Zurück zur Taverne

Ridn oder Sternenschild?

Ridn oder Sternenschild?

Beitragvon Trollerei » 22. Januar 2022, 13:32

Hey,
ich wollte mal bei etwas erfahreneren Andoris nachfragen, welche Erweiterung ich mir zuerst holen sollte, RidN oder Sternenschild. Chronolisch wäre ja, glaube ich, der Sternenschild an der Reihe, aber den habe ich schon mit Freunden gespielt. Außerdem finde ich die RidN Spielmechaniken (Ruhm etc) sehr interresant.Empfehlungen wären nett!

VG Trollerei
VG Trollerei
Trollerei
 
Beiträge: 265
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: in den tiefen der andorverpackung

Re: Ridn oder Sternenschild?

Beitragvon Taris Norr » 22. Januar 2022, 15:37

Hallo Trollerei

Sternenschild hat mMn den größten wiederspielwert von allen Andor-Legende, da er so variabel ist. Ich habe ihn drei oder vier mal gespielt und das vor ein paar Jahren, seitdem ncith mehr, da er mir nicht sehr gut gefallen hat. Es war schon nett, mal die gesamten verschiedenen Verionen der Karten auszuprobieren, aber die Story der Legende gefällt mir ehrlich gesagt nicht.
RidN ist jedoch eine meiner Lieblingserweiterungen. Ich finde die Mechaniken von Ruhm sehrt toll und habe es auch immer genossen, keine Ereignisskarten mehr vorlesen zu müssen, da diese meist negativ waren. Es enthält meine lieblingslegende (Legende 9) und ist alles in allem eine Solide Erweiterung. Hier jedoch noch ein Tipp: Spiele RidN nur, wenn du mehr Helden als nur die Grundspielhelden hast, denn sonst muss irgendwer Stinner spielen (mein absoluter Hass-Held). So ging es mir früher nämlich immer. In unserer Spielegruppe (Familie) gab es eine feste Ordnung, wer welchen Helden gespielt hat. Ich war früher immer Kram, den ich sehr mochte und musste dann im Norden immer mit Stinner spielen, den ich nicht leiden konnte. Wenn du also keine Lust hast den oberlangweiler (Stinner) zu spielen, dann lad dir davor einen Helden hier aus dem Forum runter. Da gibt es ja genug.

LG Ragomtier
Benutzeravatar
Taris Norr
 
Beiträge: 159
Registriert: 9. Juni 2020, 11:04
Wohnort: Niergends, früher einmal in Rundon

Re: Ridn oder Sternenschild?

Beitragvon Meres » 22. Januar 2022, 15:44

Hallo Trollerei und herzlich Willkommen in der Taverne,
meine Empfehlung gründet sich auf zwei Fragen.
Wie viele verschiedene Bedrohungen für den Sternenschild hast du schon gespielt? In der Box selbst sind sechs enthalten, doch in der Taverne gibt es noch etliche von den Tavernenmitliedern erdachte andere.
Bist du bereit viele neue Regeln zu lernen, die in der Nordbox auf dich zukommen?
Hast du beim Sternenschild spielen auch auf die Geschichte geachtet? Sonst gibt es einen unschönen Geschichtssprung.
Du solltest mMn mindestens zwei Bedrohungen gespielt haben, bevor du dich in den Norden aufmachst. Außerdem brauchst du eben die Aufnahmefähigkeit für Neues. Die Geschichte ist relativ unwichtig, aber wenn du vorhast dich weiter in die Welt von Andor reinzuarbeiten, wirst du kaum den Erwerb beider Produkte verhindern können.
Ich kann dir ansonsten auch empfehlen erst Mal Fan-Helden oder Fan-Legenden (kostenlos in der Taverne erhältlich) für Teil 1 (Die Legenden von Andor) auszuprobieren.
Ich hoffe, dass dir das obig geschriebene ei deinem „Dilemma“ weiterhilft.

Liebe Grüße, Meres
Benutzeravatar
Meres
 
Beiträge: 203
Registriert: 7. Januar 2022, 17:29
Wohnort: Die sonnigen Felder Tulgors

Re: Ridn oder Sternenschild?

Beitragvon TroII » 22. Januar 2022, 16:26

Hallo Trollerei,

ich würde diese Frage vor allem davon abhängig machen, mit welcher Spielegruppe due Andor spielst.

Du schreibst, dass DU den Sternenschild schon gespielt hast. Wie ist es denn mit denen, mit denen du Andor sonst so spielst? Ist das die besagte Freundesgruppe? Deine Familie? Oder hast du keine feste Gruppe und spielst die Legenden alleine weiter?

