihn an das Massaker erinnern sollte, ein Stein, der seine Wut in Stärke wandelte. Nach vielen schlaflosen Nächten war er fertig. Der Stein, der Schwur. Verbunden mit der Kraft all der gemeuchelten Kreaturen, getränkt mit Yelaos' Blut.

Ein paar Jahre später kam ein gewisser Schwarzer Magier durch das Gebirge nach Krahd. Yelaos blieb gelassen. Mit verheerenden Folgen: Eine Armee bahnte sich ihren Weg nach Andor. Yelaos schickte einen Falken nach Andor. Evakuieren, verstecken und verharren sollten die Andori. Doch Ken Dorr ignorierte den Druiden. Er dachte, dass er stark genug wäre. Und das Ergebnis kennen wir ja.

Doch als ein Trupp mutiger Andori gen Süden aufbrach, war Yelaos vorne dabei.

Ihr könnt euch fragen, wie konnte doch Yelaos unbemerkt geblieben sein, als die Helden einen gewissen Nekromanten besiegten? Das musste er doch bemerkt haben!

Hat er wohl nicht. Er war zu dieser Zeit recht beschäftigt… seine anderen druidischen Fähigkeiten zu trainieren, also… es waren keine recht tollen druidischen Fähigkeiten, man könnte zu deser Art der Druidik sicher schwarze Magie sagen, aber eigentlich war es eine Schnittfläche von beidem. Nachdem Orhan diese Praktik strikt abgelehnt hatte, dachte sich Yelaos, das es wohl eins der einzigen Mittel gegen die Krahder war. Also machte er sich heimlich auf, um zu üben. Wo auch immer er hinging. (Bisüberbeideohrengrins)

LG, WW
Benutzeravatar
Wachsamer Waldläufer
 
Beiträge: 857
Registriert: 25. Januar 2020, 09:56
Wohnort: Der Wachsame Wald natürlich!

Re: Geschichten aus Andor oder vom Rest der Welt

Beitragvon Merrik der Bewahrer » 20. März 2020, 07:50

Eine sehr schön geschriebene, gut in die Andor-Story passende Geschichte!
Zusammen mit der Geschichte von Archor und Archiri bis jetzt meine Lieblingsgeschichte aus diesem Thread.

LG
Merrik der Bewahrer
Benutzeravatar
Merrik der Bewahrer
 
Beiträge: 142
Registriert: 18. Oktober 2018, 17:34
Wohnort: Zwischen der Feste von Yra und dem Baum der Lieder pendelnd

VorherigeNächste