Zurück zur Taverne

42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Legende)

42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Legende)

Beitragvon Moai » 3. April 2024, 15:36

Da ihr ja schon förmlich in den "Startlöchern" für die Fortsetzung steht, beginne ich heute schon mal mit dem Aufbau. Und gleich der Link zur Diskussion.

Mitspieler:
JuLei - Thorn
Galaphil - Tenaya
Phoenixpower - Grent
Moai - Aćh (+SL)

Alle bisherigen Regeln zu "Die Ewige Kälte" bleiben bestehen. Alle neuen werden im Laufe der Legende erklärt.

Die Helden verbrachten einige Tage in der Zeltstadt der Yetohe. Sie beobachteten, wie die Schamanin die Kräuter verwendete und Pulver und Tränke herstellte. Sie lernten viel über die Wirkkraft der heimischen Pflanzen.
Die Schamanin braute auch einen Trank für jene, die von der Ewigen Kälte übermannt worden waren.
Doch ihre Hoffnung wurde enttäuscht, denn die Erstarrten zu erwecken, vermochte der Trank nicht.
"Wir müssen der Ursache auf den Grund gehen!", sagte schließlich einer der Helden. "Auch hier muss es einen Winterstein geben. Den müssen wir finden! Schicken wir doch einen Falken zu Melkart am Baum der Lieder und erfragen, ob die tapferen Schildzwerge bereits einen Weg gefunden haben, den Winterstein aus Andor zu vernichten. Denn dann bestünde Hoffnung!" Und so schickten sie einen Falken nach Andor.
Bald darauf meldete sich Tranuk zu Wort: "Ehrwürdige Älteste, ich halte diese Höhle, von denen unsere andorischen Freunde berichtet haben, für äußerst verdächtig. Vielleicht liegt dieser verfluchte Stein dort?"
Die Schamanin nickte: "Möglich. Aber bedenke, es gibt viele Orte, die als mögliche Verstecke für diesen Stein in Frage kommen. Da ist der Ava, unser großer See. Dort haben unsere Verwandten eine Pfahlbausiedlung errichtet. Oder die Festung des Greifen im Gebirge? Vielleicht liegt der Winterstein dort."
Und so bracht Tranuk auf.
"Ich weiß, oh Schamanin", sagte Tranuk. "Im Süden stehen außerdem die tote Festung und der Knochenturm. Aber ich glaube, dass diese Höhle der Ort ist, an dem wir suchen sollten. Ich jedenfalls werde sie mir näher ansehen."
"Wir werden den Winterstein an den anderen Orten suchen", sagte einer der Helden. "Doch dürfen wir die Verteidigung der Zeltstadt nicht außer acht lassen. Die Kreaturen sind hungriger denn je!"


Anders als in Legende 2 sind dieses Mal wesentlich mehr Kreaturen zu Beginn auf dem Spielplan: Auf die Felder 408, 421, 423 und 443 kommen Gors, auf 415, 434 und 444 Wargors, auf 420 und 449 Steppenbüffel und auf 412 und 448 Felltrolle.

Die Helden starten in der Zeltstadt. Tranuk ist zu Beginn noch bei ihnen, wird dann aber dann vom Spielplan genommen.
Die 4 Dunklen Orte werden mit Sternchen versehen.
Am Buchstaben H (da wir sicherlich schwer spielen wollen) liegt die zusätzliche Karte "Die Gier".
Alle Helden haben 2 Stärkepunkte. 2 Stärkepunkte und ein Trinkschlauch werden noch auf die Gruppe verteilt.

Unsere Aufgaben:
1. Die Zeltstadt verteidigen.
2. Den Winterstein finden. In erster Linie durch das Erkunden der 4 Orte.

Die Heldenreihenfolge ist (zufällig bestimmt): Grent - Thorn - Tenaya - Aćh.
Grent mit dem zweithöchsten Rang beginnt.
Moai
 
Beiträge: 3987
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Legende)

Beitragvon Moai » 3. April 2024, 15:47

Hier der Spielplan bei der Spieleröffnung:
20240403_171548.jpg


Kleine Korrektur schon mal: Tranuk wird noch vom Plan genommen. Der steht uns in dieser Legende (vorerst?) nicht zur Verfügung.
Moai
 
Beiträge: 3987
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Legende)

Beitragvon Moai » 4. April 2024, 14:14

Da gefühlt Einigkeit bei den ersten Schritten besteht...