Abhängig davon würde ich nämlich sagen: Wenn du eine feste Gruppe hast, die den Sternenschild noch nicht gespielt hat, würde ich zuerst mit dem weitermachen. Wenn der Sternenschild aber allen Mitspielern schon bekannt ist, dann könnt ihr euch in den Norden wagen! :D

Natürlich kann man auch vorher den Sternenschild beliebig oft durchspielen, oder einen kleinen Zeitprung machen und den Sternenschild ignorieren. (DRidN ist auch ohne verständlich.) Ganz falsch machen kannst du nichts. Aber meine persönliche Empfehlung kennst du.

Ach so, und bevor ihr in den Norden zeiht (und nach dem Sternenschild) solltet ihr unbedingt noch den Kampf um Cavern spielen! 8-)

PS: @Ragomiter: Also, ich hatte mit Stinner nie ein Problem, aber Geschmackssache. Das "Problem", das du schilderst, tritt aber ohnehin nur bei 4 Spielern auf, und es lässt sich leicht beheben, indem man noch Orfen dazunimmt. Im Norden finde ich ihn (mit Bogen ausgestattet) ohnehin noch besser als im Grundspiel. ;)
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 3958
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Ridn oder Sternenschild?

Beitragvon Trollerei » 22. Januar 2022, 18:26

Vielen dank für die schnelle hilfe,
Das bin ich von anderen foren nicht gewöhnt.
Ich glaube nicht, dass die neuen dridnmechaniken für mich und meine spielgruppe ein problem sind bzw waeren, also werde ich mich vorraussichtlich für dridn entscheiden. Eine frage noch an troll: wird für der kampf um wieauchimmerdaszwergengebiet heißt sternenschild material benötigt oder reicht das grundspiel aus?
VG, Trollerei
VG Trollerei
Trollerei
 
Beiträge: 265
Registriert: 22. Januar 2022, 13:23
Wohnort: in den tiefen der andorverpackung

Re: Ridn oder Sternenschild?

Beitragvon Galaphil » 22. Januar 2022, 18:41

Hallo Trollerei

Dann noch mein Senf:
Bei Kampf um Cavern brauchst du kein extra Material, das Grundspiel reicht.
Ich persönlich habe den Kampf um Cavern nicht sehr herausfordernd gefunden, weshalb ich ihn nicht unbedingt empfehlen kann, außer man will alles durchspielen.

Zur Frage Sternenschild oder RidN: persönlich würde ich sagen, dass RidN viel besser ist, auch wenn Sternenschild eine sehr hohe Varianz besitzt. Wenn es ein festes oder ist, dann RidN.

Zu Ragomiters Abneigung gegen Stinner: ich kann das absolut nicht nachvollziehen. Stinner ist im Norden und mit dem Schiff fast unverzichtbar, da man sonst sehr viele Extra-Stunden braucht und einem im Norden (und noch mehr in Hadria) die Zeit sehr knapp wird. Mit Eara und Stinner habe ich die ganze Box durchgespielt und gewonnen. :D

Lieben Gruß, Galaphil
Galaphil
 
Beiträge: 3667
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Re: Ridn oder Sternenschild?

Beitragvon Kar éVarin » 23. Januar 2022, 18:20

Hallo Trollerei,

als "Must Have" würde ich beide Erweiterungen bezeichnen ;9
Ansonsten kommt von den anderen schon sehr viel Wahres. Ein neuer Punkt jedoch: Wenn du auch gerne Fan-Legenden spielst/spielen würdest, ist der Sternenschild auf dauer unverzichtbar. Als erste Erweiterung und mit sehr viel Material ist er einfach bei vielen Legenden dabei.

Als ich letztes Jahr einem Freund neues Andor-Material geschenkt habe, habe ich bewusst nicht zu RidN sondern zum Sternenschild und den Neuen Helden gegriffen, obwohl seitdem so viel neues und gutes erschienen ist, u.a. RidN. Für mich sind diese beiden einfach irgendwie die Klassiker.



