Zurück zur Taverne

33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 3. Juli 2022, 08:18

Moin

Galaphil hat geschrieben:Ach (Frage: hatte Ach nicht auch ein Heilkraut??? Das war doch mit ein Grund, warum wir so herumgeeiert haben, aber jetzt ist keins zu sehen) - wenn sie ein HK hat, lässt sie es auf 18 liegen, ansonsten zieht sie weiter auf 36, nimmt Selas HK auf. (4)


Zu Beginn hatten wir nur 1 HK und das hatte Sela bekommen. Aćh erhielt die beiden Flöten und Ijsdur bekam das Stundenglas.

Zu dem Plan...
Ich bin auch für diese Vorgehensweise (etwas abgekürzt):
- Sela auf 55 (mit Brunnen trinken, RS einsammeln, vorher HK ablegen) (6.h)
- Aćh auf 36 (HK von Sela einsammeln) (4.h)
- Xarites auf 23. (6.h)
- Ijsdur geht schlafen, damit er auf das Feld 39 gepustet wird und am nächsten Tag in Richtung 1. Statue (auf 45) laufen kann.
- Sela mit Eis und 1 h auf 47 (bei SA landet sie dann auf 46). (7.h)
- Aćh auf 2, um bei SA auf der 14 zu landen. (7.h) Dann schickt sie den Takuri auf die 45.
- Xarites setzt die Feuerwand ein (7.h)
- Sela geht schlafen.
- Aćh geht schlafen.
- Xarites geht schlafen (und landet bei SA in der Taverne :D ).

Sela würde ich nicht extra die ÜSt machen lassen. Von meiner Seite aus kann sie gerne auf 46 übernachten. Im schlimmsten Fall lassen wir das HK erst einmal liegen, da Ijsdur ja schon das Stundenglas hat und anschließend den Schlüssel auf ein Ablagefeld legen muss.
Nach dem SA würde ich auch vorschlagen, dass Sela und Ijsdur zuerst eine der Statuen bekämpfen (zusammen mit dem Takuri und mit Unterstützung des Hornfalken). Anschließend kann Aćh den Takuri gegen den Skral zu Hilfe holen.
Kleine Notiz am Rande, nur schon mal vorne weg: Der Wardrak müsste am nächsten Tag noch nicht zwingend bekämpft werden. Er würde beim dann folgenden SA bis zum Feld 2 laufen.

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 1878
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 3. Juli 2022, 14:39

Hallo Alle

Zuerst mal: wir sind heute selbst in unsere Sommerfrische gefahren, wo wir die nächsten 11 Tage bleiben. In der Zwischenzeit habe ich weder ein Andor, noch einen großen Bildschirm zur Hand, ich bin also, was Feldzahlen und Details betrifft, etwas im Blindflug unterwegs.

Zu meiner Überlegung punkto Sela:
Sie hat 6 WP durch die Flöte bekommen, 3 vom Brunnen auf 55, 3 vom Brunnen 45, plus das Heilkraut. Sie macht 2 ÜS, hat also 7+6+3+3-4=15WP, kann das HK Ijsdur oder Xarites schicken, und wird vom Luftelementar doch von 45 auf 43(?) geweht, also das Feld vor der Mine. Wenn Ijsdur dann auch den einen Schritt dort hinläuft, dann kann Sela ihn gleich zum Kampf einladen und wir besiegen die Statue, die aus der Mine heraus gekommen ist - dann könnte man auch gleich die Belohnung (gibt es für die Statuen überhaupt eine Belohnung?) in der Mine ausgeben und den Eingang dort freiräumen.
Das Heilkraut könnte Ijsdur natürlich auch in der ersten Kampfrunde einsetzen, wir wollen ja der Statue da schon möglichst viele WP abnehmen. Dann hätte er auch Platz für den Schlüssel (ich nehme mal an, da geht es um die Edelsteine am einsamen Turm und den Dieb).

Ja, das wir für den Wardrak einen Tag mehr Luft bekommen war Teil des Planes, abgesehen davon, dass auch der Feuerelementar erst einen Tag später weitergeht und Taverne, Markt und die Burg bedroht.

