Zurück zur Taverne

Projekt: Das Lied des Königs

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Luis » 14. Juni 2017, 05:19

Ja, aber ich denke die sollte jeder Andor-Fan kennen ;)
Benutzeravatar
Luis
 
Beiträge: 318
Registriert: 21. April 2017, 14:54
Wohnort: Rietburg

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Troll » 14. Juni 2017, 09:40

Es wird vielleicht schwer, Arbon einzubauen, weil es die Bewahrer des schwarzen Archives erst seit dem Überfall der Kreaturen auf den BdL überhaupt gibt. Er müsste also in sehr kurzer Zeit erst zum BdsA geworden sein und dann direkt verbotene Schriftrollen gelesen haben.
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 1154
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: Im Rietland (Im Winter in einer gemütlichen Höhle im grauen Gebirge)

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Xancis » 14. Juni 2017, 10:50

Troll hat geschrieben:Es wird vielleicht schwer, Arbon einzubauen, weil es die Bewahrer des schwarzen Archives erst seit dem Überfall der Kreaturen auf den BdL überhaupt gibt. Er müsste also in sehr kurzer Zeit erst zum BdsA geworden sein und dann direkt verbotene Schriftrollen gelesen haben.

Genau solche Dinge meinte ich. Eben solche Zusammenhänge hab ich nicht drauf. Aber es gibt genug hier im Forum, die sich wie Troll auskennen.
Bin dennoch gespannt wie das Projekt weiter geht und schaue immer rein, ob es was zu helfen gibt.
Xancis
 
Beiträge: 350
Registriert: 12. Juli 2015, 15:10

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Koraph » 14. Juni 2017, 11:49

Da sich so viele bereit erklärt haben, mitzumachen, können wir das Projekt mit den NH dann starten.
Ich denke, es ist am sinnvollsten, wenn wir uns zuerst Gedanken über die Story machen und später die genauen Regeln etc. zum Testen festlegen und habe noch eine Frage:
Soll man die Legende nur zu viert spielen können oder auch zu zweit / dritt, ich glaube, wir müssen für jeden Held spezifische Karten mit reinnehmen (die ihre Story genauer erzählen).
Benutzeravatar
Koraph
 
Beiträge: 296
Registriert: 5. Januar 2016, 16:38
Wohnort: Stunde 4 der Legendenleiste, falls Kirr mitspielt

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Schlafende Katze » 14. Juni 2017, 12:39

Man könnte ja, wenn man mit weniger als 4 Personen spielt, die anderen als passive Figuren mit rein nehmen oder als Text auf einer Legendenkarte mit rein bringen.

Würde aber ziemlich viel Aufwand und einen ziemlichen Stapel Karten bedeuten.
Benutzeravatar
Schlafende Katze
 
Beiträge: 262
Registriert: 7. Februar 2016, 22:32

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Koraph » 14. Juni 2017, 12:45

Oder es kommen nur die Karten der Helden rein, die mitspielen.
Dann könnte man auch eine Solovariante daraus machen und Orfen mitmachen lassen. :idea:
Benutzeravatar
Koraph
 
Beiträge: 296
Registriert: 5. Januar 2016, 16:38
Wohnort: Stunde 4 der Legendenleiste, falls Kirr mitspielt

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Tarok » 14. Juni 2017, 13:08

Für jeden Helden einen Kartensatz fände ich auch ganz gut. Mit Orfen wären es dann 5 mögliche Helden. Auch eine Solovariante fände ich gut.
Aber machen wir jetzt eine einzelne Legende, einen Zweiteiler oder eine Trilogie?
Tarok
 
Beiträge: 147
Registriert: 29. August 2016, 07:08

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Koraph » 14. Juni 2017, 13:12

Ich denke, dass eine einzelne Legende am sinnvollsten ist, da wir bei der Handlung relativ frei sind und eine Legende für die Story ausreichen sollte. Außerdem werden Mehrteiler seltener gespielt
Benutzeravatar
Koraph
 
Beiträge: 296
Registriert: 5. Januar 2016, 16:38
Wohnort: Stunde 4 der Legendenleiste, falls Kirr mitspielt

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Luis » 14. Juni 2017, 13:33

Vielleicht kann man die Legende nur mit 4 Spielern spielen kann.
Benutzeravatar
Luis
 
Beiträge: 318
Registriert: 21. April 2017, 14:54
Wohnort: Rietburg

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Schlafende Katze » 14. Juni 2017, 13:43

Nur mit 4 Spielern finde ich persönlich doof, wenn man weniger Leute in der Gruppe hat.

Wenn man verschiedene Kartensätze hat, kann man eine Solovariante ziemlich "einfach" mit rein bringen.

Und man kann einfach die Kartensätze nehmen an Anzahl Mitspieler.
Theoretisch wäre ja sogar fast denkbar, 5 verschiedene Sololegenden auf dem selben Plan gleichzeitig zu spielen. Als Erzähler nimmt man dann eben die jeweils andere Figur :)
So kann man sich gegenseitig aushelfen, muss aber immer auch die eigene Zeit und Aufgabe im Blick behalten.
Benutzeravatar
Schlafende Katze
 
Beiträge: 262
Registriert: 7. Februar 2016, 22:32

VorherigeNächste

cron