@Ragomiter:
Ich kann nachvollziehen, dass du von Kram kommend erstmal mit Stinner nicht so zurecht gekommen bist. Kram ist schlichtweg ein Kämpfer, während Stinners Fähigkeit sich rein auf die Bewegung bezieht. Dass daraus eine Abneigung gegen diesen Helden entsteht, ist in Ordnung. Deine Meinung, sagt keiner was dagegen.
Wenn du jetzt aber andere Andori in dieser Heftigkeit vor Stinner warnst, dann finde ich persönlich das nicht so toll. Meiner Erfahrung nach gibt es von der Stärke, der Wertigkeit der Helden kaum Unterschiede, jeder ist in seiner Form einmalig, jeder ist gut, manche können in manchen Situationen besser Punkten, andere sind vielleicht für manche Legenden weniger zu empfehlen, ja, aber im Schnitt, über alle Legenden hinweg, sticht in meinen Augen kein Held heraus, weder nach oben, noch nach unten (Jarid ist vielleicht etwas zu stark und die MH hab ich noch nicht gespielt). Der größte Unterschied ist eher, wie sich die Helden spielen lassen, wie komplex sie sind, da gibt es durchaus Unterschiede. So sind Arbon und Drukil zB etwas spezieller zu spielen. Aber richtig eingesetzt sind sie sehr stark!
Es ist also, wie schon so oft auch von anderen Andori erwähnt, nicht der Held, der sich dem Spieler und der Taktik, sondern der Spieler mit seiner Taktik, der sich dem Helden anpassen muss. Nicht immer ganz einfach und nicht zu jedem Spieler passt jeder Held, aber für mich liegt auch da gerade einer der Reize des Spiels.

Nun speziell zu Stinner: Gib ihm noch eine Chance, er ist das ganze Gold, das Kram in die Mine trägt, Wert!
Gerade, wenn es darum geht, den Klippen oder vorstehenden Küstenlinien auszuweichen, ist Stinner da! Wenn man gerade so nicht zu einer Kreatur kommt, kann Stinner dieses letzte Feld machen, noch bevor er den Kampf beginnt. Man muss etwas taktieren, welcher Held nun was genau macht, wer wohin segelt, damit Stinner die richtige Zusatzbewegung machen kann, aber das lohnt sich. Bei mir geht es sogar soweit, dass ich fast beleidigt bin, wenn ich die Extrabewegung verfallen lassen muss, weil alles perfekt ist.
Schau ihn dir doch nochmal an, vielleicht hast du ja auch ein Detail übersehen, dass ihn schwächer macht. Er kann immer vor oder nach seiner eigentlichen Aktion (Lauf [Segeln]/Kämpfen) eine Zusatzbewegung machen, das ist oft das Zünglien an der Waage!


Herzliche Grüße
Kar


PS: Vielleicht sollte ich irgendwann mal eine Rubrik "Plädoyer für einen Helden" machen. Arbon und Stinner hab ich jetzt schon ;)
Benutzeravatar
Kar éVarin
 
Beiträge: 1919
Registriert: 5. September 2017, 05:59
Wohnort: In einem gemütlichen Heim ganz nah bei Freunden ;)

Re: Ridn oder Sternenschild?

Beitragvon Dwain Zwerg » 23. Januar 2022, 21:22

Galaphil hat geschrieben:Ich persönlich habe den Kampf um Cavern nicht sehr herausfordernd gefunden, weshalb ich ihn nicht unbedingt empfehlen kann, außer man will alles durchspielen.
Hallo Galaphil,
Troll ging es mit seiner Empfehlung sicherlich nicht um die Komplexität (wie man auch hier unschwer erkennen kann), sondern eher darüber, dass es für die Story praktisch ein Muss ist, da es einerseits den Epilog zum ersten Teil der Trilogie und den Prolog für den zweiten Teil der Trilogie und - seit neuestem - auch die Möglichkeit bietet die vL2 gekonnt draufzukonstruieren.
LG,
Dwain
Dwain Zwerg
 
Beiträge: 757
Registriert: 20. Oktober 2018, 11:26
Wohnort: HH

Re: Ridn oder Sternenschild?

Beitragvon TroII » 23. Januar 2022, 22:00

Hallo Galaphil und DwainZwerg,

je, so war es gemeint, danke.

Der Kampf um Cavern ist einfach eine perfekte Brücke zwischen Grundspiel und DRidN, zumal im Einführungscomic noch erwähnt wird, was aus den Helden in den letzten Jahren so geworden ist. :)

Allzu schwer ist die Legende in der Tat nicht - siehe auch mein Spielbericht hier (am Ende, schon im PS). ;)

Gruß, Troll
Benutzeravatar
TroII
 
Beiträge: 3958
Registriert: 16. März 2015, 17:50
Wohnort: In einer gemütlichen Höhle im Grauen Gebirge (Im Sommer im Rietland)

Re: Ridn oder Sternenschild?

Beitragvon Galaphil » 23. Januar 2022, 23:36

Hallo Dwain Zwerg

Dem hatte ich auch nicht widersprochen. Ich hab unseren TroII schon richtig verstanden. ;-)
Schließlich kenn ich ihn schon lange genug und wir haben uns in Gildas Taverne schon viele Diskussionen geliefert. :)
Galaphil
 
Beiträge: 3667
Registriert: 11. Oktober 2015, 20:46

Nächste