Lieben Gruß, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 3. Juli 2022, 14:55

PS: der Feuertakuri sollte doch schon +2 Stärke haben, oder?
Galaphil
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 4. Juli 2022, 02:15

Können wir so machen.
Allerdings würde ich lieber Sela und Ijsdur auf der 45 treffen und dort zuerst die Statue und dann den Dieb bekämpfen lassen. Letzteren werden die beiden auch ohne den Takuri besiegen können. Beim Schlüssel (mit dem ein Held den Verlassenen Turm betreten muss) reicht es ja, wenn wir ihn erst einmal nur in unserem Besitz haben. Wann wir zum Turm gehen, das können wir noch später entscheiden.

Ja, der Takuri steht bereits auf +2 (nach dem Sieg über den Gor)
LG Moai
Moai
 
Beiträge: 1878
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 4. Juli 2022, 07:28

Hallo Moai
Darf ich fragen, warum?
Ich sehe jetzt absolut keinen Vorteil darin, es kostet im Gegenteil mehr Zeit, weil sowohl Sela (1h) als auch Ijsdur (2h) erst dorthin laufen müssen, während auf 43 Sela dann automatisch steht und Ijsdur nur eine Stunde braucht.

Und wir könnten das Heilkraut auch miteinsetzen, um den Kampf abzukürzen.
Galaphil
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 10. Juli 2022, 15:12

Hallo Moai

Ich würde noch mal gerne nachfragen, warum du 45 für das bessere Feld gehalten hast. Ich habe gesagt, warum ich 43 für besser halte, aber mich würden deine Beweggründe interessieren.

Ich glaube übrigens schon, dass wir das Heilkraut brauchen können. Mit etwas Pech, wenn Sela nur eine 6 und Ijsdur eine 1 würfelt und der Hornfalke eingesetzt ist, dann kann das Heilkraut den Unterschied ausmachen, ob die Statue danach mit einem oder zwei schwarzen Würfel würfelt.

Liebe Grüße, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 17. Juli 2022, 19:04

Nachdem die Woche hier Funkstille war und angesichts der Tatsache, dass heute ein weiteres Tavernenspiel siegreich beendet wurde, fange ich mal an, bis zur nächsten Aktualisierung vorzuplanen:

Ijsdur beginnt den Tag, legt einen Eisblitz auf seine SP-Tafel und zieht nach 43 (1h)
Kurzer Einschub: Ich bin mir nicht sicher, Moai, wieso du meinst, dass wir das Heilkraut bei diesem Kampf nicht brauchen werden. Sela und Ijsdur haben beide je 2 SP, ich glaube, da kommen noch 5 vom Eisblitz dazu und 3 vom Phoenix. das sind dann plus 6 gegenüber der Statue. Mit dem Hornfalken haben wir eine Runde die Chance, der Statue einen schwarzen Würfel wegzunehmen. Dann haben wir also Schwarzer Würfel gegen Schwarzer Würfel, und für Ijsdur kommt noch 1-4 hinzu. Die Statue muss aber in einer KR mindestens 9 WP verlieren, damit sie auch ab der zweiten Runde maximal einen Würfel zur Verfügung hat. Da würde ich lieber das Heilkraut miteingesetzt sehen.
Alternativ würde ich dann doch vorschlagen, dass wir noch einen dritten Helden zum Kampf hinzuziehen. In der Zwischenzeit könnte Sela den Dieb nach 43 rutschen lassen und Ijsdur zum Kampf gegen diesen einladen (das halte ich für machbarer).
Ach holt den Takuri zu sich. Xarites läuft zu Ach und Skral, sie besiegen den Skral zusammen, und während Ach den Takuri wieder nach 43 zurückschickt läuft Xarites (mit Hilfe des Stundenglases) nach 43 und wir bekämpfen zu dritt die Statue.
Und in der Zwischenzeit kann Sela ja dank der Portale nach 83, die Juwelen holen und wieder zurück zum Kampf.
Ijsdur entfernt das Geröll in 71, sodass wir freien Zugang zur Zwergenmine haben.