- Grent verlässt erst einmal die Zeltstadt und läuft auf 405. (1.h)
Genau genommen wurde noch gar nicht geschrieben, was Grent eigentlich tun soll. Aber mir erscheint es sinnvoller, ihn erst einmal nur 1 Feld zu bewegen. Falls bei den Schneps auf 409 und 455 zwei Schneestürme sind, würde ihn das zu weit zurückwerfen.
- Thorn tritt aus dem sicheren Unterschlupf im Lager der Yetohe heraus und ... gerät sogleich in den ersten Schneesturm. Er und Grent werden tatsächlich zurück in die Zeltstadt versetzt. (1.h)
- Tenaya müht sich durch die stetigen Winde, welche das Zeltlager umgeben... und wird dafür auf Feld 455 mit einem Stärkepunkt belohnt. (1.h)
Moai
 
Beiträge: 3987
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Legende)

Beitragvon Moai » 5. April 2024, 09:31

Fortsetzung...

bzw. zuerst eine kleine Korrektur: Tenayas Zeitstein steht bereits auf der 2. Stunde, da sie schon 2 Felder gelaufen ist.

- Aćh (da es doch keine Stunde kostet, den Takuri zu versetzen) verlässt die Zeltstadt und legt auf Feld 405 eine kurze Rast ein. (1.h)
- Grent leistet ihr auf dem gleichen Feld Gesellschaft. (2.h)
- Thorn überholt Tenaya und geht beim Wargor auf 444 kampfbereit in Stellung. (5.h)
- Tenaya folgt ihm. (4.h)
- Aćh schreitet langsam weiter bis 406 (um zu verhindern, dass T&T durch Schneestürme wieder weggeweht werden. (2.h)
- Grent macht es ihr nach. (3.h)
- Thorn lädt Tenaya zum Kampf ein (6.h/5.h): Thorn scheint noch etwas durchgefroren durch den anfänglichen Schneesturm zu sein und erzielt schwache 1,3,4. Tenaya hat ebenfalls noch etwas müde Knochen und kommt auf 2+3. Der Wargor hingegen ist ausgeruht und kampfeshungrig und wirft 4+6. Am Ende ein Ergebnis von 14:8. Der Wargor verliert 6 WP und ist in der 1. KR besiegt. Zum Glück hat Tenaya den Stärkepunkt im Schnee erhalten, sonst hätte es nicht gereicht.
Wer bekommt die Belohnung?
Tenaya hat nun noch Zeit, um den Händler aufzusuchen (und sich anschließend mit Thorn am noch zu entzündenden Feuer auf 446 aufzuwärmen).
Aćh und Grent "besuchen" anschließend den Wargor auf 415 und schicken auch ihn in die "Ewigen Jagdgründe". Ok soweit?
Moai
 
Beiträge: 3987
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Legende)

Beitragvon Moai » 7. April 2024, 10:38

- Tenaya läuft (wie Galaphil es ja zuerst geplant hatte) über das Lagerfeuer hinweg bis nach 448, wo sie sich tatsächlich einem widrigen Schneesturm ausgesetzt sieht, der sie und alle anderen Helden ein Feld in Pfeilrichtung versetzt. (7.h) Da sie auf dem Feld 446 landet, entzündet sie schon mal das dortige Feuer (-2 WP).
- Aćh setzt ihren Weg fort und geht auf Feld 415 angesichts des dort stehenden Wargors sicherheitshalber zwischen einigen weißen Warzwurzeln in Deckung. (5.h)
- Grent folgt ihr nach und sorgt dafür, dass die Hüterin gleich wieder aus ihrem Versteck herauskommt. (6.h)
- Thorn stapft mühsam durch den Schnee und gesellt sich zu Tenaya ans Feuer auf 446. (1 ÜSt)
- Tenaya geht schlafen.
- Aćh lädt Grent zum Kampf ein - der erste Würfelwurf von Grent in einem Tavernenspiel. :mrgreen: (6.h/7.h)
Aćh ist gut gerüstet für den Kampf und der Takuri an ihrer Seite (den sie vorher herbeigeholt hat) gibt ihr besondere Kraft: 5+6. Grent versucht es mit einer anderen Taktik: er beginnt mit einer Finte (gewürfelte 2) und setzt dann mit einem gekonnten Hieb nach = Würfelwurf wiederholen: eine 6. Der Wargor müht sich gegen die Attacken der Helden - 1+6 - ist für die beiden aber keine Hürde. Am Ende ein 18:8. Sieg in 1 KR.
Belohnung? Ich wäre für 4 WP für Grent, um schneller bei seinen 14 WP sein zu können.
Der Erzähler wandert auf C.
- Anschließend legen sich alle noch nicht schlafenden Helden zur Ruhe. Aćh lässt eine Stunde "verfallen", da sie auf einem benachbarten Schnep ungern einen Schneesturm riskieren möchte.

