Zurück zur Taverne

Projekt: Das Lied des Königs

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Tarok » 11. Juni 2017, 10:56

Ja, diese Sorge ist durchaus nachvollziehbar.
Auch wenn wir dann nicht unseren Ursprungsplan umsetzen, wäre ich dabei :)

Tarok
Tarok
 
Beiträge: 147
Registriert: 29. August 2016, 07:08

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Luis » 11. Juni 2017, 11:25

Ich bin auch immer noch dabei egal mit welcher/n Story/Helden!!!
Benutzeravatar
Luis
 
Beiträge: 318
Registriert: 21. April 2017, 14:54
Wohnort: Rietburg

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Toren_Baer » 11. Juni 2017, 11:35

Ich wäre auch weiter mit dabei.
Man könnte ja z.B. überlegen, aus welchem Grund Bragor Sturmtal verlässt und nach Andor kommt...
Toren_Baer
 
Beiträge: 22
Registriert: 27. Dezember 2016, 12:52
Wohnort: Düsseldorf

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Narrator » 11. Juni 2017, 12:32

Da hat sich aber einiges getan! Ich finde Michas Kompromiss eigentlich noch besser, weil man da einfach viel weniger Beschränkungen unterliegt. Meine Idee wäre, zuerst für jeden Helden eine Art "Einführungsaufgabe" zu machen, das heißt, eine Aufgabe, bei der er am Ende auf der Rietburg steht. Da erfährt man, dass der König gerade die Rietburg verlassen hat, und die Kreaturen bereiten sich schon auf einen Angriff vor. Während die Helden dann in der Rietburg sind, können die neuen Helden andere Aufgaben erledigen. Da könnte man auch eine einzige Legende draus machen.
@Micha: Es wäre doch hoffentlich kein Problem, wenn das Finale, also der Endkampf, in der Rietburg trotzdem vorkommt, oder? Wenn nicht, denken wir uns halt was anderes aus, da gibt es sicher genug Ideen.
Benutzeravatar
Narrator
 
Beiträge: 209
Registriert: 15. April 2017, 19:51

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Schlafende Katze » 11. Juni 2017, 12:44

Ich denke, der Endkampf in der Burg wird verhältnismäßig schwierig ohne einen Spielplan der Burg. Von daher tun wir uns vermutlich eher einen Gefallen, wenn die neuen Helden sich aus der Burg raushalten und außerhalb mit Eara, Chada, Thorn und Kram in Kontakt kommen.
Benutzeravatar
Schlafende Katze
 
Beiträge: 262
Registriert: 7. Februar 2016, 22:32

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Xancis » 11. Juni 2017, 21:11

Hallo,
Ich kann michas sorge verstehen aber denke nicht, dass dies hier der Fall ist. Das Buch ist nun schon eine gute zeit lang draußen, jeder, der primäres Interesse hatte, hat es bereits gelesen. Jeder, der sowieso keine Bücher liest wird es auch nie lesen. Daran wird eine Legende nichts ändern. Demzufolge hätten filmserien, wie Herr der ringe, Harry Potter, twilight usw. Die Bücher ja auch komplett zerstört. Ich kann mir eher vorstellen, dass genau das Gegenteil der Fall war. Durch die filme wurden viele, denen die Bücher vorher kein Begriff waren erst aufmerksam darauf gemacht. Bücher, Filme, spiele sind drei so unterschiedliche Medien, die meiner Ansicht nach nur schwer verglichen werden können. Ich denke daher, dass eine solche Legende keinen negativen Einfluss auf die Verkäufe des Buches nach sich ziehen würde. Ganz im Gegenteil. Ich hätte direkt auf das Buch verwiesen und auch eine kleine Werbung an den Anfang oder das ende gestellt, dass eben genau noch einmal auf das Buch aufmerksam gemacht wird.

Auch wenn es jetzt nicht so wirkt respektiere ich die Zweifel. Ich wollte dennoch meine Sichtweise auf die Dinge darlegen. Eine parallele Legende ist eine gute Idee und sicherlich ein idealer kompromiss, bei dem ich mich jedoch größtenteils enthalten werde. Ich habe viel zeit in Andor verbracht aber nicht genug um alle Beziehungen und Zusammenhänge der einzelnen Charaktere in der welt zu kennen. Schon in rollenspielen steige ich da einfach nicht dahinter. Daher werde ich mich aus der Entwicklung wohl raus halten. Ich werde dennoch den thread verfolgen, ggf. Kann man ja dennoch das ein oder andere dazu beitragen.
Xancis
 
Beiträge: 350
Registriert: 12. Juli 2015, 15:10

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Luis » 12. Juni 2017, 13:25

Aber wie Narrator schon sagte haben wir mit den neuen Helden mehr künstlerische Freiheit
Hier erfährt man ein wenig über Fenn:
viewtopic.php?f=10&t=400
Und hier über Arbon und Kheela:
viewtopic.php?f=10&t=431
Benutzeravatar
Luis
 
Beiträge: 318
Registriert: 21. April 2017, 14:54
Wohnort: Rietburg

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Xancis » 13. Juni 2017, 15:57

Hallo luis,

Danke für die links. Es ist ja nicht nur das wissen über die helden, es geht Viel mehr um die ganzen Zusammenhänge. Welcher Held War wann wo, hat was gesehen, kann man wie verbinden? Um alles fehlerfrei zu gestalten muss man an sich Viel beachten. Aber es stimmt, es gibt eine größere künstlerische Freiheit.
Xancis
 
Beiträge: 350
Registriert: 12. Juli 2015, 15:10

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Luis » 13. Juni 2017, 16:10

Mit erfährt meinte ich sowol das als auch den Charakter und die Geschichte (Arbon wurde verbannt, Fenn ist kein guter Kämpfer, Arbon und Kheela kennen sich..)
Benutzeravatar
Luis
 
Beiträge: 318
Registriert: 21. April 2017, 14:54
Wohnort: Rietburg

Re: Projekt: Das Lied des Königs

Beitragvon Bennie » 13. Juni 2017, 21:08

naja,

die wunderschöne Geschichte um Kheelas Wassergeist sollte man aber auch nicht außer Acht lassen:

Vara, der Wassergeist
Bennie
 
Beiträge: 216
Registriert: 21. September 2016, 08:53

VorherigeNächste