So etwa wäre mein Plan.
Was haltet ihr davon, oder geht ihr anderen davon aus, dass die Statue zu zweit tatsächlich so leicht zu besiegen sein wird?
Galaphil
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 19. Juli 2022, 08:22

Hallo Galaphil

Zuerst mal zu deiner "nicht beantworteten Frage":
Galaphil hat geschrieben:Hallo Moai

Ich würde noch mal gerne nachfragen, warum du 45 für das bessere Feld gehalten hast. Ich habe gesagt, warum ich 43 für besser halte, aber mich würden deine Beweggründe interessieren.


Im Nachhinein konnte ich jetzt keine wirklich gravierenden Unterschiede in der Vorgehensweise erkennen, von daher war es mir gleich, wie Sela nun läuft. Ich glaube, mir ging es nur darum, dass wir die Gelegenheit gleich nutzen sollten, wo Dieb und Statu e auf dem gleichen Feld stehen und von dort könnten Sela und Ijsdur mit einem Eiszauber gleich hinunter zur nächsten Statue rutschen. Aber letzten Endes kommt es von den Stunden her fast auf das gleiche raus, also habe ich nach deiner Vorgehensweise aktualisiert.

Dann zur "Funkstille". Um ehrlich zu sein wollte ich mich jetzt erst mal ein wenig aus der Planung raushalten, weil ich die Legende ja doch noch recht gut kenne und so ungefähr weiß, was bei welchen Buchstaben so passiert. (Und es fällt dann doch schwer, dies völlig zu ignorieren). Da ich aber auch nicht weiß, was jetzt mit Okc und Schattenhexe ist (klar, es ist Ferienzeit - jedenfalls bei uns in Norddeutschland - und ich kann mir gut vorstellen, dass wenig Zeit für TavSpiele ist, aber eine kurze Benachrichtigung wäre schon schön gewesen), wollte ich mich jetzt doch noch etwas beteiligen.
Ich gebe dir Recht, dass es wohl etwas knapp bzw. knifflig werden könnte, nur zwei Helden gegen die erste Statue zu schicken. Was auf der Karte leider nicht explizit steht, ist, dass die Statuen immer mit zwei Schwarzen Würfeln werfen. Von daher würde eine sehr wahrscheinlich 2. KR also für zwei Helden wohl recht schwer werden. Da ich aber das HK so früh ungern einsetzen möchte, schlage ich auch vor, einen dritten Helden zu Hilfe zu nehmen. Und an dieser Stelle würde ich dann gerne von unserem ursprünglichen Plan abkommen, und statt Aćh lieber Xarites zum Holz holen schicken. Er hat ja noch 2 Gold im Gepäck und mit den 4 Gold vom Skral kann er sich 3 SP kaufen und hätte dann genug, um einen 4er-Stamm zu tragen. Natürlich hatten wir Aćh den ersten SP gegeben, damit sie dann irgendwann das Holz tragen kann. Aber letzten Endes schadet es ja auch nicht, wenn sie 3 SP zum Kämpfen hat.

Die Idee mit dem Eiszauber auf das Feld 45 gefällt mir. Der Dieb würde dann auf die 43 rutschen und die Statue von 45 auf das Feld 39. Da sie sich nicht selbstständig bewegt, wird auch kein Geröllplättchen auf 45 und 43 gelegt werden.
Moai
 
Beiträge: 1878
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Moai » 19. Juli 2022, 08:46