Wenn das für alle so ok ist, geht es dann mit dem Sonnenaufgang (und mit Karte D) weiter.
Moai
 
Beiträge: 3987
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Legende)

Beitragvon Moai » 8. April 2024, 15:46

Kleine Änderung noch: Aćh nutzt ihre verbliebene Stunde (+1 ÜSt.), um die Steinflöte wieder auf die Vorderseite zu drehen und anschließend damit den Takuri auf das Feld 446 zu versetzen. Damit hätte sie am nächsten Tag die Möglichkeit, Turr (der dann bei +7 SP steht) erneut zu versetzen, ohne noch 2 Stunden verbrauchen zu müssen. Mal sehen, was bei D noch so kommt. Eventuell werden wir noch weitere Kämpfe bestreiten müssen.

Aber zunächst mal zum Sonnenaufgang...
- Alle Kreaturen bewegen sich. Ein Gor und ein Steppenbüffel betreten die Höhle und werden auf dem Feld hingelegt. Im Moment ist die Zeltstadt noch von keiner Kreatur bedroht.
- Durch den "Höhleneffekt" verwandeln sich Gor und Steppenbüffel in Wargor und Felltroll. Ihre Figuren werden aufgestellt, bewegen tun sie sich aber erst beim kommenden Sonnenaufgang.
- Thorn und Tenaya erhalten je 5 Willenspunkte.
- Das "Ewige Kälte"-Plättchen wandert auf die 9. Stunde der Tagesleiste.
- Die Feuer auf den Feldern 401 und 446 erlischen.
- Der Erzähler wandert auf den Buchstaben D.
Moai
 
Beiträge: 3987
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Legende)

Beitragvon Moai » 8. April 2024, 15:55

Und nun zur Karte D:

Eine Nachricht aus dem Wachsamen Wald erreichte die Helden:
"Freunde, trotz aller Bemühungen ist es den Schildzwergen nicht gelungen, den Winterstein zu zerstören. Die Magie darin ist unfassbar stark. Dagegen konnten sie nichts ausrichten. Viele Zwerge, die es versuchten, fielen dem Eisschlaf anheim.
Diejenigen von uns, die noch nicht erstarrt sind, suchen in den Archiven nach Aufzeichnungen über den Winterstein oder einen ähnlichen magischen Gegenstand. Vielleicht hilft uns das weiter. Gebt nicht auf!
Euer Melkart"

Auch wenn dies keine gute Nachricht war, so barg sie doch ein wenig Hoffnung. Melkart hatte nicht aufgegeben und darum durften sie auch nicht verzagen.


Jeder Held erhält jetzt 3 Willenspunkte.

Da muss ich zugeben, das mit den 3 WP kommt etwas überraschend. Und für Grent bedeutet es sogar, dass er bereits jetzt die benötigten 14 WP zusammen hat, um seine FR-Fähigkeit einzusetzen. Er deckt die benachbarten Schneps auf: auf 408 ein Edelstein, auf 411 ein Schneesturm und auf 417 Brennholz.

20240408_175645.jpg
Moai
 
Beiträge: 3987
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Legende)

Beitragvon Moai » 9. April 2024, 06:21

Der 2. Tag beginnt...

- Tenaya entzündet das Lagerfeuer (-2 WP) und lädt anschließend Thorn zum Kampf ein. (je 1.h)
Zu Beginn umschwirrt Turr den Steppenbüffel und versucht ihn mit seinem feurigen Schein zu blenden... was leider nur teilweise zum Erfolg führt: Tenaya wirft gute 4+6, Thorn leicht klägliche 1,1,4. Der Steppenbüffel kommt auf 1+6. Aber am Ende reicht es und es kommt zu einem Ergebnis von 26:12. Bedeutet, der Steppenbüffel verliert 14 WP und ist direkt schon besiegt.
Wer erhält die Belohnung? (War es richtig, dass beide SP an Thorn gehen sollen?)
Der Erzähler wandert auf E und der Takuri-Marker auf die +7.

Nun ist Aćh an der Reihe und ich bin geneigt, sie ohne Umweg direkt zum Greifenfels laufen zu lassen. Wenn Tenaya noch durch die Schneps im Süden stöbert und dabei evtl. den einen oder anderen Schneesturm auslöst (oder Thorn, wenn er den See überquert), dann wirft sie das nicht Felder zurück. Im Gegenteil rückt sie so wieder dichter an die Zeltstadt ran. Was meint ihr?
Moai
 
Beiträge: 3987
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Legende)

Beitragvon Moai » 9. April 2024, 21:13

- Aćh läuft mit ihrer ersten Aktion 4 Felder auf direktem Weg zum Greifenfels (Feld 425). Dadurch wird die entsprechende Karte "Dunkle Orte" aufgedeckt. (4.h)

Die Grehon bildeten den kleinsten Stamm des Steppenvolks. Zurückgezogen und verborgen vor der Welt lebten sie in Höhlen und kleinen Steinbauten im Gebirge. Doch der Greifenfels war von jeher ihr heiligster Ort. Der Ort, an dem sie in schwierigen Zeiten zusammenkamen. Aber alle, die die Heldin hier vorfand, waren zu Eis erstarrt. Vielleicht war der Winterstein einmal hier gewesen?

Auf Aćhs Heldentafel wird ein verdeckter Zielmarker gelegt. Sobald alle 3 Zielmarker auf Heldentafeln liegen, wird die Karte "Die Stimme" vorgelesen.

Grent ist jetzt an der Reihe. Wenn er sich entschließt, den Wargor in der Höhle anzugreifen (oder den auf Feld 418), dann versetzt Aćh noch den Takuri auf das entsprechende Feld.
Moai
 
Beiträge: 3987
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 42. TavSp: "DeK - Die Spur der Macht" (Legende)

Beitragvon Moai » 11. April 2024, 20:48

Also dann...

- Grent wagt sich in die Höhle hinein, wo finstere Kreaturen auf ihn lauern. (1.h)
- Thorn marschiert durch den Schnee und gelangt bis zum Knochenturm (Feld 450). (3.h)
Dadurch wird die nächste "Dunkle Orte" Karte aufgedeckt:

Der Held staunte über diesen bizarren Turm, schien er doch gänzlich aus Knochen und Tierhäuten gebaut zu sein. Ein übler Geruch ging davon aus. Die Schamanin der Yetohe hatte von Krahdern, furchtbaren Riesen aus dem Süden, gesprochen. Wesen, die sich immer wieder in das Steppenland vorwagten, um zu plündern und Sklaven zu fangen. Vielleicht war dies einer ihrer Bauten? Ein Stützpunkt?
Lag der Winterstein hier versteckt?


Thorn erhält einen verdeckten Zielmarker, den er auf seine Heldentafel legt. Sobald alle 3 Zielmarker auf Heldentafeln liegen, wir die Karte "Die Stimme" vorgelesen.

- Tenaya betritt den Großen See auf Feld 456, doch es dauert nicht lange, bis sie auf dem glatten Eis ausrutscht und auf die Nase fällt. Dabei verliert sie 3 Willenspunkte. (2.h)
- Auf dem Rückweg zur Zeltstadt legt Aćh zunächst beim westlichen Händler einen Zwischenstop ein. (5.h) Zuvor schickt sie Turr zu Grent, um ihm in der finsteren Höhle den Weg zu weisen und ihm im Kampf zu unterstützen.
- Grent trifft in einem der Höhlenstollen auf einen Wargor und macht sich kampfbereit. (2.h)
Grent würfelt direkt eine 6, der Wargor kommt auf 4+6. Damit endet der Kampf 15:8 und der Wargor wird direkt in der 1. KR besiegt. (+1 SP für Grent?)
Der Takuri-Marker wandert auf die 0, sprich Turr beginnt einen neuen Lebenszyklus.
Der Erzähler wandert auf den Buchstaben F.
Moai
 
Beiträge: 3987
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Nächste