Mein Plan sähe jetzt so aus:
- Ijsdur geht nach 43. (1.h) Vorher legt er einen Eisblitz auf seine Stärkeleiste.
- Sela zaubert das Eis auf 45, Dieb rutscht auf 43 und die Statue auf 39. Dann lädt sie Ijsdur zum Kampf gegen den Dieb ein (2.h + 2.h) Zunächst mal nimmt sich Ijsdur den Schlüssel.
- Aćh holt den Takuri zu sich auf die 14 und muss leider 1h passen (1.h)
- Xarites kommt zu ihr und dem Skral. (2.h)
- Ijsdur räumt schon mal das Geröll von 71 weg. (3.h)
- Sela läuft nach 39. (3.h)
- Aćh und Xarites kämpfen gegen den Skral (2.h + 3.h) Hoffentlich nur 1 KR. Dann setzt Aćh die Andorische Flöte ein, um sich und Xarites nochmal ein paar WP zu geben.
Kurze Aktualisierung, um zu erfahren, was bei D passiert.
- Xarites nimmt sich alles Gold und geht zum Händler, wo er sich 3 SP kauft. (4.h)
- Ijsdur geht nach 39. (4.h)
- Sela muss leider passen und auf Aćh warten. (4.h)
- Aćh läuft gesellt sich zu Ijsdur und Sela auf 39, sie nutzt die Macht des Stundenglases, um 3 zurück zu erhalten, reaktiviert die Steinflöte und holt den Takuri (der jetzt sogar +5 SP hat) zu sich. (am Ende 6.h)
- Xarites läuft auf das Feld 24 und sammelt den Baumstamm ein. (7.h)
- Ijsdur lädt Sela und Aćh zum Kampf gegen die 1. Statue ein. Wir nutzen den Hornfalken, um der Statue einen Würfel abzunehmen. Je nachdem dauert der Kampf 1-2 KR. Also (5.h+5.h+7.h/6.h+6.h+ÜSt) Je nachdem, wie es läuft, können wir immer noch entscheiden, ob Aćh ihr HK einsetzt oder nicht.
Weitere Aktualisierung, weil durch das Besiegen der Statue eine weitere Karte ausgelöst wird.
- Sela tauscht bei Ijsdur einen RS mit dem Schlüssel aus und teleportiert sich auf das Feld 73 und läuft zum Verlassenen Turm. (6.h/7.h)
Weitere Aktualisierung? Oder es wird erst jetzt aktualisiert und wir sparen uns die A. nach dem Kampf mit der Statue?
- Aćh läuft nach 38 (1ÜSt), um bei SA auf die 39 geweht zu werden.
- Xarites macht sich auf den Weg zum Brunnen (2ÜSt), wo er aber 3 WP zurück erhält.
- Ijsdur läuft ebenfalls nach 38 (6.h/7.h).
- Sela geht entweder schlafen oder nutzt das 2. Portal, um sich wieder aus dem Turm raus zu teleportieren. Z.B. könnte sie sich auf die 45 teleportieren, von dort aus auf die 43 rutschen und dann noch 1h/1Üst auf die 39 (oder auf 38?) zu laufen. Das hängt natürlich von der Karte "Eisjuwelen" ab.
- Aćh geht schlafen.
- Xarites läuft in die Burg (3.Üst). Dort ist er sicher vor den Winden des Luftelementars und wäre auch bereit, um am nächsten Tag gegen den Wardrak zu kämpfen.
- Ijsdur geht schlafen.
- Sela geht schlafen.
- Xarites geht schlafen.
Der Plan ab der 1. Aktualisierung (nach dem Skral-Kampf) ist natürlich nur vorläufig und soll nur zeigen, wie ich mir die weitere Vorgehensweise so vorstelle. Ob sich da etwas ändert/ändern muss, sehen wir dann, wenn wir den Skral besiegt haben.

LG Moai
Moai
 
Beiträge: 1878
Registriert: 15. Februar 2016, 17:25
Wohnort: Auf der Insel der Steinköpfe

Re: 33. TavSp: Zorn der Elemente (Disk.)

Beitragvon Galaphil » 19. Juli 2022, 09:40

Hallo Moai

Ja, damit bin ich bis auf eine kleine Änderung einverstanden: ich würde es für sinnvoller halten, wenn Sela nach dem Kampf gegen den Dieb nicht auf 39 läuft, sondern von 43 aus das Portal nutzt, die Edelsteine abholt, sich wieder zurück portalisiert und dann nach 39 rutscht/läuft, wo sie dann mit Ijsdur und Ach kämpft, ohne dass sie eine ÜS braucht. Dann muss sie nicht hin und herlaufen und auch nicht passen.

Ansonsten bin ich mit deinem Plan einverstanden.

Liebe Grüße, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

VorherigeNächste